Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen, ich habe die Forumssuche bemüht aber nicht das richtige gefunden.

 

Meine Frage: Kann das Eprom des Steuergerätes bei einer 748 Biposto defekt gehen?

 

Hier die Geschichte dazu:

 

Problem ist, das Bike war zum Service (Zahnriemen, Kupplung etc.) Danach ging Sie wie die Hölle aber bei längerer Volllast Fahr (Autobahn für ca. 2-3 Minuten) und einmal Serpentinen- Fahrt hier bei uns, nicht in den Alpen, fängt Sie an keine Gas mehr anzunehmen/ Leistungsverlust und geht dann aus. Nur mit Mühe springt sie wieder an Spotzt und Ruckt, also unfahrbar.

 

Vor dem Service ist die 1 Jahr ohne jede Probleme gefahren.

 

Jetzt Fehlersuche (ICH):

 

- Benzinpumpe ausgebaut (Filter wurde in der Werkstatt gewechselt) geprüft, baut Druck auf, ok -> vor Ausbau hat hier schon alles nach Sprit gestunken -> grüner O- Ring defekt (von Werkstatt)

- Verkabelung und Stecker geprüft, weil das Bike in der Werkstatt gereinigt wurde. Im Stecker mit Bajonettverschluss, kommend vom Poti und den Einspritzventilen, war Wasser. (Evtl. Kurzschluss zum Steuergerät?) 

- Stecker am Luftdrucksensor nass, grünliche Korrosion darin -> neuen Sensor eingebaut und Kontakte im Stecker gereinigt.

 

Auf Nachfrage bei der Werkstatt wieder hin gebracht, ich habe ja die Stecker nicht mit Wasser geflutet.

 

Dort wurde gemacht:

 

- Poti getauscht und eingestellt -> Bike dreht im Stand nicht sauber hoch, geht an Ampel zum Beispiel einfach aus.

- Verdacht auf Steuergerät aber keines da zum probieren. 

- Eprom einer 748 SPS eingebaut. -> Bike dreht im Stand sauber hoch, geht aber dann bei Gaswegnahme wieder aus. Leerlauf schwingt zwischen 1000- 2000 U/min (klingt komisch)

- Poti wieder verstellt, zig Probefahrten, das Bike fährt oben raus mega, aber ruckelt im Teillastbereich (Stadt- Fahren usw.)

 

Aussage Werkstatt: "Mehr können wir nicht machen, fährt ja ganz gut, ist sicher noch nie so gut gegangen, dein Eprom ist kaputt, besorg dir einen Neuen"

 

Wieder zuhause, mit dem SPS Eprom, Runde gefahren, sehr empfindlich beim anfahren, geht unvermittelt aus. -> das macht so keinen Spass, ich kann nicht ständig volles Rohr überall herumfahren.

 

Also gut, Schrauben kann ich ja, in der Zwischenzeit ein anderes Steuergerät besorgt, einen Benzindruckregler bestellt und eingebaut (kann ja sein das der alte zu früh öffnet oder nicht richtig schließt, wer weiß das schon)

Steuergerät getauscht und mit meinem alten Eprom gefahren (original), siehe da, läuft unten rum wieder weicher und runder, nur oben raus ist ein Loch wo nichts weitergeht aber kommt dann mit Verzögerung. Ich werde nun mal den CO Wert versuche zu ermitteln und auch mal sehen ob beide Zylinder gleich liegen oder ob da der Hund begraben ist.

 

Kann das nun sein das der Eprom einen Treffer hat, mitsamt dem alten Steuergerät, Eprom ist doch nur ein Speicherstein, der fest Werte hinterlegt hat. Können die Werte "verschwinden" quasi falsch sein bei sowas?

 

Vielen Dank schon mal

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich bin leider kein Spezialist auf den Einspritzungen, da werden sich andere melden, aber ein Eprom das nur in bestimmten Drehzahlbereichen kaputt ist, ist natürlich unmöglich und ausgeschlossen.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb 74Customs:

Aussage Werkstatt: "Mehr können wir nicht machen, fährt ja ganz gut, ist sicher noch nie so gut gegangen, dein Eprom ist kaputt, besorg dir einen Neuen"

 

Wenn dein Bock vorher nachweislich rund lief (du hast Zeugen dafür) und du auch eine Menge Geld an die Werkstatt bezahlt hast, würde ich diesen flappsigen Spruch mit ein paar Fotos der überfluteten Verbindungen dem Anwalt meines Vertrauens geben und ihn einfach mal machen lassen.

 

Ducatis sind keine wasserscheue Katzen, bin schon mehrmals einen ganzen Tag im Dauerregen gefahren, von unten spritzte es dann noch den Rest und die Duc hat´s nicht interessiert. Wenn die Werkstattfuzzis wie die Idioten mit dem Dampfstrahler draufgehalten haben (solche Jobs gibt man gerne den Azubis die dann in Leck-mich-doch-Manie sich ihren Spaß machen) kann eine ganze Menge hinüber sein. Check mal deinen Rechner, runde Gummikappe abmachen und schauen ob da drin alles trocken ist.

