Jump to content

Frage: Umbau Gabelfüße mit radialer Bremssattelaufnahme 749 Showa Gabel


Recommended Posts

Hallo Erdwin,

 

danke für die schnelle und superausführliche Antwort.

105mm hat die Vorderradnabe meiner älteren Ducati auch.

Ich dachte, dass die neueren Modelle evtl. 110mm haben.

 

Sind die Bremsscheiben immer noch zentriert mit den 3mm Spacern,

ich meine sind sie in der Ausdrehung bzw. Absatz an der Felge noch geführt?


 

 

Gruß

 

Andreas

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Erdwin,

 

danke für die Info, dachte ich mir schon, dass du das berücksichtigt hast.

Die Scheiben sollten zentriert sein.

 

Ich werde aber wahrscheinlich doch 

eine org. SC59 Felge nehmen, die haben nach meinen Informationen eine 110mm breite Nabe und ab 

2012 o. 13 ein relativ ansprechendes Y-Design.

Inkl. der 15,25mm Offset-Bremscheiben der SC59 sollten die in die SC57 Gabel passen.

Dann 135,5 zu 137mm (SC57) Mitte-Mitte Bremsscheibe sollte passen.

Die SC59 Y-Designfelgen sind halt nur

schwer bzw. teuer zu bekommen.

 

Gruß Andreas

9AFEF781-4F6C-4967-8793-AF96C526A192.jpeg

Link to post
Share on other sites

Wäre auch Mal interessant zu wissen, was die Felgen wiegen. Die R1M hat mWn ja auch Magnesium ab Werk, und die Felgen der SP Modelle waren doch auch nicht die gleichen wie in der Standard-Blade?!

Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas , bei der SC59 stehen im Gegensatz zur SC57 die Gabelholme enger zusammen. Bei einer SC59 Felge brauchst du andere Distanzen.

 

@ hawkster

die Felge der normalen SC57 , also die 3 Speichenfelge wiegt 3,6 bzw 3,7 kg.

Übrigens dein Nick gefällt mir . liegt vermutlich daran das in meinem Renner ein Hawk Rahmen steckt ☺️

 

Gruß Erdwin

Link to post
Share on other sites

Hallo Erdwin,

 

stimmt mit der Gabel sind 10mm (214 zu 204mm) allerdings sind die Gabelfüsse auch weiter in der Mitte des Holmes bei der SC59, bei der SC57 sind sie weiter innen Richtung Nabe. Könnte sich ausgleichen.

Probiert habe ich es noch nicht, aber neue Distanzhülsen wären das kleinere Problem.

 

@ Hawkster,

 

die auf dem Bild zu sehende Felge 

wird als SC59 SA SP angeboten und

dem Bild nach zu urteilen ist es eine Gussfelge. 

Sie soll nach Angabe in anderen Foren

3,7 -3,8Kg wiegen.

Diese chinesischen Kopien der Honda-Felgen die im Netz angeboten werden, die natürlich nicht in Frage kommen, sollen 4,2Kg wiegen. Dort steht auch das sie eine 110mm breite Naben haben.

Eine Info mit tatsächlich gemessenen

Werten habe ich aber nicht gefunden.

Interessanterweise sollen die 

Y-Design Felgen schwerer sein als die 

3-Speichen der Vorgängermodelle der SC59. (Lt. Tourenfahrer- Honda Sonderheft 2017)

 

Gruß

Andreas

Link to post
Share on other sites

Vll ist noch zu erwähnen das nicht bur das reine Gewicht der Felge eine Rolle spielt, sondern auch die Verteilung des Gewichtes.. 

 

So können zwei gleich schwere aber in der Form differente Felgen unterschiedliche Fahrgefühle vermitteln. 

Link to post
Share on other sites

so ähnl. haben die das in dem Honda-Sonderheft auch geschrieben Massenoptimierung bei gleichzeitiger Erhöhung der Stabilität.

Honda hat das Mehrgewicht der Felge durch andere Bremsscheiben (nur noch 6 Floater anstatt 10) und leichtere Monoblock Bremssättel mit beschichteten Alu-Kolben mehr als ausgeglichen.

Die SC77 hat aber wieder 10 Floater

angeblich wegen besserer Wärmeableitung.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.