Jump to content

Recommended Posts

SLEIPNIR

„Eight legs and magic runes carved upon his teeth

thunder and lightning will sound beneath his feet” (Manowar)

Wie hier http://www.ducati1.de/ducati-eigenbauten-custom/3584-ideensammlung-2-ventil-racer.html bereits angekündigt, will ich mir einen leichten, schönen, luftgekühlten, zweiventiligen BOT-Racer aufbauen.

Das Projekt soll mit der Zeit wachsen und reifen, wie ein guter Wein. Denn in der BOT läuft die Zeit nicht so schnell davon wie bei den modernen, wassergekühlten Vierventilern.

So verbrachte ich die letzten Monate damit, mein Geld mit Bedacht auszugeben, Teile zu sammeln, nachzudenken, Ideen wieder zu verwerfen. Das alles unter RPR Ralf´s strengem und kundigen Auge.

Den Grundstein legt der 1100er Hypermotard-Motor, den ich im November 2010 in Dresden abholte.

Lange Anreise, netter Verkäufer, tolle Stadt, Kackwetter.

06112010004n.jpg

06112010014.jpg

Der Motor wird jedenfalls noch Ralfs Spezial-Kur über sich ergehen lassen. Mehr Qualm, weniger Gewicht und viel Ducati-2V-BOT-Voodoo!

Das Drumherum soll natürlich auch möglichst leicht, schön und schnell werden.

Uns lief glücklicher Weise ein günstiger, weil verunfallter 848 Rahmen über den Weg. Lässt sich richten und ist leichter als alle älteren Superbikerahmen. Außerdem hat er keine Querstrebe, die im Ansaugbereich stört.

11122010008.jpg

So mussten wir uns also langsam Gedanken über die Hinterradführung machen.

Zunächst sollte es eine Cantileverschwinge werden, weil das direkt angelenkte Federbein mit Abstand die leichteste Variante ist.

So folgte also ein Paket mit einer SS-Schwinge der verstärkten Variante. Erworben bei USED-ITALIAN-BIKES zum fairen Kurs ;)

Grob zusammengesteckt die Ernüchterung: 848 Rahmen und Hyper-Motor haben Versatz in der Schwingenaufnahme.

11122010002w.jpg

Die SS-Schwinge, bzw. Federbeinaufnahme muß außerdem bei dieser Konstellation massiv umgearbeitet werden.

11122010001n.jpg

Wir haben beschlossen, die Bohrung für die Schwingenachse im Motorgehäuse zu ändern, damit Motor und Rahmen zueinander passen und die Schwingenachse dennoch im Motorgehäuse und Rahmen geführt ist.

Die SS-Schwinge wird es aber trotz aller Leichtbaugedanken wohl doch nicht werden.

Aktuell ist eine neuere, schwarze 999 Schwinge in Planung. Sie wiegt zwar mit Umlenkung über 2 Kilo mehr als die SS-Schwinge, ist aber unkomplizierter zu verbauen.

12012011g.jpg

Da das Mopped zu mir passen soll – also schlank, drahtig und klein – habe ich mich für einen 999 Tank entschieden. Der ist zwar schwerer als das 1098 Pendant, weil aus Stahl, aber auch extrem schlank im Knieschluß.

Finde ich extrem geil! Und vielleicht finde ich ja noch einen aus Carbon oder Alu.

11122010012c.jpg

Eine 999-Showa-Gabel und die axialen P4 34-34 Brembos fanden zwischenzeitlich ebenso den Weg zu mir wie diverser anderer Kleinkram, u.a. Ergal-Schaltwalze, Zündanlage etc., der nicht näher erläutert werden soll. Sicher geht davon eh einiges wieder weg und wird im Laufe der Zeit gegen leichtere und bessere Occassionen ersetzt. Beispielsweise das 1098 Federbein, dessen Ausgleichsbehälter an der 999 Schwinge einfach keinen Platz für den Reifen lässt. Oder die eigentlich viel zu selten benutzte und schwere 999 Bremsanlage hinten.

Tja, und da Sleipnir nicht nur leicht und schnell werden, sondern auch schön, filigran und zugleich aggressiv aussehen soll, stellte sich die Frage nach einer passenden Verkleidung.

Ich glaube, ich habe da die richtige Basis gefunden:

Ein Honda 125 RS Oberteil, das noch gekürzt wird, um als Halbschale den Blick auf die puristische Technik zu ermöglichen. Dazu der geile, schmale Honda 125 RS Höcker.

Hier mal ein Bild im grob zusammen gesteckten Zustand. Mir gefällt die Linie aus Verkleidung, Tank und Höcker jetzt schon.

dscn3632h.jpg

dscn3633s.jpg

Tja, das ist Stand der Dinge. Mein Beitrag ist erst mal geleistet. Ab jetzt hat Ralf das Sagen mit seinem Know-How, sowie Drehbank-Fräs-Bohr-Schweiß-Maschinenpark.