 

Auf keinen Fall würde ich den Bock nehmen und mich dann selbst auf die Suche machen, denn dann geht die Haftung auf dich über. Hinbringen, monieren was nicht geht und nach dem Verursacherprinzip den Schaden beseitigen lassen. Die sollen sich melden wenn sie alles in Ordnung gebracht haben, so wie es früher war. Die spinnen doch...

Link to post
Share on other sites

Ich könnte Geschichten über namhafte Werkstätten erzählen...da würden hier dem einen oder anderen die Haare zu Berge stehen. Scheiße bauen, abkassieren, Kunden mit blödem Spruch entlassen und sich dann über den Deppen auch noch lustig machen - mehrmals gesehen.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb bergbewohner01:

Wenn dein Bock vorher nachweislich rund lief (du hast Zeugen dafür) und du auch eine Menge Geld an die Werkstatt bezahlt hast, würde ich diesen flappsigen Spruch mit ein paar Fotos der überfluteten Verbindungen dem Anwalt meines Vertrauens geben und ihn einfach mal machen lassen.

 

Eieieiei... da hat wohl einer zu viel US-Wahlberichterstattung im TV geschaut?!? :SmackBottom:

 

Our Mountain-Resident

sounds like the US-President

A 748-Engine-abort

Is a case for the Supreme Court

So let´s sue the workshop

just for doin´ a bad job

 

Mit nem Anwalt zur Werkstatt, weil sie den Fehler an einer knapp 25 Jahre alten Mopete nicht in

angemessener Zeit gefunden haben und die Arbeitsstunden trotzdem in Rechnung stellen?

 

Da würde ich doch das Mopped direkt vom Anwalt da hin bringen und abholen lassen.

 

 

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Ja ich muss aber fairer weise sagen das bei dem Service sehr viel Arbeit gemacht wurde, welche nicht berechnet wurde.

 

Und ja ich bin mit der auch schon den ganzen Tag in der fränkischen Schweiz bei Regen gefahren sind und außer das die Bremsanlage für schönes Bologna Wetter gemacht ist gab es keine Probleme.

 

A B E R: wenn die Werkstatt schon zu den Besten der Besten zählt (laut diesem und anderen Ducati Foren)

 

was soll ich den dann glauben?

 

Ich werden den Pickup noch untersuchen, evtl ist der zu weit weg und wenn sie warm wird dann ganz Grenzwertig/ Signalfehler.

Oder er ist zu eng gestellt und vorne angeschliffen.

 

Also ist es quasi unmöglich das der Eprom defekt ist, außer es wäre ein Beinchen abgebrochen, ist aber nicht.

Link to post
Share on other sites

 

Evtl. sogar die Picups neu machen wenn man die nicht 100%ig ausschliessen kann.  Schwächeln bei heiss werden kenn ich bei italienischen Dosen oft vom OT-Sensor

 

 

@duc dich 😉

https://www.spiegel.de/karriere/bayern-fliesenleger-will-keine-ingenieure-von-audi-und-siemens-als-kunden-a-1247555.html

Edited by Roland E.
Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb duc dich:

Tja manchmal geht einfach nach 20 Jahren mal was kaputt.

Und da muss nicht immer wer schuld sein.

Mal ne Frage ,du arbeitest nicht zufällig bei Audi oder Siemens

Nein weder Audi noch Siemens. Ich will auch der Werkstatt nichts reindrücken. Ich kenne die Story von dem Fliesenleger der für oben genannte keine Arbeit mehr durchführt. Es ist auch keine Suche nach dem Schuldigen.
Ich möchte lediglich den Fehler finden das das bike wieder so läuft wie es soll. Sonst nichts.

Aber um das zu finden und von den Erfahrenen hier im Forum evtl den entscheidenden technischen tip zu bekommen, habe ich den Hergang geschildert damit man das zuordnen kann.

Aber wen man als „Newby“ hier in dem 

Forum keine Fragen stellen darf, ohne gleich in irgend eine Schublade gesteckt zu werden, dann geht das auch ohne.

Evtl ist Ducati nur für Auserwählte die sich schon Jahrzehnte von der Rennstrecke kennen.

Link to post
Share on other sites

Ne, es ging jetzt glaube ich eher nicht um Dich, 74Customs!

Hast ja Deine Voranalyse gut geschildert und alles ok.

Es war eher der Tip mit dem Anwalt, der seltsam rüber kam.

 

Ist halt eine undankbare Aufgabe, so einen Fehler zu finden für eine Werkstatt.

