Jump to content

Duc-Schmidti

Members
  • Content count

    2,446
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    27

Duc-Schmidti last won the day on May 21

Duc-Schmidti had the most liked content!

Community Reputation

279 Excellent

About Duc-Schmidti

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 10/20/1973

Personal Information

  • Name
    Armin
  • Wohnort
    Hagen, NRW
  • Moppeds
    900SS, 1098, Schmidti 916 RS F10, ZXR 750 L, Sleipnir!
  • Interessen
    DUCATI

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Duc-Schmidti

    999s im Rennbetrieb

    Ich glaube, es geht darum, daß Einer manchmal eine Fahne hat... https://de.wikipedia.org/wiki/Standarte_(Begriffsklärung)
  2. Duc-Schmidti

    999s im Rennbetrieb

    Du nennst Lohrig einen Krabbenpuhler?
  3. Guten Abend, hat hier jemand Erfahrungen mit dem Tool TuneEcu und kann mir den Aufbau der Mappings der Ducati Steuergeräte erklären, die man damit auslesen kann? Im Grunde geht es nur um folgende Fragen / Bestätigung. Frage 1: Ist die Tabelle I1, wie von mir vermutet, Ignition1, also die Zündtabelle des liegenden Zylinders? I2 dementsprechend Ignition2 die Zündtabelle des stehenden Zylinders? Frage 2: Demzufolge F1 = Fuel1 = Einspritztabelle liegend, F2 = Einspritztabelle stehend? Frage 3: Sind dann die angegebene Werte in I1 und I2 Winkelgrade vor OT? Frage 4: Sind dann die angegebene Werte in F1 und F2 Öffnungszeiten der Einspritzdüsen in Mikrosekunden? Hier mal Bilder der Tabellen einer Multistrada 1000 mit DP Nockenwellen (I1) und Hypermotard 1100 mit DP Nockenwellen (F1) als Beispiel: Besten Dank schonmal für die Lösung 😉 Armin
  4. Duc-Schmidti

    Fözzi's 888

    Hach, Fözzi, bildschön! Einfach bildschön! Haste gut gemacht!
  5. Duc-Schmidti

    SLEIPNIR!

    So, hier liefer ich mal Bilder vom liegenden Kolben. Den hat es leider noch schlimmer erwischt. Ich habe übrigens insgesamt 3 Anlassermotoren - inkl. dem vermeintlich defekten - mit einem Kumpel durchgemessen. Widerstandswerte sind identisch. Und zumindest ohne Last drehen die drei alle gleich. Ich gehe daher davon aus, daß mein Anlasser gar nicht defekt ist, sondern er irgendeinen Widerstand, sei es mechanisch oder Druck an der falschen Stelle nicht mehr überwinden konnte. Also ein Zusammenhang zwischen Kolbenschaden und nicht mehr drehendem Anlasser bestand. Beim Biketoberfest startete das Motorrad in derselben Konstellation übrigens normal aus eigener Kraft. Den Anlasser habe ich nun natürlich dennoch getauscht, um es ganz auszuschließen.
  6. Duc-Schmidti

    Nehmerzylinder geht auf block

    Ich hatte nach der Pumpe gefragt, da es doch auch welche mit diversen Verstellmöglichkeiten gibt 😉 Da kam mir die Idee, daß die Pumpe vielleicht dieselbe ist, diese aber irgendwie nun anders eingestellt. War nur so ein Gedanke. Dann scheinst Du ja wirklich den falschen Nehmer erwischt zu haben bzw. es fehlt nur das Distanzstück. Behelfsweise funktioniert dort übrigens eine Rolle aus einem alten Lager ganz gut.
  7. Duc-Schmidti

    Nehmerzylinder geht auf block

    Moin, auch wenn Du die Pumpe nicht getauscht hast und es vorher damit lief, was für eine Pumpe ist denn genau verbaut? Klingt so, als würde das Übersetzungsverhältnis nicht passen. Hast Du eine Kupplung / Druckplatte mit Verzahnung, wie die Seriendruckplatte? Sitzt diese korrekt in der Verzahnung?
  8. Duc-Schmidti

    SLEIPNIR!

    Hier mal ein Bild davon. Durch das angesaugte Öl aus der Airbox wahrscheinlich nicht so ganz aussagekräftig.
  9. Duc-Schmidti

    SLEIPNIR!

