Jump to content

Moto GP 2020


Recommended Posts

ist, wie vermutet, kein reines "Yamaha-Problem" sondern war die Entscheidung von Vinales selbst:

https://www.motorsport-total.com/motogp/news/bremsversagen-in-spielberg-team-von-vinales-hat-brembo-empfehlung-ignoriert-20082404?utm_source=FB-MST&utm_medium=cpc&utm_campaign=fbmst-n-290571_-_bremsversagen-in-spielberg-team-von-vinales-hat-brembo-empfehlung-ignoriert

 

Er hatte ja ein paar Runden zuvor schon dramatische Brems-Probleme und ist dann trotzdem fahrlässig weitergefahren...

 

Wobei Mir auf der Suzuki ja auch diese Konfiguration gefahren ist....ohne Probleme!

Das letzte Quentchen macht halt dann noch die individuelle Bremserei

Link to post
Share on other sites
  • Replies 672
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Bist du tatsächlich so ein großer Menschenkenner der beurteilen kann ob es Jemandem noch Spaß macht oder nicht?  Überheblicher gehts wohl kaum....    Es soll durchaus Leute geben, die u

Kann mal jemand den Selbstgefälligen Labersack Abstellen!! Diese Besserwisserei,  als würde er im Paddock sitzen u.alle Daten Analysieren u.noch dazu Verstehen! Ist einfach Unerträglich!

zszszsz...und da wird immer über die "Gelbkappen" hergezogen.....   es gibt Leute die würden eher die Tastatur zertrümmern, bevor sie eine ehrliche Leistungs-Anerkennung von Werken, Motorrad-

Posted Images

vor 2 Stunden schrieb Stolle1989:

Die Strecken sind nun mal da und wenn dort die Motorräder nicht gescheit funktionieren sollte man evtl die Kisten anpassen anstatt den Ring!

 

Meines Erachtens sind Strecken wie RB Ring, HHR mit Parabolica und NBR mit engem Rechtsknick nach Start/Zielgerade viel zu sehr auf Autos und hier speziell auf die Formel 1 ausgelegt. Ohne diese Abschnitte, wo es vom sechsten in den ersten Gang geht, würden bei denen  wohl gar keine Überholmanöver mehr stattfinden.

 

Für Motorräder sind das an diesen Abschnitten keine schönen Strecken, HHR und NBR selbst ein paar mal gefahren, da sind die o.g. Stellen nicht flüssig zu fahren und das Unfallrisiko durch "Zuspätbremser" steigt enorm. Hafeneger fährt daher z.Bsp. am HHR nur noch die IDM Variante und nicht mehr die komplette Parabolica.

 

Sollte doch nicht so unmöglich sein, das Streckenlayout für Motorräder anzupassen und etwas andere Verläufe mit einzubauen.

 

Gruß

Uli

 

Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Rock`n Roll:

ist, wie vermutet, kein reines "Yamaha-Problem" sondern war die Entscheidung von Vinales selbst:

https://www.motorsport-total.com/motogp/news/bremsversagen-in-spielberg-team-von-vinales-hat-brembo-empfehlung-ignoriert-20082404?utm_source=FB-MST&utm_medium=cpc&utm_campaign=fbmst-n-290571_-_bremsversagen-in-spielberg-team-von-vinales-hat-brembo-empfehlung-ignoriert

 

Er hatte ja ein paar Runden zuvor schon dramatische Brems-Probleme und ist dann trotzdem fahrlässig weitergefahren...

 

Wobei Mir auf der Suzuki ja auch diese Konfiguration gefahren ist....ohne Probleme!

Das letzte Quentchen macht halt dann noch die individuelle Bremserei

 

Technisch total spannender Porno...ich hab gehofft, die flüssigkeitsgekühlte Bremse kommt jetzt! :D

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb E-Duc:

 

Meines Erachtens sind Strecken wie RB Ring, HHR mit Parabolica und NBR mit engem Rechtsknick nach Start/Zielgerade viel zu sehr auf Autos und hier speziell auf die Formel 1 ausgelegt. Ohne diese Abschnitte, wo es vom sechsten in den ersten Gang geht, würden bei denen  wohl gar keine Überholmanöver mehr stattfinden.

