Jump to content
Mechanist

Reaaktion von Ducati Deutschland

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

 

ich wollte ja die Reaktion von Ducati Deutschland auf meine berechtigte Kritik zur SP nach zwei Jahren und 25tkm, die haben mich angerufen und nicht umgekehrt, berichten.

 

Was haben sie gemacht? Sie haben mir bisher als Trostpflaster das Buch "Die Ducati Story" zukommen lassen, m.E. ist dies eine nette Geste aber die Problemchen und Probleme können sie damit natürlich nicht heilen. Aber vielleicht kommt ja noch was in der Sache.

 

Beste Grüße

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

und was hast du denen geschrieben und die dir nun genau erzählt? Weil ohne die Infos ergibt der Thread für nicht Involvierte keinen Sinn.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

anschließend an meinen vorposter - was für kritik hast du denn an deiner SP?

 

... also mal davon abgesehen, das sie das topcase nicht schon nach 5km abgeschüttelt hat B|

Edited by me2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kritik ist bestimmt, dass die Hyper kein langweiliger Großserienbau-Japse ist und nicht so günstig wie eine MT09 ist!

 

?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

mich würde es auch interessieren, was Lutz zu kritisieren hat.

 

Ich persönlich finde es doof, dass ich jeden Tag mit der Hyper fahren muss, da das Ding Suchtpotential hat, durch gekühlte Grüsse, bin gerade im finstern heimgekommen. :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe nur einen Onlinfragebogen

vor 38 Minuten schrieb hawkster:

und was hast du denen geschrieben und die dir nun genau erzählt? Weil ohne die Infos ergibt der Thread für nicht Involvierte keinen Sinn.

 

Nu gut, ich wollte die Stimmung hier nicht verderben, aber hier mein kleiner oder nicht so kleiner Unbill in subjektiven Stichworten:

 

- M.E. Dicker Hund  -> Die haben mir ein Kettenrad mit Höhenschlag verkauft, und mich quasi 2 Tagen vor der Seealpen- Tour die Nachbesserung aus eigener Tasche, mit extra teuren Ducati Teilen aus zahlen lassen, die offizielle Reklamation bzw. Nachbesserung hätte viel mehr Zeit in Anspruch genommen

- M.E. Dicker Hund -> Ich sage meinem Freundlichen vor der Tour, dass der Anlasser spinnt wenn die Motor total heiß gefahren ist, und bitte und Bitte um Prüfung, Der konnte allerdings nichts finden, und sagte wenn ich immer schön die Wartung machen lasse könnte ich einen Kulanzantrag stellen. Am Mittelmeer musste ich die Kiste einmal abkühlen lassen, weil sie sonst nicht angesprungen wäre

- Sitzbankprobleme inkl. Bastelarbeit mit Möbelfilzunterleger meinerseits. Kommentar Freundlicher, dass machen wir auch so

- Eine Dichtmuffe an einem Sensor (liegender Zylinder)  ist fritte. Kommentar Freundlicher die braucht es nicht, der Stecker ist noch anderweitig abgedichtet

- Blinklichtschalter funktioniert nicht immer, Abhilfe Universalöl

- Kofferschlösser klemmen, kurzfristige Abhilfe Universalöl

- Kupplungszug nach ca. 25tkm nicht mehr der Beste

 

Es mag ein wenig "Miez Miez" sein, aber für so ein teures Geraffel gehört sich das nicht! Das hätten sich mal meine wesentlich günstigeren TDM erlauben sollen, die wären acht kantig aus der Garage geflogen!

 

Aber man kann ja da auch anderer Meinung sein, ich vertrete hier nur meine Meinung.

 

Beste Grüße

Lutz

 

Nachtrag:

- Das habe ich auch noch nicht erlebt bei meinem Moppeds im Sommerbetrieb, Flugrost an einige Schraubenköpfe, die Funktion ist nicht beeinträchtig, Abhilfe Universalöl

Edited by Mechanist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok 3 Punkte gehen nicht, das ist das Kettenrad, der Starter und die Dichtmuffe.... alles andere ist aus "Buellfahrer" Sicht normal bzw. wenn es weiter nix ist :)

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Durchatmen Lutz!

Das ist natürlich insgesamt alles echt sehr ärgerlich und ich wäre da sicher auch hochgekocht. Aber dein Händler kann ja nichts dafür, dass bei dir ein Urlaub unmittelbar bevor stand. Die Reklamation muss meines Wissens nach nun mal erst gemeldet werden. Dann muss die Entscheidung abgewartet werden. 

Meine SP springt manchmal auch etwas schlechter an wenn sie heiß ist. Sieh es doch als Entschleunigung. Mehr Zeit für Espresso oder einen Blick in die Alpen! :)

Für die Sitzbank gab es wohl schon eine Tauschaktion. Und ich denke nach 25TKm kann ein Kupplungszug schon mal ermüden. 

