Sign in to follow this  
Followers 0
HyperM

939SP Kühlflüssigkeit auf Seitenständer kontrollieren?

21 posts in this topic

Hi, wird der Kühlflüssigkeitsstand auf dem Seitenständer oder bei senkrecht stehendem Motorrad kontrolliert?

 

Auf dem Seitenständer bin ich unter MIN. Bei senkrecht stehendem Motorrad zwischen MIN und MAX...

 

Die Anleitung sagt:

Den Kühlflüssigkeitsstand im Ausdehnungsbehälter kontrollieren, der an der rechten Seite des Lenkkopfs angeordnet ist. Den Lenker vollständig nach links einschlagen und überprüfen, dass der Füllstand zwischen den Markierungen MIN und MAX liegt, die seitlich am Ausdehnungsbehälter vorhanden sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

bei senkrecht stehendem Motorrad genauso wie der Oelstand auch!:)

 

LG Maik

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Maik:

Hi

bei senkrecht stehendem Motorrad genauso wie der Oelstand auch!:)

 

LG Maik

 

 

das ist doch nur eine ungesicherte vermutung, oder?

 

warum den lenker ganz nach links? - der ist ja nicht im weg wenn das motorrad senkrecht steht - es macht aber einen unterschied im füllstand wenn das motorrad auf dem seitenständer steht.

 

ich hoffe auf eine klärung dieser frage im nächsten jahr - von den leuten die für geld an meinem bike schrauben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb me2:

 

 

das ist doch nur eine ungesicherte vermutung, oder?

 

warum den lenker ganz nach links? - der ist ja nicht im weg wenn das motorrad senkrecht steht - es macht aber einen unterschied im füllstand wenn das motorrad auf dem seitenständer steht.

 

ich hoffe auf eine klärung dieser frage im nächsten jahr - von den leuten die für geld an meinem bike schrauben.

 

 

Der Unterschied ist erheblich, von weit unter MIN auf ziemlich genau zwischen MIN und MAX.

 

Weiß jemand wo man das vorgeschriebene ENI Agip Permanent Spezial herbekommt? Ich kann das nirgendwo finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

ich hab bei meiner 821 dieses Jahr den Kühler wechseln müssen.

Hab die ganze Flüssigkeit abgelassen und wieder aufgefüllt.

Wer sagt denn das was im Heft steht auch immer zu 100% stimmt?;)

Oft werden Betriebsanleitungen auch nur ins deutsche übersetzt.

Der erste Satz sagt schon alles.

Die Anleitung sagt:

Den Kühlflüssigkeitsstand im Ausdehnungsbehälter kontrollieren, der an der rechten Seite des Lenkkopfs angeordnet ist. Den Lenker vollständig nach links einschlagen und überprüfen, dass der Füllstand zwischen den Markierungen MIN und MAX liegt, die seitlich am Ausdehnungsbehälter vorhanden sind

Weder an meiner 821 noch an der 939 meiner Frau ist im Bereich des Lenkkopfs ein Ausdehnungsbehälter!:o

 

LG Maik

Edited by Maik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab die rote von VW/Audi genommen.

Kühlflüssigkeit gibt es mit Silikat und ohne Silikat und die sollte man nicht!!! mischen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb HyperM:

 

 

Weiß jemand wo man das vorgeschriebene ENI Agip Permanent Spezial herbekommt? Ich kann das nirgendwo finden.

 

es geht auch einfacher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Moin,

 

man kann jede G12+ oder G12++ Peutze, selber gemischt oder vom Hersteller fertig gemischt, nachfüllen oder auch komplett einfüllen. Man muss sich ab G12+ auch keine Sorgen machen das irgendeine chemische Reaktion z.B. Schlamm bildet, theoretisch könnte man sogar ab G12+ Standard mit der alten blauen G11 Peutze mischen.   

 

Beste Grüße

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich plädiere schon für "sortenreine Verwendung". "Nicht schädlich / mischbar" heißt ja nur, das keine Schäden innerhalb der Garantiezeit auftreten.

Also G11 bis G13 munter durcheinander zu mischen ist ungefähr so, als würde man vier verschiedene Sorten Motoröl gleichzeitig verwenden - Mineralisch/ Halb- und Vollsynthese und das Ganze in verschiedenen Viskositäten. Per Definition sind alle aktuellen Motoröle mischbar. Das wird den Motor auch nicht direkt umbringen, aber "mischbar" bedeutet halt noch lange nicht "optimal". 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Mithridates

 

Ganz klar hast Du recht, man bekommt bei sortenreinen Mischungen das beste Ergebnis, aber ehrlich gesagt es mir persönlich bei meinem Mopped nicht so wichtig, ich schütte bei Öl und anderen Betriebsstoffen wenn was fehlt immer das rein was gerade da ist. Der Nachteil wird m.E. klein sein wenn man z.B. auf 3,6l edelstes Mopped- Öl 0.2l Baumarkt- Peutze draufschüttet, gute Betriebsstoffe können das ab. ;)

