Jump to content

Recommended Posts

Toller Hobel und spitzen Bericht!

Eine Frage hätte ich, gibt es den Höcker irgendwo zu kaufen? Irgendwie finde ich nix über Shed X wo man etwas bestellen könnte. Anfrage auf FB blieb auch erfolglos....

Zumal, ich weiß nicht ob das Sinn macht so ein Teil aus Australien hier her schwimmen zu lassen.

 

Edit, bei Radical gibt's wohl auch nix mehr, oder weiß da jemand vielleicht was!?

Edited by v2flo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin! Den Radicalen kannst du eine Nachricht auf FB schreiben, am besten auf Französisch, auf Englisch reagieren sie aber auch.

 

Den Heckrahmen aus VA-Rohr haben sie mir mal angeboten zusammen mit ihren 2 Typen von Höckern, ist aber schon ne Weile her. Sie posten zumindest ab und zu noch was, also gibt es sie auch noch.

 

Ich werde da auf jeden Fall was anpassen bzw. selber laminieren, es gibt z.b. von Sebipoly massenhaft Höcker, die als Ausgangsbasis gut taugen,

z.b. der von der Honda RS250. Sie bauen auch auf Kundenwunsch jede gewünschte Form, könnte man mal anfragen.  

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@v2flo Das importieren aus Australien ist halt recht kostspielig. Ich hab Tank und Höcker nebst Heckrahmen damals ja von einem aufgegebenen Projekt abgekauft, der ursprüngliche Besitzer hat damals 12 Wochen auf das Teil gewartet und musste dann noch 19% Zoll drauf zahlen. Die Teile sind so schon nicht besonders günstig. Ob es die überhaupt noch neu von Shed-X gibt, weiss ich nicht.

 

@nemo Also wenn jemand Lust und Zeit hat Formen herzustellen, ich stelle gerne ein Original zum Abformen bereit. ;)

 

Ich wollt, sobald es meine Fähigkeiten zulassen, auch den Heckrahmen nachbauen bzw. erstmal eine Rahmenlehre bauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Danke für die Tipps und Infos!

Vielleicht könnte man den Carbon Laminator Michel dazu überreden, welche von den Höckern zu machen!?

Zumal das ja schon mal super ist, wenn Philipp einen zum abformen zur Verfügung stellen würde!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

War heute beim Lackierer und hab meine Lackteile abgeholt! :buttrock:

 

VauZweiRad-1100-2V-637-950x1267.jpg

 

Leider jetzt erstmal das komplette Wochenende keine Zeit zum schrauben. :tuete:

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war in den letzten Wochen immer mal wieder fleissig. Nach Ostern hab ich es erst Freitag geschafft beim Lackierer vorbei zu fahren und die Lackteile abzuholen. Die Abende vorher hab ich genutzt um am Verkleidungshalter die gedrehten Abstandshülsen anzuschweißen und selbigen zu Grundieren und zu Lackieren.

 

VauZweiRad-1100-2V-637-1-225x300.jpg

 

Leider musste ich inzwischen feststellen das meine Lackierung bzw. Grundierung irgendwie murks ist. Entweder ich hab nicht genug angeschliffen, es war doch zu kalt oder bin sonst irgendwie zu doof. Alles peniebel vorher sauber gemacht und entfettet habe ich. Jedenfalls blättert die Farbe relativ einfach ab, bzw. die Grundierung, und zerkratzt auch recht einfach. Das ist irgendwie doof, aber ich kann damit erstmal leben. Muss ich bei Gelegenheit halt noch mal bei.

 
 
VauZweiRad-1100-2V-644-950x1267.jpgVauZweiRad-1100-2V-646-950x1267.jpg
 

Blöd war auch das ich nach der ersten Montage feststellen musste das ich die Löcher für den Spannungswandler doof positioniert hatte, so wie er montiert werden würde, würde der linke Gabelholm anstossen. Also hab ich noch einmal Löcher gebohrt und mich dann auch wieder vertan.. elend! Ich hab dann kurzerhand aus Alu eine kleine Platte hergestellt die den Wandler ausreichend weit nach vorne bringt. Jetzt passt das alles, auch wenn ich an der Gabeleinstellung noch mal was verändern sollte.

