Desmostümper

Members
  • Content count

    701
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Desmostümper last won the day on December 11

Desmostümper had the most liked content!

Community Reputation

48 Excellent

About Desmostümper

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  1. Das Moosgummi hat bei mir auch einigermaßen gehalten - das Kunstleder hat eher Probleme gemacht. Scheinbar gibt es in Bezug auf das Moosgummim gravierende Unterschiede
  2. Ich habe mich heute gedanklich mit dem Sitz für die DB 2 beschäftigt. Bis vor kurzem habe ich einfach Moosgummi auf den Höcker meiner Renngurken geklebt und fertig war die Laube. Nach einigen Einsätzen waren durch das Bewegen auf dem Moped dann permanent die Seiten des Gummis ausgefressen - was wirklich ziemlich übel aussieht. Dann das alte Zeug von den lackierten Höcker runter zu bekommen und etwas Neues aufzukleben, ist nicht spaßig Bei der Superduke habe ich mir dann eine Carbon-Schale angefertigt, die genau an den Höcker angepasst ist und habe dann dort das Gummi aufgeklebt. Ergebnis: Gummi immer noch im Eimer, aber besser austauschbar. Dann kam der "EVO II Sitz" - bei mir dauert eben alles etwas länger - nicht nur auf´m Track. Ich habe die Schale polstern lassen. Ergebnis: Saubere Optik und hält. Da ich in der Vergangenheit auch selbst schon Bänke bezogen habe (mit wechselndem Erfolg), werde ich das diesesmal wieder versuchen. Ein Hauptproblem ist der Kleber. Hab schon Pattex und Uhu verwendet - als Streich- und Sprühkleber. Ergebnis wie gesagt - mal hält es, mal hält es eine Zeit lang, mal hält es gar nicht Diesesmal werde ich es mit einem speziellen Kunstlederkleber der Firma Döpper versuchen. Über das Ergebnis werde ich berichten. So ein Sitz ist prinzipiell schnell gemacht - wenn man den eigentlichen Höcker bereits in Händen hält: Ich habe den Sitzbereich großflächich mit breitem Paketklebeband abgeklebt und dabei darauf geachtet, nicht all zuviele Falten zu produzieren. Dann habe ich das Ganze mit Trennwachs eingerieben (2 mal). Danach habe ich den abgeklebten und eingewachsten Bereich mit Kunstharz bestrichen und darauf die erste Lage Carbon gelegt und mit einem Pinsel festgetupft. Das habe ich mit mehreren Lagen wiederholt und das Teil dann - auf dem Höcker verbleibend - aushärten lassen. Danach konnte ich die Carbonschale problemlos vom Höcker abziehen. In das Teil habe ich zwei Löcher gebohrt und 6mm Schrauben mit flachen Köpfen einlaminiert. In den Höcker hab ich ebenfall zwei Löcher gebohrt, so dass die Sitzschale mit Muttern auf der Rückseite des Höckers befestigt werden kann. Funkt einwandfrei So ist der Plan - nur dass ich dieses Mal GFK verwenden werde....
  3. Man munkelt, die haben die Veranstaltung extra vor die Wand gefahren, damit sie zu dem geilen Temin eine Veranstaltung ohne Konkurenz durchziehen können, die ihnen selbst richtig Kohle bringt. Scheißverein
  4. Alu fände ich vom Material her schon sehr fein - gebürstet sieht das genial aus, finde ich. Ich würde einen Stahltank bevorzugen, wenn sich das preislich deutlich niederschlägt. Das Tanks auch aus VA hergesatellt werden, war mir gar nicht bekannt. Hast du da jemanden an der Hand?
  5. Hier einige Bilder - z.B. eine Hupe- groß wie ein UFO
  6. Hi Armin, ich werde mir Mühe geben, die gute Unterstützung hier im Forum zumindest etwas durch Berichterstattung zurück zu zahlen. Zum Motor: Es ist ein 1100er mit Ölbadkupplung verbaut - so wie in der 1100er Multistrada. Ich bin mir nicht 100 % sicher, hoffe aber, die Lager sind in der Schwinge verbaut. Dann sollten alle Schlüpper- und Multimotoren passen. Die Airbox finde ich ziemlich cool. Wird oben durch den Tank abgedeckt (ähnlich 916) und saugt die Luft durch einen schmalen Spalt zwischen Tank und Box an. Außerdem befindet sich im unteren Frontbereich noch ein Lufteinlass. Das sollte reichen An einem Luftschnorchel wurde schon mit Silikon "nachgearbeitet". Das schaue ich mir noch mal in Ruhe an. Von innen sieht man, dass das alles von Hand laminiert wurde - also kein Spritzguss - was sicher haltbarer wäre. Die Filter sind schon aus den Zubehör und sicher keine Duc-Ware. Die Schnorchel könnten gut aus ner Multi stammen. Jedenfalls war es mir wichtig, dieses