 

Beste Grüße

Lutz   

Share this post


Link to post
Share on other sites

an alle die glauben es handelt sich um übersetzungsfehler vom englischen ins deutsche, hier einfach mal die entsprechende seite aus dem englischen owners manual für die 939SP:

 

 

Screen Shot 2017-12-07 at 18.44.13.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb me2:

an alle die glauben es handelt sich um übersetzungsfehler vom englischen ins deutsche, hier einfach mal die entsprechende seite aus dem englischen owners manual für die 939SP:

 

 

Screen Shot 2017-12-07 at 18.44.13.png

 

Moin me2,

 

das stimmt ja auch alles, ist aber kein Widerspruch zur Meinung im Monster- Cafe, wo man die m.E. sehr nachvollziehbare Meinung vertritt:

Zitat

wenn man auf der Maschine sitzt, die Maschine senkrecht steht und man sich dann rechts runterbeugt, um den Kühlwasserstand abzulesen, dann stören das Lenkerende, Spiegel und der Bremshebel, wenn der Lenker nach rechts gedreht ist. Ist der Lenker nach links gedreht, geht das problemlos, ohne dass man sich die "Ömme anwäckelt" :)

In Amerika hätte Ducati wohl noch den Hinweis mit aufnehmen müssen, dass man das nur im Stand und nicht beim Fahren machen sollte, wenn beide Füße am Boden sind. :lmao:

Quelle

 

Ein weiteres Indiz hatte ich ja auch schon geschrieben, nämlich die vorgezogene 30tkm meiner SP beim DucDickel. Der arbeitet sehr sorgfältig und hat nichts nach geschüttet obwohl der Kühlmittelstand "Bock senkrecht" auf Max. ist, es scheint also so o.k. zu sein.

 

Beste Grüße

Lutz 

Edited by Mechanist

Share this post


Link to post
Share on other sites

mein einwand ist halt wie schon vorher:

 

für den check des öls wird explizit darauf hingewiesen, das die kiste senkrecht stehen muss.

 

diese explizite notiz fehlt hier.

 

deswegen werd ich einfach anfang der nächsten saison die professionellen schrauber fragen, die meine kiste für geld während der garantiezeit warten (und vermutlich auch darüber hinaus).

 

ich möchte ja auch nicht unbedingt recht haben, aber auf das prozedure im handbuch hinweisen.

 

HTH

Edited by me2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb me2:

 

ich möchte ja auch nicht unbedingt recht haben, aber auf das prozedure im handbuch hinweisen.

 

HTH

 

Meiner einer möchte auch nicht "Recht haben" sondern nur eine eindeutige Info was richtig ist! So schwierig kann das ja für die alten Duc Hasen nicht sein, so eine relativ einfache Frage schlüssig zu beantworten? Spekulieren im Kontext Betriebsflüssigkeiten ist nicht so prickelnd, und einfach was drauf schütten bis die heiße Peutze ggf. raus sift auch nicht.

 

Beste Grüße

Lutz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ihr habt Sorgen. Ich helfe mir da meist mit logischem Nachdenken.

Was passiert wenn ich kalt auf dem Seitenständer die Kühlflüssigkeit auf MAX fülle und dann mit geradem Mopped die Flüssigkeit warm fahre ? Richtig, sie dehnt sich aus und wird rausdrücken. Zudem wird die Menge Kühlflüssigkeit niemals weniger werden als sie ist in kaltem Zustand. Für mich ist damit klar, daß die Markierungen in kaltem Zustand bei senkrechtem Motorrad gelten.

Aber ihr dürft das gerne anders machen

6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja - das verhalten der ausdehnung von flüssigkeiten könnte ja berücksichtig worden sein - ich möchte mal glauben sowas könnten die erbauer des moppeds durchaus drauf haben.

 

die frage ist und bleibt: wie haben sich die leute bei ducati das gedacht.

 

und ich für meinen teil werde mir für diese fragliche handbuchgeschichte den professionellen rat der spezialisten einholen.

 

natürlich habe ich trotzdem die hoffnung, nie in die verlegenheit zu kommen die kühlflüssigkeit nachfüllen zu müssen - beim öl und bei den bremsflüssigkeiten hat es ja bisher auch geklappt.

Edited by me2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb +Martin+:

 

 

Aber ihr dürft das gerne anders machen

 

Nö Nö, das taugt so!

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neulich wurde sich hier noch über das GS Forum lustig gemacht, weil die sich dort über fehlende Beleuchtung der Schalter an ihrem Eisenschwein beschweren. Diese Diskussion ist genau so lächerlich, sorry.

