Jump to content

Recommended Posts

Und 150 kg trocken ist so ne Grenze, die sich nur teuer knacken lässt.

Das stimmt so nicht. Ich hab trocken knapp unter 150kg und ich hab keine arg schlimmen Verrenkungen gemacht, die einzigen Carbonteile sind die Kotflügel, Motor ist Serie und Titan gibts bei mir nirgends.

Ist sogar hinten noch die Gussfelge drin.

Man schafft das also mit weglassen und Serienteilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, spannendes Vorhaben.

 

Ich habe das Thema auch umgesetzt: 916 Öhlinsfahrwerk, originale 3-Speichenfelgen von der 916 (bleischwer), Hypermotard 1100 Motor, 996 Einspritzanlage, Kanäle optimiert, Verdichtung etwas erhöht. Ergebnis: ca. 163kg mit etwas Benzin, 99PS am Rad.

Gruß Klaus

WP_20170304_14_58_24_Pro.jpg

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klaus, das kommt meiner Vorstellung schon recht nahe. :-)

Momentan hab ich viel anderen Kram zu tun, außerdem versuche ich gerade nen 1100er Monster Motor an Land zu ziehen. Das würde einen enormen Motivationsschub bedeuten.. Andererseits scheint gerade die Sonne, muss mal weiter kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Baffo,

 

schönes Moped! Sehr aufgeräumt, keine Kabel und Schläuche, die die Optik stören.

Kannst Du mal ein paar Infos zur Einspritzanlage geben? Ggfs. Detailbilder?

Hab auch gerade angefangen, mir eine 916 Brücke umzubauen.

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wegen der S4R Schwinge nochmal... ist mir gerade im Netz über den Weg gelaufen.

Vielleicht ja interressant für Dich.

Gitterrohr-Einarm-Cantilever:

 

DSC04155.jpg

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Rock`n Roll:

aber statisch eine Katastrophe....

...weil der Oberzug nicht als tragendes Element gedacht ist und dessen Schweißnähte bei voller Kompression auf Zug und nicht auf Druck belastet werden und das nicht aushalten werden - ergo wird das ganze früher oder später abreissen

 

 

 

Aaber abgesehen davon... Aussehen tut das schon sehr gut mit dem umgeschweißten Rahmen :thumbs_up:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mann eh, jetzt habt ihr die ganze Spannung versaut! ;-)

 

Meine S4R Schwinge wollte ich fast genauso modifizieren, wegen der Haltbarkeit mache ich mir wenig sorgen, wenn der Kämna Ventildeckel das aushält, dann die Schwinge erst recht. Zur Not kann die noch etwas versteift werden, was sie natürlich wieder etwas schwerer machen wird. Der Oberzug ist selbstverständlich ein tragendes Element, nur leider in die falsche Richtung. Werd mal etwas rumrechnen, welche Kräfte da überhaupt auftreten.

 

Bei der Monster oben ist natürlich noch viel zuviel Rahmen vorhanden!! Etwas Geduld bitte, ich zeig euch bald wies ordentlich gemacht wird....

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.2.2017 um 12:20 schrieb icwiener:

Jo deswegen ist ja erstmal die 916 Schwinge drin, eigentlich habe ich jetzt eine 916 mit 2V Motor. Das klingt zwar erstmal langweilig, aber ich weiß dass das ganze halbwegs funktionieren wird. 

Ich habe mir ja Achims Sleipnir Bericht auch genau durchgelesen, ich möchte möglichst vermeiden, in solche Fallen zu laufen mit nicht funktionierenden Kombinationen, wie bei ihm die zu lange Schubstange und die Gabel.

Deswegen der Plan nochmal kurz und knapp: 916 Fahrwerk mit MTS Motor auf die Beine stellen und fahren, wenn der "bessere" Motor verfügbar ist dann mit der S4R Schwinge und SS Federbein aufrüsten.

 

kommste mit solchen Umbauten alá customized Schwingenaufnahme nicht genau dahin, was Du vermeiden wolltest, andere Hebelkräfte, Dämpferabstimmung und so?

Edited by giradelli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist dann halt nicht mehr Plug & Play, aber das macht ja in gewisser Weise auch den Reiz eines Umbaus aus ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, ganz so weit will ich mich nicht aus dem Fenster lehnen, der Kämna Ventildeckel hat den Drehpunkt ja genau da, wo er im SS Rahmen auch ist. Die S4R Schwinge hab ich schon vermessen und kann den Anlenkpunkt auch da hinlegen, wie bei der SS, folglich habe ich absolute SS Geometrie was ja mit nem SS Federbein dann erwartungsgemäß gut funktionieren sollte.

Ja, Armin, ganz serienmäßig wäre auch zu langweilig, wie schon gesagt: bisher habe ich ja "nur" eine 916 mit 2V Motor..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein SS Federbein hat 328mm + 12mm zusätzlich über Längenverstellung. Praktisch alles andere, was Ducati verbaut hat ist kürzer (996 bspw 305mm; 1098 294,5mm; St4 305mm - ich glaube die Vergaser Monster hatten ebenfalls 330mm).

