knubbelfoggy

Members
  • Content count

    1,512
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

knubbelfoggy last won the day on August 12

knubbelfoggy had the most liked content!

Community Reputation

36 Excellent

About knubbelfoggy

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 11/18/1966

Personal Information

  • Wohnort
    Oberhaching
  • Moppeds
    996r, 999r, 999s
  1. Vom Mini Koch gab/gibt es ein ganz gutes Fahrwerksbuch. Da findest du die Grundlagen. Ansonsten kann es auch sein, dass deine Druckstufe relativ stramm eingestellt ist und da geht das Federbein im kalten Zustand kaum in die Knie. Die sinkt natürlich dann noch ab aber das merkste nicht. Insofern ist es besser wenn du die Einstellung nicht im kalten Zustand durchführst und fürs Messen biste am besten zu zweit.
  2. Ich würde es im "Allgemeines" posten.
  3. Die Diavel soll nicht ausgelagert werden, die wurde bereits vor langer Zeit vom Ben ausgelagert. Da musste den Admin schon selbst fragen. Meines Wissens nach gab es dazu auch keine Diskussionen. Kann auch daran liegen, dass viele Hypermotoradler noch nicht on Board waren. :-) Und wenn du ein Bild von deiner Pegaso reinstellen willst, dann mach das doch einfach. Die Boardregel lassen das zu. P.S.: Und wenn jemand auf viel Traffic steht dem empfehle ich das duc-forum.de Da gibt es sogar eine eigene Rubrik für Leute die sich Verabschieden wollen.
  4. Die Diavel in ein eigenes Forum ausgliedern um dann eine Rubrik für Fremdfabrikate aufzumachen, finde ich nicht sehr stringend. Da es aber nicht meine Party ist, nehme ich es wie es kommt.
  5. Läuft doch wie immer. Neues Modell kommt, altes Modell wird billig verjubelt weil nicht mehr Stand der Technik. Dann kommt noch mal ein neus Modell und die Preise des alten Modells stabilisieren sich. Das die 996 so eine rühmliche Ausnahme bildet liegt nicht nur am zeitlosen Design sondern hauptsächlich an der damals schwachen Produktion. Wer eine bekam musste Liste bezahlen und das spiegelt sich heute in den Gebrauchtpreisen wieder. Bei der 999 gab es dann viel zu viel und promt viel der Preis. Die Panigale wird da einen ähnlichen Preisverlauf nehmen. Die Stückzahlen sind schlicht zu hoch. Sobald die Neue da ist und nicht gerade Ähnlichkeiten zur aktuellen MotoGP Ducati aufweist, fallen die Preise bei der Pan. Ist doch nachvollziehbar. Der Händler hat noch Neuware die weg muss und bekommt dann noch Gebrauchtware die er in Zahlung genommen hat.
  6. @Hans Oder man verbindet beides und fährt eine 996rs. Dann haste show an shine plus Rennstrecke. ;-) Konto sollte dann halt voll sein. Am besten die Bank hat schon mit Strafzinsen gedroht. In solchen Fällen kann der rennstreckenmäßige Einsatz einer 996rs hilfreich sein.
  7. Für den Wechsel von mono auf biposto brauchste auch den entsprechenden Heckrahmen. Einfach das Baujahr beim Verkäufer erfragen. Steht ja in den Papieren und lässt sich natürlich auch über die Rahmen und Motornummer entschlüsseln. Ich kenne mich aber nur bei den R-Modellen aus. Die S und Standard 999 haben wieder andere Nummern. Im Zweifel lässt du dir vom Verkäufer die Rahmen- und Motornummer geben und rufst bei Ducati Deutschland zum Abgleich an. Ist nie verkehrt das zutun und ich habe damals auch Interessenten die Nummer gegeben. Und immer beide Nummern checken. ;-)
  8. Im duc-forum verkauft jemand gerade seine 998FE und die Preisvorstellung ist recht vernünftig. Die 998/996 Modell sind nur dann gesucht wenn sie original, wenig Vorbesitzer, wenig Kilometer und eine nachweisbare History aufweisen. Da ist das Angebot sehr begrenzt und der größte Nachteil ist, dass du so eine Karre dann auch nur sehr wenig fahren darfst. Und bei Rennmöhren bleibt dir meist am Ende nur der Verkauf von Einzelteilen. Wenn du dann ganz großes Pech hast ist der Hype um Highendteile gerade abgeklungen und keiner interessiert sich für die Teile.
  9. War ein spannendes Rennen und die Verärgerung von Dovi war nachvollziehbar. Persönlich finde ich es äußerst unglücklich, dass die Moderatoren bei Dovi immer auf die Ducatipower hinweisen, während MM grundsätzlich als genialer Fahrer dargestellt wird. Das wird den Fahrern nicht ganz gerecht. Dovi ist nicht ausschließlich wegen der Ducatipower ganz vorne und MM ist weit von Genialität entfernt. Ein Genie hätte schon vor der letzten Kurve erkannt, dass heute kein Sieg drinn ist. Ein Holzkopf hält halt einfach drauf. Frei nach dem Moto: Pokal oder Spital
  10. Die Seitenverkleidungen der beiden Modellreihen unterscheiden sich nur marginal. Die Winglets sind unterschiedlich aber die restlichen Befestigungspunkte sind identisch. Du bräuchtest also nur die Kanzel wechseln und die beiden Befestigungshörner am Lampenträger (sofern das überhaupt notwendig ist). Der Rest musste identisch sein. Ich habe das aber nie ausprobiert. Rein von der Motortechnik sind eine 999r Bj04 und eine 999s Bj06 auf gleichem Niveau. Die R hat halt mehr Carbon und die Limitierung.
  11. Wenn ich mir die neue Verkleidung der R1 anschauen, stelle ich fest, dass alle Terblanc verkannt haben. Der hat die Winglets schon an der 999 verbaut und das erklärt auch warum ich keine Wheeliecontrol brauche. Die Winglets halten die Fuhre am Boden. ;-) Was dagegen Ducati abliefert, spottet jeder Beschreibung.
  12. Wenn es nur um die Optik geht, reicht ein Nachbau völlig aus. Bei der Demontage musste aufpassen, dass du den Dichtungsring mit den Nippeln nicht zerstörst. Ist mir damals passiert und die Dichtung war nicht gerade billig. Und eine Nietzange benötigst du auch für die Klammern der Ramair-Kanäle. Eine EVR Box bringt schon was aber macht nur im Paket mit anderen Maßnahmen Sinn und die demontierbaren Seitenteile haben alle nur wegen der Optik verbaut.
  13. Das sieht ja schon ganz gut aus. Geduld ist allerdings auch nicht meine Stärke. Habe selbst aktuell Probleme mit dem Knie und fange ständig zu früh an mit dem Training und prompt kommt die Entzündung zurück.
  14. Der Vorteil vom selber Aufbauen: Du weißt hinterher wo gemurkst wurde und welche Schraube du besser nicht mehr aufmachst. ;-)
  15. Na ja wenn du ein für den Wettbewerb aufgebaute Möhre kaufst dann sparste natürlich im ersten Schritt. Aber bei dem oben beschriebenen geringen Umfang an Umbauten machste die besser selbst und hast am Ende ein passendes Motorrad. Rückbau auf die Straße ist dann später auch viel leichter machbar als bei der Komplettlösung.