Jump to content

Moto GP 2022


duc dich
 Share

Recommended Posts

Zumindest hat die Aktion von Marquez den Grundstein für ein fast perfektes Wochenende für die Ducati Werksmannschaft gelegt. Fabios Vorsprung ist auf 11 Punkte zusammengeschmolzen.

Ansonsten finde ich, kann man einem Werksfahrer nicht den Vorwurf machen zu ambitioniert zu fahren. Marquez macht das wofür er bezahlt wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Ductal:

Für mich ist es völlig egal, ob er von Hinten rempelt, oder eben, wie gesehen, übermotiviert, seinem momentanen Zustand keineswegs angemessen, am Kabel zieht und quer steht. Dabei eben doch die Linie von FB quert! Was fällt den Reifen überhaupt ein, nicht warm genug zu sein, EMPÖREND!


Aha, selbst im Strassenverkehr ist derjenige Schuld der mir hintendrauf fährt. Davon abgesehen, jemand zu verurteilen weil er einen Rutscher hatte, ist sowas von Ahnungslos dass es kaum mehr zu toppen geht. 
Zum Glück bist du und deine Meinung weder relevant noch massgebend. 
Niemand verurteilt MM, von bestrafen ganz zu schweigen. 

Es war schlicht und einfach ein Rennunfall, so wie es alle gesehen haben bis auf die MM Hater. 

Dunning-Kruger-Effect at its best. 

 

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Ich betrachte das auch als normalen Rennunfall.

 

Was ich allerdings nicht verstehe:

Solche Unfälle in den ersten Kurven nach dem Start gibt es ja bei fast jedem Rennen.

Warum vergrößert man nicht den Abstand zwischen den Startplätzen in Längsrichtung um jeweils 1 Meter ?

Dann würde nicht so ein komprimierter Pulk auf die ersten Kurven zufliegen, sondern die Situation wäre deutlich entspannter.

Wäre doch kein großer Aufwand, die Abstände der Startplätze zu vergrößern ...

Link to comment
Share on other sites

@Powerslide

Im Gegensatz zu Deiner Meinung, die ist ja schließlich Systemrelevant.

In einem hast Du allerdings recht, ich kann den Suppenstar nicht mehr ab, würde ihn lieber heut als morgen vom GPSort ausgeschlossen sehen.

Das war zu seinen Anfangszeiten, als sebst DU noch dafür plädiertest, ihm eins reinzuwürgen mal anders!

Der Bursche ist schlicht eine Gefahr für seine Mitstreiter. Und dumm genug nicht mal zu merken, dass es auch um seine Gesundheit geht:

O-Ton MM:"Deshalb war mir klar: Früher oder später wird der erste Crash passieren. Später wäre mir lieber gewesen…Aber ich muss das akzeptieren."

 

Du solltest mal die Absauganlage in der Werkstatt aktivieren. Zuviel Co² ist ungesund.

Edited by Ductal
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Der Jens:

Warum vergrößert man nicht den Abstand zwischen den Startplätzen in Längsrichtung um jeweils 1 Meter ?

Dann würde nicht so ein komprimierter Pulk auf die ersten Kurven zufliegen, sondern die Situation wäre deutlich entspannter.

Wäre doch kein großer Aufwand, die Abstände der Startplätze zu vergrößern ...

Um das zu verhindern, müsste man das grundsätzliche Startkonzept ändern. Statt stehend dann aus dem Rollen heraus starten, wie es in einigen PKW Serien gemacht wird.

 

Wenn du aber stehend startest und zusätzlich die Abstände vergrößerst, werden die letzten mit noch mehr Tempo auf die erste Kurve bremsen, und das beisst sich mit dem Platzbedarf und den Bremspunkten der vorderen Starter, ergo noch mehr Tempodifferenz.