 

VauZweiRad-1100-2V-654-1200x900.jpg

 

 

Auch ausprobiert habe ich mal Optiglanz zum reinigen der Krümmer. Zum Glück sind meine Krümmer ja nicht so lang und die De- und Montage ist eine Sache von 5 Minuten. Ich war aber doch erstaunt wie gut das ging, so mit Schleiffliess und dem Zeug. Worauf man aber echt ordentlich aufpassen muss bei dem Gebräu, ist es nach der Reinigung gründlichst abzuspülen! Sonst kommt man nach ein paar Tagen wieder und hat lauter Flugrost am Krümmer! Fragt nicht woher ich das weiß! ;)

 

VauZweiRad-1100-2V-642-950x1267.jpg

 

Für die Abdeckungen der Blinkerlöcher hatte ich mir eigentlich überlegt Schrauben mit Epoxidharzklebstoff von innen auf die GFK Teile zu kleben, aber das ist nur so mäßig erfolgreich. Irgendwie hält der Kram nicht so wie ich mir das vorstelle bzw. ist mir eine Schraube wieder abgerissen beim Versuch des Verschraubens. Vermutlich wäre es doch schlauer gewesen die Abdeckungen mit GFK Matten einzukleben oder so. Aber da hab ich noch weniger Erfahrung mit. :/

 

VauZweiRad-1100-2V-657-1200x900.jpg

 

Drei von vier Schrauben halten aber, für die ordentliche Verschraubung muss ich noch ein bisschen basteln und die vierte Schraube muss ich mir noch was ausdenken. Zur Not wird fürs nächste Wochenende erstmal mit durchsichtigem Paketband gesichert.

 

Jedenfalls konnte ich jetzt den Hocker endlich mal nach draussen in die Sonne schieben und ordentlich betrachten. Ich finde das Gerät ist ganz gut geworden. Hab dann mal die Batterie angeschlossen (ist ja nur ein Stecker!) und den Motor angeworfen. Bein drüber geschwungen und mal probeweise über das Gelände der Werkstatt gedonnert. Mein lieber Mann! Ich hab total vergessen wie das Teil abgeht! Ist halt dann doch schon nen Moment her das ich da drauf gesessen habe!

 

Ich bin gespannt wie das nächstes Wochenende so wird, in Groß Dölln. Bis dahin muss ich noch ein paar Kleinigkeiten erledigen, aber die entscheidenen Baustellen sind damit denke ich erledigt.

VauZweiRad-1100-2V-675-950x713.jpg

VauZweiRad-1100-2V-671-950x713.jpg

VauZweiRad-1100-2V-673-950x713.jpg

  • Like 5
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm hat noch jemand ne Idee bezüglich des Aufklebens der Schrauben? Mir ist vorhin eine weitere Abgerissen. Irgendwie klebt der Kram nicht an Metall. Hab es mit UHU Plus Endfest 300 probiert. Vermutlich eher mit Glasfasermatten einkleben?

 

Nu hab ich die Blinkerverkleidungen erstmal mit durchsichtigem Paketklebeband gesichert. Auf den zweiten Blick nicht schön, aber hält erstmal für ein Wochenende denke ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin mit dem Design der 851/888/SS etc aus der Ära nie warm geworden - aber in dieser Farbe... Ich finds durchaus gefällig. Sieht sauber aus und macht 'nen schlanken Fuß :thumbs_up:

 

 

Zu deinem Problem: Schau mal bei R&G im Shop. Die haben für sowas Einschlagstifte die extra geriffelt sind um zu halten. Ansonsten aber auch direkt mal da anrufen und sich beraten lassen ;) Edit sagt: Hier sind die Schrauben, aber das was ich meinte ist nicht (mehr?) dabei... :denk1:

Edited by hawkster

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin... mit dem uhu Zeug bin ich beim Modellbau damals schon nicht warm geworden ....such dir  hier was raus... https://www.werkstatt-produkte.de/2K-Kleber-und-Zubehoer/

 

Oder fixier mit Kleber und pack mit Gfk ein hinterher 

ganz wichtig richtig aufrauen sonst verbindet sich das nicht ...

sieht schick aus der silberpfeil...

