Jump to content

Desmostümper

Members
  • Content Count

    911
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    33

Everything posted by Desmostümper

  1. So liebe ich das: Feine Sachen bauen und zum glotzen und befummeln direkt auf dem Esstisch platzieren 😍 Genau mein Ding - weitermachen bitte 👍
  2. Desmostümper

    Schweißnähte an Duc-Rahmen

    "Premium" heißt in erster Linie "teuer" und den Leuten durch entsprechendes Markting suggerieren, dass das auch gerechtfertigt ist . Darauf erstmal ein Premiumbier 🙄😂
  3. Desmostümper

    Schweißnähte an Duc-Rahmen

    Premiumhersteller 🤣😂 Geiles Wort 😎 Da sieht man mal, wie Marketing zieht.
  4. Desmostümper

    Schweißnähte an Duc-Rahmen

    Die Frage, die sich stellt, ist doch, ob Ducati es auf ein Gerichtsverfahren ankommen ließe. Fakt ist doch, dass der Rahmen nicht mehr verkehrssicher ist. Rückrufaktionen sind schweineteuer. Vielleicht rücken sie doch einen Rahmen raus, um diese Kosten zu vermeiden. Haben sie bei der 900 ss ja auch so gemacht. Insofern wäre eine Klage vielleicht nicht die schlechteste Idee?
  5. Desmostümper

    Schweißnähte an Duc-Rahmen

    Das sehe ich genauso.
  6. Desmostümper

    Schweißnähte an Duc-Rahmen

    Das ist ja mal heftig. Damit ist der Rahmen ja wohl hinüber. Sehr krass! Das Gute daran ist: Wenn solche Schweißnähte zulässig sind, kann man die auch selber nachschweißen - schlechter kann es ja nicht werden 🙄😣
  7. N´abend, ich möchte euch den Beaver vorstellen. Die 2V-Rennmopete für meine Frau. Das übliche Gedöns mit Rahmen über den Motor und Strebe rausflexen und so kennen wir ja - übspringe ich einfach. Basis ist 999 wie man unschwer erkennen kann. Ziel ist ein klassischer Anstrich ohne Abzüge bei der Fahrbarkeit. Wir wollen schließlich ein Rennrad und kein Hollandrad 😉🤣 Die Sitzposition sollte näher zur Gabel rutschen und etwas entspannter sein. Beim Vergleich mit einen 848 Tank stellte sich heraus, dass dieser diesbezüglich keine Vorteile bietet. Ich behalte den 999 Tank also bei. Ich habe am Rahmen die Aufnahmerohre jeweils um 2 cm gekürzt und die Aufnahmedorne am Tank auch. Genau diese 2 cm komme ich jetzt weiter nach vorne. Allerdings musste ich die Tankhalter so modifizieren, dass der Tank vorne 17 mm höher kommt - sonst kollidiert er mit dem Rahmen. Außerdem fällt die Aufnahme für den Lenkungsdämpfer weg, weil sie dem Tank im Wege stehen würde. Darauf können wir beim 2-Ventiler aber verzichten, denke ich. Außerdem sind die Stummel deim LSL Lenker auch nochmal ca. 2,5 cm höher positioniert. Ich denke, dass ist schon eine deutliche veränderung in die angestrebte Richtung und hoffe, das passt so. Plastik habe ich bei Ricambi Weiß erworben. Der Preis ist heiß und die Verarbeitung ok. Das muss ich jetzt entsprechend drapieren. Erste Anproben finde ich ganz ok. Als Schalldämpfer kommt diesesmal seitlich ein SC-Projekt zum Einsatz. Hier die ersten Bilder mit der Bitte um Feedback. Den Höcker werde ich vermutlich an der blauen Linie kürzen.
  8. Muss ich selber noch mal nachschauen, welche Firma das ist. Denke aber die tun sich alle nix. Acryl-Basislack und 2K-Acryl-Klarlack drüber.
  9. So sieht das dann komplett aus - und weil Streifen immer schneller machen - diese dann in einem freundlichen schwarz.
  10. Ich habe das Heck mit Lack aus der Spraydose lackiert: Basislack und dann 2K Klarlack. Habe sonst oft mit Kompressor gearbeitet und muss sagen - Spraydose ist mittlerweilen von der Qualität astrein. Wenn man vernünftigen Lack nimmt. Habe außerdem das hintere Polster bezogen. Ich mag unbezogenes Moosgummi überhaupt nicht mehr weil es gerne ausfranzt, schnell kacke aussieht und Feuchtigkeit aufnimmt. Allerdings ist es nicht einfach, den Bezug faltenfrei hin zubekommen. Man benötigt einen wirklich guten Kleber - Sprühkleber geht z.B. gar nicht. Außerdem hilft es, den Bezug vorher mit der Heißluftpistole zu erwärmen - dann lässt er sich tatsächlich besser um die Ecken ziehen. Jedenfalls bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.
  11. Desmostümper