 

Umgekehrt die Abstände zu verringern hat aber das Problem, dass nicht alle gleich gut starten. Jmd der schlecht weg kommt oder erst Recht, wenn er wegen irgendwas gar nicht weg kommt, hat ja heuer schon das Problem, dass er evtl von hinten abgeschossen wird. Wenn du die Abstände verringerst, kann kaum noch jmd ausweichen. Von daher: da kannst du kaum was sicherer machen, ohne die Spannung zu nehmen.

Link to comment
Share on other sites

Der Witz an der Geshichte ist ja, Binder fuhr am Start 2m vor MM, der kam mit der gleichen Aktion durch und wurde am Ende 4.! Ist der auch eine Gefahr für seine Mitstreiter?

Und nein, MM ist keine Gefahr für seine Mitstreiter, es ist immer noch so, dass Rennsport nach wie vor gefährlich ist. Das steht auch auf jedem Permanent Paddock Ausweis. Siehe das Moto2 Rennen, da lagen schon nach zwei Kurven 4 Fahrer da. 



 

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb hawkster:

... Wenn du aber stehend startest und zusätzlich die Abstände vergrößerst, werden die letzten mit noch mehr Tempo auf die erste Kurve bremsen, und das beisst sich mit dem Platzbedarf und den Bremspunkten der vorderen Starter, ergo noch mehr Tempodifferenz.

Mehr Tempodifferenz schon, aber eben auch mehr Abstand. Die vorderen sind dann schon durch die Kurve durch, wenn die hinteren mit etwas mehr Geschwindigkeit ankommen.

 

Wenn die Spannung daraus besteht, daß man Unfälle beobachten kann, dann würden die größeren Abstand natürlich die Spannung reduzieren.

Drum habe ich ja auch nur 1 Meter mehr vorgeschlagen ...

Link to comment
Share on other sites

MMs Rutscher war nichts besonderes, unx wäre nicht der Rede wert, wenn er nicht total unnötig gewesen wäre.

Marc war im Quali nicht in der Lage über den 13. Platz hinaus zu kommen. Desweiteren ht er mit der WM momentan nichts zu tun. Sein Arbeitsgerät ist auch nicht auf der Höhe. Und er braucht mal wieder Rennrunden.

 

Es wäre also schlau gewesen, sich in der ersten Runde mal etwas zurück zu nehmen. Das ist nicht seine Art, aber deshalb trotzdem falsch. Das es jetzt den WM Führenden traf, war Pech, könnte am Ende die WM entscheiden.

 

Manchmal steht einem halt sein Ego im Weg. 

 

Ich bleibe bei meiner schon vor einigen Monaten geäusserten Einschätzung, dass MM keinen Titel in der MotoGp mehr holt.

 

Ralf

 

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Beim WSBK Rennen hat doch unser Allwissende Forums Rennsport Gott noch reklamiert das Rea ein 💩-haufen im kopf haben muss das er sich in den WM kampf einmischt obwohl er nicht mitspielen kann.

(da war ich ja ganz bei ihm)

aber dort habe icv auch gesagt wie blind er sei.

Und nun hat er es ja wieder bewiesen.

Ein Schwachkopf der nicht um die WM fahren kann, muss ums verrecken mit denen kämpfe  und sich einmischen. 

 

Wobei, wir wissen es ja alle nicht.

Evtl. war das heute ja nur ein Trainingslauf. Es ging nicht um die Rundenzeit, sondern ob das mit dem Kegeln noch geht...

 

 

 

Wenn einer merkt das seine Karre nicht richtig funktioniert hat er die strecke zu verlassen ohne die anderen zu gefärden.

Damams bei einem richtigen Superstar und ehemaligen mehrfachchampion wurde genau das in Mugello mal gerügt als er etwas qualmend über die Zielgerade fuhr....

Aber eben, es kommt halt immer darauf an wer sich wie ein Arsch verhält....

  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

Den ersten Unfall sehe ich noch als Rennunfall, allerdings absolut unnötig. 

Marquez spielt in der WM dieses Jahr absolut keine Rolle mehr und dann braucht man in meinen Augen nicht versuchen extrem aktiv einzugreifen, mit dem Wissen, dass der Reifen noch nicht in seinem Fenster ist. 

