Jump to content
Capitain_T_Papier

Zubehör ESD ohne Kat legal an der 821?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

es gibt zwar einen Auspuffthread, wo alles zum Thema ESDs usw. rein kommt, aber ich denke, dass dieses hier doch eine grundsätzliche Sache ist, und deswegen doch separat betrachtet werden sollte.

 

Es gibt ja ständig die Diskussion mit der Grauzone in der Euro 3 Norm mit den Abgaswerten und fahren ohne Kat. Um das mal grob zusammen zufassen.

 

"Wenn das Motorrad ohne Kat die Vorgaben der Euro 3 Norm erfüllt, darf man ohne Kat fahren".

 

Die Frage ist halt, ob man den geforderten CO-Wert von 0,3% ohne Kat schaft, was doch sehr unwahrscheinlich ist.

 

Jetzt habe ich folgenden Text in einer Broschüre "Untersuchung der Abgase an Krafträdern (AUK)" des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes gefunden: 

 

Zitat

Welche Grenzwerte gelten für die untersuchungspflichtigen Krafträder?

 

Mit der AUK wird an untersuchungspflichtigen Krafträdern geprüft, ob die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte eingehalten werden. Nach der Richtlinie für die Untersuchung der Abgase an Krafträdern (AU-Richtlinie) gelten für die zwei Fahrzeugarten folgende Grenzwerte:

 

-Kraftrad mit Ottomotor ohne Kat/mit U-Kat: CO-Gehalt im Abgas bei Leerlauf, max. 4,5 % Vol.

 

-Kraftrad mit Ottomotor und G-Kat: CO-Gehalt im Abgas bei erhöhten Leerlauf (2000 bis 3000 1/min) max. 0,3 % Vol.

 

Abweichungen davon sind nur dann zulässig, wenn der jeweilige Fahrzeughersteller/ -importeur für die zu prüfenden Krafträder andere Sollwerte angegeben hat.

 

Am interessantesten finde ich den letzten Satz:

 

"Abweichungen davon sind nur dann zulässig, wenn der jeweilige Fahrzeughersteller/ -importeur für die zu prüfenden Krafträder andere Sollwerte angegeben hat".

 

 

Verstehe ich das richtig, dass wenn das Motorrad mit anderen Werten homologiert ist, die 0,3 nicht mehr zählen, sondern das, was der Hersteller sagt? Den die Hyper ist mit einem CO wert von 3,0% homologiert.

 

Würde das jetzt bedeuten, das ich ohne Probleme ohne Kat fahren dürfte, weil selbst ohne Kat die 3,0% niemals erreicht werden würden?

 

Was haltet ihr davon? Eventuell haben wir ja Leute, die sich mit dieser Materie auskennen. Schaft die Hyper ohne Kat einen CO-Wert von unter 3,0%?

 

Hier noch der Link zu der Broschüre-->AUK Fragen Antworten

 

Grüße 

 

Edited by Capitain_T_Papier

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der ESD ohne Kat homologiert wurde für die Hyper, darfst ihn fahren!

Ausserdem darf die 821 laut Schlüsselnummer sogar 3,0% CO haben.

IMG_5282.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb SMY:

Wenn der ESD ohne Kat homologiert wurde für die Hyper, darfst ihn fahren!

 

So einfach würde ich das nicht sagen, weil es ja auch sein kann, das man ohne Kat die Abgaswerte nicht einhält.

 

vor einer Stunde schrieb SMY:

Ausserdem darf die 821 laut Schlüsselnummer sogar 3,0% CO haben.

 

Genau, das habe ich ja geschrieben. Die wichtigste Frage ist nun ob die Hyper ohne Kat unter den 3,0% bleibt?

 

Den wenn nicht, bringt dir ein homologierter ESD ohne Kat überhaupt nichts, wenn du über die 3,0% kommst. Drüber ist drüber. Genauso wie  zu laut nun mal zu laut ist....

 

Vielleicht ist auch das genau der Punkt, warum es so viele ESDs ohne Kat auf dem Markt gibt. Weshalb sich die Mühe mit dem Kat machen, wen man auch ohne die Vorgabe von 3,0% einhält.

Edited by Capitain_T_Papier

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fahren darfst Du sie sofern sie ohne Kat für das Motorrad homologiert wurden.