Manchmal macht auch der Ton die Musik. Wobei ich dir da absolut nichts unterstellen will. 

Das Buch ist übrigens auch nicht ganz günstig. Und vielleicht kommt ja noch eine positive Entscheidung?!

Deinen Frust kann ich verstehen!

Edited by Motti
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei den koffern hab ich einfach mal den der drei ordentlich eingefettet an dem das schloss einrastet - seit dem kein problem mehr.

 

sitzbankprobleme habe ich erst wenn der ach so schlimme nicht sichtbare riss sichtbar werden würde, aber der verändert sich auch nach > 8000km nicht mehr.

 

zum rest kann ich nichts sagen, weil ich damit nicht kämpfen muss.

 

edit und ps:

andere würden sagen diva und emotione, aber ich kann dir folgen - so einen ärger braucht keiner.

Edited by me2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Motti:

Durchatmen Lutz!

 

 

Du hast vollkommen recht, aufgeregt bin ich ganz und gar nicht mehr, ich habe mich damit abgefunden, aber ihr wolltet das ja wissen. ;)

 

Ich bin kein Prozesshansel und denke die Freundlichen sollen für gute Arbeit auch gutes Geld verdienen, darum wird die SP kloppe auch nicht in die Tonne sondern gehe nun zu einem m.E. sehr guten freien Freundlichen. Erst wenn der vereissen sollte (was ich aber nicht glaube) gibt es wieder was robusteres,  nicht dass die Freundlichen da so viel besser sind, aber z.B. Yamaha ist wirklich von obigen subjektiven Unbill vollkommen befreit.

 

Unnötig zu erwähnen, dass die Kupplungszüge bei der TDM in der Regel weit über 100tkm halten, und z.B. in meiner Zeit als Winterfahrer mit kleinen Suzis haben die Dinger auch immer 40tkm gehalten, obwohl Suzi für eine nicht so gute Qualität bekannt ist.

 

Beste Grüße

Lutz 

Edited by Mechanist

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Motti:

Ach ja Lutz - der Vergleich mit einer TDM geht aber unter die Gürtellinie! :niemals:

 

Ich erheben keinen Anspruch auf objektive Richtigkeit, dass war nur meine subjektive Meinung.

 

Beste Grüße

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

also an meiner triumph bonneville von IMHO 1972 war ich froh wenn ein kupplungszug mal eine saison durchgehalten hat - es gab ja aber auch noch einen bremszug.

 

im grunde also mehrmals im jahr und immer unpassend ärger mit den zügen.

 

der an meiner HYM sieht nach > 8000km immer noch gut aus auf beiden seiten, aber ich behalte den auch gut im blick - gebranntes kind scheut das feuer...

Edited by me2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich ehrlich bin, die Anlassergeschichte bei meiner war auch hart bis mein Händler endlich reagiert hat und das Ding getauscht hat. Allerdings musste ich das Öl selbst bezahlen weil die Ducati approved Garantie das eben nicht abdeckt.

Mein Kupplungszug klemmt in der unteren Hälfte und wird noch gemacht. Dann hat das hässliche Kupplungsgerupfe endlich ein Ende. Mal checken ob die Garantie das abdeckt.

Meine Sitzbank hat wie so viele auch einen Riß, aber die Racebank hat dank eigenem Einsatz keinen.

Was ich noch checken muss ist der Buswiderstand der angeblich auch nie eine offizielle Rückrufaktion war aber wohl gemacht wird.

 

Ansonsten Freude pur. Ein geiles Gerät. Es sind immerhin gut 11000 Km geworden dieses Jahr

 

 

Wer wie ich gute 120 000 Km Buell XB12 gefahren ist darf aber auch nicht empfindlich sein. Diese geile Kiste hatte einfach alles mal kaputt und ich mag sie trotzdem noch

Edited by +Martin+

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bis jetzt zeigt sich Ducati bei meinen Defekten kulant. Lambdasonde und Anlasser auf Garantie, ebenso Lackschaden am Hitzeschutzblech vom Endtopf. Krümmerstehbolzen liegend (beim 30000er abgerissen) und Krümmer stehend (Riss nach 34000 km) sowie 2. Lambdasonde gingen nach Ablauf der Garantie auf Kulanz. Im Moment (aber nach 20000 km und einem Jahr reklamieren)  suchen Sie endlich die Ursache für die Vibrationen, die nach mehrstündiger Fahrt auftreten und die Maschine so gut wie unfahrbar machen...

 

Fazit: mit der Reaktion von Ducati bin ich sehr zufrieden. Entsetzt bin ich über die vielen aufgetauchten Probleme und darüber, dass es ein Jahr gedauert hat um sie davon zu überzeugen, dass die Vibrationen tatsächlich auftauchen und nicht normal sind...