Gerade wenn es nicht um die WM geht sollte das Bestreben schon sein, anzukommen. 

 

Das Nakagami abgeräumt wurde weil der Karren nach links zog ist meinen Augen allerdings absoluter Nonsens. 

Dazu sollte man sich die Zeitlupe angucken und da sieht man sehr genau wie nach dem ersten Rempler nach links geschaut, Nakagami also definitiv gesehen wird und sich dann nach links gelehnt wird. Direkt darauf der schnelle Abgang Nakagamis. 

 

Wenn wir nun in Physik etwas aufpassen, merken wir, ein Motorrad welches nach links zieht wird definitiv nicht stabilisiert wenn man sich nach links lehnt und damit den Schwerpunkt auch noch ungünstig verlagert. 

Ergo wurde da Nakagami definitiv runter gefahren wenn man sich die Zeitlupe nüchtern anguckt. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Stolle1989:

Marquez spielt in der WM dieses Jahr absolut keine Rolle mehr und dann braucht man in meinen Augen nicht versuchen extrem aktiv einzugreifen, mit dem Wissen, dass der Reifen noch nicht in seinem Fenster ist. 

Wie stellt ihr euch das denn realistisch vor? Marquez war beim Zeitpunkt des Unfalls 6., Quartararo war 7. Hätte Marquez nach dem Qualifying* freiwillig als Letzter starten sollen und sicherheitshalber den anderen 20sek Vorsprung gewähren sollen?

 

 

*Laut Speedweek hätte er es wohl ins Q2 geschafft, wenn seine letzte Runde wegen gelber Flaggen nicht annuliert worden wäre, was in der Vergangenheit ja auch schon andere zurück warf. Kombiniert war er rein von den Zeiten her auch nicht 13., aber ihr kennt diese seltsame Q1&2 Berechnung ja selbst. Will sagen: mag zwar sein, dass er diese Saison nicht mehr Weltmeister wird, aber außerordentlich langsam oder gar konkurrenzlos war er nicht, und zu den Reifen: mag zwar schwer vorstellbar sein, aber die waren bei allen anderen auch noch nicht im idealen Temperaturfenster.

 

 

Mal nebenbei: unerwartet starker Dritter Platz von Aleix ✌️

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Sehr lustig die Annahme, dass einer der in der WM keine Rolle spielt, sich herauszuhalten hat. Was für unfassbarer Nonsens! 
Im GP fährt jeder für sich, sein Team, seine Sponsoren, seinen Hersteller. Das ist das eine, das andere ist der Umstand, dass ein MM nach 2 Kurven doch nicht mal ansatzweise weiß, wer hinter ihm fährt. Das weiß zu 90% zu dem Zeitpunkt keiner, weil ja niemand Spiegel montiert hat. 
Diesen Unfug von wegen nicht in die WM einmischen war 2015 schon Blödsinn. 
1. will niemand Rennsport sehen, wo jemand einen besser in der WM platzierten vorbeiwinkt, noch 2. Fahrer die solchen Quatsch auch noch unterstützen. 
Wenn ein Fahrer einen WM Aspiranten besiegt, dann gehört das zum Rennsport wie der Käse auf die Pizza. 

Davon abgesehen, ln der Moto2 lagen nach 2 Kurven bereits 4 Fahrer da. Da sagt auch niemand was. Den MM-Hatern geht es nämlich nur um den Namen MM. Bei Nakagami in Barcelona als der Rins und Bagnaia torpedierte, gabs keinen Aufschrei. Und der hat die zwei tatsächlich abgeschossen, völlig im Gegensatz zu MM, der ja hinten keine Augen hat im Sinne von, er konnte gar nicht wissen was sich da hinter ihm abspielt. 

Und mangelnde Performance kann man MM auch nicht vorwerfen, denn im Warm Up war er 5., das hätte er im Rennen auch werden können. 

Es war einfach nur ein Rennunfall, und blöderweise war der verhasste MM mittendrin. 