 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Duc-Schmidti:

Ne, es ging jetzt glaube ich eher nicht um Dich, 74Customs!

Hast ja Deine Voranalyse gut geschildert und alles ok.

Es war eher der Tip mit dem Anwalt, der seltsam rüber kam.

 

Ist halt eine undankbare Aufgabe, so einen Fehler zu finden für eine Werkstatt.

 

Der tip mit dem Anwalt kam ja nicht von mir. 
Der evtl. Defekte Eprom oder ob sowas möglich ist, ist ja die Frage.

Link to post
Share on other sites

Es klingt auch so, als ob sie jetzt plötzlich zu fett wäre. Das kann jetzt an der Poti Einstellung liegen oder auxh an einem defekten Wassertemperatursensor.

Was hat die 916 sonst noch für Sensoren? Lufttemperatur und Druck auch?

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Duc-Schmidti:

Eieieiei... da hat wohl einer zu viel US-Wahlberichterstattung im TV geschaut?!?

 

Ich weiss nicht wie Du meine TV-Gewohnheiten erraten kannst, aber statt Hellsehen, wäre das alte "Erst Verstehen und dann Tippen" passender:

 

Wir sind hier auf die Aussagen des TO angewiesen und wenn es genau so lief wie es geschildert wurde, ist das mein Tipp (denn Du übrigens auch nicht freigeben musst, kannst ihn auch einfach stehen lassen und Deinen abgeben, so ist es auch gedacht in einem Forum). Wenn der Bock vorher top lief und dann nicht mehr, erwarte ich nicht so einen Spruch: "Mehr können wir nicht machen, fährt ja ganz gut, ist sicher noch nie so gut gegangen, dein Eprom ist kaputt, besorg dir einen Neuen". Wenn alles sich genauso abgespielt hat, würde ich mich da veräppelt und abgewimmelt vorkommen und das würde so nicht bleiben. Da ich auch nicht erst gestern aus dem Ei gekrochen bin und auch schon einigen Zehnerjahren mit Werkstätten zu tun habe, kannst du davon ausgehen dass ich auch weiss was geht und was eben nicht. Evtl. habe ich auch etwas mehr mit dem Thema Recht zu tun?

 

Ist es anders gelaufen und die Beschreibung ist nur ein Teil des Vorgangs, schaut´s auch anders aus. Ich kann aber nicht Hellsehen, sondern nur Lesen was da steht.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb UXO:

Symptome sprechen für den Luftdrucksensor.  Sitzt am Lenkkopf beim Ausgleichsbehälter.

 

Da da noch keiner dran war, wechseln und Spass haben.

Den Luftdruck Sensor hab ich gegen einen neuen getauscht. Lufttemperatur Sensor noch nicht und auch den Wassertemperatur Sensor noch nicht.

Link to post
Share on other sites

Die eigentliche Frage war ja, ob ein EPROM so defekt sein kann, daß das Mopped teilweise noch funktioniert.

Das Eprom kann man auslesen und sich die Datei anschauen bzw. eben nicht mehr, wenn sie defekt ist.

Wurde denn mal ein Diagnosegerät angeschlossen und der Fehlerspeicher ausgelesen und die einzelnen Komponenten getestet?

Das gibt dann ja schonmal klare Hinweise auf ggfs. defekte Bauteile und man muß nicht auf Verdacht alles hin und her tauschen.

Auch eine nicht fest verschraubte Masseverbindung zum Steuergerät kann die Ursache sein, wenn das Kabel einen Wackler hat.

Wie schaut´s mit der Stromversorgung aus? Batterie ok? Regler und Lima auch?

 

Zum "Wasserschaden", ohne dem Threadersteller etwas unterstellen zu wollen: Da habe ich schon Werkstätten gesehen, die den

Kunden nach Hause schickten mit den Worten:"Komm wieder, wenn Du das Ding sauber gemacht hast", weil nen Zentner Komposterde aus der

Verkleidung rieselte. An gepflegten Moppeds sind ja meist auch Dichtungen etc. im besseren Zustand, weil beim putzen auffällt, daß sie

ausgetauscht werden sollten.

Das aber jetzt bitte nicht auf Dich persönlich beziehen, 74Customs. Ich kenne ja Dein Moped nicht.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb bergbewohner01:

auch schon einigen Zehnerjahren mit Werkstätten zu tun habe

 

Das glaube ich sofort und gerne. Denn wenn Du da immer so aufgetreten bist, wie oben von Dir empfohlen, musstest Du Dir dann ja vermutlich jedes Mal ne andere

Werkstatt suchen :lol3:

 

vor 4 Stunden schrieb bergbewohner01:

Evtl. habe ich auch etwas mehr mit dem Thema Recht zu tun?