Edited by dm-arts

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bis auf die Bremspumpe meiner SP hatte ich noch keine Probleme, gottseidank. Ob die auf Kulanz geht weiß ich noch nicht. Sind ja auch umara 300€.

Bin auf alle Fälle erleichtert das ich noch keine Krümmerrisse, abgerissene Stehbolzen, Anlasserprobleme oder ähnliches hatte.

Bin mit meiner SP und meinem freundlichen eigentlich zufrieden. Nur bei den Reifen ( Pirelli Diaboli Rosso 3 ) hat der mich abgezockt! 460€ incl. Montage, wuchten, ein und Ausbau und natürlich Altreifen entsorgen ?

Edited by man_mane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ehrlich gesagt, ist das für mich alles Kleinkram! Das einzige wirkliche Problem sehe ich hier im Kettenrad. 

Das man Schlösser mal fetten muss usw. sollte kein Problem sein.

 

Gehört hier zwar nicht rein, aber ich könnte dir ja mal die Historie meines Audi RS3 zeigen! Dann musst du dir aber viel Zeit zum lesen nehmen!

Ich will damit sagen, dass nur weil ein Fahrzeug teuer ist, nicht automatisch von Problemen befreit wird!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb fop86:

Ich will damit sagen, dass nur weil ein Fahrzeug teuer ist, nicht automatisch von Problemen befreit wird!

 

 

 

Moin Moin,

 

das stimmt natürlich, aber m.E. ist es von den Kunden die sich Premium-Fahrzeuge leisten wollen, auch eine Premium-Qualität beim Produkt und beim Service erwarten dürfen. Wenn sich herauszustellen sollte, dass der Schein ist dabei  größer las das Sein ist, sollte man als Kunde reagieren damit die, wenn es viele so machen, gezwungen werden besser zu werden. Besser für die ist ganz klar wenn die Kunden sagen egal was ist, ich fahre immer die Marke XYZ egal was kommt.

 

Des weiteren, und dies ist wieder nur meine ganz persönliche Meinung, sind auch obige Kleinigkeiten nicht zu akzeptieren. Bei einem 15t€ teuren Mopped an der Sitzbank herum basteln, damit sie nicht weiter kaputt geht? Im Jahre Anno 2017 Schlösser schmieren damit man das Geraffel überhaupt vom Mopped nehmen kann? 

 

Beides hatte ich in fast 40 Jahren Mopped- Geschichte mit dutzenden Moppeds noch nie, sogar bei dem Moppeds aus den 1970zigern war vieles möglich, aber so was nicht. Warum soll ich das nun bei meinem teuersten Mopped akzeptieren?

 

Beste Grüße

Lutz

 

   

Edited by Mechanist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die HYM ist ja mein fünftes Pferd im Stall. Und sie ist mein erster Italiener und mir war von Anfang an klar, dass das ein Abenteuer werden kann. Was es dann auch wurde. Mit vier weiteren Bikes in der Garage war ich dann aber immer relativ entspannt, wenn die HYM mal wieder nicht fuhr.

Wäre die HYM mein einziges Bike hätte ich mir aber die Pest an den Hals geärgert.

So betrachte ich sie jetzt als "Spaßrakete", die mit viel finanziellem Aufwand bei Laune gehalten werden will.

Letzten Monat habe ich mich was getraut und habe die HYM auf dem Anhänger nach Südfrankreich (Cevennen/Drome/Provence) mitgenommen. Da gab es dann 2600 km Landstraße in sechs Tagen. Defekte: Bremslichtschalter vorne versagt und Kopfdichtung liegender Zylinder schwitzt Öl. Naja, immerhin bin ich nicht liegen geblieben 9_9

 

Edited by Mithridates

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

aus meiner Sicht, kann ich Lutz mit seiner berechtigten Kritik nur zustimmen.

 

Die Reaktion von Ducati Deutschland kann man nur als peinlich und hilflos bezeichen.

 

Vorallem die vielen Kleinigkeiten sind vollkmmen überflüssig und NUR AUF SCHLECHTE QULITÄT zurück zu fühern.

 

Aber genau Qualität bauen können die bei Ducati einfach nicht! Zumindest sollten die verantwortlichen dazu stehen um ernsthaft ihre fehler zu beseitigen. Das ist nicht der Fall.

 

Es wird steif behauptet, es handele sich bei Ducati um ein premium Produkt. Also kein Grund etwas zu verbessern.

 

Nun ja, das ist die eine Seite die ich akzeptieren muß: Teuer und schlechte Qualität.

