Danyael

WSBK 2017

165 posts in this topic

Wie oft haben wir das jetzt gehört? 5 Jahre hintereinander?

Share this post


Link to post
Share on other sites

V4 ist Japan, ich will keinen! :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

V4 ist in SBK Gefilden Japan? Öhm, Thomas aus Stuhr, da müss mer nomma drüber sprechen!

 

Man beachte dieses augenschmeichelnde Exemplar... bitte...

 

01_imagelarge.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja die Aprilia ist meiner Meinung nach mit Werksunterstützung eines der besten Bikes, aber trotzdem verbinde ich 4-Zylinder eher mit Japan. :P

Edited by CosyOne

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Ben:

Man beachte dieses augenschmeichelnde Exemplar... bitte...

Du stehst auf den kleinen Römer?  :schwuletto:

 

 

Kennt sich hier überhaupt einer mit der Entstehung der D16 aus?

Ducati hat seinerzeit die 999 technisch ausgereizt - es war das Ende der Fahnenstange erreicht und es musste etwas neues her, was auch weiterhin konkurenzfähig gewesen wäre und an die Erfolge hätte anknüpfen sollen. Es gab zwei Möglichkeiten: Entweder schließt sich Ducati den Japanern an mit einem 4 Zylinder Motorrad - eben der Desmosedici, oder aber die Japaner willigen in die Hubraumaufstockung für V2 Motoren ein, was sie aber lange nicht wollten, da sie ja froh waren, dass die Zeiten des Ducati-Cups endlich beendet waren. Nachdem Ducati ernst gemacht hat und die Japaner eingesehen haben, dass das nicht nur ein Bluff war, willigten sie letztlich doch ein, weil eine GP-Replika in der SBK-WM eben etwas anderes ist als eine Fireblade oder R1. Der Witz an der Sache ist aber der: Da Honda aufgrund der Erfahrungen mit Edwards und der SP1/2 wusste was es braucht, um einen V2 Konkurenzfähig zu machen, haben sie ins Reglement diese ominösen Luftrestriktoren hinein diktiert. Das sind Einsätze, die den Luftdurchlass zwischen Airbox und Einspritzung reduzieren. Warum? Weil ein V2 Luft braucht! Und das liebe Kinder war auch der Grund, warum Ducati in der SBK-WM mit der 1098 nichts bewegendes reissen konnte. Ducati hatte zwar mehr Hubraum - konnte den Vorteil aber nicht nutzen. Und genau die gleichen Restriktoren hat auch noch die Panigale drin. Soll heißen: Was mit der 1098 und Pani wirklich möglich gewesen wäre im Rahmen einer Weltmeisterschaft mit Werksbeteiligung... Man wird es nie erfahren. Aber den ganzen Scheiß hat Ducati eben nicht mehr, wenn man nun mit 10 Jahren Verspätung doch einen V4 an den Start bringt.

 

Weil letztlich... Schon mit Ankündigung der Pani haben überall auf der Welt treue Ducatisti den Untergang des Abendlandes herraufkommen sehen - und siehe da.. Ducati existiert noch immer, und die Pani ist auch ohne Stahlrohrrahmen und Zahnriemen doch nicht so verkehrt, wie Anfangs befürchtet... Das gleiche wird bei dem V4 der Fall sein - ohh Gott, die Welt geht unter - und nach einer gewissen Anlaufzeit wird das Ding trotzdem seine Liebhaber finden. Business as usual also.

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hawkster, die konnten nix reißen?

 

09 war Haga 2. mit 6 Punkten Rückstand, 2010 war Checa 3.

 

2008 AustraliaTroy Bayliss Ducati 1098 F08 13 6 5 Ducati Xerox Team
2009 United StatesBen Spies Yamaha YZF-R1 14 2 1 Yamaha World Superbike Team
2010 ItalyMax Biaggi Aprilia RSV4 1000 10 2 2 Aprilia Alitalia Racing
2011 SpainCarlos Checa Ducati 1098R 15 0 6

Althea Racing

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du möchtest mit Zahlen und Statistiken spielen? Okay... :D

 

Also... Wirklich gut lief es nur bis zur F04 (999-Ära) - das war die letzte Doppel-WM.

05' dann 4. und 6

06' dann WM und 8.

07' dann 4. und 6. - und dann kam die 1098..

 

08' gleich mal WM geworden, danach die nächsten auf 7 und 8

09' dann immerhin 2. und 3.

10' dann 3. und 6.

11' dann WM und 6.

