Jump to content
Duc-Schmidti

Lady Lathe´s Drehteile- und Werkzeugthread

Recommended Posts

Na das klingt dann ja super :-)

 

Sind die Lackiert oder Eloxiert? Alu?

 

Danke für Antwort.

 

@Kunki84 würdest Du so was ggf auch verkaufen? Bin noch auf der Suche nach solchen Pads :-)

 

lg coffee

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie schon geschrieben, werden die nur mir den O-Ringen fixiert. Meiner meinung nach sollten die ausreichend gut halten. Müsste mir jetzt nochmal O-Ringe mit einer kleineren Materialstärke ordern, weil die anderen zu dick waren.

 

Die sind aus POM gefertigt.

 

Puhh, verkaufen muss ich sehen. Habe keine eigene Drehbank und mach es beim Kumpel. Bitte per PN.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎10‎.‎03‎.‎2018 um 07:45 schrieb coffee:

Na das klingt dann ja super :-)

 

Sind die Lackiert oder Eloxiert? Alu?

 

Danke für Antwort.

 

@Kunki84 würdest Du so was ggf auch verkaufen? Bin noch auf der Suche nach solchen Pads :-)

 

lg coffee

 

 

Schon mal bei GSG geguckt:

https://www.gsg-mototechnik.de/

 

Ich hatte und hab deren Sachen an mehreren Mopeds. Kann nichts negatives sagen, musste sie aber auch noch nicht wirklich "testen"

 

Grüße

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir mal Versteller aus Alu für meine Kettenspannungseinsteller gedreht, die waren verschütt gegangen und bisher hatte ich da immer einfach eine M10x1 Schraube für genommen. Aber da kam man schlecht bis gar nicht dran zum verstellen. Vielleicht mach ich mir noch ein Konterrädchen statt der Schraube, aber da brauch ich erst einen Schneidbohrer für M10x1.

Drehbank - 4.jpg

Drehbank - 5.jpg

Edited by foobar423
  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man eine Drehbank hat, sieht jedes Problem nach einem Rotationskörper aus!

 

Endlich mal die ollen langen Schrauben gegen Abstandshülsen aus Alu ersetzt! Geht es auch beim Drehen eigentlich auch so das die Zeit nur so fliegt? ""Ich dreh mir mal schnell was!" *aufdieuhrguck* "Ey, wieso ist das jetzt 2h später?! Ich muss doch die Sauerei noch aufräumen!!"

 

Huelse.jpg

 

 

VauZweiRad-19.jpg

Edited by foobar423
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.7.2018 um 15:35 schrieb foobar423:

Wenn man eine Drehbank hat, sieht jedes Problem nach einem Rotationskörper aus!

 

Endlich mal die ollen langen Schrauben gegen Abstandshülsen aus Alu ersetzt! Geht es auch beim Drehen eigentlich auch so das die Zeit nur so fliegt? ""Ich dreh mir mal schnell was!" *aufdieuhrguck* "Ey, wieso ist das jetzt 2h später?! Ich muss doch die Sauerei noch aufräumen!!"

 

Kenn ich! Frei nach Cher:"If I could turn back time" ?

 

Hab letztens den üsseligen Tank-Befestigungs-Scharnier-Dingens aus Plastik an meiner SS kaputt gemacht.

Hmmm, Original neu kaufen für nen Zwanni, aber wieder Plastik?

Monster-Teil kaufen für gute 30, die sind aus Alu, aber ich weiß nicht, ob die passen.

 

Naja, wer Plastik kennt, nimmt Stahl. Und bei meinem niedrigen Stundenlohn, den ich mir in der Garage selbst zahle, ist der Preis dann eh unschlagbar.

 

Lieber wäre mir Alu gewesen, hatte aber kein passendes Reststück in der Kiste rumliegen.

Dafür hält es jetzt vermutlich ein Motorradleben lang.

Und die Deckel FP0 durfte auch mal ST52 spanen.

Geht super und hab wieder was dazu gelernt!

 

Hier mal Bilder:

 

WP_20180716_18_41_25_Pro.thumb.jpg.bff0d8a5e73eb3c22107bd7598b123a3.jpg

 

WP_20180716_18_42_36_Pro.thumb.jpg.2554e6960595ef45709cd9d2a4950463.jpg

 

Und eingebaut:

WP_20180716_19_08_32_Pro.thumb.jpg.7df5f2ef8b8632267f0fb19888bccef6.jpg

 

Mal schauen, ob ich den jetzt noch poliere, lackiere, foliere oder pulverbeschichte.

