Jump to content
Sign in to follow this  
El potente

4 Federn AHK Probleme mit der Montage

Recommended Posts

Hallo , 

 

Bin heute auf ein paar Probleme beim Versuch meine AHK zu montieren gestoßen.

 

Offiziell stammt die Kupplung von einer 999RS und evtl. liegt hierbei auch der Fehler da ich eine 999 besitze...

 

 

Geht man nach der unten eingefügten Explosionszeichnung vor wäre folgende Reihenfolge richtig bei der Montage : 

- Mutter

-Federring ( mit Verzahnung so wie auf dem Kw Stumpf ) 

- Bundscheibe 

- Spinnenfeder

- Kupplungskern 

3971860A-1240-4B48-B3E9-056D84C24D11.thumb.jpeg.2815bb862ae3e68cefc9cc566b057732.jpeg

 

 

 

Folgendes Problem stellt sich hierbei aber dar : 

 

Der Kw Stumpf schaut nicht genügend heraus , bzw. ist der Aufbau der AHK so dass der Federring hier nicht mehr in Eingriff kommen würde mit der Verzahnung auf dem KW Stumpf.385FC9CE-9C67-424F-A305-82BE88445F5B.thumb.jpeg.1d4592dda3ff80f27590ebc31c140335.jpeg

 

 

Dies lässt wohl darauf schließen dass 1.) ich erwas falsch montiert habe oder 2.) die Corse 4 Federn AHK nicht kompatibel zu meiner 999 ist. 

 

Viel verkehrt zu machen ist ja dank der Explosionszeichnung nicht.

 

Vor dem Kupplungskern kommt ja nur der Kupplungskorb sowie diese Bundscheibe , welche den Abstand zum Kern vorgibt.

 

83BB61CD-F652-42EE-ADB9-D676A3A9BD8B.thumb.jpeg.4fb4c29adb16641a8c82a5ddce1a2cd3.jpeg

 

Mir stellt sich nun die Frage was passiert wenn der Federring ohne Eingriff auf die Verzahnung der KW montiert wird , denn federn und die Mutter vorspannen würde dieser ja immer noch.

 

Evtl. hatte jemand schon dass gleiche Problem.

 

Gerne auch Infos bezgl. einer passenden Spinnenfeder , denn die mitgelieferte passt leider auch nicht.

 

 

 

Grüße Dominik

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by El potente

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du die Distanz, die im Simmerring des Motordeckels sitzt gewechselt? Die gehört normal getauscht. Soll heißen, bei der AHK ist eine andere Distanz verbaut.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Hallo , 

 

Ja , die Distanz ist die von der 4 Federn AHK. Auf Bild 3 zu sehen. Die originale Distanz wurde vorher entfernt.

 

 Grüße und Danke 

 

Dominik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Also ich weiss das je nach AHK Anbieter die Montage von RS an nicht RS und umgekehrt nicht 1 zu 1 möglich ist.

 

Ich weiss aber nicht ob da nur ein einzelnes Bauteil auszutauschen ist oder ob da gleich ein paar Teile anders sind.  

 

Schau doch mal beim Anbieter ob er für Standard/S einen unterschied zu RS macht. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt auf den RS Motor an!

Teilweise waren die Druckstangen auch anders! (In Länge u.Form des Endes am Kupplungslager)!

Schau mal welches Baujahr die Kupplung hat? (Steht  drauf wenn's ein ein .org.Corse Teil Ist!) Viell.kann Mann die Sache Baujahr/Modellspezifisch eingrenzen!

Es gab fast ein Duzend unterschiedlicher 4 Federn Corse Kupplungen!!

Selbst die Jungs von Duc-factory  finden immer wieder neues!

Vieles von den Corse Brocken ist nicht mal Dokumentiert!!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo , 

 

ja hier die Daten : 

 

 

 

3CE9D907-7F86-4CFB-8C96-841EBD000153.thumb.jpeg.5e08a724c6da848e7ddab568a437d456.jpeg

3BE36B84-C00F-4AF0-9EAD-8D373EF0224F.thumb.jpeg.2245469d4656ee39adc60d3e31f6e600.jpeg

 

Wüsste aber leider nicht wo ich hierzu etwas nachschauen könnte. 

 

 

Größter messbarer Unterschied ist die Tiefe der Verzahnung am Kupplungskern :

 

ED39BFFF-A1F1-475D-97E2-EC7284A894B7.thumb.jpeg.a3bd549e3c877deb3f3b703683b349aa.jpeg

 

ca. 27mm Corse

 

ECE342F3-CD5E-4A51-AE4B-7EFC00CA442B.thumb.jpeg.ae6a883f35ca4f679c1531fa4e76cca6.jpeg

 

 

Ca. 21mm Standart. 