Link to comment
Share on other sites

Natürlich spielt er keine Rolle mehr im aktiven Kampf um die Krone. 

 

Das er hinterherrollen soll habe ich auch nirgends geschrieben, allerdings weiß Jeder der selbst auch mal Rennen gefahren ist ob man von Anfang an 110% inkl 10% Glück oder Pech reingeht oder ob man 95% geht und sich noch ein gewisses Fenster lässt. 

 

Wenn es seine Fähigkeiten zulassen ist es ja auch schön wenn er P5 einfahren kann, nur sollte man sich schon überlegen wie viel Risiko es einem Wert ist. 

 

Und bzgl des zweiten Unfalls sieht man sehr deutlich das es eher ein Charakterzug anstatt einem nach links ziehenden Motorrad ist. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Der Plan war doch wohl zu schauen wie sich die Knochen über die Renndistanz verhalten und noch viel wichtiger Daten zu sammeln. Hat ja toll geklappt, da hat sich das Team bestimmt gefreut und hinterher Kuchen ausgegeben.

2 Fahrer raus keine Daten, jippie.

  • Thanks 1
  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb andi:

Der Plan war doch wohl zu schauen wie sich die Knochen über die Renndistanz verhalten und noch viel wichtiger Daten zu sammeln. Hat ja toll geklappt, da hat sich das Team bestimmt gefreut und hinterher Kuchen ausgegeben.

2 Fahrer raus keine Daten, jippie.


Nochmal, was kann MM dafür wenn ihm FQ hinten drauf fährt?

Von Nakagami ganz zu schweigen? 

vor einer Stunde schrieb Stolle1989:

Natürlich spielt er keine Rolle mehr im aktiven Kampf um die Krone. 

 

Das er hinterherrollen soll habe ich auch nirgends geschrieben, allerdings weiß Jeder der selbst auch mal Rennen gefahren ist ob man von Anfang an 110% inkl 10% Glück oder Pech reingeht oder ob man 95% geht und sich noch ein gewisses Fenster lässt. 

 

Wenn es seine Fähigkeiten zulassen ist es ja auch schön wenn er P5 einfahren kann, nur sollte man sich schon überlegen wie viel Risiko es einem Wert ist. 

 

Und bzgl des zweiten Unfalls sieht man sehr deutlich das es eher ein Charakterzug anstatt einem nach links ziehenden Motorrad ist. 


Charakterzug? Nicht dein ernst!

MM hat erst beim Heckabsenken gemerkt das was nicht stimmt aber da rauscht ihm schon Nakagami rein! 
 

Könnt ihr mal sachlich bleiben?

Link to comment
Share on other sites

Guck dir doch einfach mal die Zeitlupe mit Nakagami an, dann siehst du zwei mal Kontakt und das zweite mal mit Körpereinsatz. 

 

Und nochmal ein Motorrad welches angeblich nach links zieht korrigiert man nicht indem man seinen Oberkörper nach links drückt, nachdem man seinen dort befindlichen Kollegen angeguckt hat. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb andi:

und hinterher Kuchen ausgegeben.

 

Und gleich werden wir hier alle ganz überraschend vom Experten erfahren, WER den Kuchen gebacken hat!!!

Das wird der HAMMER!

  • Haha 6
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Powerslide:

Sehr lustig die Annahme, dass einer der in der WM keine Rolle spielt, sich herauszuhalten hat. Was für unfassbarer Nonsens! 
Im GP fährt jeder für sich, sein Team, seine Sponsoren, seinen Hersteller. Das ist das eine, das andere ist der Umstand, dass ein MM nach 2 Kurven doch nicht mal ansatzweise weiß, wer hinter ihm fährt. Das weiß zu 90% zu dem Zeitpunkt keiner, weil ja niemand Spiegel montiert hat. 
Diesen Unfug von wegen nicht in die WM einmischen war 2015 schon Blödsinn. 
1. will niemand Rennsport sehen, wo jemand einen besser in der WM platzierten vorbeiwinkt, noch 2. Fahrer die solchen Quatsch auch noch unterstützen. 
Wenn ein Fahrer einen WM Aspiranten besiegt, dann gehört das zum Rennsport wie der Käse auf die Pizza. 