 

Grüße,

 

Armin

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sauber gemacht.

Das wird halten!

 

Wird die Schraube durch einen Splint oder Spannstift ersetzt?

oder schneidest gewinde und von beiden Seiten eine Schraube die du nicht voll anziehst? 

Oder bleibt das so?

 

Wie lange hattest für das Teil?

 

Ist das für euch auch wie Ferien oder Therapie? Eimmal angefangen könnte man wohl ein ganzes Wochenende damit verbringen ohne es zu merken ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz klar Therapie! Wir sind doch hier bei den Zwangsgesteuerten!? :gaga:

 

Schön gemacht Armin, so eine Fräse wäre auch noch was..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ganz klar Therapie bzw. Entspannung vom Bürojob ?

@ Micky: hab da bestimmt 2 Stunden dran rum gebastelt. Das mit der Schraube ist jetzt erstmal so verbaut. Aber

nachdem Du es nun angesprochen hast, finde ich es selbst nicht mehr schön. Da muß ich nochmal ran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooo, gerade schonmal das Therapieprojekt gegen Winterlangeweile abgeholt.

Ist zwar erst Juli, aber dunkel und kalt wird´s ja schneller, als einem lieb ist.

Zu tun dürfte also genug sein.

 

 

WP_20180729_15_51_14_Pro.thumb.jpg.a1f9535dde09bf89f11dfbce1783ad0e.jpg

 

WP_20180729_15_52_12_Pro.thumb.jpg.51e1f4aff9d1491d5c7ed76372437e86.jpg

 

Ich freue mich schon so!

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Digga, was zum Henker ist das? Ein Fluxkompensator?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fast, den kann man damit sicher bauen ;-)

Nun ist mir doch eine alte Deckel FP1 Fräsmaschine vor die Füße gefallen.

Sie war vom Vorbesitzer komplett zerlegt, gereinigt und entlackt.

Nur so war es mir überhaupt möglich, sie mit ihren ca. 700 kg zu mir in die Werkstatt zu transportieren.

Sonst hätte ich es nicht gemacht.

Jetzt soll das alte Schätzchen (Bj. 1940) wieder zusammengebaut werden.

Gut ist, daß man dabei alle Teile einmal in der Hand hat und prüfen kann.

Schlecht ist, daß das viel Arbeit ist und ich nicht viel Ahnung habe.

Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben. 😯

So eine FP1 ist eigentlich immer mein Traum, seit ich mich ein wenig mit der Materie befasse.

Nun ist er wahr bzw. erreichbar geworden.

 

Wird zwar off topic werden, aber ich berichte hier im Forum dann mal in einem eigenen Thread

über den Wiederaufbau, sofern es jemanden interessiert.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Duc-Schmidti:

😯

 

Wird zwar off topic werden, aber ich berichte hier im Forum dann mal in einem eigenen Thread

über den Wiederaufbau, sofern es jemanden interessiert.

 

Interessant wäre das schon, aber aktuell warte ich noch auf die Bilder davon, wie du das mit der Kopfdichtung nun gemacht hast :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb hawkster:

 

Interessant wäre das schon, aber aktuell warte ich noch auf die Bilder davon, wie du das mit der Kopfdichtung nun gemacht hast :P

 

Noch nicht wirklich viel 😔

Hab erstmal nur eine Stahlronde plan gefräst. Mit viel zu kleinem Fräser, ich weiß...

Dann eine Zentrierbohrung gesetzt und auf der Drehbank abgedreht.

Von da ausgehend mit dem Ausdrehkopf den ursprünglichen Durchmesser (98mm) angerissen.

Hier mal mit der alten 100 mm Dichtung grob drüber gelegt für´s Foto:

 

WP_20180612_14_45_13_Pro.thumb.jpg.1c66b4a726465ee5c7dadb17f72fd4c0.jpg

 

Da ich Kolben und Zyllinder dann aber erstmal zur Begutachtung an den Kolbenhersteller verschickt hatte, habe ich das erstmal auf Eis gelegt.

Wann und wie ich mit der Schablone weiter mache, weiß ich gerade noch nicht.

 

 

Edited by Duc-Schmidti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.