Jump to content

smuutje

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Good

About smuutje

  • Rank
    Neuer Benutzer

Personal Information

  • Moppeds
    Ducati Hypermotard 1100S
  1. Hallo! Ich habe Öl an meiner Gabel und am Bremshalter festgestellt. Ist da wohl eine Dichtung undicht!? Kommt das öfter vor oder ist es unkritisch..? Wie "schlimm" ist es, wenn ich bereits Öltropfen auf der Felge (am nächsten Morgen) habe? Ich muss die Woche noch ein wenig fahren und habe erst am Donnerstag einen Termin in der Werkstatt...
  2. Dein Wort in Gottes Gehörgang!! Ich hatte meinen Mechaniker gebeten die Federn zu ersetzen, egal ob kaputt oder nicht. Hat er leider nicht gemacht =( Das Ergebnis: Ich bin von München bis Hamburg über kleine Straßen gefahren. Bereits vor Regensburg das gleiche Problem. Zum Glück hat mir direkt wo es passiert ist ein Anwohner geholfen und mit mir den Deckel entfernt und die Schaltung wieder gangbar gemacht. Am nächsten Tag in Oberfranken - das gleiche Spiel. Bin dann in die Scheune von einem Bauern und habe mir mit dessen Werkzeug selbst geholfen. Wusste ja jetzt, wie es geht Noch einen Tag später, zwischen dem Thüringer Wald und Hannover, KRACH, Schaltung wieder fest. Auch da konnte ich, nachdem ich jemanden mit Werkzeug gefunden hatte, in einer knappen Stunde den Deckel auf, entklemmen, Deckel zu. Jetzt habe ich neue Federn und einen neuen "Arm" bestellt. Bin heil froh in HH angekommen zu sein! Hier mal ein Bild von der verklemmten Stellung (oben rechts muss der "Arm" mittig von der Schaltwalze sein, wird aber blockiert. Meint ihr, mit neuen Federn und dem neuen Arm könnte das Problem behoben sein? Mir ist aufgefallen, dass es immer nur passiert, wenn ich von 3 auf 2 schalte, dann haut's in den Leerlauf und verklemmt sich.
  3. Gute Nachrichten von meinem Mechaniker! Es war zum Glück nur etwas (Gangeinlegestift?) am Mitnehmerdrehbolzen verklemmt (?). Nachdem er den Deckel geöffnet hatte, war es bereits wieder gangbar. Ich hoffe, ihr könnt mit der Info mehr anfangen als ich. Ich war leider beim öffnen nicht mit dabei.
  4. Also der Vorgänger, die TL1000, hatte ordentlich Dampf unterm Hintern... aber ohne Luftkühlung und Trockenkupplung fehlt doch das entscheidende Etwas!
  5. Weil bei einer älteren Duc die Steuerketten und Ventilspiele regelmäßig eingestellt werden müssen, was bei Reiskochern nur sehr, sehr selten der Fall ist?
  6. Der Klaus ist leider die nächsten 2 Wochen ausgebucht da allein in der Werkstatt. Er machte am Telefon einen super Eindruck. Nächste Woche kommt die Spedition und bringt sie nach München, zu meinem Mechaniker. Ich bin gespannt, ob es nur eine Feder oder etwas größeres, wie Schaltwalze ist. Ich fühle mich jetzt schon wie auf Entzug ohne meine kleine Diva und ihr rasseln, klappern, blubbern... =(
  7. Ich denke in 20 Jahren noch einmal über deinen Lösungsvorschlag nach
  8. Ja, hin muss ich wohl sowieso... Der eine sagt, das kann ich selbst machen, der andere sagt, schon das abnehmen des LiMaDeckels ist eine schwierige Sache. Seit Kauf steht das Motorrad mehr in der Werkstatt, als auf der Straße. Teures Hobby...
  9. Danke für deine Einschätzung! Schaltwalze klingt ja eher nach teuer und viel Aufwand...
  10. Nachtrag: Es handelt sich dabei um eine Hypermotard 1100S, MJ2008
  11. Hallo zusammen, mir ist am Freitag bei einer entspannten Ausfahrt etwas sehr unschönes passiert: Beim abbremsen habe ich runtergeschaltet und bin mit gezogener Kupplung abgebogen, wobei ich ein plötzliches, lautes Krachen aus dem Getriebe gehört habe. Beim wieder einkuppeln merkte ich, dass ich im Leerlauf gelandet war. Einen Gang konnte ich nicht mehr einlegen, weshalb ich erst einmal angehalten habe. Also: Kupplung ziehen, und vergeblich versucht mit dem Fuß einen Gang einzulegen. Der Schalthebel ist komplett fest. Beim Abbiegen habe ich regelrecht gespürt, wie sich irgendetwas verklemmt hat. Mein Mechaniker sagt, ich muss nur mit genügend Kraft hochschalten. Aber all meine Kraft nützt nicht aus. Es bewegt sich nichts. Da sich die Maschine im Leerlauf befindet, konnte ich sie von der Straße rollen und in einer Scheune bei einem sehr netten Anwohner abstellen. Doch was nun? Ich habe bei Limbächer in Stuttgart angerufen, der vermutet einen Getriebeschaden. Mein Mechaniker und mein Gefühl sagt mir, das kann nicht sein. Deshalb ist mein Vertrauen in Limbächer ein wenig geschmälert. Habt ihr irgendwelche Tipps, was ich tun kann? Die Maschine steht jetzt bei Göppingen und ich habe keine Ahnung, was die beste Lösung wäre. Mein Mechaniker ist in München und er konnte mir bislang immer super gut und günstig helfen. Spedition nach München? Abschleppen nach Stuttgart zu Limbächer und es ist nur eine Kleinigkeit? Oder gibt's noch einen anderen Tipp oder Trick? Beste Grüße aus dem Ländle
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.