knubbelfoggy

Members
  • Content count

    1,488
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

14 Good

About knubbelfoggy

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 11/18/1966

Personal Information

  • Wohnort
    Oberhaching
  • Moppeds
    996r, 999r, 999s
  1. Der Händler kann das umgehend korrigieren. Selber geht auch aber dazu brauchste einen entsprechenden Ständer damit das Rad frei in der Luft hängt und einen Drehmomentschlüssel um die Gabelbrücke wieder zu fixieren. Auswirkungen hat der Schiefstand aber keine.
  2. Da ArtMotors die Ergebnisse der Vergangenheit archiviert hat, wäre es relativ einfach die Auswirkungen auf Grundlage der Vergangenheit zu simulieren. Dann lässt sich sehr leicht herausfinden ob die Reglementveränderung etwas bewirkt.
  3. Gute Analyse von Lorenzo. Leider konnte sich der Herr Wiesinger nicht die reißerische Headline verkneifen, die hier aus dem Kontext gerissen ein falsches Bild gibt. http://m.speedweek.com/motogp/news/110843/Jorge-Lorenzo-
  4. Nicht nur die Italiener. Schön das Dovi gewonnen hat und Petrucci das ganze mit dem Dritten Platz abgerundet hat.
  5. Bei mir ist nix eingetragen. Die Wirksamkeit des Lenkradschlosses wurde bei mir vom TÜV auch nicht geprüft. Der Unterschied zwischen beiden Einstellungen ist natürlich schon spürbar. Das ganze hängt aber auch vom verwendeten Reifen ab.
  6. Ich wollte hier nicht als "Schwarzseher" interpretiert werden. Bin in solchen Sachen eher positiv gestimmt. Ich habe damals bei meiner R auch einen Service machen lassen, da keine Unterlagen dabei waren. Am Ende hätte ich mir den Service sparen können, da alles tip top war aber hinterher ist man immer schlauer.
  7. Die 6 Vorbesitzer sind erst mal nicht das Problem. Ich habe deinen Beitrag allerdings so verstanden, dass du keine Unterlagen über die letzten Wartungsarbeiten vorliegen hast. Erste Maßnahme ist natürlich der Anruf beim Vorbesitzer. Kosten für die Durchsicht erfragste am besten direkt bei der Vertragswerkstatt. Vermutlich sind die aber aktuell eh stark ausgelastet. Selber checken ist nicht so einfach und ich schätze, dass auch die Vertragswerkstatt dir keine Garantie für den Zahnriemen geben wird. Auf optische Schäden kannst du den natürlich nach Abbau die Plastikabdeckung überprüfen. Aber das ist dann auch nur die Hälfte der Arbeiten. P.S.: Wenn die Vorbesitzer aus dem Ducati Club stammen, dann dürften die schon sehr gut wissen warum sie den Hobel gleich wieder veräußert haben. Wenn du Glück hast wurden die Wartungsarbeiten alle ausgeführt. Wenn du Pech hast, hat der Vorbesitzer selbst erkannt, dass es ein Fass ohne Boden ist. Dann würde ich auch kein Geld mehr in den Hobel versenken.
  8. Klar ist es älter. Bin ja selbst nicht mehr taufrisch. Ärgerlich ist eigentlich nur, dass die Ersteller ihr Versprechen einer Fortsetzung bis dato nicht eingelöst haben. P.S.: Die ganzen Brocken heute fabrikneu zu bekommen ist vermutlich unmöglich.
  9. Dachte ich mir schon. Da bin ich raus.
  10. Der Anhänger ist brutal schmal. Ohne Seitentür wird das Verzurren zu einer echten Quälerei. Dazu kommt, dass er nicht besonders hoch ist. Modelle bei denen man den Deckel anheben kann sind da wesentlich komfortabler. Mit denen kommst du in die Tiefgarage, hast wenig Luftwiderstand beim Fahren und kannst trotzdem beim Beladen aufrecht stehen. Die 6 bestehenden Zurrösen reichen völlig. Soviel Gerödel haste am Anfang nicht dabei. Sprit und Reifen müssen auf jeden Fall in den Anhänger. Der Rest kann auch ins Zugfahrzeug.
  11. Oh schade, bin an dem Wochenende zwei Mal am Hockenheimring entlang gejoggt. Da fuhren aber vom Sound her nur 4 Zylinder, sonst hätte ich da auch mal zugeschaut.
  12. Und was sollte bei dem Chassis alles dabei sein. Wenn du den "kleinen " Motor reinpflanzen möchtest, brauchste ja auch die Einspritzung nicht, die Felgen und Bremsen sind dann auch vermutlich überdimensioniert, da bleibt aus einer 999 nicht viel übrig. Ich habe zwar alles in der Garage aber ich schätze du brauchst nur Chassis, Schwinge, Gabelbrücke und Gabel.
  13. Bei der Wahl des Renneisens kommt es mehr darauf an, was der Markt gerade hergibt. So ein gemachtes Rennpferd ist schon klasse aber halt auch schon ein paar Jahre alt. Für mich zählt da mehr wie sehr ich den Vorbesitzer trauen kann. Eine motorseitig unangetastete 1098 ist auf dem Niveau einer gemachten 999s/r. Die 1198 ist noch mal eine ganze Ecke stärker und die hat ein brutales Drehmoment. Mir war das in Verbindung mit den Brutalostoppern doch zu viel.