 

Für Motorräder sind das an diesen Abschnitten keine schönen Strecken, HHR und NBR selbst ein paar mal gefahren, da sind die o.g. Stellen nicht flüssig zu fahren und das Unfallrisiko durch "Zuspätbremser" steigt enorm. Hafeneger fährt daher z.Bsp. am HHR nur noch die IDM Variante und nicht mehr die komplette Parabolica.

 

Sollte doch nicht so unmöglich sein, das Streckenlayout für Motorräder anzupassen und etwas andere Verläufe mit einzubauen.

 

Gruß

Uli

 

 

Most ist mit seiner Garageneinfahrt Ende Start/Ziel auch nicht besser. Ein Penner, der meint er könne 50 Meter später bremsen als 10 vor ihm, und es gibt eine Katastrophe. So geschehen vor ein paar Jahren bei Bike Promotion. Das Opfer kann nicht mehr in seinem alten Beruf arbeiten (war selbständiger Schweisser) und lebt jetzt von Sozialhilfe. 
Man hat zwar die schnelle Schikane entschärft, aber die aktuelle Schikane ist genauso gefährlich. Nur anders. 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Powerslide:

 

 Ein Penner, der meint er könne 50 Meter später bremsen als 10 vor ihm, und es gibt eine Katastrophe.

Das stimmt, trifft aber im Grunde auf alle Strecken zu. Wenn der o.g. Penner innen zu spät bremst, räumt er u.U. die ab, die von außen auf der Linie einlenken. Da kann man jetzt noch so viel umbauen, das wird sich baulich nicht verhindern lassen.

Hatte wir gerade auf dem Sachsenring: Durch eine defekte Bremspumpe hat der Belag dauernd geschliffen, Bremse überhitzt, Totalausfall. Zum Glück war der Fahrer in der Lage, mit blockiertem HR ins Kies zu steuern und Niemanden abzuräumen.

Aber ich gebe Euch Recht: Manche Strecken taugen nicht für Moppeds.

 

Ralf

 

Link to post
Share on other sites

Sind das aber nicht alles Momente, in denen man doch etwas an das erbsengroße, männliche Gehirn appellieren sollte? 

 

Vom Supermoto fällt mir da nur Bilstain in Belgien ein. Die Einheimischen halten dort gnadenlos rein, zT weil auch Profis dort fahren, obwohl die Stecke teils nicht breiter ist, als ein schmaler Fußweg inkl Sprungkuppe mit Betonleitelement, Holzzaun oder fettem Baum direkt in der „Ausrutschzone“, wenn man es dort versaut, weswegen bei den organisierten Fahrten da wirklich alle mal etwas gedämpfter unterwegs sind - oder sich die Übermütigen halt ins Krankenhaus katapultieren (wider Erwarten - sehr selten!).

 

Ich möchte an die Seeszene beim Simpsons Film erinnern. Der See wird komplett abgeschottet, weil er sonst umzukippen droht und Springfield damit verseucht - alles klappt, bis ein Oberidiot (hier: Homer) es doch schafft, alle Hindernisse zu überwinden und den See zu versauen. Sprich - egal wie sicher du es machen willst, irgendein Holzkopf wird es immer noch schaffen, das Unmögliche möglich zu machen.

 

Meine Meinung: Wer wirklich alle Eventualitäten mit einbeziehen oder Risiken minimieren will, für den sind Zweiräder das falsche Hobby.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Stolle1989:

Der "Penner" hats bestimmt mit Absicht gemacht!

Und Roland, du hast sicher noch nie einen Fahrfehler gemacht?

 

Erstens gehts hier gar nicht um den "Penner", zweitens nur darum, was eine solche Streckencharakteristik für ein Mist ist. Immer wenn es Streckenabschnitte gibt, wo von hohen Gängen auf "Garageneinfahrttempo" runtergebremst werden muß und man quasi im 90° im Prinzip als Zielscheibe die Strecke quert und die anderen von hinten dahergeballert kommen, muß es früher oder später scheppern. Ein flüssigerer Streckenverlauf bewirkt hier Wunder. 
Und drittens, nein, ich habe noch nie jemand abgeschossen oder zu Fall gebracht. 