Zumindest für ein TTX aus der 1098 weiß ich, dass man das auch verlängern kann. Die anderen Beinchen entziehen sich meiner Kenntnis.

Falls du kein Gebrauchtes willst, Öhlins selbst müsste die Produktion für die SS schon eingestellt haben, Rooske in NL kann dir ein neues bauen. Mit ÖHLINS-Garantie!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jupp, Vergaser-Monster dürften 330 mm haben - hat nämlich meine 851.

Hab' ich am letzten Freitag erst gemessen.

 

Und das komplett einstellbare Federbein der ST4S, die ich mir gerade ans Bein gebunden habe, 

wird seinen Weg zu Herrn Rooske gehen, um dort die nötige Verlängerung zu erfahren ... 

Edited by Fözzi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Fözzi:

Jupp, Vergaser-Monster dürften 330 mm haben - hat nämlich meine 851.

Hab' ich am letzten Freitag erst gemessen.

 

Und das komplett einstellbare Federbein der ST4S, die ich mir gerade ans Bein gebunden habe, 

wird seinen Weg zu Herrn Rooske gehen, um dort die nötige Verlängerung zu erfahren ... 

Würde mich interessieren, ob er das verlängern kann!

Beim TTX weiß ich es. Bei den anderen aber (auch bei der ST4S?) sitzt unten die Druckstufenverstellung. Vielleicht magst du berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 4.3.2017 um 17:34 schrieb icwiener:

Klaus, das kommt meiner Vorstellung schon recht nahe. :-)

Momentan hab ich viel anderen Kram zu tun, außerdem versuche ich gerade nen 1100er Monster Motor an Land zu ziehen. Das würde einen enormen Motivationsschub bedeuten.. Andererseits scheint gerade die Sonne, muss mal weiter kommen.

Hallo Duc-Schmidti,

die Ansaugstutzen (zw. Kopf und Einspritzanlage) habe ich mir selbst gedreht und (mangels Fräsmaschine) zurechtgefeilt. Die Stutzen sind gerade, das bedeutet, dass die Einspritzbrücke getrennt werden muss. Ich betätige jetzt die Drosselklappen mit jeweils einem Bowdenzug. Einen entsprechenden Gasgriff mit zwei Bowdenzügen habe ich montiert. An den Ansaugstutzen sind die Kanäle konisch. Die Ansaugtrichter der 996 stehen in den Rahmen, so dass ich keine Airbox mehr hinbekam. Das war mir zu viel Aufwand.  Beim nächsten Mal mache ich die Ansaugstutzen leicht schräg, wie die originalen vom 2V, dann kann ich die Einspritzbrücke zusammen lassen und eine leicht modifizierte Airbox verwenden. 

Daniel Deussen hat mir das Ganze auf seinem Prüfstand abgestimmt.

Gruß KlausWP_20170307_16_55_36_Pro.jpgWP_20170307_16_55_47_Pro.jpgWP_20170307_16_56_01_Pro.jpgWP_20170307_16_56_24_Pro.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau das hatte ich auch schon im Hinterkopf für spätere Ausbaustufen, 916 Spritze liegt schon bereit. Ich würde aber lieber nen 916 Gasgriff nehmen wegen der genialen Standgasanhebung, und dann mit Bowdenzugverteiler.

 

Gibt es Leitsungsvergleiche zwischen 45er und 50er Einspritzung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ich höre gerade, "mein" 1100er Monster Evo Motor ist auf dem Weg zu mir, Leute das wird geil!!!

 

Dazu mal gleich ne Frage: Da der Evo Motor ja "nur" Einzelzündung hat, welche Zündspulen brauche ich jetzt für meinen MTS1000 Kabelbaum samt Steuergerät? Theoretisch könnte man ja bei den Doppelzündspulen ein Kabel auf Masse legen, aber ich trau mich irgendwie nicht.... Weiß es jemand? Die Doppelspulen haben 0,9 Ohm, warscheinlich brauche ich nur andere mit ähnlichem Widerstand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Passen da nicht ggfs. die DS-Köpfe drauf? :denk1:

Edited by Duc-Schmidti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, passen wohl, aber sind die Kolben von der Form her gleich? Ab werk haben die Evos ja mehr Leistung, die Doppelzünder sollen mehr Tuning Potential haben. Ich wollte aber am Motor selbst erstmal nichts groß ändern, von wegen "dies-Jahr-noch-fahren".

Ich denke Zündspulen von EInfachzündern sollten passen, also 620 695 696 796 usw..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bohr doch ein 2. Kerzenloch rein und dann kannst Du deine Zündspulen behalten. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit DS Köpfen verlierst Du die Verdichtung der EVO. Passen würden die schon. Habe noch solche Köpfe und Zylinder übrig liegen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.