Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 02/19/2020 in all areas

  1. 2 points
    Hallo, als ich die ST2 Köpfe in der Hand hatte, war ich verwundert wie leicht diese im Vergleich zu den 900ern sind. die 900er haben wohl grundsätzlich recht massive Wandstärken woran man nicht viel ändern kann. Aber, der Auslasssflansch, da kam mir ein Bild in den Sinn, genau so wollte ich es auch haben. Langlöcher per Hand war mir aber dann doch zu aufwändig, also so den Bohrer (5mm) angesetzt😀 Bringt 5 Gramm, sieht cooler aus,🤣 und evtl. trägt es sogar dem Wärmehaushalt bei, so kann die heise Luft die im Ringspalt zw. Auslassstutzen und Flansch steht, entweichen. Weniger Hitze am Auslassflansch kann sicher nicht schaden, gibt es ja auch diese gerippten Auspuffschellen für die alten Mopeds. @Remsflo brachte mich auch auf die Idee die Rippen teilweise zu lochen, aber das habe ich erstmal seinlassen. Wenn die Löcher nicht sauber verteilt sind, würde mich das jedesmal beim Anblick nerven. Auch hat es beim Flansch den liegenden nicht 100%ig geklappt, aber da schaut zum Glück selten einer hin. Dann noch ein paar üble Gussgrate und Durchbrüche schön gefeilt....theoretisch mehr Kühlung😁 Und den Ölkühlerhalter ins CAD gebracht
  2. 2 points
    So langsam wird das Monsterchen fertig.
  3. 2 points
    Kannst ja mal bei uns im Bayrischen Wald vorbeikommen Da wird auch ohne Lizens durchs Holz geblasen.🤣🏁
  4. 1 point
    Was macht der geübte Schrauber, wenn Bremsbeläge runter sind? Genau. Die ganze Bremse tauschen. Hilft natürlich, dass ich die Anlage der ST3 rumfliegen hatte. Pluspunkt: Bremshebel kommt viel weiter nach innen. Fußrastenanlage … kennt jemand eine Anlage, die vom grundlegenden Dreieck Aufnahmen – Fußraste ungefähr passen könnte? Zwischen den Schrauben sind 65 mm Lochabstand. Die vorderen Sättel haben einmal Komplettüberholung bekommen mit neuen Kolben, Gummis und Schrauben. Vor vielen Jahren hab ich mir 10.9er-Schrauben dafür ins Regal gelegt, jetzt aber doch die 8.8er genommen, die Brembo reingepackt hat. Vielleicht wissen die mehr über Materialwissenschaft und Streckgrenzen als ich. Die Bremsen sollten jetzt gut sein – ansonsten steht der komplette Rattenschwanz an: andere Gabelfüße heißt andere Gabel heißt möglicherweise andere Brücke heißt andere Stummel. Oh Baby … Zylinder sind synchronisiert. Differenz waren so 0,2 bar, es tat sich auch erst was, nachdem ich die Bypass-Schrauben schloss. Seitdem wird der liegende Krümmer auch im Stand nicht mehr so viel heißer als der stehende. War wohl etwas mager. Sehr schön: Ducati sagt im Handbuch, dass 1,5 Vol%CO Vorschrift sind. Und mehr Leistung und Komfort bei 4-6% kommen. Gut, dass ich keinen CO-Messer hab. Aber eine Alternate Lambda-Sonde, die beim Rollout getestet wird. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der … 4. Sturzsensor. Der erste war elektrisch kaputt, der zweite war von KTM und ja, bei KTM heißt Durchgang = umgefallen, der dritte war mechanisch kaputt und jetzt hoffe ich auf die nächste Lieferung. Ist aber auch unkritisch, weil, ich hab ja nicht vor zu stürzen. Wir warten auf den März und so 15°+, dann geht es zum Rollout auf den Spreewaldring. Mal schauen, was noch … nicht heil ist und wo ich Mist gebaut hab. Die LiFePo von CS mochte in letzter Zeit nicht so sehr und ich sah sie mit 4 Jahren auch schon fast auf dem Altenteil. Heute mit dem Fön vorgewärmt und … Mopped sprang nach zwei Umdrehungen an. Was mich zu der Frage bringt: Wenn es bei 5° sofort anspringt – ist das dann noch eine richtige Ducati?
