Jump to content
Duc-Schmidti

Lady Lathe´s Drehteile- und Werkzeugthread

Recommended Posts

Was genau ist ein CNC Router mit 4 Achsen?  Ich habe das zweiachsig gesehen, damit könnte man Folien schneiden.

Gruss Konrad

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die veränderbare Höhe des Fräskopfes gibt die dritte Achse und ein Backenfutter das auf das Bett geschraubt wird und von einem Steppermotor angetrieben ergibt dann die vierte Achse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier sprechen wir aber nicht von einer robusten Fräsmaschine, das ist eher was für leicht zerspahnbare Materialien, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt auch CNC Portalfräsen mit denen man alles mögliche an Metall bearbeiten kann. Kostet dann natürlich wieder ein kleines Vermögen. Mir würde ja bis Alu reichen, wobei es wohl auch Leute gibt die auf den kleinen Dingern auch mal Stahl machen. Kommt ja auch immer drauf an wie genau es werden muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na nur noch ein paar Kugeln dran eine Handvoll

Lametta drüber und fertig 🎅🎅🎄

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend,

 

hier mal ein paar Teile, die ich trotz der knappen Freizeit im berufsbedingten Weihnachtsgeschäft in den letzten Tagen gebastelt habe.

 

Zwei Drehknöpfe mit Rändelung zur Drehzahlregelung der Fräsen:

 

WP_20181202_20_02_36_Pro.thumb.jpg.2eb64679c7659249d53deb7dd57ba642.jpg

 

 

Verbaut am Fernbedienungsteil der "FP0":

WP_20181207_18_37_35_Pro.thumb.jpg.7cdf1acf457213f1b1f01c0f359dedae.jpg

 

 

Und an Lemmy:

 

WP_20181206_20_17_22_Pro.thumb.jpg.b87997e4fe1ebb17c3019c6e143b78e0.jpg

 

Nun kann ich an beiden Maschinen die Motordrehzahl über das Poti und den Frequenzumrichter bequem stufenlos einstellen.

 

 

An Lemmy fehlte leider die Anzugstange für den Vertikalfräskopf.

Bei den alten Deckel-Maschinen gab´s da ja diverse Varianten. M16 Gewinde, S20X2... dann SK40 und MK4 Aufnahmen usw.

 

Hab nun für meine MK4 Aufnahme erstmal eine Anzugstange mit M16 Gewinde aus einem Schwerlastdübel gebastelt.

Für MK4 / M16 gibt es noch viele Werkzeugaufnahmen zu kaufen und die Anzugstange ließ sich mit vorhandenen Mitteln recht günstig herstellen.

 

Lange Rede, kurzer Sinn:

Gewindestange abgedreht auf 13 mm Durchmesser, anschließend eine M12er Mutter aufgebohrt und radial durchbohrt.

Vierkant an das Ende der Stange gefräst auf dem kleinen Teilapparat und anschließend Mutter und Stange eingebaut und mit einem 3 mm Spannstift

verstiftet:

Resultat, ganz ok.

WP_20181207_18_30_59_Pro.thumb.jpg.619ea8c0918dc4a91f7ae37d3a6dc98a.jpg

 

 

Vierkant fräsen mit dem Teilapparat:

WP_20181207_18_04_37_Pro.thumb.jpg.b7f56f22b2ad3d55029cc0206445d48c.jpg

Dabei einmal dumm geguckt und nicht gesehen, daß es 170 statt 270 Grad waren:tuete:

Also schräg gefräst und nochmal.

Daher ist es nun Schlüsselweite 11 statt 12 geworden. War eh recht wenig Fleisch vorhanden, aber 10 wollte ich dann auch nicht.

 

WP_20181207_18_30_24_Pro.thumb.jpg.4610a80cd4f8aafa61238364e795ba17.jpg

 

Ok, die Oberfläche beim Drehen ist nicht schön geworden. War wohl die falsche oder eine stumpfe Wendeschneidplatte.

In dem Bereich juckt mich das aber nicht.

 

Eingebaut sieht´s dann so aus:

 

WP_20181207_18_36_16_Pro.thumb.jpg.895ab3718db3afe0c920d4fa20330410.jpg

 

 

Weiter ging es dann mit dem Drehteil für einen guten Kumpel ihm seine Frau ihr sein Zweiventiler.

Also dem Ansaugtrichteradapter.

 

Auch wieder den kleinen Teilapparat benutzt, um Übung zu bekommen und die 2,5 mm Bohrungen genau zu setzen:

 

WP_20181207_19_20_09_Pro.thumb.jpg.73692e75b00fcef55b093c48faa7aed8.jpg

 

WP_20181207_19_22_07_Pro.thumb.jpg.6538fce18ad222255a7db7dbbc1f781a.jpg

 

Jetzt bloß nix verkacken! Steckt viel Mühe drin!

 

 

WP_20181207_20_09_40_Pro.thumb.jpg.5fac16249b8f4f906d65cf0eb17888ff.jpg

 

Anschließend erstmal die Haltefedern vernietet. Gewinde schneiden und verschrauben kann man immer noch.

 

Für Profis wahrscheinlich langweilig, aber als gelernter SesselpuperkaufmannITler bin ich zufrieden mit den Ergebnissen...

 

Bis die Tage, habe mir noch mehr geilen Werkstattkram gekauft, den ich ausprobieren will :ura1:

 

Armin

 

Edited by Duc-Schmidti
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit ich auch mal was im Forum beitrage, hier meine selbst gefräste Bremspumpe für meine Renn VTR. Brauchte eine 11er Pumpe für die Kleine ISR Zange. 

Innereien habe ich von einer 11er Brembo genommen und flink eine Zeichnung erstellt. 

IMG_20180803_143000.jpg

IMG-20180803-WA0049.jpeg

IMG_20180804_123224.jpg

IMG-20180804-WA0026.jpeg

IMG-20180804-WA0041.jpeg

IMG_20180805_192110.jpg

IMG-20180804-WA0058.jpeg

IMG_20180806_105255.jpg

IMG_20180806_113147.jpg

Edited by Stolle1989
  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ging mal wieder etwas weiter bei der 916-1098

Bin gerade dabei die 1098 mit vernünftigen Hebel Verhältnissen einzupassen. 

Heute mal die Druckstrebe neu gefertigt. Allerdings müssen noch die Gewinde rein, dazu müssen aber erstmal die Gewindebohrer kommen weil ich keine passenden hatte. 

Als nächstes werde ich dann einen Stoßdämpfer verlängern und eine neue Wippe fertigen.

IMG_20181209_151324.jpg

IMG_20181209_145226.jpg

IMG_20181209_133843.jpg

IMG_20181204_151643.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.