 

 

Heute Morgen noch mit einem Kumpel telefoniert, dieser meinte dass die Distanz direkt

am Kupplungskorb evtl. zu hoch baut. Stimmt leider auch nicht.

 

Es geht leider nicht die Differenz zwischen Corse Kupplungskern zu original Kupplungskern über die Distanz einzupassen. Angenommen ich nehme die Distanz am Kupplungskorb um die benötigten ca.6mm ab , schleift der Kupplungskern an den Sechskantschrauben des Kupplungskorbes. Die Distanz hat nur 2,5 mm Abstand zu den Schrauben des Kupplungskorbes. 

 

756BD24F-6575-4445-99D5-5069507BBBBD.thumb.jpeg.9564192b15bf980c96b13ff6e46493eb.jpeg

 

 

Grüße 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie habe ich die Hoffnung dass das ganze mit einem anderen Korb funktionieren könnte ...

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee! Der Korb ist bei allen von den Abmaßen derselbe!

Die Kupplung ist aus dem Jahr 2004 somit entw. F-02 quasi 998RS o.F-03 999RS

Denke eher 999RS! Hätten die ab den Zeitpunkt eine Scheibe mehr? Somit eine Belag- u.Reibscheibe mehr ,was die fehlenden 6mm bedeuten könnte!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Flydog:

Nee! Der Korb ist bei allen von den Abmaßen derselbe!

Die Kupplung ist aus dem Jahr 2004 somit entw. F-02 quasi 998RS o.F-03 999RS

Denke eher 999RS! Hätten die ab den Zeitpunkt eine Scheibe mehr? Somit eine Belag- u.Reibscheibe mehr ,was die fehlenden 6mm bedeuten könnte!

 

Die Paketstärke ist bisher noch gar nicht das Problem .

 

Mir kommt es nur spanisch vor dass der Kern quasi so hoch baut und ich den Federring mit der Verzahnung nicht montiert bekomme. 

 

Mal so ne blöde Frage und die Explosionszeichnung außen vor gelassen:

 

Ist es möglich dass der Federring auch hinter dem Kern sitzen könnte !?

Also vor Position 11 aus der Explosionszeichnung oben ?

 

Der Aufbau wäre dann : 

Pos. 16 , 11, 12 , 14 , 17?

 

Grüße 

 

 

Edited by El potente

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein! Auf dem Primärrad wird der Kupplungskorb geschraubt  , auf der Welle kommt zuerst der Flanschring der eine Außen- u.Innnabdichtung hat, Außen über den Wellendichtring im Primärrad u.Innen über die Welle m.einem O-Ring ! Genau Dieser klemmt öfter auf der Verzahnung.

Der Flanschring muss richtig auf Anschlag Sitzen!!

Erst dann die Kupplungsteile Flansch (11) u.Kern montieren u.dann den Federring Scheibe Spinnenfeder Mutter ,erst danach Federpakette u.Druckplatte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay , 

 

war nur ein verzweifelter Versuch ?.

 

 

vor 55 Minuten schrieb Flydog:

Nein! Auf dem Primärrad wird der Kupplungskorb geschraubt  , auf der Welle kommt zuerst der Flanschring der eine Außen- u.Innnabdichtung hat, Außen über den Wellendichtring im Primärrad u.Innen über die Welle m.einem O-Ring ! Genau Dieser klemmt öfter auf der Verzahnung.

Der Flanschring muss richtig auf Anschlag Sitzen!!

Erst dann die Kupplungsteile Flansch (11) u.Kern montieren u.dann den Federring Scheibe Spinnenfeder Mutter ,erst danach Federpakette u.Druckplatte.

 

Dann hatte  ich aber bereits alles richtig montiert.

 

Der Flanschring wurde gestern auch noch sorgfältig auf richtigen Sitz geprüft.

 

Dass Problem bleibt aber bestehen, baue ich in dieser Reihenfolge zusammen sieht es so aus : 

 

D50075D7-99CE-49E6-9CA1-ED4CF6A66208.thumb.jpeg.6f0da9022e8e8918a91eb5e20b9e688b.jpeg

 

 

Position 16 macht jetzt aber keinen Sinn mehr, da die Verzahnung nirgendwo greifen kann.

 

Einen Lichtblick habe ich noch , 

der Verkäufer bietet im Netz eine passende Mutter sowie Scheibe an um diese Kupplung auf standart Motoren zu montieren.