Über Anregungen und Kritik freue ich mich natürlich!

„One day on his back I shall ride

from the battlefield into the sky” (Manowar)

Bollergruß,

Armin

P.S.: Und denkt daran – Sardi passt auf und beisst alle Werksspione ;)

dscn3625p.jpg

Edited by Duc-Schmidti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nabend,

feine Sache das :D

steht das Double System Federbein denn auch zur Debatte?

Passt das mit der Umlenkungswippe denn auch?

Der Onkel Durbahn hatte ja damals seinen Rahmen umgeschweißt um die 999 Schwinge in den 1098 Rahmen reinzustöpseln.

Bin echt gespannt wie sich dein Sleipnirchen sich so entwickelt. :cool:

Tüss

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hab die Bilder mal kleiner reingesetzt, damit es etwas übersichtlicher wird.

Danke Ben!!!

Den Tip mit dem Tank werde ich auf jeden Fall mal im Auge behalten!

Das Double-System Federbein gehört nicht mir, aber mal schauen, was noch so passiert :cool:

Wir hatten es mal an die SS-Schwinge gehalten, weil es mangels Feder auch weniger

Platz benötigt.

Die 999 Schwinge passt mit dem 848/1098 Rahmen ohne Umschweißen zusammen, wenn

man die 916 oder 999 Umlenkwippe verwendet. Das war wohl das Durbahnsche Problem.

Die 1098 Wippe hat einen anderen Versatz, daher passt die nicht ohne Änderung.

Bollergruß,

Armin

Edited by Duc-Schmidti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde sehr interessiert mitlesen, sieht schon sehr vielversprechend aus!

Das Double-System Federbein gehört nicht mir, aber mal schauen, was noch so passiert :cool:

Wenn davon mal ein paar zu erschwinglichen Preisen auftauchen,

würd ich gern informiert werden :wahnsinn:

Das war wohl das Durbahnsche Problem.

Die 1098 Wippe hat einen anderen Versatz, daher passt die nicht ohne Änderung.

right! hab durch Zufall eine 1098 Umlenkung bekommen und musste direkt an den

Durbahn und sein Umschweißen denken.

Wobei das für ihn ja kein Maleur war...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir den Kollegen Sardi so anschaue hat er mit der Welt abgeschlossen!

DER MUSS AUF EINEM HONDA TEPPICH LIEGEN!!!!! Das geht nicht gut auf Dauer:thumbdown:

Gruss Benni

Edited by Ben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geiles Projekt, ich mag die Grundidee - weniger ist mehr...Deinen Kamin hätte ich gerne im Wohnzimmer, dann würde an der Stelle Deines Wachdienstes Frau P. posieren...:D

Ich hab mal nen MHE900-Projekt von Jan aka Muschi bei ducati.ms verfolgt, da kam auch der Höcker einer 125er RS zum Einsatz, den werde ich mir demnächst auch mal genauer anschauen...

Bin gespannt wie´s weitergeht.

Grüsse Bobby

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja endlich, jetzt gehts los...jetzt gehts los.

Verkleidung, Tank und Höcker seht schon mal nett aus, freu mich auf den Bericht :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte umgehend weitermachen - ist genau mein Fall dieses Thema.

Loleks TS ist zwar der Hammer, aber für mich nicht "rennstrecken-alltags-tauglich" genug.

Wenn man sich damit 'mal langmacht und beispielsweise die Schwinge einen mitbekommen hat, ist die Saison aufgrund von Kosten und Lieferzeit gelaufen.

Nein, ich denke, bei so einem Rennstrecken-Projekt sollten so viele frei verfügbare Teile Verwendung finden, wie irgend möglich.

Bei meinem nächsten Projekt geht's wohl auch in diese Richtung ...

Grüße...Christoph

p.s.

Du solltest Dir das mit dem Abschneiden der Verkleidung gründlich überlegen.

Viel Verkleidung bedeutet bei einem Sturz oftmals auch einen kleineren Schaden.

Ich finde die Halbschale natürlich viel besser ... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inspiration für deine Cantilevergeschichte, die du ja momentan verworfen hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inspiration für deine Cantilevergeschichte, die du ja momentan verworfen hast.

hey Armin, warum verworfen?

möchte die nächsten Tage innen Keller und die Geschichte anleiern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Armin, schau mal in meinen Threat, hab das mit dem Federbein heut morgen

ausprobiert.

Gewichtseinsparung beträgt 844g.

Gruß

Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

wüsste im Fighters Forum ein Wilbers Federbein mit 270mm Länge, für all inkl 235Eur:

Hab hier noch ein Wilbers Federbein.

Länge: 270mm

Aufnahme: Oben 28mm . Unten38mm

Bezeichnung: 59/59-150-130

Preis: 235.- mit Versand

np75qlxx.jpg

soll ich vermitteln?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Sven!