Siehe Info Broschüre 

 

Zur AUK musst aber notfalls umbauen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb Capitain_T_Papier:

Vielleicht ist auch das genau der Punkt, warum es so viele ESDs ohne Kat auf dem Markt gibt. Weshalb sich die Mühe mit dem Kat machen, wen man auch ohne die Vorgabe von 3,0% einhält.

 

Moin Moin,

 

ich empfinde es als Unding, dass nach fast 28 Jahren "KAT-Pflicht" Pflicht für Autos es scheinbar immer noch Möglichkeiten gibt, ein modernes(!!!) Motorrad scheinbar legal ohne KAT zu betreiben, obwohl der Hersteller original einen KAT vorsieht.

 

Objektiv betrachtet ist ein konventioneller Verbrennungsmotor auch mit modernster Abgasreinigung nicht mehr zeitgemäß und sehr fragwürdig, da gibt es schon viel bessere Antriebe, aber jetzt noch ein Fass auf zu machen von wegen "fahren ohne KAT und ordentlich Sound" ist Wasser auf die Mühlen derjenigen, die "Moppdfahrn" sowieso so weit wie möglich einschränken wollen; Stichwort: Fahrverbote.

 

Beste Grüße

Lutz   

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@SMY

 

Wir reden an einander vorbei, bei der AUK mit dem original ESD bescheißen kann ja jeder. Wenn die Cops mich aber auf der Hausstrecke anhalten oder die Versicherung nach nem Crash das spitz bekommt, bin ich trotzdem am Arsch. 

 

Das steht auch in der Broschüre so drin, du darfst den ESD ohne Kat (trotz Homologation) nur dann fahren, wenn er die Grenzwerte einhält. 

 

Deswegen interessiert mich ja spannend, wie viel CO die Hyper ohne Kat raus haut. Ist der Wert unter 3,0% bist auf der sicheren Seite. Bist du drüber hast du trotz Homologation verloren ist bist mit erloschener Betriebserlaubnis unterwegs.

 

@Mechanist

 

Diesen Schuh muss sich aber Ducati und nicht der Zubehörhersteller anziehen, denn Ducati gibt den Grenzwert vor. Die Hyper schaft so wie sie aus dem Werk kommt locker die 0,3% also warum gibt Ducati sie mit 3,0% an?

 

Die nächste große Frage ist auch, warum wird das von den Behörden/TÜV überhaupt erlaubt?   

 

Ich würde sagen, bei mir ist der Grund für einen anderen ESD 40% wegen der Optik und 60% wegen mehr Sound, wobei mehr Sound nicht gleichzusetzen mit mehr Lautstärke ist. Mir wäre es auch viel lieber, wenn alle mit Kat verkauft werden, wäre auch bereit dann etwas mehr für den ESD zu zahlen. Es wird aber nicht angeboten. 

 

 

 

Edited by Capitain_T_Papier

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Capitain_T_Papier:

@SMY

 

@Mechanist

 

Diesen Schuh muss sich aber Ducati und nicht der Zubehörhersteller anziehen, den Ducati gibt den Grenzwert vor. Die Hyper schaft so wie sie aus dem Werk kommt locker die 0,3%.

 

 

Die Kisten haben doch original einen sogar G-KAT, von daher ist es mit unverständlich das Ducati die Grenzwerte so hoch ansetzt, dass diese scheinbar auch ohne KAT, also noch nicht mal U-KAT, erfüllt werden?

 

Im weiteren wird man ja nicht gezwungen sich einen ESD ohne KAT an den Bock zu schrauben, von daher liegt eine Mitverantwortung auch beim Kunden.

 

Beste Grüße

Lutz

Edited by Mechanist
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 3% hatte damals bei meiner Monster Evo der TÜV auch als Maximalwert angenommen, weil von Ducati so homologiert. Somit habe ich auch ohne Kat die Abgaswerte locker eingehalten. Mittlerweile habe ich aber einen Prüfer, der keine Abgaswerte misst. Also auch kein Problem mit Lambda off. 3% CO schaffst du bei einem Einspritzer locker auch ohne Kat.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

3% gehen immer ohne KAT wenn der Motor vernünftig läuft. Die Moppeds ohne KAT haben 4,5% als Grenze und schaffen das immer

Share this post


Link to post
Share on other sites

um die Verwirrung komplett zu machen...