  5. 1 point
    Here Are Our First Looks at the 2020 KTM RC16 MotoGP Race Bikes
  6. 1 point
    Neuaufbau auf 104mm RS Gehäuse mit zweiten Ölschauglas KW feingewuchtet und erleichtert Pankl H Shaft Titan Pleuel Pistal HC Kolben Zusätzlich erleichtertes Racing Getriebe, Ergal Schaltwalze und Racing Schaltgabel mit Rollenbetätigung Primärantrieb erleichtert, Racing Stahl-Schwungrad Köpfe bearbeitet, 42er Einlassventile, Ventilsitze bearbeitet, verstellbare RS Nockenwellenräder, Steuerzeiten fein eingemessen RS Kupplungsgehäuse 280W RS Lima RS Wasserpumpe RS Ölleitung zu den Zylinderköpfen, RS Ventildeckel liegend Titanschrauben gefahren mit einer 58er Einspritzanlage, RS Airbox und 60er Factory Auspuffanlage drückt der Motor mit V Power etwa 170 PS Ein ganz solider Aufbau ohne Sachen die eh nur kaputtgehen 🙂 Fotos vom Aufbau und bearbeiten der Teile hatte Christian auf der Homepage
  7. 1 point
    Moin Andi ! Ich bin in Slum zuhause. Aber im besseren Bezirk. Pankow. Klar fahre ich auch erst ab 8°C. Wegen des Grips. Klar. Aber ich wollt schon mal meine Vorfreude zum Ausdruck bringen. Grüße in den Norden. Cap
  8. 1 point
    Hallo Ducati-Liebhaber, Schrauberfreaks, Schräglagenheizer, Tourenschwärmer und Herzblutfahrer! Seit dem 10.02.2020 ist die Stein-Dinse GmbH neuer Sponsor in diesem Forum. Für alle die uns noch nicht kennen, möchten wir uns hier einmal kurz vorstellen: Seit über 35 Jahren importieren und vertreiben wir Zubehör und Ersatzteile für italienische Motorräder. Wir können z.B. das gesamte Angebot von Ducati, Moto Guzzi und Piaggio liefern. Das anfangs auf die Marken Moto Guzzi und Ducati ­konzentrierte Programm konnten wir bis heute auf alle führenden italienischen Motorradhersteller erweitern. In unserem Firmensitz in Braunschweig/Schwülper stehen über 40.000 verschiedene Artikel auf 7.000 m² Lagerfläche auf Abruf zu eurer Verfügung. Egal in welcher Ecke der Welt ihr seid, wir beliefern euch schnellstmöglich. Wer bis 15 Uhr bestellt, dessen Paket wird noch am selben Tag verschickt. <Werbedeutsch an> Der nahe Bezug zu euch und eurem Motorrad steht für uns genauso hoch im Kurs, wie die hohe Quallität, die vielfältige Auswahl und der faire Preis. </Werbedeutsch aus> Kurz und knapp: Wir möchten euch gute Sachen zu fairen Preisen liefern, damit weiterhin möglichst viele Biker Spaß an ihren Motorrädern haben können. Wir freuen uns hier im Forum vertreten zu sein und halten euch über unsere neusten Angebote auf dem Laufenden. Natürlich stehen wir euch für Fragen gerne zur Verfügung. Gruß Carsten Stein-Dinse GmbH Folgt uns auch auf: facebook: https://facebook.com/Stein-Dinse instagram: https://www.instagram.com/stein_dinse
  9. 1 point
    Hi Andy, ich habe mir damals auch das Hirn zermartert ob bei mir die Tanks verspannt eingebaut sind oder irgendwas anderes falsch gemacht wurde. Mir wäre nichts aufgefallen... Meine Theorie war letztendlich, dass die Plastiktanks aufgrund von verschiedenen Wandstärken eine Sollbruchstelle während der Produktion verpasst bekommen. Kennst niemand der Aluschweissen kann? Die Blechabwicklung habe ich noch irgendwo rumliegen. Noch die Stutzen gedreht, eingeschweisst und gut ist. Für den Deckel habe ich den originalen Flansch aufgeschraubt. Gruss, Stefan
  10. 1 point
    Hier noch ein paar Bildchen zum Motor : - 944 - bearbeitete Köpfe - High Compression Kolben - Veetwo Nocken - Jakobeit verstellbare kurze Ansaugstutzen - Mikuni 40mm Flachschieber Einzelvergaser TMR / TDMR ( 1x Flachstrom, 1x Fallstrom ) - Silent Hektik Powerblock Zündung - Viele Rotierenden Teile erleichtert - Tangentialkrümmer - BOS Töpfe Damit der Lack am Motor und Rahmen noch etwas Zeit hat zum aushärten , kommt die unbequeme Arbeit , die Teile die noch weiterverwendet werden , reinigen aufhübschen , polieren. Gruß Jogo
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.