Danke, aber momentan muß ich erstmal die 916 weiter bauen...

und habe gestern ne Felge für Sleipnir gekauft.

Das Zeug steht alles gerade rum und es passiert erstmal nix.

Aber die Maße bringen mich schonmal nach vorn.

Ich will die Tage mal das 1098 Federbein dran halten. Habe ich zum Glück

noch nicht wieder verscherbelt und die Schwinge kommt ja noch tiefer wegen

der Aufnahme der Schwingenachse im Motor bei mir.

Könnte also schon damit dann passen.

Danke!

Bollergruß,

Armin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach verdammt, an so'ner Stelle wäre ne gespaltene Persönlichkeit von Vorteil. *g*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt's was Neues hier?

Ist ja immerhin jetzt ein 3/4 Jahr her ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inspiration für deine Cantilevergeschichte, die du ja momentan verworfen hast.

Ben was ist das eigentlich für ein Projekt auf diesen Bildern?

Was verwendet der Erbauer für einen Tank auf diesen Rahmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin!

Ja, es geht weiter, aber momentan noch schleppend und ohne Bilder.

Mittlerweile haben wir das 5. Motorgehäuse gekauft, weil immer irgendetwas (uns) nicht passte.

Hypermotardgehäuse (habe ich 2 Stück von): Schwingenaufnahme passt nicht zum Rahmen und müsste geändert

werden. Außerdem hat es keinen tiefen Ölsumpf.

S4Rs Gehäuse: Schwingenlager im Motorgehäuse, also ideal für Cantileverschwinge - aber auch hier ist leichter Versatz (2-3mm)

zur Aufnahme im Rahmen. Müsste man also auch Rahmen ändern, wollen wir nicht.

Mein 1098-Motorgehäuse aus dem Motorschaden: passt natürlich wunderbar in den 848-Rahmen, aber die Stehbolzenabstände

der Zylinder leider nicht.

Und nun ist halt ein 998/999 S Gehäuse in der Pipeline. Das wird wohl dann problemlos passen (was wir vom S4Rs Gehäuse anfangs

allerdings auch gedacht hatten).

Die Motorinnereien werden gerade erleichtert, ein zusätzliches Paar gebrauchte Zylinder zum "aufblasen" sind auch da.

Also, es tut sich was, ist aber alles nicht lohnenswert um hier großartig geschildert zu werden.

Bollergruß,

Armin

Share this post


Link to post
Share on other sites

..... Schwingenlager im Motorgehäuse, also ideal für Cantileverschwinge ....

..... in den 848-Rahmen,.....

wie ist denn die Konstruktion für die obere Federbeinaufnahme geplant?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest schraubär

Hallo Armin,

nur eins: Ich verstehe nicht, warum es unbedingt Cantilever sein muss... Außer viel Arbeit bringt das nix in meinen Augen.

Sag mal warum du dich darauf so versteifst!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nabend!

Naja, also, ich persönlich bin nicht unbedingt auf Cantilever versteift.

Mit dem S4Rs Gehäuse wäre das halt eine schöne Option gewesen.

Einfach, weil es leichter ist.

Andererseits, wenn man dann ggfs. wieder ein Frästeil für die obere

Federbeinaufnahme fertigen muß, ist das mehr Arbeit und wieder zusätzliches

Gewicht - und somit dann wieder nicht leichter als eine Umlenkung.

Und bei der weiß man halt schon vorab, daß es funktioniert, weil es seriennah

ist.

Wir sind halt sehr unentschlossen. Ralf will jedes Gramm sparen, ich will das Ding

aber auch irgendwann mal fahren und dann wenige Überraschungen erleben.

Also müssen wir einen Mittelweg finden.

Der ist für mich momentan 999s Motorgehäuse, 848 Rahmen, 999 Schwinge.

So muß man an keiner der drei Komponenten etwas unwiederbringlich ändern.

Aber ist halt auch die schwerste Option.

Ich sehe das aber dann auch wieder so: "Abflexen" kann man danach immer noch was.

Bollergruß,

Armin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest schraubär

Wir sind halt sehr unentschlossen. Ralf will jedes Gramm sparen, ich will das Ding

aber auch irgendwann mal fahren und dann wenige Überraschungen erleben.

Also müssen wir einen Mittelweg finden.

Das ist doch Quatsch in meinen Augen, Gewicht sparen in allen Ehren aber bei sowas find ich

macht das doch keinen Sinn. Lieber hab ich doch die Gewissheit, eine Top funktionierende

Umlenkung aus der Serie zu haben anstatt irgendwas selbstgebalsteltes das ein Kilo leichter

ist aber im Endeffekt doch nicht so richtig funktioniert. Es gibt wirklich ander Möglichkeiten

Gewicht zu sparen als bei der Federbeinanlenkung.

Immerhin will ich das ja noch erleben, dass du bei den SuperTwins an Start gehst! :ura1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.