 

Euro-3-Mopeds haben serienmäßig einen Kat, weil die Euro-3-Grenzwerte nach MESSZYKLUS (CO/NOx/HC) sonst nicht zu schaffen sind.
Bei der TÜV-Untersuchung wird nicht der viele Tausend Euro teure MESSZYKLUS gefahren, sondern eine "Momentaufnahme" (CO im Standgas) genommen.
Man hofft, Schäden an der Abgasreinigung so feststellen zu können.
Weiterhin gelten die 0,3% CO nur, wenn der Hersteller keinen höheren Grenzwert benannt hat.
Für die HYM 821 sind das 3,0 %

Warum gibt es Zubehör- ESD mit Zulassung ohne Kat? Weil es laut Euro-3 zulässig ist, einen ESD nur nach Lärmentwicklung zu prüfen. Also OHNE den Messzyklus zu fahren.

 

Welche Gefahren drohen beim Fahren mit geprüftem ESD ohne Kat?

  • Beim TÜV sollten die 3,0 % CO auch ohne Kat locker erfüllt werden.
  • Theoretisch könnte das verschlechterte Abgasverhalten nach Messzyklus bestraft werden. Mir ist aber kein Fall bekannt, in dem eine Maschine zur Zwangsvorführung zum amtlichen Messzyklus gezwungen worden wäre. Also seeeeeehr theoretisch !!!
  • Versicherungsschutz / Verlust der Betriebserlaubnis - ein populärer Irrtum. Das versicherte Fahrzeug bleibt ungeachtet des technischen Zustandes Haftpflicht-versichert. Die Versicherung kann den Fahrer NACH der Zahlung des Schadens  in Regress nehmen, wenn der technische Zustand des Fahrzeuges ursächlich für den Unfall war. 

Kurzes Bespiel: Du montierst die Sozius-Rasten ab. Da die HYM als Zweisitzer zugelassen ist, hast du damit die ABE verletzt. Nun fährst du SOLO über eine rote Ampel und verursachst einen Unfall. Da es keinen Zusammenhang zwischen den fehlenden Fußrasten und dem Unfallgeschehen gibt, bleibt der Versicherungsschutz unberührt.

Nimmt du trotz fehlender Rasten einen Beifahrer mit, der fällt dir beim Ampelstart runter und im nachfolgenden Verkehr gibt es einen  Auffahrunfall, dann wird die Versicherung dich in Regress nehmen, weil der Beifahrer mit Fußrasten besser gesessen hätte.

 

Aber wie sollen die Abgaswerte ein Unfallgeschehen beeinflussen?

 

Wenn ich mir einen Zubehör ESD zulege, dann mit Sicherheit ohne Kat.

 

Gruß
Mithridates

Edited by Mithridates
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und hier nochmal etwas, was die Info vom TÜV bestätigt!

Im von mir markierten Absatz steht es explizit drinnen, was ich meine!

Sollte damit geklärt sein ;)

Mir aber letztendlich egal, ob das jetzt trotzdem noch jemand anzweifelt! Mein Akrapovic hat nen Kat und er stört mich auch nicht ;)

 

IMG_7856.PNG

Edited by SMY

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey SMY, ich will da gar nichts anzweifeln, ich will halt alles immer ganz genau wissen, bevor ich was umbaue.

 

Mir ist halt wichtig, dass es bei solchen Sachen keine Schlupflöcher oder Hintertürchen gibt, ich will da halt auf der sicheren Seite sein.

 

Und diese ganzen Schreiben sind immer sehr allgemein geschrieben. Bei der Hyper kann man das zwar sehr gut umsetzen, weil sie eben den erhöhten Wert hat, den man selbst ohne Kat nicht erreicht.

 

Aber wie wäre die Sachlage bei einem Motorrad, dass keinen erhöhten Wert hat und den eigentlich vorgeschriebenen  CO-Wert von 0,3% bringen muss? Bei so einem Motorrad hätte der ESD trotzdem ne E-Nr. aber über den TÜV oder ne Kontrolle übersteht der nicht. Da bringen doch auch die Schreiben und Broschüren nichts, zumal ja auch eindeutig drinnen steht, dass die Vorgaben einzuhalten sind. Das ist doch schizophren.

 

Hat den schon mal jemand den CO-Wert der Hyper ohne Kat messen lassen?

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine alte Yamaha XT 660 X (2005, Einzylinder, Einspritzer, Euro 2, ehemals U-Kat) hat ganz ohne Kat 1,2 %  CO.

vor 9 Minuten schrieb Capitain_T_Papier:

Hat den schon mal jemand den CO-Wert der Hyper ohne Kat messen lassen?