 

Mag sein, der Threadersteller braucht in diesem Fall aber jemanden, der Ahnung von Technik hat. Der Anwalt wird ihm das Mopped ja auch nicht wieder

reparieren können. Dann bekommt er bestenfalls Geld zurück, aber das Mopped läuft ja trotzdem noch nicht. :hallo2:

Edited by Duc-Schmidti
Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb Duc-Schmidti:

Die eigentliche Frage war ja, ob ein EPROM so defekt sein kann, daß das Mopped teilweise noch funktioniert.

Das Eprom kann man auslesen und sich die Datei anschauen bzw. eben nicht mehr, wenn sie defekt ist.

Wurde denn mal ein Diagnosegerät angeschlossen und der Fehlerspeicher ausgelesen und die einzelnen Komponenten getestet?

Das gibt dann ja schonmal klare Hinweise auf ggfs. defekte Bauteile und man muß nicht auf Verdacht alles hin und her tauschen.

Auch eine nicht fest verschraubte Masseverbindung zum Steuergerät kann die Ursache sein, wenn das Kabel einen Wackler hat.

Wie schaut´s mit der Stromversorgung aus? Batterie ok? Regler und Lima auch?

 

Zum "Wasserschaden", ohne dem Threadersteller etwas unterstellen zu wollen: Da habe ich schon Werkstätten gesehen, die den

Kunden nach Hause schickten mit den Worten:"Komm wieder, wenn Du das Ding sauber gemacht hast", weil nen Zentner Komposterde aus der

Verkleidung rieselte. An gepflegten Moppeds sind ja meist auch Dichtungen etc. im besseren Zustand, weil beim putzen auffällt, daß sie

ausgetauscht werden sollten.

Das aber jetzt bitte nicht auf Dich persönlich beziehen, 74Customs. Ich kenne ja Dein Moped nicht.

Das Bike war jetzt nicht im besten Zustand, für mich eine Erfüllung eines Wunsches. Natürlich gab und gibt es was zu machen. Ich bin der Werkstatt auch sehr dankbar was sie alles gemacht haben, daher ist ein reklamieren oder Anwalt schicken ein no Go für mich.

Auch hab ich die gekauft, WEIL es was zu tun gibt.

Ich kann das meiste selbst machen, ich habe auch schon x Bikes komplett umgebaut mit neuem, eigenem Kabelbau usw. (Café Racer)

 

Allerdings wollte ich bei der Ducati eben den zahnriemen und sicherlich defekten Kipphebeln beim. Experten machen lassen, hier fehlt mir die Erfahrung. So wurde es ja auch gemacht.

 

Jetzt ist halt was nicht ganz so gut geht, daher werde ich den Fehler früher oder später auch finden, mit eurer Hilfe.

Die Ursprungsgeschichte habe ich euch geschrieben, der Vollständigkeit halber.

 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb duc dich:

Sorry ich wollte dich nicht persöhnlich angreifen

 

Alles gut. Hab heute mal mit meinem rudimentären CO Messgerät beide Zylinder gemessen. So wie es aussiehst sind beide zu fett und noch mit 3% unterschiedliche eingestellt.

Ich habe im Netz das Orginal Ducati Einstell Manual gefunden, hier stehen die berühmten 6% CO und das man auf Kosten von der Synchronisation auch den CO entsprechend einstellen soll/ Kann.

Jedenfalls werde ich mir den poti auch noch vornehmen, ein neuer ist bereits da und der wird auch nach diesem manual mit 150 MV als Basis eingestellt.

Heute eine große Runde gefahren, läuft schon ganz gut, ein paar Rüttler im Teillastbereich, oben rum ein kurzes Loch, geht aber sehr gut zur Sache.

Nächste Woche kommt noch ein anderes Eprom, 748 mit offener Anlage, mal sehen wie das reagiert.

 

Bitte an alle:

nicht streiten wegen Werkstatt, Anwalt und solche Dinge.

Nur technisch betrachten.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

So nachdem gestern der Tiefpunkt erreicht war, das der Bock nur noch auf einem Topf lief und ich die Axt schon in der Hand hatte, damit ich das Ding kurz und klein axten kann, war dann doch nochmals eine Eingebung da.

Das Kabel vom Pick Up hat ja auf halber Strecke eine Stecker, ok schon 20 mal untersucht. 
Aber gestern wie von Zauberhand (oder Drohung mit der Axt) wurde mir herausblitzende Drähtchen offenbart, und zwar an dem Kabel vom Steuergerät kommen, unter der Stecker Isolierung 

Ducati Spezial verwendet hier ein 2 Adriges mit Abschirmung, diese als Maße verwendet. Halb durchgerissen, kaum mehr Kontakt.

Alles zusammengedröselt, Poti nochmals auf Werkseinstellung (dieser auch Nagelneu)

 

Und siehe da.... oh Wunder läuft!!! Und wie!!!

Jeder sollte im Werkzeug Kasten eine Axt haben 

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.