Jump to content

Massig Spähne an der Ölablaßschraube - SPS verabschiedet sich


Recommended Posts

Posted (edited)

Es geht weiter. Motor ist raus, Schwinge samt Hinterrad stehen auf dem Balkon, der Restrahmen samt Gabel wurde um 01:00 Uhr morgens im Keller gewuchtet. Jetzt muss die Gabel ab. Obere Gabelbrücke geht ja easy, aber dann rutscht die Gabel ja noch nicht raus. Da muss noch diese Riesenschraube weg wenn ich es richtig verstanden habe.

 

grafik.thumb.png.5aeb1f1246463b927b7ba479cc2d7682.png

 

Wie kriegt man die denn auf? Und flutscht mir danach die Gabel schön nach unten raus? Würde ungern die Gabelholme aus der unteren Brücke rausholen, am besten wäre wenn sie zusammen bleiben und ich dann dies in der Hand halte:

 

grafik.png.20372d5d0b3495cf3cf49f14f78d83e8.png

Edited by bergbewohner01
Link to post
Share on other sites
  • Replies 166
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hi   ICH wüde den vorhandenen Motor rausnehmen, zerlegen und sichten....müsste man ja eh.  Und wohl wieder zu 99% aufbauen, sofern es kein Groschengrab ist. Evtl. hats es ja wirklich nur ein

"Bringt einen Mann auf den Mond und wenn's passt auch zurück" ist eine klarere Aufgabe als "Ich hab Späne im Ölsieb, welche Farbe soll die Schwinge?".   Aber was wäre die Hobbyschrauberei oh

Sodele, Gemüt wieder etwas abgekühlt. Vielleicht hilft ja eine Aussprache:   Liebe Leute, ich mach das ganze hier zum ersten mal. Der Auseinanderbau der SPS findet von Mitternacht (vorher is

Posted Images

Kannst mit dem dafür vorgesehenen Werkzeug machen.

Wenn nicht zur Hand, gehts auch mit dem Stirnlochschlüssel.

 

Evtl. hält die aber nicht so fest und du kannst sie mit Gummihandschuhen so fest greifen das du sie losdrehen kannst.

 

Natürlich muss zuerst die obere 

Brucke weg. Dann kommt das ganze so unten raus wie du es beschrieben hast.

 

Screenshot_20210403-225916_Samsung Internet.jpg

Screenshot_20210403-225733_Samsung Internet.jpg

Edited by micky
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Bau die Gabelholme aus!

 

Wenn Du irgendwann mal wieder alles zusammensteckst,  werden sicher auch neue Lenkkopflager verbaut werden.

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Du das mit verbauten Holmen erledigen möchtest.

 

p.s.

Nicht böse gemeint.
Aber besorg‘ Dir mal ganz dringend ein WHB!

Edited by Fözzi
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Kannst Du Dich mal entscheiden? Wenn ich nen eigenen Thread aufmache, beschwerst Du Dich dass ein neuer da ist und nicht alles zusammen. Lasse ich es im Ursprungsthread, soll ich nen Eigenen aufmachen. Wat denn nu? Und wat hat es überhaupt mit der jeweiligen Frage zu tun, ob gesammelt oder einzeln?

 

Das wird hier so langsam zur Dauernörgelei, ist das noch ein Forum oder ne geschlossene Veranstaltung die nicht in ihren Schlaf gestört werden will? Wem die Fragen zu profan sind, beantwortet sie eben nicht und schaut auch nicht rein, meine Threads sind wirklich keine Pflichtveranstaltung.

  • Like 4
Link to post
Share on other sites

Sodele, Gemüt wieder etwas abgekühlt. Vielleicht hilft ja eine Aussprache:

 

Liebe Leute, ich mach das ganze hier zum ersten mal. Der Auseinanderbau der SPS findet von Mitternacht (vorher ist zu viel los) bis zum Morgengrauen in einer Tiefgarage wie bei den Einzellern in der Ursuppe am Boden statt. Ohne Bühne, ohne Haltemöglichkeiten und nur mit 2 Händen - was zum Umfaller und den geplatzten Scheinwerfer führte, den ich jetzt nirgendwo finde. Ich mach es auch nicht selber um Geld zu sparen, sondern weil keine Werkstatt jetzt bei Saisonbeginn den ganzen Bock übernehmen wollte, sondern nur den nackten Motor. Das Handbuch habe ich schon eine Woche nach Kauf der 748 besorgt, aber auch 25 Jahren Lesen da drinn haben aus mir keinen Mechaniker gemacht. Dauergenörgel und ständige Verweise auf das Handbuch helfen mir also nicht weiter, ihr könnt euch sicher sein, dass ich mir mittlerweile lange überlege bevor ich überhaupt was fragen tue. Mickys (!) Antwort dagegen hilft tatsächlich weiter, da auf das Thema eingehend, allumfassend (Offizielle, alternative und praktische Methode) und ohne Erziehungseinsätze. Bitte mit sowas melden. 