 

 

 

 

Meine alte Yamaha XT 660 X (2005, Einzylinder, Einspritzer, Euro 2, ehemals U-Kat) hat ganz ohne Kat 1,2 %  CO.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Capitain_T_Papier:

Hey SMY, ich will da gar nichts anzweifeln, ich will halt alles immer ganz genau wissen, bevor ich was umbaue.

 

Mir ist halt wichtig, dass es bei solchen Sachen keine Schlupflöcher oder Hintertürchen gibt, ich will da halt auf der sicheren Seite sein.

 

Und diese ganzen Schreiben sind immer sehr allgemein geschrieben. Bei der Hyper kann man das zwar sehr gut umsetzen, weil sie eben den erhöhten Wert hat, den man selbst ohne Kat nicht erreicht.

 

Aber wie wäre die Sachlage bei einem Motorrad, dass keinen erhöhten Wert hat und den eigentlich vorgeschriebenen  CO-Wert von 0,3% bringen muss? Bei so einem Motorrad hätte der ESD trotzdem ne E-Nr. aber über den TÜV oder ne Kontrolle übersteht der nicht. Da bringen doch auch die Schreiben und Broschüren nichts, zumal ja auch eindeutig drinnen steht, dass die Vorgaben einzuhalten sind. Das ist doch schizophren.

 

Hat den schon mal jemand den CO-Wert der Hyper ohne Kat messen lassen?

 

 

 

 

 

Wenn eine Ampel rot ist, ist sie rot!

Was willst denn da jetzt noch genau wissen und auf Nummer sicher gehen?

Noch mehr Leute fragen, ob sie rot ist?

Sorry für den Vergleich, aber letztendlich steht es doch in der Info!

 

Also nochmal:

Wenn der ESD für Dein Motorrad ohne Kat homologiert wurde und eine EG-ABE Zulassung bekommen hat, darfst Du ihn fahren! Das ist eben das Europäische Gesetz! Die Polizei muss sich an die Zulassung halten und darf dieses nicht beanstanden!

Eine AUK beim TÜV besteht dieser ESD höchstwahrscheinlich nicht und darum gibt es keine Plakette! Dein Fahrzeug muss für den TÜV dann halt umgerüstet werden und hinterher darfst Du ganz legal wieder zurück bauen! Genau das ist das Paradoxe daran, aber ist legal!

 

Anderer Vergleich:

Bei unserem Auto ist ein Gewindefahrwerk eingetragen mit einer gewissen Tiefe! Wir können damit legal herum fahren, aber trotzdem bekommt das Auto so keinen TÜV, weil er so tief nicht prüfbar ist! Er passt nicht auf den Bremsenprüfstand! D.h. ich muss ihn zum TÜV prüfbar machen, indem ich das Gewindefahrwerk soweit hoch drehe, dass er auf den Bremsenprüfstand passt!

Paradox ist hier nun auch, dass er so viel höher ist, als er eingetragen ist, aber bekommt die Plakette, weil er prüfbar ist!

Hinterher schraube ich ihn wieder runter und fahre mit dieser Tiefe legal herum!

Wenn die Polizei jetzt einen mobilen Bremsenprüfstand hätte, würde ich da auch nicht drauf kommen, bin aber trotzdem legal unterwegs!

 

So ich hoffe das reicht jetzt als Erklärung ;)

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb SMY:

 

 

....Anderer Vergleich:

Bei unserem Auto ist ein Gewindefahrwerk eingetragen mit einer gewissen Tiefe! Wir können damit legal herum fahren, aber trotzdem bekommt das Auto so keinen TÜV, weil er so tief nicht prüfbar ist....

 

Sei mir nicht böse, aber der Vergleich passt hier nicht.

1. Dein Fahrwerk ist eingetragen, ein ganz großer Unterschied zu ABE/E-Nr.

2. Musst du in deinem Bsp. ja keine Bauteile auswechseln um die Prüfung zu bestehen, ganz zu schweigen davon, dass das Fahrwerk ja keinen Einfluss auf die zu Prüfenden Werte, in dem Fall die Bremswirkung hat. Zumal dein Auto selbst ohne die Anpassung die Parameter einhält. Es ist egal ob du dein Auto hoch oder runter gedreht hast oder ob du das origale oder das Gewindefahrwerk hast, die Bremswirkung ist die selbe. Vergleichbar wäre es, wenn du das Fahrwerk wieder ausbauen müsstest und die Bremsprüfung zu bestehen....