 

Leider ist die andere Seite, dass es keine Alternative gibt. Deshalb würde ich auch meine Hyper SP immer wieder kaufen. Sie wird duch die Qualitätsmängel halt nur noch teurer, das ist alles.

 

Grüße

Caren

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Mechanist:

 

Moin Moin,

 

das stimmt natürlich, aber m.E. ist es von den Kunden die sich Premium-Fahrzeuge leisten wollen, auch eine Premium-Qualität beim Produkt und beim Service erwarten dürfen. Wenn sich herauszustellen sollte, dass der Schein ist dabei  größer las das Sein ist, sollte man als Kunde reagieren damit die, wenn es viele so machen, gezwungen werden besser zu werden. Besser für die ist ganz klar wenn die Kunden sagen egal was ist, ich fahre immer die Marke XYZ egal was kommt.

 

Des weiteren, und dies ist wieder nur meine ganz persönliche Meinung, sind auch obige Kleinigkeiten nicht zu akzeptieren. Bei einem 15t€ teuren Mopped an der Sitzbank herum basteln, damit sie nicht weiter kaputt geht? Im Jahre Anno 2017 Schlösser schmieren damit man das Geraffel überhaupt vom Mopped nehmen kann? 

 

Beides hatte ich in fast 40 Jahren Mopped- Geschichte mit dutzenden Moppeds noch nie, sogar bei dem Moppeds aus den 1970zigern war vieles möglich, aber so was nicht. Warum soll ich das nun bei meinem teuersten Mopped akzeptieren?

 

Beste Grüße

Lutz

 

   

 

Ja, da bin ich wiederum voll deiner Meinung! Ich finde auch, dass ein Kunde, der ein Premiumfahrzeug kauft, auch einen entsprechenden Service geboten bekommen soll.

Ganz ehrlich, bei meinem Freundlichen (AUDI) ist der Service überragend gut. Habe selten einen so guten Service erlebt.

 

Wenn es um meine Ducati geht, war ich bereits bei 3 verschiedenen Vertragshändlern und alle waren nicht gut! Das fing schon bei Kleinigkeiten an, wie z.B. dass wenn man eine saubere Ducati zum Reifenwechsel abgibt, dass diese voller Fett auf der Felge zurück kommt. Tut mir leid, aber was ist das bitte für ein Service??? Ich bin da sehr kleinlich, aber für mich gehört das einfach dazu, dann mal eben einen Lappen zu nehmen und die Felge abzuwischen.

 

Bei Audi wird mir ein Leihwagen angeboten, ein Kaffee und ich werde laufend informiert, was, wie und wer etwas am Wagen gewechselt hat. Der Wagen wird selbst sauber zurück gegeben, wenn ich ihn total dreckig abgebe. 

Bei Ducati kann ich mir im Vergleich einen Kaffee für 1 € aus einen schmierigen Automaten holen und werde nicht mal informiert, wenn die Ducati bereits fertig ist.

Bei der letzten Inspektion habe ich dann mal angerufen, weil die Ducati seit über einer Woche dort war. Gesagt wurde mir dann, dass die Maschine bereits seit 4 Tagen fertig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo fop86,

da lad' ich dich gerne mal zum Service bei Ducati Cambodia ein. Dann schmeckt dir auch wieder der schmierige Automatenkaffee 9_9 Die machen die Felgen beim Reifenwechsel nicht nur dreckig, die verkratzen sie auch jedes Mal. Läge an dem Abdrückgerät, kann also der Mechaniker nichts dafür. Jetzt wechsle ich bei Ducati die Reifen selbst. 

 

Lutz, du hast vollkommen Recht mit deiner Kritik.

Fehler passieren, sie sollten aber auch behoben werden - gemeinsam mit einer Premium Betreuung beim Servicehändler!

 

Gruß,

Rainer

Edited by RainerS

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Aleusius:

Leider ist die andere Seite, dass es keine Alternative gibt. Deshalb würde ich auch meine Hyper SP immer wieder kaufen. Sie wird duch die Qualitätsmängel halt nur noch teurer, das ist alles.

 

 

Hallo Caren,

 

es gibt durchaus Alternativen bzw. ab 2018 wird es vermehrt Alternativen geben. Klar bekommt man bei anderen Herstellern keine HYM, aber was durchaus vergleichbares, denn so absolut unerreicht z.B. in den objektiven Daten, also Gewicht, Leistung, Drehmoment, Leistungsentfaltung usw. ist die HYM m.E. nicht. Ich denke sogar, man möge mir den Frevel verzeihen, dass es in der Klasse um 800 bis 900ccm wesentlich potentere Motoren gibt. Es sind dann zwar keine V2 die so schön bollern, aber wenn es besser rennt ist es immer eine Überlegung wert.

 

Beste Grüße

Lutz       

 

 

Edited by Mechanist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.