 

Eigentlich sollte der Wiederaufbau meines ollen Bocks zu einem schönen Bilderthread führen, die wir hier ja alle mögen. So langsam bezweifle ich, dass es dazu kommen wird. In meiner Not habe ich mich noch in einem zweiten Forum angemeldet und dort ein sehr nettes Willkommensgeschenk bekommen, indem mich der Mod umgehend zu sich einlud und mir fast im Alleingang den Motor ausbaute! Dazu noch lecker Pizza und feinen Whisky. Donnerwetter! Es geht also auch anders.

 

So etwas erwarte ich natürlich nicht von jedem und meine Probs müssen nicht die aller Anderen hier werden, aber früher gab es immer eine Unmenge an guten Tipps und sonstiger Hilfe statt den ungefragten Erziehungsmaßnahmen. Etwas mehr Einfühlungsvermögen auf die Möglichkeiten des Fragenden und der Situation wären manchmal erwünscht. Ich habe weder Stolles noch Schmidtis Möglichkeiten und erst recht nicht deren Kenntnisse. Die sind auf der Uni. Ich noch in der Grundschule (hoffe ich mal). Ist so und das ist auch ok so. Da auch bei uns hier also Top-Leute unterwegs sind und auch Schreib-Freundschaften entstanden sind, würde ich es schade finden hier rausgehen zu müssen. Das war das Wort zum Montag, Pfarrer BB Ende und Aus.

  • Like 5
Link to post
Share on other sites

Weiter also mit einer ...man ahnt es...Frage: Kann man die original Schwinge der SPS eloxieren? Ich erkenne nicht, ob sie lackiert oder dieses Grau die natürliche Materialfarbe des Alus samt einer Oberflächenbehandlung ist. Mir schwebt eine Optik wie die alten Mag- oder Febur-Schwingen vor, also diese schöne güldene Farbe. Eine echte Mag-Schwinge samt aller dazu notwendigen Anpassungen sprengt investitionsmäßig den Sinn für einen 25 Jahre alten Bock, incl. der Probleme mit innerkristallinen Korrosion des Magnesiums. Ergo nur die schöne Optik. Da die Schwinge auch im Schleuder- und Siffbereich des Kettenfetts ist, sollte das Güldene auch gegen heftige Reinigungsmittel wie Benzin und dergleichen standhaft sein. Eloxieren, Lackieren oder Pulvern, was meint ihr?

 

Wenn ich mal ein Pic klauen dürfte, so soll´s werden: Roter Rahmen und Titan-Sil-Moto sind schon da.

https://ducati-sbk.de/uploads/monthly_2021_04/grafik.thumb.png.893cf3ac237ef0b15fec4c101a2ed112.png

Link to post
Share on other sites

Eloxieren sollte m.E. technisch zwar möglich sein, da die Schwinge ja aus Alu besteht.

Allerdings dürfte das Ergebnis eher unschön werden wegen der Oberfläche.

Ich würde es daher lackieren oder pulverbeschichten lassen.

Hab da allerdings auch schon Beispiele gesehen, bei denen die Farbe nicht dem gewünschten Goldton der

Magnesiumschwingen entsprach, sondern eher den Farbton "Lebwerwurst" bekam.

 

Eine weitere, pflegeleichte und optisch schöne Variante ist meines Erachtens eine Schwingenabdeckung.

Entweder aus Carbon oder GFK, was man dann ggfs. in Wunschfarbe lackieren kann.

Schützt beim Rutscher und lässt sich prima sauber halten, da man Kettenfett einfach abwischen kann.

Carbonoptik muß man halt mögen.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Du meinst sicher sowas als "Daneben gegangen"... Ist in der Tat auch nicht meins.

 

grafik.thumb.png.cc2bf39e8b4075f600a838a4fe968ff1.png

 

Federico hier hat bei seiner 748 die Schwinge schwarz pulvern lassen, schaut bei seinem Farbmuster fein aus, das Güldene sagt mir aber mehr zu und ich will ja die Schwinge auch optisch betonen.

