Jump to content
omc1984

899 Panigale FW Überholung

Recommended Posts

Hallo Herren,
ich habe die Gelegenheit mal genutzt um diesen kleinen Report zu erstellen, da ein Kumpel von mir mit dem Fahrwerk seiner 899 Panigale unzufrieden ist.

Ich habe mehrfach versucht es auf und mit ihm abzustimmen, jedoch ist das nicht adäquat auf seine 95kg (nackt) einzustellen.

Wie es der Zufall wollte kam ihm gerade ein gebrauchtes Öhlins TTX über den Weg und im gleichen Zug wurde der Entschluss gefasst, dass gesamte Fahrwerk zu überarbeiten.

Also wurde direkt mal mit der Gabel gestartet. Hier fällt vor allem auf, dass Ducati ein sehr dickes Öl für die Gabel fordert. Im Vergleich dazu sind die Öle die in anderen BPF-Gabeln gefahren werden (Kawa und Suzuki) um einiges dünner. Damit lässt sich auch die massive Überdämpfung der Gabel erklären. Wir haben noch kurz darüber diskutiert ein Kolbenkit von Andreani in die Gabel einzusetzen; mussten uns dann aber eingestehen, dass es ein Versuch wert ist die Hydraulik mit dünnerem Öl ins "Soll" zu bringen.
Spannend wird auch die originale Federrate und die Größe der Feder. Die Negativfederwege waren tatsächlich nicht gut einzustellen und hier ist die Frage, was in der Gabel ist und auf welche Rate es hinaus laufen wird.

Das Öhlins Federbein wird zerlegt, inspiziert, bedatet und anschließend neu mit Öl und Stickstoff befüllt. Wir dachten eigentlich daran, dass Sachs Federbein zu überarbeiten. Ich persönlich finde die Funktion von dem Federbein aber absolut grausig; und das auch absolut markenunabhängig.

Stay tuned...viiiiiiele Bilder und Infos folgen.
PS: Soweit ich das sehe ist die 959 von der Gabel ja sehr sehr ähnlich

Share this post


Link to post
Share on other sites

20181024_1607314jcsq.jpg

 

Der Startschuss ist gefallen und wir starten mal mit der Gabel:

img-20181024-wa0020eye5n.jpeg

 

Gleitbuchsen und Dichtungssatz ist gut in Schuss. Leider kann man das vom Öl nicht sagen:

 

img-20181024-wa0032gsd7k.jpeg

 

Jede Menge Abrieb von der Gabel:

 

img-20181024-wa0023a0dwg.jpeg

 

20181024_162529mcfcc.jpg

 

img-20181024-wa003050dmm.jpeg

 

20181024_191717ruira.jpg

 

Die eigentlich spannende Frage war, was sind das für Gabelfedern in dem Bike. Hier ist die etwas schockierende Antwort. Die Federn sind 38mm im Aussendurchmesser und 274mm lang. Die Federrate beträgt lächerliche 8,45N/mm. Da fragt man sich zurecht ob die noch ganz dicht sind, eine Kombination aus so einer Heckfederrate und so einer Front an Leute auszugeben!? Übrigens hanedelt es sich bei der Feder um die Ducatinummer: 34914151A. Die gleiche Feder befindet sich auch in der 959 Panigale.

 

Problematisch wird jetzt eine Feder zu finden die passt in der korrekten Länge. In diesem Fall habe ich Spacer angefertigt die mit neuen Federn und einer sinnigen Federrate kombiniert werden. So kann ich die Vorspannung auch gleich noch etwas korrigieren und dem Besitzer mehr Spielraum geben.

 

Ich werde versuchen, dass es zeitnah mit dem Thema weiter geht und Ihr nicht so lange warten müsst!

 

 

 

 

Edited by omc1984
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann geht es schon weiter. Da auf neue Federn gewartet wird, wird heute das TTX in Angriff genommen.

 

Dankenswerterweise kann man die Feder vom Federbein ohne Federspanner entnehmen...dann Stickstoff ablassen und das Öl kann dann schon raus:

20181025_1216232deaw.jpg

 

Nun ja. Das Federbein sollte angeblich 400km gelaufen haben. Das Öl sagt ohne Zweifel etwas anderes:

20181025_1216263iehy.jpg

 

Alle Einzelteile....bereit zum reinigen:

20181025_122324gliq9.jpg

 

Montiert und an die Maschine gehängt um es mit Öl zu befüllen und zu entlüften:

20181025_1326553aes2.jpg

 

Fehlte nur noch neuer Stickstoff und die Feder einsetzen; die Feder ist eine 85er und hat jetzt 8mm Vorspannung als Start:

20181025_134850andsu.jpg

 

Soweit so gut!