Davon abgesehen, ln der Moto2 lagen nach 2 Kurven bereits 4 Fahrer da. Da sagt auch niemand was. Den MM-Hatern geht es nämlich nur um den Namen MM. Bei Nakagami in Barcelona als der Rins und Bagnaia torpedierte, gabs keinen Aufschrei. Und der hat die zwei tatsächlich abgeschossen, völlig im Gegensatz zu MM, der ja hinten keine Augen hat im Sinne von, er konnte gar nicht wissen was sich da hinter ihm abspielt. 

Und mangelnde Performance kann man MM auch nicht vorwerfen, denn im Warm Up war er 5., das hätte er im Rennen auch werden können. 

Es war einfach nur ein Rennunfall, und blöderweise war der verhasste MM mittendrin. 

Sich in der ersten Runde ETWAS zurück zu halten, bedeutet nicht, dass man sich "herauszuhalten hat". Von "vorbei winken" hat hier ebenfalls Niemand etwas geschrieben.

 

Dass MM 5. hätte werden können, nur weil er im Warm Up 5. war, ist eine reine Vermutung. Eine schnelle Runde oder schnelle Runden über eine gesamte Renndistanz, sind gerade nach einer überstandenen Verletzung wohl zwei Paar Schuhe.

Tatsache ist, dass er einen Rutscher hatte, den zu diesem Zeitpunkt kein anderer Fahrer hatte, obwohl Alle die gleiche Reifenwahl trafen (wenn ich das richtig erinnere).

 

Die Frage ist doch welches Risiko man geht, wenn man nach langer Verletzungspause wieder ein Rennen fährt. MM geht immer volles Risiko, das finde ich nicht schlau. Aber ER ist ja der Rennfahrer, er muss das entscheiden.

 

"Pokal oder Spital", so heißt es ja.

 

Alles gut.

 

Ralf

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Powerslide:


Nochmal, was kann MM dafür wenn ihm FQ hinten drauf fährt?

Von Nakagami ganz zu schweigen? 


Charakterzug? Nicht dein ernst!

MM hat erst beim Heckabsenken gemerkt das was nicht stimmt aber da rauscht ihm schon Nakagami rein! 
 

Könnt ihr mal sachlich bleiben?

Sag mal bist du eigentlich in deinem Leben jemals auf einem Motarrad gesessen,oder schon einmal gefahren?Weil dann wüsstest du was passiert wenn man vom Gas geht und der hinterherfahrende ausweichen soll bzw wenn man seine Richtung ändert und mit einem danebenfahrende Bike zusammenstößt  .Dir die Physikalischen Kräfte zu erklären spare ich mir, da du schon leichteren Zusammenhänge scheinbar nicht folgen kannst.

Fakt ist das MM sich ständig wie die Axt im Wald aufführt wieso u.warum ist mir scheißegal aber er zerstört die Rennen,u.die Gesundheit der Kolegen.

  • Thanks 5
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Stolle1989:

Guck dir doch einfach mal die Zeitlupe mit Nakagami an, dann siehst du zwei mal Kontakt und das zweite mal mit Körpereinsatz. 

 

Und nochmal ein Motorrad welches angeblich nach links zieht korrigiert man nicht indem man seinen Oberkörper nach links drückt, nachdem man seinen dort befindlichen Kollegen angeguckt hat. 

 

Jack Miller sieht die Schuld bei Takaaki Nakagami

Ducati-Werkspilot Jack Miller bekam im Rennen nicht mit, was hinter ihm passierte. Der Australier schaute sich unmittelbar nach dem Rennen die TV-Bilder an und nimmt Marquez in Schutz. "Der Zwischenfall mit Fabio war ein Rennunfall. Marc musste vom Gas gehen, befand sich etwas neben der Linie. Die Reifen waren in der ersten Runde noch frisch", kommentiert Miller.