 

Die Carbon-Abdeckung für die Schwinge habe ich schon...seit 8 Jahren im Regal liegen...:tuete: Jedesmal wenn ich die Schwinge mal sauber gemacht habe, vergass ich dat Ding mal anzubringen. Den Ehrentitel "Verstreuter Professor" habe ich mir damit wohl zurecht verdient... Wenn es mit dem Eloxieren oder Pulvern nix wird, werde ich wohl diesen Lösungsweg gehen.

 

Jogo hier bei uns hat seine Schwinge poliert, denke das passt aber nicht zu der von mir angestrebten Optik:

 

IMGP2525.jpg.651543c04b285eb6d3aca89543d

 

Bei der Febur dagegen, hebt sich bei mir gerade wie von Geisterhand der Schreibtisch 😉

 

dsc02360xr7.jpg

 

Evtl. erst polieren, dann eloxieren? Kennt jemand nen Motorradspezialisierten Eloxalbetrieb den man mal fragen könnte?

Edited by bergbewohner01
Link to post
Share on other sites

Hahaaa, ja, genau so eine Leberwurstschwinge meinte ich!

 

Hatte ich hier irgendwo letztens schonmal verlinkt, weil die Frage nach einem solchen Betrieb aufkam.

Gute Erfahrungen habe ich mit Fischer in Witten gemacht:

 

https://www.fot.de/de/verfahren/eloxal.html

 

Im benachbarten Duc-Store kann man dann außerdem schön shoppen 😉

 

Edited by Duc-Schmidti
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Beim Eloxieren muss die Oberfläche entsprechend dem gewünschten Ergebnis passen.

Richtigen Glanz kriegst du eben nur bei polierter Schwinge. Sprich, ist viel Arbeit. 

Dazu ist die Schwinge Guss, und egal wie sehr du sie aufpolierst, die Chance ist extrem hich, dass es danach fleckig aussieht. 

 

Eigentlich ist es nie sonderlich ratsam Gussteile zu eloxieren, wegen oben genannter Problematik. Ist das Gefüge nur an manchen Stellen etwas unhomogen wurd es das direkt im Ergebnis widerspiegeln. 

 

Ebenfalls sind meistens hochfeste Legierungen schlecht zum eloxieren.

 

Ich würde die Schwinge einfach strahlen und lackieren. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich würde auch eher eine schöne Carbonabdeckung montieren, schaut gut aus in Verbindung mit anderen Carbonteilen und schützt auch noch. 
 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Wenn der Pulvermann sein Werk versteht ist es durchaus ziemlich robust und zu empfehlen. 

 

Viele Pulverer knallen leider immer ziemlich dick Pulver drauf, sieht am Ende scheiße aus. 

Link to post
Share on other sites

In Kleinanzeigen verkauft gerade einer einen 916 Scheinwerfer 

Suchst du doch oder?

Link to post
Share on other sites

Scheinbar gibt´s den Scheinwerfer nicht mehr neu, habe 2 Duc-Händler angerufen und beide bestätigten, dass bei Ihnen "Nicht lieferbar" auf dem Monitor stand. Stein-Dinse hatte ihn neu für 389€ gelistet, aber auch bei denen "nicht lieferbar".

 

Neu bei Ducati kostete das Teil 687€, wo Stein-Dinse seinen zum halben Preis her hatte, keine Ahnung, da aber eh nicht da, auch egal. Somit waren die Alternativen etwas beschränkt...bin ja froh überhaupt das Ding gefunden zu haben und der Lieferant hat ja auch von sich aus einen kleinen Nachlass gegeben, also alles gut.

Link to post
Share on other sites

Bezüglich der Schwinge: Ich würde mich für eine Pulverbeschichtung entscheiden. (Wir alle wünschen uns immer einen Fachbetrieb mit jeder Menge Ahnung und wenig Pfusch, bestimmt findest Du was.) Eloxieren hat halt auch immer den nicht unwichtigen Minuspunkt, dass die Farbe irgendwann verblasst. So eine Schwinge bekommt da draußen sehr viel mehr farbvernichtende UV-Strahlung ab, als man so denken könnte.

Mit Pulverbeschichtung kann man mittlerweile auch farblich sehr viele irre Sachen anstellen. Bis hin zu Metalflake-Effekten ist mit dem richtigen Partnerbetrieb eine Menge drin.

Link to post
Share on other sites

Das mit den Verblassen der Eloxalfarben stimmt. Es ist einerseits abhängig von der Eloxalgüte, bzw. dem Unterbau-Material, andererseits von der gewählten Farbe.