    Motogp 2019

    Poh nä! Wat schäbbig 🤢 Der Sponsor stört mich nicht. Wird die Tabak-Kohle in was Sinnvolles investiert 🤣
  12. Richtig schöner Stoff zum lesen und lernen 😎 Danke für die viele Arbeit, die du dir machst mit den Bildern und der Doku - echt klasse.
  13. Desmostümper

    5. Built not Bought

    Schönes Video 👍
  14. Jepp - so ist richtig! Schöne Heimarbeit - was für die Seele 😎 Gegebenenfalls könntest du auch über ein Seidenmatt nachdenken - sieht sehr edel aus.
  15. Desmostümper

    Fözzis 999S

    Meins ist gerade angekommen 😀 Kommt also keine Langeweile auf beim Rooske....
  16. Desmostümper

    Art-Motor 2019

    Slider - ein Freund von mir - hat auch für die Supertwins zum Festival gebucht. Fast schon ne Verdopplung des Starterfeldes 😂🤣
  17. Desmostümper

    Art-Motor 2019

    Nennung für Supertwins zum Festival ist raus 😀
  18. Spät in diesem Jahr hab ich meinen -zugegebener Maßen - infantilen Widerstand gegen das Fahren einer Ducati dann doch aufgegeben und mir eine Multistrada gekauft. Da der Damm ja dann gebrochen war und ich glücklicher Weise eine sehr leidensfähige Frau an meiner Seite habe, dachte ich mir: "Ok - mach Nägel mit Köppen - wenn schon wieder unvernünftig - dann richtig!" Gesagt, getan und gestern dann diese Beute nach Hause geschleppt. Ist keine Ducati, hat aber immerhin den Motor einer Ducati. Ich hoffe, das zählt auch. Der Plan ist, dass Gerät langfristig für Rennstreckeneinsätze umzubauen, aber alle originalen Teile zu behalten. Erstmal wird sie angemeldet, gefahren, getestet und dann mal sehen. Stressen will ich mich dabei nicht. Ich hoffe, ihr steht mir bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite Bitte jetzt kein Gejaule von wegen: Sowas baut man nicht um! Für die Rennstrecke zu schade! etc. Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, in unregelmäßigen Abständen zu berichten, wenns was zu berichten gibt. Schaun mer einfach mal, was sich so für Herausforderungen stellen und wohin die Reise geht.
  19. Da ich noch ein Nockenwellenrad montieren musste und bisher kein vernünftiges Gegenhaltewerkzeug für die verstellbaren NW-Räder hatte, habe ich eins selbst gebaut.
  20. Neben dem Beaver beschäftigt mich auch die Bimo weiterhin. Mittlerweile habe ich sie abstimmen lassen und beim Versuch, das Fahrwerk optimal einzustellen - vielen Dank für die Hilfe Uli - festgestellt, dass die hydraulische Federvorspannung des Extrem-Tech-Federbeins nicht funktioniert. Gabel und Federbein sind jetzt auf dem Weg zum Rooske - der sich in der Lage sieht, auch das ziemlich exotische Federbein in Stand zu setzen. Außerdem habe ich das Schmiederad von der RC 8 umgestrickt und eingebaut - samt neuer Bremsscheiben - bis auf den orangenen Streifen an der Seite sieht das echt sexy aus 😎 und ist natürlich leichter 😀 Mittlerweile habe ich festgestellt, dass 'Einzieh - bzw. Nietmuttern " eine sehr hilfreiche Sache sind und setze sie jetzt in jedes Loch, dass sich auftut, ein 🤣 Ne - ernsthaft. Sehr sinnvolle Anschaffung, die die Montage von diversen Teilen extrem vereinfacht, weil man die Mutter nicht gegenhalten muss. Könnte mich glatt ärgern, nicht schon vorher damit gearbeitet zu haben. Da wir im April in Ledenon in die Saison starten und ich bei Stummelmopeds dort immer Probleme mit dem Kuppeln bekomme (Handgelenk und Unterarm), habe ich mir die offene Variante des Ignijet-Steuergerätes zugelegt und werde einen Quick-Shifter montieren. Außerdem werde ich den Heckrahmen um 2 Halter ergänzen, so dass ich den Höcker zukünftig komplett ohne Kabelbinder montieren kann - ist ja unwürdig sowas 😣 Wenn alles ganz toll läuft und noch Zeit bleibt, wandert auch das hintere Schmiederad von KTM noch in die Bimo. Da brauche ich aber einen neuen Halter für den hinteren Bremssatte, neue Lager und diverse Buchsen - und die Hilfe unseres Dreh- und Fräs- Spezis Armin - Zerspanungs-Freak unter dem Herrn 😂
  21. Tja - wenn du Probleme zu 100 % ausschließen willst, wirst du ihn zerlegen müssen. Allerdings sind bei der Laufleistung (sofern sie tatsächlich 45.000 km beträgt) meines Erachtens nach keine Probleme zu erwarten, die eine komlette Zerlegung erfordern. Ventilführungen könnten verschlissen sein, Kolbenringe könnten fällig sein.... Ich würde den Ventiltrieb checken, Service machen, Fahren und sehen, was passiert. Beim Ablassen des Öls wirst du ja auch schon sehen, ob sich da ein netter Pilz aus Spänen an der Ablassschraube gesammelt hat. In dem Fall würde ich die Teile verhökern und mir eine noch bessere Basis suchen 😂
  22. Ich würde sie komplett auseinander bauen - alle Lager checken, alles säubern und dann zusammen bauen. Da jetzt nach und nach Baustellen aufzumachen und letzlich keinen Grund reinzubekommen, macht aus meiner Sicht keinen Sinn.
  23. Du hast absolut recht - der Kühler soll letzlich oben positioniert werden. Das würde dem klassischen Anstrich gerechter. Ich habe den 999 Kühler so angebracht, weil er da war und der Beaver erstmal grundsätzlich funktionieren soll, bevor weiter investiert wird 🙄 Einen Alutank mit klassischer Linie möchte ich noch anfertigen, ein Schmiederad von KTM für vorne liegt hier rum und und und... Das möchte ich nach und nach ohne Zeitdruck realisieren. Zumal die Bimota auch noch der Zuwendung bedarf.
  24. Der Beaver ist "grundsätzlich" fertig 😀 Heißt: Alle Funktionen für die Renne sind gegeben. Er läuft - alle erforderlichen Anzeigen wie Öltemperatur und -druck, Neutral und Drehzahl funktionieren. Die komplette Hardware ist grundsätzlich fertiggestellt und funktioniert. Geänderter Rahmen mit vorverlegtem Benzintank, Eigenbau-Abgasanlage, Eigenbau Heckrahmen, Eigenbau-Verkleidungshalter, Eigenbau-Höcker als GFK-Alu-Zwitter, selbst angefertigte Alu-Airbox, selbst angefertigter Kabelbaum, selbst bezogenes Sitzkissen.Bis jetzt hat kein "Externer" Hand angelegt. Außer dem Schmidti - der mir die Alu-Adapter für die Airbox gedreht hat 😎 Das war eins der Ziele des Projektes: Möglichst viel, möglichst gut selber erledigen - wenngleich Profis natürlich Einiges "sauberer " hinbekommen. Fertig heißt also: Alles ist vorhanden, um das Bike komplett zusammen zu bauen. Ich muss nichts mehr anfertigen oder Teile kaufen, damit es funktioniert. Damit beginnt Phase 2 - Feinarbeiten an den Teilen: Fahrwerk vernünftig einstellen, viele optische Optimierungen, Lackierung und alles Zusammensetzen, Abstimmen, etc. Also durchaus noch ne Menge Arbeit aber erstmal keine Herausforderungen mehr, die grundsätzliche Fragen aufwerfen. Ich werde weiter berichten.... So sieht er jetzt aus - der Beaver:
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.