12' dann 4. und 7.

über die 13' reden wir besser gar nicht... und dann kam die Panigale

 

14' dann 6. und 8.

15' dann 2. und 8.

16' dann 3. und 7.

 

Ergo: In den letzten 12 Jahren 3 WM Titel und von einer Doppel-WM weit entfernt - wie ich schon sagte... Seit der Hubraumaufstockung ist das mMn nicht bewegendes gewesen, bin da aber vielleicht auch zur verwöhnt aus den guten alten Foggy-Zeiten. Kein völliger Misserfolg - klar, aber die Erfolge kannst du hauptsächlich den Fahrern und nicht dem Fahrzeug selbst zuschreiben, da die Abstände zwischen bestplatzierten und dem folgenden Fahrer sonst nicht so groß wären. Aprilia und Kawa haben das zuletzt besser gemacht, und das wird Ducati selbst genau so stinken wie Audi...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bradls Brenner:

 

16142760_1258193680930889_2224278060968902015_n.jpg

16114942_1258193657597558_3242258514939389433_n.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

World-Superbike-Jerez-Test-Honda-Racing-

asphaltandrubber.com

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endlich gibt es wieder was zu lesen 9_9

 

25.01.2017 Speedweek:

Zeiten Jerez-Test, 25. Januar 2016, 14.30 Uhr:

Superbike-WM:

1. Jonathan Rea, Kawasaki, 1:40,314 min
2. Chaz Davies, Ducati, 1:40,324
3. Tom Sykes, Kawasaki, 1:40,437
4. Marco Melandri, Ducati, 1:40,556
5. Lorenzo Savadori, Aprilia, 1:40,970
6. Alex Lowes, Yamaha, 1:41,268
7. Javier Fores, Ducati, 1:41,314
8. Michael van der Mark, Yamaha, 1:41,450
9. Markus Reiterberger, BMW, 1:41,578
10. Nicky Hayden, Honda, 1:42,127
11. Stefan Bradl, Honda, 1:42,150
12. Randy Krummenacher, Kawasaki, 1:42,174
13. Eugene Laverty, Aprilia, 1:42,325
14. Jordi Torres, BMW, 1:42,516

Supersport-WM:

1. Zulfahmi Khairuddin, Kawasaki, 1:45,386 min
2. Nacho Calero, Kawasaki, 1:45,507
3. Jules Cluzel, Honda, 1:45,848
4. Hikari Okubo, Honda, 1:45,852
5. Kyle Ryde, Kawasaki, 1:45,933
6. Robin Mulhauser, Honda, 1:46,472
Federico Caricasulo, Yamaha, ohne Transponder
Lucas Mahias, Yamaha, ohne Transponder

Superstock-1000-EM:

1. Mike Jones, Ducati, 1:43,938 min
2. Michael Ruben Rinaldi, Ducati, 1:43,978 min
3. Marco Faccani, BWM, 1:45,678
4. Julian Puffe, BMW, 1:46,176

Edited by Mic100
hat was gefehlt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Totgeglaubte leben bekanntlich länger - :buttrock: M.M.  #33 !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

... schauen wir mal was noch so geht und ob der eine oder andere noch ne qualifier Runde dreht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Hondomat:

 

C4ARrpIVcAAWG2Z.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verkleidung vorn schaut aus wie von einem "Sport-Tourer"...o.O

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Rock`n Roll:

Erklärung warum so wenig Teams heutzutage mit DUCATI fahren:

http://www.speedweek.com/sbk/news/105146/Erklaerung-Wieso-Ducati-die-Kundenteams-wegrannten.html

Ich glaub der Herr Marinelli möchte sagen: "...die meisten Teamchefs sind ahnungslos und können nicht rechnen..."9_9

Ist ja fast so überheblich wie bei BMW....

 

Marinelli glaubt, dass einige Teams nicht die beste Wahl treffen, was ihre Motorräder betrifft. «Sie denken, dass es günstiger ist eine Serienmaschine zu entwickeln, als eine rennfertige Maschine zu kaufen, wie wir sie anbieten», erklärte der Italiener SPEEDWEEK.com. «Bei Ducati erledigen wir diese Arbeit. Wir bieten dem Kunden ein Motorrad an, das beinahe identisch mit dem des Werksteams ist.

ich sehe es aber ähnlich, meist ist doch eine private Ducati vor einer anderen Privat-Maschine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr gewöhnungsbedürftiges Heck der Ducati o.O

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht iwie merkwürdig aus ich weiß auch nich 🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now