 

Sehr empfindlich sind Rot und Blau: Meine Stummel waren mal Rot eloxiert, nun sind die eher ein dreckiges Rosa. Die Gabelstopfen der Showa dagegen sind immer noch Rot, allerdings schon deutlich heller als bei der Auslieferung. Gehe mal davon aus, dass Showa im Werk bessere Qualität verwendet als der Betrieb den ich hier bei uns in der Bankfurter Peripherie gefunden hatte.

 

Sehr unempfindlich dagegen sind Silber und Gold. Da kann ich nach 25 Jahren kaum Aufhellungen entdecken. Da die Schwinge in Gold soll, ähnlich Foggys Magnesium-Schwinge, ginge es. Problem im speziellen Fall scheint eher das Gefüge der Schwinge zu sein. Da sind schon einige Versuche schiefgegangen bei anderen, siehe Schmidtis und Stolles Beitrag. Bin gerade in Diskussion mit den Spezialisten vom Schmidtis Vorschlag, wie man da Sicherheit reinkriegt, ne "Leberwurst"-Schwinge will ich nicht 😐 Ich berichte aber hier alle Infos die ich bekommen.

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich würde nur den Carbonschutz montieren. Alles andere kostet nur Zeit und Geld. Sofern du die später Verkaufst geht es nur noch darum wie original sie ist. Eine farbige Schwinge bringt da nur Punktabzug und eine echte Magnesium-Schwinge ist kaum zu bekommen.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Wenn du die Duc noch weiter zerlegst, vergiss speziell bei der Kabelbaumführung nicht viele Fotos zu machen. Bis der Motor hergerichtet ist vergehen einige Wochen und da sind Bilder sehr hilfreich beim Zusammenbau. Auseinanderbauen geht viel leichter als der Wiederaufbau.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@knubbelfoggy Ein Verkauf ist nicht geplant, die Sorge muss ich mir zum Glück nicht machen. Die Kleene hat mich 25 Jahre durch die Gegend getragen und war mir dabei immer eine treue und zuverlässige Begleiterin, da empfinde ich es als unehrenhaft und undankbar sie zu verhöckern. Nicht auszudenken wenn sie in die Hände von nem wheelieverrückten Jüngling fallen oder als Abheizgerät für die Renne enden würde. Das könnte ich mir nicht verzeihen. Als "Verbastelte" würde sie in Gänze eh nicht viel bringen, ich müsste sie schlachten, was ich erst recht nicht ums Herz bringe. Also wird sie mit Gottes Einverständnis wieder auf Hochglanz gebracht, dann steht der Durchbruch der 200.000 Km Grenze an um zuletzt auf einem Podest im Wohnzimmer neben mir von alten wilden Tagen zu kunden. "Opa erzählt vom Krieg", nur diesmal mit daneben stehender Duc ☺️

 

Eine echte Mag-Schwinge könnte ich haben, auch zu einem fairen Preis, allerdings endet es ja nicht mit der Schwinge, da müssen Hebelstange, Federbein, Wippe, Achse oder Felge und zuletzt noch die Gabelbrücken ersetzt werden, das ist einfach zu viel. Plus, dass diese Schwingen ja auch alle schon sehr alt sind und da war ja noch was mit innerkristallinen Korrosion beim Magnesium.

 

Ja, das mit den Fotos mache ich, da hast Du vollkommen Recht - gerade bei mir als Jungmechaniker dürfte beim Zusammenbau jede Hilfe dringend notwendig sein. Werde dann mit meinen zwei linken Pfoten, dem Handbuch, den Fotos und ner Dauerleitung ins Internet anrücken 😇

 

Von der Eloxalfront gibbed auch Neuigkeiten, nach einem Gespräch mit den Fachleuten: Also, solche Schwingen sind immer ein Überraschungskandidat, da die Mischungen nie ganz klar sind. Es besteht immer die Gefahr, dass da eine schmidtsche "Leberwurst" rauskommt. Durch vorab Polieren kann man dem etwas entgegenwirken, aber sicher ist man nie. Sollte also trotz aller Maßnahmen ne Wurst rauskommen, hätte man als letzte Konsequenz nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder einen Werbevertrag bei einer Fleischerei schließen, oder die Schwinge wieder zu strahlen und diesmal schwarz zu eloxieren - dann ist alles abgedeckt.

 

Andere Möglichkeit bleibt natürlich Pulvern (wo ich mich aber noch scheue wegen Haltbarkeit gegen BBs Benzinlappen) oder wirklich ganz die Pfoten von lassen (was natürlich wieder etwas langweilig ist). Ich glaube der Flug zum Mond war unkomplizierter, erst recht die Kubrick-Version 🤔

Edited by bergbewohner01
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.