Edited by fastlane29

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wegen den Blinker Abdeckungen:

Da ist doch ein Rand an der Verkleidung, kannst du da nicht mit doppelseitigem Klebeband, also so Spiegelklebeband arbeiten, oder einfach nur Silikon?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@hawkster Die Einklebeschrauben sehen aber auch interessant aus, haben zumindest gut viel Fläche zum verkleben!

 

@fastlane29 Interessantes Sortiment, vielleicht mal mit so etwas versuchen, mit den großen Einklebeschrauben! Angeraut hatte ich, aber vielleicht auch nicht genug. :denk1:

 

@Ducbaer Also doppelseitiges Klebeband wird dort nicht halten und Silikon ist vermutlich auch nicht klebrig genug. Die Passform der Blinker Abdeckungen ist jetzt auch nicht so der Megakracher, das muss alles schon ein bisschen unter Spannung angebracht werden.

 

Gestern das Gerät mal auf die Waage gestellt, Vorne 82 kg, hinten 81 kg (mit ca. halb vollem Tank). 2kg wiegt der Verkleidungshalter aus Stahl, die Verkleidungsteile selbst scheinen nicht wirklich viel schwerer als der andere Kram. Oder ich hab bisschen was mit der IMA Gabelbrücke gut gemacht. Passt auf jeden Fall mit dem Gewicht.

 

Ansonsten ist alles bereit fürs nächste Wochenende! :buttrock:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn die da nie mehr weg müssen die Abdeckungen dann klebst du die mit Karosseriekleber ein... Hat mehrere Vorteile ich meine den gibt es in Grau...Verklebung bleibt flexibel...

Du kannst Toleranzen in der Passgenauigkeit ausgleichen weil er eine ähnliche Konsistenz hat  wie Silikon... Da gilt auch aufrauhen entfetten einkleben.... ABBA das ist in den meisten Fällen Endlösung...Das gibt meistens Bruch beim Trennungsversuch oder du schnippelst Stunden mit dem Cutter...

Mfg Jens

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde da Silikon nicht unterschätzen und wenn du die Abdeckungen irgendwie dran pressen kannst dann hält das auch unter Spannung! 

 

Aber ist vielleicht auch zu einfach :tuete:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, vielleicht unterschätze ich da Silikon. Ist mir nie als besonders reißfest vorgekommen bzw. als etwas mit dem man so Dinge zusammen klebt. Ich denke da werd ich mal einen Versuch machen! :)

Auch Karosseriekleber ist natürlich ne Idee, aber könnte man damit dann nicht direkt ein Halteblech oder gar die Schrauben auf das GFK kleben?

 

Danke auf jeden Fall schon mal für die vielen Ideen!!

Edited by foobar423

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Philip

 

Warum müssen die Abdeckungen unbedingt Trennbar verschraubt sein ? 

 

Willst irgendwann Blinker einbauen ? 

 

Wenn nicht , dann mit Laminierharz einkleben , Epoxid hat ne Längere Topfzeit , hast länger zeit zum verarbeiten,

 

wenns schnell gehen soll , kannst Polyesterharz nehmen , härtet schnell aus , musst entsprechend alles vorbereitet haben .

Wenns eingeklebt ist und ausgehärtet ist , kannst von der innen seite noch mit Glasmatten verstärken.

 

mit Pinsel Harz auftragen , Glasmatten Fetzen in das aufgepinselte Harz anlegen, und mit Pinsel austupfen bis es Blasenfrei am Bauteil anliegt .

 

Da deine Verkleidung schon lackiert ist,

und die neue Lackierung nicht versauen willst, musst sauber arbeiten.

 

 Besorg dir mehrere Pinsel und Kleine Eisbecher zum Harz anmischen ,

nach dem aushärten kannst die Pinsel wegwerfen .

 

Polyesterharz härtet nach ca 10 min aus,

inhalb der zeit kannst noch korrigieren .

Nur soviel anmischen wie gerade verarbeiten kannst ,

lieber öfter kleine mengen anrühren.

 

Polyesterharz Gibts in jedem Baumarkt in der Autoabteilung,

es gibt sogar Komplette Reperaturkits mit Harz ,Härter und Glasmatten.