mal einen Racer mit Airbox zu fahren. Von den Ausmaßen und wie das gelöst wurde, bin ich angetan. Was ich mit dem Motor mache, steht noch nicht fest. Jedenfalls werde ich ihn nicht mehr so "aufblasen", wie den Demon-Motor. Ich finde mich einfach damit ab, dass der 2V ne lahme Krücke ist. Ich glaube Fözzis Variante mit scharfen Nockenwellen und ca. 100 PS wäre ok. Leichter Schwung ist klar. Kenne da zum Glück Einige, die ich am 22.12. treffe und die richtig Chekung von den 2V-Gurken haben. Die werde ich mal fragen Bin mir sicher, da wird die eine oder andere Anregung kommen. Wenn ich richtig Leistung will - nehme ich einfach die KTM Zur Elektrik: Die Bimota-Fregel waren der Meinung, dass sie ne eigene Elektronik und Elektrik verbauen müssen. Das fuhr wohl immer etwas schlechter als die Ducati-Pendants Teilweise kamen mir auch Sensoren unbekannt vor, Benzinpumpe ist anders und und und. Besser wäre es meiner Meinung nach, mit nen Ignijet zu arbeiten und Standard-geraffel von Ducati zu verwenden. Einen Kabelbaum hab ich sicherheitshalber schon mal ergattert Hab die Gute mittlerweile etwas entblättert. Teilweise wudert man sich: Vorne die ultreleichte carbonabdeckung auf dem Batteriehalter und hinten ein Edelstahlträger der über 400 Gramm wiegt Das ganze dann direkt neben den liegenden Zylinder montiert Kann man auch anders machen. Schalldämpferanlage werde ich versuchen, selber zu bauen, damit Fözzi auch gut unterhalten wird Alles in allem ein faszinierender Hobel - mit dem ich hoffe, die nächste Zeit glücklich zu werden.
  7. Ich fände es cool, wenn der Stefan noch mal zeigen könnte, dass er es drauf hat
  8. Den Johannes Ganske und den Friedhelm Lammers hatte ich um eine Kostenschätzung gebeten. Ergebnis: Lammers nimmt ca. 1200,- € und die Lieferzeit beträt 10 Wochen. Ganske hat sich (noch) nicht gemeldet.
  9. Vielen Dank für die zahlreichen Tipps
  10. Ja - das Angebot ist ok. Allerdings wird man mit der Zard auf vielen Strecken Probleme mit dem DB-Limit bekommen. Schauen wir mal - wo die Reise hin geht.
  11. Pühhh - suboptimale Lösung, oder?
  12. Allein die Slip on Dämpfer kosten über 1000,- €. Finde ich jetzt nicht, dass das son Schnapper ist
  13. Manchmal klären sich Fragen von allein. Mir ist eine Raceverkleidung samt Höcker und Scheibe neu hier aus dem Forum angeboten worden. Da konnte ich nicht nein sagen. Besten Dank nochmal. Also wird es erst einmal ne stinknormale Race DB 2 von der Stange . Eine "Stümper Edition" kann ich ja noch mal in Ruhe nachschieben . Gleichwohl werde ich die Verkleidung abändern. Warum auch immer decken die Raceverkleidungen -im Gegensatz zur Serie - die komplette Flanke der Maschine ab. Das macht bei einem luftgekühlten Motor natürlich mächtig Sinn Drei Varianten wären möglich: 1 Oberteil kürzen und als Halbschale verwenden - Unterteil nur als Ölwanne fahren. 2 Verkleidung im hinteren Bereich - ähnlich wie Serie - stark kürzen. 3 Luftkanäle einlassen - möglichst so, dass der hintere Zylinder direkt angeströmt wird. Das entscheide ich, wenn das Teil da ist. Variante 3 ist mein Favorit - vorausgesetzt, die Optik wird nicht zu sehr beeinträchtigt. Gestern hab ich das Heck demontiert. Ach du Schreck: Heckrahmen aus Stahl. Wenn du den in der Hand hältst, schätzt du 10 kg . Immerhin sind es fünf. Ist ja auch ne Biposto. Da ist so ein filigraner Alurahmen überfordert. Ich brauche sowat natürlich unbedingt - is klar. Sollte eigentlich nicht sooo schwer sein, den hinzuklöppeln. Zweite fette Baustelle: Krümmer und Schalldämpfer. Die haben 40 er Röhrchen eingebaut und die sogar noch an einer Seite zusammengedrückt Das will ich nicht haben. Rein optisch ist die Zard aus meiner Sicht nicht zu toppen. Aber für meine Streckenwahl definitiv zu laut. Oder ich müsste einen Vorschalldäpfer - z.B. von der Multistrada verwenden. Möchte ich aber auch nicht wirklich. Schauen wir mal..... Ich will mich an dieser Stelle für die super Unterstützung hier im Forum und insbesondere von Jogo und Jörg - die quasi im Hintergrund läuft - bedanken. Das gibt es so nur hier - einfach richtig toll
  14. Vielen Dank für die geile Recheche Fözzi. Cool, dass für den Eimer überhaupt noch was zu bekommen ist.
  15. Ja richtig - könnte man nehmen