Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'gepäck'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeine Fragen und Antworten
    • Allgemeines
    • Racing
    • Pro Racing
    • die Werkbank - Motorrad Technik
    • Fahrwerk und Reifen
  • Ducati Motorräder
    • Ducati Panigale V4
    • Ducati 748, 916, 996, 998
    • Ducati 749, 999
    • Ducati 848, 1098, 1198
    • Ducati 1299, 1199, 899, 959
    • Ducati Desmosedici RR
    • Ducati Diavel
    • Ducati Hypermotard 1100, 796, 821, 939
    • Ducati Monster
    • Ducati Multistrada
    • Ducati Scrambler
    • Ducati Sport Classic
    • Ducati Streetfighter
    • Ducati Supersport
    • Ducati Vintage und Klassiker
    • Deine Ducati - Umbauten, Aufbauten, Projektbikes, Restaurationen
    • Ducati RS/Factory/Racing
  • Generelle Foren
    • Medien
    • Neuvorstellungen & Off Topic
    • Interne Angelegenheiten
  • Ducati Anzeigenmarkt
    • Biete
    • Suche und Tausche
  • Sponsorforen
    • used-italian-parts

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Name


Wohnort


Moppeds


Interessen


Beruf

Found 4 results

  1. Hallo zusammen, ich mache demnächst meine erste große Tour und dementsprechend packe ich auch etwas Gepäck auf die Diva. Fahrwerksseitig habe ich keine Ahnung und weiß eigentlich auch nur aus der Fahrschule, das man die Vorspannung des Federbeins je nach Beladung anpassen soll. Im Handbuch steht zwar wie man die Vorspannung des Federbeins anpasst, aber auch dort gibt es keine Orientierungshilfe für welchen Beladungszustand welcher Rastpunkt eingestellt werden sollte. Gibt es dafür eine Faustregel und woran merke ich ob das Federbein zu weich oder hart eingestellt ist? Ach ja, ich wiege knapp 72 Kilo. Ich schätze die Motorradbekleidung auf 8 Kilo und das Gepäck auf max. 15 bis 20 Kilo. Welche rasten Stufe am Federbein wäre für mich die richtige? Wäre klasse ihr könntet mir hier helfen. Grüße Hirnkrampf
  2. Ein kleiner Beitrag betreffend einer kleinen aber feinen Änderung, die mir einfach gut gefällt. Bin sicher nicht der einzige, der den originalen Tankrucksack von Ducati Performance auf der Hyper 821 fährt (denke bei der 939 nicht anders). Bin grundsätzlich zufrieden, auch wenn ich ein Quick-Lock System praktischer finde. Wie auch immer habe ich mich grundsätzlich nicht daran gestört auch mal nur mit der Aufnahme rumzufahren da ich es doch relativ lästig finde diese ständig zu montieren/ demontieren. Allerdings hat es mich dann genervt, dass die "losen" Klickverschlüsse rumbaumelten und auch an die Karosserie kommen. Daher die kleine Optimierung: 4 x Klickverschlüsse 20mm und Gummiband der Breite 20mm, das wars. Die Klickverschlüsse sind der Marke "national molding", sucht man danach in der Bucht wird man fündig. Diese passen optimal auf die Klickverschlüsse von Ducati. Denn auch wenn es viele Klickverschlüsse "20mm" gibt, ist der Verschluss selbst doch immer wieder unterschiedlich. Alternativlösung wäre statt Gummiband ordentliche Gurte zu nehmen, ggf. noch ein kleines Netz dazwischenspannen und schon hat man auch ohne Tankrucksack eine kleine Möglichkeit, Dinge zu fixieren, für die sonst kein Platz ist, wenn der Tankrucksack eben gerade nicht montiert ist seht selbst:
  3. bouna sera, ihr hypertreiber! ich werd heuer im sommer mit meiner 796er hyper ein paar mehrtägige ausfahrten machen und jetzt durchkämme ich seit stunden das internet nach adäquaten gepäckslösungen. garnicht so blöd sind die c-bow halter von hepco & becker aber leider sind die ohne koffer schon schweineteuer. wie macht ihr das so? würde mich sehr interessieren – am besten mit bildern! grüße aus wien AGS
  4. buonasera, ich war die letzte woche mit meiner 796er in südtirol und wollte hier mal meine erfahrungen teilen. nach anfänglichen bedenken über die tourentauglichkeit muss ich nämlich jetzt im nachhinein sagen, dass knapp 2000km in fünf tagen und ca. 7000 höhenmeter pro tag überhaupt kein problem sind – vorrausgesetzt, man hat genügend sitzfleisch. der hintern tut dann nämlich schon ein bisschen weh. vor allem dann, wenn man wegen der hecktasche immer relativ weit vorne sitzen muss. vielleicht wär das besser mit der sitzbank von DP. aber was solls – nur die harten kommen in den garten. meine größte sorge war eigentlich das mitnehmen von gepäck, aber das habe ich dann mit einer hecktasche von oxford (bei tante louise im abverkauf für 30€ statt 110€) und die c-bow taschen samt halter von hepco&becker (halter 150€ und taschen 170€) gelöst und bin von beiden dingen eigentlich ziemlich begeistert. im endeffekt hatte ich sogar zu viel zeug mit, weil der platz beim packen halt einfach da war. dieses c-bow zeug ist wirklich top verarbeitet und lässt sich auch gut und einfach montieren, was wichtig ist, weil die dinger nach der tour jetzt wieder runterkommen. soo toll aussehen tun die halter ohne den taschen nämlich nicht. die oxford tasche war nicht ganz optimal montiert, obwohl gefühlte hundert riemen und laschen dabei waren, aber ich habe dann auch eine praktikable möglichkeit gefunden, sie zu verzurren. das abnehmen abends und wieder drauftun morgens hat halt immer etwas gedauert. für die tagesfahrten hab ich dann die seitentaschen im hotel gelassen und nur die hecktasche mit regenzeug und so mitgenommen. sie liegt halt doch besser in der kurve ohne dem zusätzlichen gewicht. zu navigieren hab ich eine USB steckdose vom louis und eine handyhalterung von givi verbaut und die tomtom app für ios benützt. die USB steckdose hab ich übrigens an die benzinpumpe gehängt und mit 8 ampere nochmal abgesichert. hat da wer eine bessere möglichkeit gefunden? irgendwo hab ich mal gelesen, dass es von ducati sogar ein für zubehör vorgesehenes zündplus gibt, aber ich hab am bike selbst nichts gefunden. gefahren bin ich unter anderem silvretta, reschenpass, stilfserjoch, pordoijoch, sellerjoch, drei zinnen und grödnerjoch. kurz gesagt - kehren ohne ende! ich fands geil, weil das ja genau der natürliche lebensraum der hyper ist. mein kollege auf seiner R1 hätte sich wohl mehr offene kurven und weniger strenge speedlimits in italien gewünscht. er kam dann dafür am rückweg nach wien über die südsteiermark voll auf seine kosten. stichwort: soboth (wers kennt …). technische probleme gab es keine, der hyper und mir geht es gut, bloß der S20 evo schaut jetzt relativ alt aus. bleibt nur noch zu hoffen, dass mir die netten carabinieri nicht allzuviele postkarten mit foto samt zahlungsaufforderung nachschicken. grüße aus wien AGS
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.