 

 

 

Übrigens sehr gelungenes feines Moped :buttrock:

 

Gruß Jogo

Edited by loudness
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, gestern aus Groß Dölln wieder gekommen und hatte echt einen heiden Spaß! Fahrwerk ist sehr vertrauensstiiftend, Motor geht super und alles hat einfach nur funktioniert! Schulter machte auch keine Probleme, Kopf war auch frei! Konnte mich ganz auf das Rundendrehen konzentrieren und Abends prima mit den anderen die Zeit verquasseln! War mir eine Freude die Herren, wir sehen uns dann am STC! ;)

 

https://vauzweirad.de/2018/04/30/gros-dolln-mit-moto-monster/

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gut dass es läuft. Nichts ist schlimmer als eine ungeplante Bodenprobe zu lange unverarbeitet zu lassen.

 

Das Töff sieht super aus.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich mir eine neue gebrauchte Bremspumpe mit externem Flüssigkeitsbehälter gekauft habe, um andere Stummel als die 999 Originalstummel fahren zu können, war an der Pumpe ein kleiner Flüssigkeitsbehälter verbaut wie er normalerweise an der Kupplung Verwendung findet.
Das funktioniert an sich natürlich auch ohne Probleme, aber man muss halt doch öfter mal auf den Flüssigkeitsstand achten, weil das Volumen des Behälters natürlich deutlich kleiner ist und somit schneller mal leer ist wenn die Bremsbeläge sich abnutzen.
Blöd ist auch, dass wenn man die Beläge beim Radwechsel auseinander drückt, die Suppe auf Grund des geringen Behältervolumens oben quasi überläuft, sofern man nicht mit einem sehr niedrigen Stand unterwegs ist. Selbiger ist dann aber wieder bisschen wenig für meinen Geschmack.

 

Ich hatte da jetzt die Nase von voll und schon damals als ich die Pumpe kaufte hatte ich einen großen Behälter besorgt. Heute hatte ich nun endlich mal die Zeit diesen zu verbauen. Was mir dazu fehlte war allerdings ein Halter für den Behälter, der für den kleinen war natürlich nicht zu gebrauchen. Also bekam ein Streifen Flachalu ein paar Löcher und ein paar Biegungen. Nach viel viel probieren und messen und wieder probieren kam dann tatsächlich etwas durchaus brauchbares heraus.

 

Dann fehlte noch einen kleine Hülse um den Behälter richtig verschrauben zu können, kein Problem dank Drehbank, und schon war nach mehreren Stunden basteln das ganze auch schon fertig.

 

VauZweiRad-1100-2V-607-950x713.jpg

 

Man beachte die erleichternde Racingbohrung in der Mitte! Waren insgesamt bestimmt nur 3 Stunden Arbeit! ?

 

Dann noch ein passendes Stück Schlauch ablängen und diese furchtbar nervigen Schlauchklemmnippel drüber pröckeln. Bremsflüssigkeit rein, Luft aus dem Schlauch massieren. Neu entlüften? Axel hatte die einfachere Idee, Bremskolben an den Sätteln auseinander drücken, dann sollte Flüssigkeit nach oben fliessen und alle Luftblasen mit in den Behälter bringen. Feritg!

 

VauZweiRad-1100-2V-609-950x1267.jpg

 

Fast wie ausm Laden! Nur die Schraube an der Pumpe sieht doof aus, hab aber gerade keine andere.

 

An der Kupplungspumpe hatte ich die letzte Woche schon Spaß. Ich hatte in Groß Dölln das Problem nach Neutral zu schalten. Ich nahm an das die Kupplungshydraulik Luft gezogen hat und damit die Kupplung nicht mehr genug trennte.


Also hab ich mich daran gemacht das System zu Enlüften, neue Flüssigkeit war eh mal dran meinte der Wassergehaltstester. Also schön mit Vakuum die Flüssigkeit rausgesaugt. Komisch war nur, es lief nix aus dem Ausgleichsbhälter nach?! Tja da hatte ich mir prima das ganze System leer gesaugt und aus dem Behälter kam nix nach. Hat wohl die Pumpe nen hau. Mit Druckluft lies sich aber durchpuste. Komisch.


