Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

bei meiner 998s sind die Stutzen an der Wasserpumpe ziemlich vergammelt.

Kann man die irgendwie reinigen oder abschleifen.

Oder gibt es die einzeln irgendwo, vielleicht sogar in einem Material das nicht wieder gammeln kann?

 

Merci und VG

Peter

Link to post
Share on other sites

Die Teile sind aus Stahl und verzinkt. Wenn du sie abschleifst, gammeln sie noch schneller. Es hat die Teile mal aus Al gegeben. Die sind nicht mehr vergammelt (jedenfalls bei mir nicht).

Frag' mal das Forumsmitglied Dougpolen 888, der war mal am Vertrieb der Teile beteiligt.

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

So jetzt mir auch noch das Gewinde im Wasserpumpendeckel kaputt gegangen. 

Wenn ich das richtig gesehen habe ist das ein M10 Feingewinde. 

Hat jemand zufällig einen Wasserpumpendeckel für eine 998s übrig? 

Link to post
Share on other sites

Bin mir nicht sicher ob man es gut erkennen kann. Ist im Prinzip auf der gesamten Tiefe des Verschlussstopfens kaputt. 
Weiter innen sieht es noch gut aus. Aber einfach ne längere Schraube als Verschluss ist denke ich auch keine Lösung.

An welche Reparatur Möglichkeit hast du gedacht? Helicoil in 10x1 ?

 

FE112BBD-F004-47FD-80C6-37C60329BF60.jpeg

B61CAA30-759F-4702-B38F-894014832641.jpeg

1863173C-6FA4-4EE7-8D9D-BB9C14ECCC8D.jpeg

Link to post
Share on other sites

Genau das hab ich mir auch schon überlegt. Also das mit dem Helicoil.

bin gerade schon am schauen wo ich welche in M10x1 bekomme

 

Vielen Dank für deine Einschätzung!

Das mit dem größeren Gewinde hatte ich gar nicht auf dem Schirm.

Aber auch da müsste ich mir erst die Feingewinde Eisen holen.

 

Link to post
Share on other sites

Das klingt schon mal mega cool.

Ich hab heute auch schon bei meinem Nachbar nachgefragt, der auch Gewindeeisen mäßig gut sortiert ist.

Falls der keinen passenden 10x1 Helicoil hat würde ich mich gerne bei dir wieder melden.

 

Edited by enspiro
Link to post
Share on other sites

Die Stutzen zum Einschrauben aus Alu gabs serienmässig bei 1098 usw...

Scheint aber nicht ganz einfach zu sein, die Teile ohne Zerstörung rauszubekommen, auch die alten Stahlteile sitzen wirklich fest.

Link to post
Share on other sites

Hi, zum Ausbau der Stutzen am besten vorher ordentlich warm machen.

MVS hatte die Stutzen mal im Programm (ich fahr sie in meinen 999S). Einfach mal den Besitzer der "Dreherei" anschreiben, der hat noch einiges an Restmaterial rumliegen aber keine Ahnung von Ducati. Sprich eine Skizze oder Foto zum gesuchten Teil hilft ihm ungemein.

Gruss,

Stefan

Link to post
Share on other sites

Danke nochmal für eure ganzen Antworten. 

Ich bin bei meinem Nachbarn in der Tat fündig geworden und wir werden das zwischen den Feiertagen gemeinsam machen. Dann kann ich da auch n bisschen was lernen.

 

Jetzt hab ich bezüglich der Stutzen auch schon Kontakt mit MVS aufgenommen, bzw. mit der Dreherrei. Allerdings gibt es wahrscheinlich genau den den ich brauche nicht mehr.

 

Weiß denn jemand zufällig ob die Alu Stutzen von Ducati für die 1098 auch 1:1 bei der 998S passen.

Wenn ich das richtig bei S&D gesehen habe müssten das die Nummern 66810024A und 66810014A sein.

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

So mittlerweile habe ich erfahren, dass die Stutzen 1:1 die gleichen sind.

Ich hab meine Stutzen jetzt noch nicht raus aber mittlerweile das Gewinde neu gemacht bzw. repariert.

Da gleich mal die nächste Frage, hat jemand noch so einen Verschluss rumliegen?

und mit was klebt man dann die Stutzen am besten ein?

 

 

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Die kleinen Stutzen habe ich schon mal raus bekommen. Die sind ja mal fest drin.....

 

Jetzt habe ich schon angefangen mich ein bisschen damit zu beschäftigen was ich alles brauche wenn die Teile aus Alu da rein kommen.

Im WHB der 998 steht für den großen 30 Nm und den kleinen 25 Nm als Dichtmasse Lock 6 was Loctite 577 ist.

Im WHB der 1098 (dort sind die Stutzen aus Alu) steht für beide 25 Nm und Lock 5 was laut Beschreibung ein sehr fester Kleber ist:

 

Struktur-Dauerkleber für freigleitende Zylinderpassungen oder für Gewinde an mechanischen Teilen. Hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Belastungen und Lösungsmittel.

 

Irgendwie liest sich Loctite 577 sinnvoller.:

Dichtmasse für Leitungen und mittelgroße Anschlüsse für Wasser und jede Gasart
 

Hat da jemand Erfahrung mit kann was empfehlen was Dichtmasse und Nm angeht?

 

 

Link to post
Share on other sites

Alles klar so hatte ich mir das auch gedacht. Merci

 

Hab auch gleich schon die nächste Frage.

In dem Deckel erkennt man eine blaue Ablagerung. Vermutlich aus der Zeit in der noch nicht mit dem rosa Kühlmittel gefahren wurde.

sollte ich versuchen dass zu entfernen?

Ist so wahrscheinlich im ganzen System.

kann man das überhaupt irgendwie entfernen? Also ohne mechanische Mittel?

8C660E8A-15F8-41A1-83BE-00E5448FE50D.jpeg

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Jetzt muss ich noch mal was zu dem Thema loctite 577 fragen. 

Ich habe die Stutzen damit eingedreht. Vor ca. einem Monat. 

Dabei ist auch außen etwas loctite an den Stutzen stehen geblieben. 

Das ist bis jetzt noch nicht fest geworden. 

Ich habe mir die Spezifikation von dem 577 mal angesehen und auch die Aushärtzeiten. 

Daraus habe ich entnommen dass auch bei ca 5 Grad celcius eine Aushärtung stattfindet. 

Dauert natürlich etwas länger. Allerdings hatte ich nicht erwartet dass es so lange dauert. 

Hat jemand mit dem 577 schon mehr Erfahrung gemacht? 

 

Link to post
Share on other sites

keine Panik, das Zeug härtet unter Luftabschluss aus, aussen bleibt es lange flüssig. Brauche es seit xx Jahren für z.b Ölablasschrauben. Vorteil man bringt es wieder lose und es ist fast sofort dicht.

Gruss Konrad

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Moin,

also ich benutze das 577 seit Jahren, spitzen Zeug... Auf der Arbeit Dichten wir damit auch Verschraubungen von Stickstoffleitungen ab, die bewegen sich in Bereichen um die 300bar, hält also einiges. Ölbeständig ist es auch...

Überschüssiges kann man einfach abwischen (das wird nicht fest) und falls du die Festigkeit erhöhen möchtest, kannst du die Teile vorher noch mit einem Aktivator behandeln (funktioniert quasi wie Kupferwasser), der reinigt und entfettet auch noch zusätzlich.

 

Gruß

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Einschätzungen. 

Habe mittlerweile das Kühlsystem befüllt und auch schon laufen lassen. 

Alles schön dicht 👍

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.