 

Somit entfällt evtl. Pos 16 gegen einen anderen Federring ohne Verzahnung/ bzw. im korrekten Durchmesser.

 

 

 Grüße 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So , 

 

ein kleiner Nachruf zu den 999RS Corse Antihoppingtagen die am vergangenem Wochenende am Samstag und Sonntag stattfanden.

 

Nachdem ich nun die fehlenden Teile zur Adaption der RS Kupplung besorgen konnte ging es an den Zusammenbau.

 

Hatte etwas gedauert bis ich die richtige Packetdicke für Reib/ Stahlscheiben zusammen hatte.

 

Anschließend haben ich festgestellt dass die AHK zwar ordentlich funktioniert ( sprich beim Runterschalten wird der Kraftschluss unterbrochen)  , es jedoch nicht möglich ist vom ersten oder gar zweiten Gang in den Leerlauf zu kommen.

Dabei ist es egal ob das Getriebe in Bewegung ist ( z.b beim ausrollen oder vor und zurück schieben des Motorrades ) oder sonst was unternommen wird. Kein Leerlauf zu finden ,außer der Motor ist aus.

 

Nachdem jetzt aber schon Geschrieben wurde dass die Druckstange der RS Maschinen anders aussieht ( länger ist )

habe ich in der Verzweiflung einfach mal die originalen 999 Federn ( diese sind kürzer ) ausprobiert und siehe da der Leerlauf geht so wie man es gewohnt ist rein.

Leider funktioniert der AHK Mechanismus nicht , die Federn der originalen Kupplung sind zu schwach. 

Es wird erst wieder Kraftschluss hergestellt wenn das Gas angelegt wird.

 

Wahrscheinlich kann mit der standart Druckstange in Verbindung mit den Corse Federn der Kraftschluss nicht 100% unterbrochen werden. 

Man spürt davon im Stand nichts bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung.

 

Jetzt wäre ich einfach mal so frech und würde kürzere Federn verwenden die die gleiche Federrate haben wie die RS Federn. 

 

Oder gäbe es auch eine Möglichkeit den Hub der Druckstange zu verlängern???

 

Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

möchtest Du den Hub der Druckstange verlängern, oder die Druckstange selbst?

Den Hub zu ändern, dürfte m.E. nur mit einem anderen Nehmerzylinder bzw. einer anderen Pumpe möglich sein.

Die Länge der Druckstange kannst Du vergrößern, indem Du in den Nehmerzylinder, also zwischen Kolben und Druckstange,

ein Distanzsstück legst.

Hierzu eignen sich sehr gut die Rollen aus einem alten Lager, z.B. einem der Getriebewellen.

 

Interessantes Thema, hab auch ne Weile mit einer AHK experimentiert, es dann aber irgendwann aufgegeben,

weil ich scheinbar irgendwie grundsätzlich mit Antihoppel nicht zurecht komme. So rein menschlich und so.

 

Viele Grüße,


Armin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Armin , 

 

Ja das war etwas blöd formuliert...

Möglichkeit zwei die du aufgeführt hast sollte wohl den gleichen Effekt erzielen und ist schnell umgesetzt.

 

Ich klatsch da heute Abend mal was zwischen den Kolben und die Druckstange.

 

Was stand dir denn menschlich im Weg!?

 

 Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nö, nicht blöd formuliert, kann ja auch sein, daß Du einen Zubehör-Nehmer für weniger Handkraft verbaut hast, wodurch dann der Hub reduziert wird.

Das kann ja in der Tat das Problem sein.

Menschlich war einfach das Problem, daß ich 20 Jahre auf Ducatis ohne AHK rum gefahren bin und das wohl so drin habe, vorsichtig einzukuppeln.

Mich hat´s dann mit der AHK genervt, daß es hinten nicht so mitbremst, wie ich es kenne und mich das spät einsetzende Bremsmoment

so verwirrt hat, daß ich gar nicht mehr wusste, wann und wo ich bremsen muß.

Ich glaube, das lerne ich auch nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein , 

ist bis auf eine RCS Pumpe (gleicher Durchmesser wie original)  original. 

Ich werde es probieren, mittlerweile bin ich für alle Möglichkeiten offen ? denn zu viel Zeit ist nicht mehr bis es nach Rijeka geht. 

Hab aber auch keinen Schmerz mit der Serienkuppkung dort zu fahren. 

 

Könnte mir auch gut vorstellen dass ich von der Funktion einer AHK auch gar nicht so angetan bin.

 

 Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.