Da ich gerade keinen Ersatz habe und es für die Pumpe scheinbar auch keine Rep-Sätze gibt um die mal zu überarbeiten, hab ich erstmal meine Monster kanibalisiert. Die steht eh nur rum. ;(

 

Mit der Monster-Pumpe war dann das befüllen und entlüften des Systems kein Problem, aber Neutral finden ist immer noch nicht so richtig pralle. Scheinbar passt da das Verhältnis von Pumpe (12mm?) und Druckgeber (30mm) nicht so richtig gut. Zum Glück braucht ich ja Neutral nicht so oft auf der Rennstrecke..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Leerlauf: Im Stand oder auch während der Fahrt bzw. beim rollen lassen?

Dass das Leerlauf Einlegen im Stand eine mittlere Katastrophe ist kenne ich noch von der 996 und ist bei meiner Honda genau so ätzend. Was hilft: Ein bisschen vor oder zurück rollen oder eben vor dem Stillstand dran denken ihn schon einzulegen. das wird dann irgendwann ein Automatismus der so weit geht, dass ich gerade gar nicht weiß, wie gut oder nicht der sich bei der Triumph im Stand eigentlich finden lässt :denk1:

 

 

Zum Behälter: Die Argumente stehen auf deiner Seite, aber was du vergessen hast ist, dass man die Suppe auch vorher schon mit einer Spritze oben absaugen kann. Weil letztlich heißen die großen Behälter nicht umsonst Pissbecher :P;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb hawkster:

Zum Leerlauf: Im Stand oder auch während der Fahrt bzw. beim rollen lassen?

 

Nach der Fahrt, wenn man wieder anhält. Ohne laufenden Motor geht es und es ging bei der Kiste auch schon mal besser, kann mich nicht erinnern letztes Jahr so Probleme gehabt zu haben. Mir fällt gerade ein, vielleicht hat die Schaltung auch gelitten beim Sturz auf die linke Seite letztes Jahr.. der Schalthebel war ja auch leicht verbogen.

 

vor 1 Stunde schrieb hawkster:

Zum Behälter: Die Argumente stehen auf deiner Seite, aber was du vergessen hast ist, dass man die Suppe auch vorher schon mit einer Spritze oben absaugen kann. Weil letztlich heißen die großen Behälter nicht umsonst Pissbecher :P;)

 

Das ist aber irgendwie nicht praktikabel mit dem absaugen, auf der Renne würde das ja dann jedes Mal beim Wechsel auf Regenräder oder generell Ein-/Ausbau des Vorderrades passieren. Die 4 Einzelbeläge der Bremssättel sind furchtbar fummelig einzufädeln beim Einbau, deswegen muss ich die immer vorher relativ weit rein drücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bist du auf die--> rechte>--- linke Seite gefallen.. wenn ja , kann es sein das sich das Gestänge, also die Gabel leicht gebogen hat.

 

Die Kupplung hast ja richtig entlüftet und die Kupplung an sich ,also die Stahlscheiben, verstellen sich ja nicht.

 

Nachdem du das ausgeschlossen hast, wirst du wohl den Limadeckel runternehmen müssen und das Gestänge kontrollieren.

 

Oder dein Druckzylinder is auch im Eimer..

 

 

Edited by UXO

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst du die linke Seite? :denk1:

Muss ich wohl mal den Abzieher nach dem TmC bemühen und den Deckel runternehmen, da hätte ich auch mal eher drauf kommen können..  :/

 

Druckzylinder kann ich denke ich ausschliessen, hatte ich ja letztes Jahr neu.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rechts macht schon Sinn, wenn es eine offene Kupplung wäre. Wenn die Druckplatte einen abkriegt, kann sich die Stange wohlmöglich tatsächlich etwas biegen. Hat die 848 aber nicht.

 

Von was für einem Gestänge redet ihr denn, wenn dafür der LiMa Deckel runter muss? :denk1: Dass sich die Schaltwelle selbst verbiegt kann ich mir bei der Beschreibung nicht vorstellen, und dann auch nicht mit einem umgelenkten Hebel. Bei einem direkt verschraubten Hebel schon eher...

 

 

Persönliche Theorie, und zwar ohne dich blöd anmachen zu wollen: Du bildest dir das im Moment nur ein. Fahr mal ein bisschen mehr, auch bei anderen Temperaturen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.