Toef

Members
  • Content count

    93
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

22 Excellent

About Toef

  • Rank
    Advanced Member

Personal Information

  • Moppeds
    Hypermotard939SP, R1200GS Rallye
  1. Glaube ich nicht, denn die aktuelle 939er gibt es erst seit 2016 zu kaufen. Mit einem Modellwechsel würde ich erst ab 2019 rechnen.
  2. Wäre auf jeden Fall eine gute Geschäftsidee.
  3. Für mich wäre die KTM790R schon rein optisch die einzig mögliche Alternative zur HYM. Ich fahre mit meiner SP viel in der Stadt herum, und da ist es immer witzig zu beobachten wie meine männlichen Mitmenschen auf die Duc reagieren. Männer bleiben interessiert stehen, um zu schauen was da angebollert kommt. Beigeisterung sehe ich auch bei Kindern, deren Mütter dann meist schmunzeln müssen. Polizisten treten einem wohlwollend gegenüber, auch wenn ich mal zu schnell war. 😀 Mittlerweile habe ich mich an diese positiven Reaktionen meiner Umwelt gewöhnt und kann mir nicht mehr vorstellen ein hässliches Motorrad zu fahren.
  4. Welche TOLLEN Alternativen meinst du? Ja, es gibt Alternativen, aber TOLL?? Wer etwas SuperMoto ähnliches sucht hat kaum Auswahl. M.E. ist die HYM in diesem Segment ziemlich einzigartig. Klar gibt es viele tolle Motorräder, aber das sind keine SuperMotos, und insofern keine echten Alternativen. Am Ende müssen deren Fahrer alle zum HYM-Treiber aufschauen Man muss halt wissen was man will..
  5. Die Tracer habe ich auch schon mal probegefahren. Funzte einwandfrei und macht ordentlich Druck. Für das Geld ein Schnäppchen. Das einzige Problem der Yamaha ist das Design, das Teil sieht nicht schön aus. Kein Vergleich mit der HYM. Aber wer sich mit dem aussehen anfreunden kann, macht sicherlich nichts falsch.
  6. Geht mir ähnlich, mir gefällt die Desert Sled auch ziemlich gut. Hatte sie mir gestern nochmal beim Händler angeschaut. Aber ich finde das die HYM und die Desert Sled zu ähnlich sind, als das man beide haben sollte. Könnte man in Deutschland mehr Offroad fahren, würde ich wahrscheinlich schwach werden und die beiden Mopeds tauschen, ...übrigens, ab dem 01.10. erhöht Ducati die Preise. Die Desert Sled wird wohl 400-500€ mehr kosten!
  7. Ich fahre die HYM wegen hohe Sitzposition Motocharakterristik geringem Gewicht Handlichkeit Design, speziell der SP Sound Was Ducati bei der nächsten Version gerne weglassen könnte, wären Schieberuckeln im unteren Drehzahlbereich und das einklappende Vorderrad in Schräglage bei Fahrbahnabsätzen.
  8. Konnte heute eine Runde auf der BMW S1000R drehen. Der Motor ist eine Macht! In allen Drehzahlen ohne Ruckeln präsent, mit bärigem Schub. Und die Bremse beisst zu, als gäbe kein Morgen. Bin echt beeindruckt! Nicht gefallen haben mir die niedrige Sitzposition und die Vorderradlastige Sitzhaltung. Von der HYM bin ich es gewohnt relativ entspannt zu sitzen und den Verkehr zu überblicken. Auf der S1000R hat man eher eine Supersportlerposition. Irgendwie ist das nicht mehr mein Ding.
  9. Letztlich hilft nur selbst ausprobieren oder sich von einem Fahrwerksspezialisten beraten lassen. Die eine universelle Einstellung, die für alles und jeden perfekt ist, gibt es leider nicht. Bin da selbst schon immer im Zwiespalt. Auf der Buckelpiste ist das Fahrwerk zu straff und auf kurvigen Gourmetasphalt wieder etwas zu weich. Perfekt wäre ein elektronisches Fahrwerk wie bei BMW. Knöpfchen drücken und gut ist...
  10. Du nennst deine Duc Petra?! Ich nenne meine nur "die Duc" 😉
  11. Welche Ram-Mount Klemmbackenverlängerungen könnt ihr empfehlen. Es müsste ja schon etwas längeres sein?!
  12. Korsika kann ich in dem Zusammenhang auch nur empfehlen!
  13. Hängt von der Strecke und Anzahl Motoräder ab, und ob der Spediteur vor Ort warten muss oder zwischenzeitlich noch andere Ladungen transportieren kann. Generell gilt - Je mehr Motorräder, desto günstiger wird es. In der der Regel kann man das Gepäck auch gleich mitschicken. Würde sagen das sich die Preise in Europa zwischen 300€ bis 1000€ bewegen. Vorteile: Man spart Zeit, Nerven und Geld (Maut, Übernachtungen, Benzin etc.) bei der Anfahrt. Nachteile: Man ist terminlich abhängig und hat das Motorrad für ein paar Tage vor und nach der Tour nicht verfügbar.
  14. Mit meinem GS-Club haben wir das jetzt zwei Mal organisiert, im Januar nach Andalusien und im Sommer nach Island. Wenn noch Platz ist können auch Nicht-Clubmitglieder ihre Mopeds mitschicken. Ist schon eine prima Sache, wenn man einen zuverlässigen Spediteur hat und der Preis stimmt.