"Beim Zwischenfall mit 'Taka' war es meiner Meinung nach komplett die Schuld von 'Taka', denn Marc lag vorne", erklärt Miller. Die Ansicht von Marquez, dass die neuen technischen Einrichtungen eine Mitschuld haben, teilt Miller aber nicht: "Ich denke nicht, dass wir die ganzen Gadgets für solche Vorfälle verantwortlich machen können."


https://de.motorsport.com/motogp/news/chaos-in-runde-eins-wie-die-anderen-motogp-fahrer-die-unfaelle-erlebt-haben-22091902/10371363/?fbclid=IwAR0zqXAAEA6IROrsPn3fZxA-Ra4DcnY_iGMJr6U2qow6iBv4yzG8w5bAdqQ

 

vor 1 Stunde schrieb ducatist:

Sich in der ersten Runde ETWAS zurück zu halten, bedeutet nicht, dass man sich "herauszuhalten hat". Von "vorbei winken" hat hier ebenfalls Niemand etwas geschrieben.

 

Dass MM 5. hätte werden können, nur weil er im Warm Up 5. war, ist eine reine Vermutung. Eine schnelle Runde oder schnelle Runden über eine gesamte Renndistanz, sind gerade nach einer überstandenen Verletzung wohl zwei Paar Schuhe.

Tatsache ist, dass er einen Rutscher hatte, den zu diesem Zeitpunkt kein anderer Fahrer hatte, obwohl Alle die gleiche Reifenwahl trafen (wenn ich das richtig erinnere).

 

Die Frage ist doch welches Risiko man geht, wenn man nach langer Verletzungspause wieder ein Rennen fährt. MM geht immer volles Risiko, das finde ich nicht schlau. Aber ER ist ja der Rennfahrer, er muss das entscheiden.

 

"Pokal oder Spital", so heißt es ja.

 

Alles gut.

 

Ralf


Was sollte MM denn machen? Er hatte einen Bombenstart, kassierte wie Binder einen Haufen Gegner außenrum. Wenn sich so eine Möglichkeit ergibt, sagt kein Fahrer dieser Liga "nein" dazu. 
Du weißt, dass niemand anderes einen Rutscher hatte? Das finde ich mal interessant. 

Ob MM "volles Risiko" ging weiß niemand. Aber mit 95% Einsatz kommt man halt auch nicht weit. Binder hielt genauso rein. 

 

vor 29 Minuten schrieb duc dich:

Sag mal bist du eigentlich in deinem Leben jemals auf einem Motarrad gesessen,oder schon einmal gefahren?Weil dann wüsstest du was passiert wenn man vom Gas geht und der hinterherfahrende ausweichen soll bzw wenn man seine Richtung ändert und mit einem danebenfahrende Bike zusammenstößt  .Dir die Physikalischen Kräfte zu erklären spare ich mir, da du schon leichteren Zusammenhänge scheinbar nicht folgen kannst.

Fakt ist das MM sich ständig wie die Axt im Wald aufführt wieso u.warum ist mir scheißegal aber er zerstört die Rennen,u.die Gesundheit der Kolegen.


Ich bin gerade vorher wieder Motorrad gefahren. Davon abgesehen bist du anscheinend noch nie Rennen gefahren. 
Also nochmal: woher sollte MM wissen was sich da hinter ihm tut und wer da hinter ihm fährt? Nach zig Wiederholungen im TV, Internet kann man leicht schlau daherreden. 
Anscheinend hast nicht mal Ansatzweise eine Vorstellung davon, wie so eine MotoGP geht, bzw wie schnell sich da alles abspielt. 
Ich finde es immer wieder lustig, wenn es Leute die nicht weiter von der Materie entfernt sein könnten, es besser wissen wollen wie die Protagonisten selbst. Miller meint der Vorfall mit FQ war ein Rennunfall und am zweiten Crash ist Nakagami schuld, denn MM war eindeutig vorne. 
Und nein, MM führt sich mitnichten auf wie die Axt im Wald, weil er nichts dafür kann, wenn ihm FQ und TN reinfahren. 