 

Nirgendwo steht was von "das Bike auf den Seitenständer stellen", also warum sollte man das tun? Wenn man das machen muss, würde es dabei stehen, so wie z.B. bei der Kontrolle der Kettenspannung. Dort steht explizit dabei, das man das machen muss. Die Anleitung soll ja nicht den gesunden Menschenverstand ersetzen, oder. Warum es jetzt beim Öl explizit dabei steht und beim Wasser nicht, k.A., aber vielleicht gehen die auch einfach davon aus, dass man den Transfer leisten kann, dass wenn die eine Flüssigkeit aufrecht kontrolliert wird, man das auch bei der anderen machen muss.

 

Ich denke, man soll voll nach links einschlagen, damit man den Behälter einfach besser sieht, wenn man neben dem Bike steht. 

Edited by Capitain_T_Papier

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Capitain_T_Papier:

Neulich wurde sich hier noch über das GS Forum lustig gemacht, weil die sich dort über fehlende Beleuchtung der Schalter an ihrem Eisenschwein beschweren. Diese Diskussion ist genau so lächerlich, sorry.

 

Nirgendwo steht was von "das Bike auf den Seitenständer stellen", also warum sollte man das tun? Wenn man das machen muss, würde es dabei stehen, so wie z.B. bei der Kontrolle der Kettenspannung. Dort steht explizit dabei, das man das machen muss. Die Anleitung soll ja nicht den gesunden Menschenverstand ersetzen, oder. Warum es jetzt beim Öl explizit dabei steht und beim Wasser nicht, k.A., aber vielleicht gehen die auch einfach davon aus, dass man den Transfer leisten kann, dass wenn die eine Flüssigkeit aufrecht kontrolliert wird, man das auch bei der anderen machen muss.

 

Ich denke, man soll voll nach links einschlagen, damit man den Behälter einfach besser sieht, wenn man neben dem Bike steht. 

 

Da muss ich Dir widersprechen, sorry.

Das Aufrechtmessen gilt nur, wenn man nicht permanent Rechtskurven fährt. Bei Flat Track Rennen z.B. in Commonwealth Ländern kann das ganz anders sein. Dort misst man nur auf Seitenständern ... vielleicht.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb me2:

an alle die glauben es handelt sich um übersetzungsfehler vom englischen ins deutsche, hier einfach mal die entsprechende seite aus dem englischen owners manual für die 939SP:

 

 

Screen Shot 2017-12-07 at 18.44.13.png

 

Das ist ja offensichtlich ein Paste/Copy-Fehler. Der Text bezieht sich auf ein anderes Motorrad als das Bild. Das Steuerrohr der HYM 821/939 ist ja ziemlich weit weg vom Ausgleichsbehälter. Also nicht wörtlich nehmen was da steht. Ist so, als würdet ihr mit nem Stadtplan von Paris in Brüssel den Bahnhof suchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Capitain_T_Papier:

Neulich wurde sich hier noch über das GS Forum lustig gemacht, weil die sich dort über fehlende Beleuchtung der Schalter an ihrem Eisenschwein beschweren. Diese Diskussion ist genau so lächerlich, sorry.

 

Nirgendwo steht was von "das Bike auf den Seitenständer stellen", also warum sollte man das tun? Wenn man das machen muss, würde es dabei stehen, so wie z.B. bei der Kontrolle der Kettenspannung. Dort steht explizit dabei, das man das machen muss. Die Anleitung soll ja nicht den gesunden Menschenverstand ersetzen, oder. Warum es jetzt beim Öl explizit dabei steht und beim Wasser nicht, k.A., aber vielleicht gehen die auch einfach davon aus, dass man den Transfer leisten kann, dass wenn die eine Flüssigkeit aufrecht kontrolliert wird, man das auch bei der anderen machen muss.

 

Ich denke, man soll voll nach links einschlagen, damit man den Behälter einfach besser sieht, wenn man neben dem Bike steht. 

 

 

beim öl steht es dabei, bei der kette auch - wenn es nicht dabei steht ist für dich automatisch klar wie es zu funktionieren hat?

 

für mich ist das in zwei fällen eine klare explizite anweisung, in einem fall nicht, von daher gehe *ich* davon aus das der seitenständer (sp hat keinen hauptständer) ding der wahl ist.

 

aber bevor wir uns hier gegenseitig zu schwachmaten erklären (IMHO ein no go), sollten wir lieber um klärung seitens ducati bitten (so als community).

 

wie ich schon oben geschrieben hatte, werde ich meine qualifizierten mechaniker dazu befragen - zusätzlich gegebenenfalls auch bei den entsprechenden stellen bei ducati um korrektur bitten - ich hoffe das wird helfen.

 

 

Edited by me2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0