 

Beim ESD ist das aber anders, du wechselst das Teil und schwups hast du andere Parameter mit denen du eventuell die Vorgaben nicht mehr einhälst. Und das steht auch genau so in den Broschüren von TÜV usw. drinnen, der ESD darf nur dann gefahren werden, wenn er auch die Vorgaben erfüllt. Du bist selbst dafür verantwortlich, dass du die Grenzwerte einhälst, ganz egal ob der ESD geprüft ist oder nicht. Wenn sie dich ohne Kat rausziehen und dein Moped die normle 0,3% Grenze hat, hast du verloren, egal ob das Teil geprüft ist.

 

Du willst mir erzählen das du 100%ig legal nen ESD ohne Kat fahren darfst und im nächsten Satz sagst du, das du zur Prüfung wieder umbauen musst, dass passt doch nicht. 

 

Anders bei der Hyper, hier ist der Grenzwert auf 3,0% angehoben, da ist es egal, weil sie selbst ohne Rückbau auf original drunter bleibt. Es gibt aber sicherlich genug andere Mopeds, für die es geprüfte ESDs ohne Kat gibt, die aber die 0,3% einhalten müssen, darauf wollte ich hinaus.

 

Mir geht es wie gesagt nur darum, wie ich nachweisen kann, dass die Hyper 3,0% CO haben darf, bzw. wo genau das nachzulesen ist. Damit ich diesen Zettel mit mir führen kann und ich im Ernstfall bei der Polizei was zum vorweisen habe.

 

Grüße

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will das nicht erzählen!

Die Broschüre vom TÜV mal lesen und den Ausschnitt aus der PS bitte. Der bezog sich damals auf die erschienene Broschüre.

Wenn der TÜV dort beschreibt, es dürfen weiterhin alle ESD auch ohne Kat gefahren werden, sofern sie für das Modell homologiert wurden, dann sei doch froh :)

 

Mach es, oder zweifel es weiter an und lass Dir den ESD ohne Kat halt entgehen;)

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nix für ungut aber die Angabe aus der Zeitschrift sind immer mit Vorsicht zu genießen.

 

Irgendwo steht dort immer drin, dass sie rechtlich nicht haftbar gemacht werden können, falls man sich an die Empfehlung, Ratschläge und "Fachinformationen" hält und trotzdem eine Strafe aufgebrummt bekommt.

 

Am sichersten ist es immer beim TÜV oder auch beim Hersteller der Anlagen direkt nachzufragen.

 

Alles andere ist gefährliche Spekulation.

 

Sorry, dass ich da so direkt bin.?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann fragt doch nicht wenn euch alles nicht recht ist fahrt bein bullen aufn hof se sollen ma ihrern rüssel da rein stecken und sagen wasse von halten aber aufpassen vllt ist das ja nur ne einzelne meinung also nomma ne nummer weiter zum gemüse sheriff

 

ruft bei wuren versicherern an nich das die auch weinen und lassts euch schriftlich geben morgen wissen die sonnst nix mehr davon

 

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man könnte jetzt auch "ganz böse sagen", die Umwelt (noch mehr) verschmutzen und dann auch noch n' Segen von oben kriegen wollen. Aber bin ja n' ganz Lieber und meins gar nicht (wirklich) so ...^_^

Edited by MichaC

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Big-D:

Dann fragt doch nicht wenn euch alles nicht recht ist fahrt bein bullen aufn hof se sollen ma ihrern rüssel da rein stecken und sagen wasse von halten aber aufpassen vllt ist das ja nur ne einzelne meinung also nomma ne nummer weiter zum gemüse sheriff

 

ruft bei wuren versicherern an nich das die auch weinen und lassts euch schriftlich geben morgen wissen die sonnst nix mehr davon

 

 

:DxD

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ich schon sagte, geht es mir in erster Linie darum,  wo ich das mit den 3,0% nachlesen kann. Klar beim TÜV bekommt es der Prüfer angezeigt, habe ich selbst schon live erlebt,  bringt mir aber nichts, wenn die Cops mich nicht mehr weiter fahren lassen.

 

Und desweiteren wollte ich klar stellen, dass man eben nicht einfach allgemein sagen kann, dass man jeden geprüften ESD ohne Kat legal fahren darf, was auch genau so in dem TÜV Schreiben steht. Aber von manchen Usern hier nicht akzeptiert wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.