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb knubbelfoggy:

Ansonsten finde ich, kann man einem Werksfahrer nicht den Vorwurf machen zu ambitioniert zu fahren. Marquez macht das wofür er bezahlt wird.

 

Da hast Du natürlich vollkommen recht, keine Frage. Sehe auch den Aufreger in der Ducati-Box nach dem Rennen (falls der 2e Platz überhaupt der Grund war) als falsch an, schließlich ist "La Bestia" seinem Team verpflichtet, was ihn bezahlt, und nicht Ducati. Tardozzi kenne ich als sehr entspannte Frohnatur, bei jedem Geplapper mit ihm gibt es was zu lachen, da sind wohl kurz die Nerven durchgegangen.

 

Hätte "La Bestia" Peco mit einem Charakiri-Manöver abgeräumt, hätte er zurecht einen auf dem Deckel bekommen, aber er hat fair und korrekt überholt und dafür ist er schließlich da.

 

Bei MM sehe ich es aber anders. Das ist schlicht und ergreifend ein psychotischer und gefährlicher Egomane, der eine Gefahr für sich, seine Mitstreiter und den ganzen Sport an sich darstellt.

 

Schon beim Training und den Qualis ging es los, wo er in seiner lächerlichen Art sich wieder mal an andere Fahrer ranklemmte, weil er alleine es nicht gebacken kriegt. Peinlich, unsportlich und für einen zigfachen Weltmeister einfach nur unangebracht. Dass er Talent in Überfluss hat steht nicht in Frage, aber er hat weder das Benehmen noch die Attitüde, schlicht es mangelt ihm einfach an Klasse.

 

Die Ego-Show ging dann beim Start weiter, als er, ohne jedwede Chance auf die WM, unbedingt meinte in Charakiri-Aktion ganz nach vorne kommen zu müssen. Die anderen um ihn herum sind auch keine Nasenbohrer und wenn sie es zuerst etwas piano fahren lassen, wissen sie warum: Die Reifen sind kalt. Aber wenn das Ego wieder die Logik übermannt, was bei MM der Standard ist, passiert es eben: Er hat als einziger einen Rutscher, weil er es eben übertreibt, die anderen rechnen nicht damit und schon fliegt der erste in hohem Bogen davon. Es ist gut gegangen, aber es hätte auch tragisch enden können. Er fährt nun mal nicht alleine, so dass er jedes Risiko einfach eingehen kann, sondern mit anderen, die er damit gefährdet.

 

Beim zweiten Unfall sieht man auch wie er sich nach links treiben lässt um den Weg zu blockieren. Als es dann kracht hält er zwei mal mit vollem Körpereinsatz dagegen, in der schon irren Manie ein Überholen zu verhindern. Sorry,aber das geht weit über jede Sportlichkeit, er hätte wegen verantwortungslosem Fahren sofort disqualifiziert werden müssen. Dass Nakagami von niemanden getroffen wurde, grenzt an ein Wunder. Das hätte auch mit einem Toten enden können. Dass die Kameras danach die angebliche Verbrüderung der beiden nicht zeigten kann man auch als Indiz nehmen.

 

Das Geblubber über ein angeblich "...nach links ziehendes Motorrad..." ist genauso ein Charakterzug MMs, bloß nie Verantwortung übernehmen. Wenn mein Fahrzeug nach links zieht, verlege ich mein Gewicht auf die andere Seite und nicht auf die gleiche, um den Effekt noch zu vergrößern. Er hat Nakagami bewusst abgeräumt und in Lebensgefahr gebracht, alleine weil er nicht überholt werden wollte. Ein gefährlicher Irrer, der auf der Piste nichts zu suchen hat.

 

Leider sind seine Connections so stark, dass man ihm diverse Aktionen durchgehen lässt. Dass er noch einen Titel holt, halte ich auch für ausgeschlossen, aber dies kümmert mich wenig. Viel eher habe ich die Angst, dass er noch irgendjemanden ins Grab fährt.