 

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und dann war es irgendwann geschafft:

img-20181026-wa0011wvfvg.jpeg

 

Die Gabel hat jetzt 9,55N/mm Federn bekommen mit Spacern um die Vorspannung auf das richtige Maß zubekommen. Ein dünneres Öl, welches die Viskosität auch besser hält. Neues Öllevel mit 80mm.

Für die 899Panigale Fahrer hier eine wichtige Info: Die Gabel schlägt bei 15mm über dem Gabelfuss durch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit den auf Block fahren oberhalb vom Gabelfuss hat die 1199-1299 Standard auch. Viele glauben sie würden ihre Gabel nicht komolett nützen und spüren nicht das beim anbremsen die ganze fuhre am stampfen ist.

 

Ist eine gute info. Viele wissen das nicht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir das so ansehe erklärt das vermutlich, warum mein Fahrwerk (1100er evo sp) kaum auf Veränderungen an den Einstellungen reagiert. Hatte meine (alte) Werkstatt mal gebeten, bei der Inspektion das Gabelöl gegen das dünnstmögliche zu tauschen. Da es ein Riesenakt sei (Gabel muss zerlegt werden, einfacher Ölwechsel geht wohl nicht) habe ich dann darauf verzichtet.

 

Muss ich bei der nächsten Inspektion mit der neuen Werkstatt nochmal drüber reden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb micky:

Das mit den auf Block fahren oberhalb vom Gabelfuss hat die 1199-1299 Standard auch. Viele glauben sie würden ihre Gabel nicht komolett nützen und spüren nicht das beim anbremsen die ganze fuhre am stampfen ist.

 

Ist eine gute info. Viele wissen das nicht.

 

Das ist halt genau der Punkt. Man sollte schon wissen wo der Durchschlagspunkt ist - hier sind eigentlich die Hersteller in der Pflicht solche Infos mitzugeben. Es gibt heute im Grunde keine USD-Gabel mehr, die ab Werk mit der Staubkappe den Gabelfuss berühren kann. Die Durchschlagspunkte sind da auch so unterschiedlich wie Tag und Nacht.  Manche Gixxer750 schlagen 3mm über Gabelfuss durch. Kawasaki ZX10R von 07/08 schlägt 30mm über dem Gabelfuss durch.

 

vor 18 Stunden schrieb Wolfi:

Wenn ich mir das so ansehe erklärt das vermutlich, warum mein Fahrwerk (1100er evo sp) kaum auf Veränderungen an den Einstellungen reagiert. Hatte meine (alte) Werkstatt mal gebeten, bei der Inspektion das Gabelöl gegen das dünnstmögliche zu tauschen. Da es ein Riesenakt sei (Gabel muss zerlegt werden, einfacher Ölwechsel geht wohl nicht) habe ich dann darauf verzichtet.

 

Muss ich bei der nächsten Inspektion mit der neuen Werkstatt nochmal drüber reden.

 

Ich verstehe die Werkstätten einfach nicht. Ich kann nur jeden dazu ermutigen den Ölwechsel regelmäßig zu machen. Vor allem könnt Ihr bei den meisten Gabeln den Ölwechsel selber machen. Dazu empfehle ich folgendes Video:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb omc1984:

Ich kann nur jeden dazu ermutigen den Ölwechsel regelmäßig zu machen. Vor allem könnt Ihr bei den meisten Gabeln den Ölwechsel selber machen.

 

 

Na, das mit dem Ölwechsel sehe ich genau so. Gabelöl ist auch nicht wirklicht teuer.

 

Ich würde aber die leute nicht via Youtube Video ermutigen das selber zu machen.

Wer keine Ahnung von der Gabel hat, sollte diese von jemandem machen lassem der weiss was er tut.

 

Ggf. beim ersten mal mit einem zusammen machem der weiss wie es geht. Wenn einer sich auskennt, wir er möglucherweise auch mit den Luftpolstern Spielen.

 

Ich hatte auch schon leute welche mir Ihre Gabel gebracht haben um Service zu machen. Die Gabeln (2 Holme) waren in c.a. 20Teilen in einer Kiste. Was links was Rechts... Alles zerlegt und in die Kiste. Dann wirds natürlich Teurer.

 

Ich denke die Arbeit von Gabel ein und Ausbauen sollte eher möglich sein.

Da müssen wir halt den Leuter erklären wie eine Gabel richtig, Spannungsfrei und auch in richtiger höhe eingebaut wird.

 

Ich pers. würde lieber mit gammligem Öl im der Gabel Fahren als mit neuem Öl von einem zusammengebaut der keine Ahnung hatte was er tut 😀

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.