 

vor 15 Stunden schrieb Throttle_Jockey:

Meine Meinung: Wer wirklich alle Eventualitäten mit einbeziehen oder Risiken minimieren will, für den sind Zweiräder das falsche Hobby.

 

Das fordert doch überhaupt niemand. Risikominimierung gegen Null geht ja nirgends. 

Link to post
Share on other sites

"Nur wer das FIM-Reglement nicht gelesen hat, kann das Vorgehen der GP-Funktionäre bei den Strafen wegen Missachtung der «track limits» kritisieren. Auch Paolo Simonceli sollte endlich das FIM-Buch studieren....."

https://www.speedweek.com/motogp/news/163863/Diskussion-zu-track-limits-Kritik-ist-ueberfluessig.html

 

Bei allem Respekt vor dem Namen "Simonceli", aber grade er als Moto3-Teambesitzer sollte, wie auch die meisten seiner Kollegen, die Finger ganz  still halten wenn es um Regeln und Fairness geht!

Was deren Schützlinge jedes WE an Mätzchen aufführen (extrem-bummeln, rempeln, usw.) geht auf keine Kuhhaut.

Und die Teamchefs greifen da nicht ein:smile_wacko:

Link to post
Share on other sites

Es besteht auf jeden Fall die Gefahr, dass MotoGP aufgrund von Wichtigtuern bei der Reglementgestaltung zur Formel 1 Absurdität verkommt.

Jorge Martin den Sieg abzuerkennen weil er auf einer idiotisch angebrachten Bodenmarkierung für ein paar cm mit beiden Rädern ist, ist absurd und hat nichts mit der Prävention von irgendetwas zu tun.

Paolo Simoncelli sagt was er sich denkt und was meiner Meinung nach auch richtig ist. Das Regelbuch ist das Problem, nicht das Lesen desselben 

Link to post
Share on other sites

Naja, ich finde schon, daß man bei Überschreitung der Streckenbegrenzug von Fall zu Fall unterscheiden muß.

Es ist meines Erachtens schon ein Unterschied, ob ein Fahrer das macht und sich so einen Vorteil verschafft, oder ob es im Scharmützel

mit zwei anderen passiert und die einzige Möglichkeit ist, einen Sturz zu vermeiden und man dabei keinerlei Plätze gut macht.

Die Alternative wäre eben Kies oder Wiese und somit eher gefährlicher.

Link to post
Share on other sites

Regeln sind Regeln...

gefallen in manchen Situationen niocht jedem.......sind aber für alle gleich!

Natürlich versuchen viele immer sie soweit es geht zu dehnen oder Schlupflöcher zu finden.

Aber Rot ist eben Rot !

Die Regeln wurden gemacht um nicht im Chaos zu versinken.

Und wenn man liest wer da sitzt um die Regeln zu überwachen, dann kann man denen kaum mangelnden Sachverstand oder Wichtigtuerei unterstellen!

Sind ja keine Hobby-Funktionäre wie früher.....

 

Link to post
Share on other sites

Ich finde diese Diskussion müßig. Wer über grün fährt muß eine Strafe erhalten, es ist für alle gleich. 


Meiner Meinung nach die einzige Ausnahme: wer wie Pol rausgedrängt wurde. Aber der Abgedrängte darf keinen zeitlichen Vorteil dadurch erhalten. 

Alles andere würde viel zu kompliziert werden und ginge dann schon sehr in Richtung F1. Ich glaube das wollen wir alle nicht wenn die Fahrer dann sich nichts mehr trauen, bzw erst vorher überlegen müssen, ob sie nicht bestraft werden bevor sie angreifen.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Powerslide:

 

 

Hier steht, das die Hochzeit verschoben werden musste.....

https://www.speedweek.com/motogp/news/164066/Miguel-Oliveira-Die-Hochzeit-muss-warten.html

 

Was is dabei, nicht blutsverwandt vollkommen egal.... gibts nichts Wichtigeres aus der MotoGP zu berichten? 🤔

 

Geht Richtung Speedweek Niveau 😂

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.