 

 

@duc dich Du erwartest nicht wirklich eine sinngebende Antwort auf Deine Frage, oder? Hast Du jemals etwas als Antwort bekommen, was nicht auf der Logik fußte, "ich bin hier der einzige Experte"?

 

Der Qualität der Beiträge nach, dürfte die "einzigartige Expertise" sich darauf beschränken, vor vielen Jahren mal die Box gekehrt zu haben und Stunden im Netz auf den Sportkanälen zu lauern, um dann die Meldungen dort als "Eigenexpertise" hier verkaufen zu können.

 

Andererseits besteht aber in der Tat die hohe Wahrscheinlichkeit erfahren zu können, wer denn nun den Kuchen gebacken hat - und ob danach auch der Tisch aufgeräumt wurde 😄

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Mal ganz ernsthaft und tatsächlich nicht böse gemeint @Powerslide:

Du regst Dich hier jedes Mal darüber auf, daß andere User nicht weiter weg vom Thema sein könnten, keine Ahnung haben,

nichts sachliches beitragen, Motorsport nicht verstehen usw.

Wieso bist Du denn eigentlich noch hier und machst dir tagein-tagaus die Mühe, alles richtig zu stellen.

Das muß doch für Dich auch nicht schön und irgendwie anstrengend sein.

Warum machst Du das also noch?

Hast Du ein Bedürfnis, andere zu bekehren und auf den richtigen Pfad zu bringen?

Welchen "benefit" hast Du davon?

Ich verstehe sowas einfach nicht.

  • Thanks 5
Link to comment
Share on other sites

Ich mische mich hier mal ein. :)

 

Lin Jarvis sagte kurz nach dem Zwischenfall - noch während des Rennens - gegenüber Amy Reynolds im Interview folgendes:

 

1. Marc war von Beginn an sehr aggressiv unterwegs., er hat sehr viele Konkurrenten sehr schnell überholt.

2. Der Unfall war ein Rennunfall, der für Fabio und Yamaha zwar extrem ärgerlich sei, jedoch vorkommen könne.

3. Fabio sei sauer und aufgebracht gegenüber Marc, man müsse aber fair bleiben, es war ein Rennunfall wie er leider vorkommen kann.

Meine Reaktion war spontan erste einmal, sch****, kaum ist Marques zurück, ist Chaos und schon wieder schießt er zwei Kollgen ab.

 

Simon Crafar meinte spontan, dass Marcs "natürliche Reaktion" bei dem drohenden Highsider gewesen sei, das Gas zu schließen, daher das drastische Verlangsamen der Honda.

 

Ob nun Marc oder die Elektronik gegengeregelt hat, sei dahingestellt, da es auf das Gleiche hinausläuft, nämlich, dass Fabio ihm hinten rein fährt.

 

Meine Tendenz geht mittlerweile dahin, dass Marc an diesem Teil der Geschehnisse vom Ablauf her unschuldig ist.

 

Ob ich das gut finde, dass er dermaßen aggressiv zu Werke ging? Nein, finde ich nicht. Rennfahrer hin oder her, für mich war das wieder einmal übermotiviert.

 

Die Sache mit Takagami sehe ich nicht ganz so wie Stolle.

Ich hab die Aktion abfotografiert. Irgendwas an Marcs Honda schleift, als er aus der Kurve rauskommt und Nakagami neben ihm ist. Marc touchiert Nakagami und dessen Honda nimmt sofort eine bedrohliche Schieflage ein. Dann schaut Marc kurz rüber. Nakagamis Honda zieht nach innen, Marc schaut intensiv zu ihm und fährt den Arm in Richtung Nakagami aus. Da ist aber im Grunde schon klar, dass Taka stürzen wird. Sie berühren sich nochmals heftig und Nakagami stürzt.

 

Keine Ahnung was ich davon halten soll.


Gruß
Roland

Edited by rolf4s
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.. Lesen Sie auch Google’s Privacy & Terms.