    Frank, Du hast ja Recht. Ich wollte erst nicht an einen Schaden im Zylinder oder am Kolben glauben, weil die Teile noch nicht viel gelaufen haben. Daher erstmal die Voranalyse mit Kamera und Druckverlustprüfer. Letztendlich komme ich aber ums Zerlegen nicht drum herum. Hier nun Bilder vom stehenden Zylinder und Kolben im ausgebauten Zustand: Den liegenden Zylinder demontiere ich heute. Gestern hatte ich keine Lust mehr dazu. Jetzt kommen übergangsweise also erstmal wieder die alten 1000er Teile drauf, damit ich fahren kann. Grüße, Armin
  10. Duc-Schmidti

    SLEIPNIR!

    So, da war ich vorgestern etwas voreilig und hatte den Druckverlusttester ausprobiert, ohne das Gerät vorher zu kalibrieren. Gestern dann also nochmal nach Anleitung vorgegangen und das Gerät vor dem Anschließen mit Druck beaufschlagt und kalibriert. Erst danach an den Adapter im Kerzenloch gesteckt, Kolben auf OT. Bei beiden Zylindern pfiff es ganz leicht aus dem Auslass. Eventuell sind die Steuerzeiten nicht ganz korrekt eingestellt. Aus der Motorentlüftung kam aber absolut nichts. Nach ca. 1 Minute das Ergebnis auf der Messuhr abgelesen: Sieht für mich doch erstmal sehr gut aus. Allerdings war der Motor dabei kalt, nicht betriebswarm! Hab dann gegrübelt, ob die vermeintliche Undichtigkeit zwischen Kolben und Zylinder vielleicht nur an einer bestimmten Stelle ist oder die Zylinder vielleicht leicht konisch sein könnten, also unten einen größeren Durchmesser haben als oben?!? Also habe ich die Kolben so weit in Richtung UT gedreht, bis die Ventile wieder öfnnen. Dann wieder ein Stück zurück und in der Position eine erneute Druckverlustprüfung durchgeführt. Ergebnis: wie oben. Dicht. Außerdem habe ich mir eine einfache Endsokopkamera besorgt und mal in die Zylinder geschaut. Ist zwar etwas umständlich, aber ging irgendwie. Hier ein paar Screenshots: Ein paar Spuren sind auf den ersten beiden Bildern ja zu sehen. Ich glaube aber, die sind unkritisch, oder? Nur auf dem letzen Bild (stehender Zylinder) scheint etwas passiert zu sein. Was meinen die Experten? Ich werde wohl dann als nächstes den stehenden Zylinder demontieren und genauer anschauen. Erstmal baue ich mir aber heute eine Vorrichtung, um die Kopfdichtungen von 98 auf 100 mm selbst zu vergrößern. Grüße, Armin
  11. Duc-Schmidti

    SLEIPNIR!

    Gestern hatte ich einen Druckverlusttester in der Post. Dummerweise habe ich gemessen, ohne ihn zu kalibrieren. Also heute nochmal, dann gibt´s nochmal ein ausführlicheres Posting. Kann das hier gerade nicht löschen...
  12. Duc-Schmidti

    Schrauben Kupplungskorb

    Um was für eine Kupplung geht es denn? Trocken- oder Ölbad? Bei den Trockenkupplungen habe ich auch immer Loctite Mittelfest 243 verwendet. Das hat bisher immer gehalten. Es ist in gewissem Rahmen auch tolerant gegen Öle. An der Stelle, wo die Schrauben sitzen, kommt aber nur Öl hin, wenn etwas anderes defekt ist. Bei der Ölbadkupplung sieht das natürlich anders aus...
  13. Duc-Schmidti

    888 - Drosselung auf 72 kW

    Ah, ok, gibt zumindest von Alphatechnik auch Drosselsätze per Anschlag zu kaufen: https://shop.alphatechnik.de/shop/index.php?main_page=advanced_search_result&categories_id=10&inc_subcat=1&show_cats=1&keyword=*&k_hersteller=Ducati&k_modell=888 Strada&k_typ=ZDM888S1 Das müsste man doch dann aber sicher sehen können im eingebauten Zustand.
  14. Duc-Schmidti

    888 - Drosselung auf 72 kW

    Müsste doch über das Eprom gedrosselt sein, oder? War zumindest bei meiner 916 damals so. Das offene Eprom wurde mitgeliefert. Wobei eine 888 Strada ja vermutlich auch nicht wesentlich mehr als 72 kW hatte, oder?
  15. Duc-Schmidti

    Federbeinservice selbst machen

    Der Bittlingo aus dem Duc-Forum hat mal den Service am 916-Showa-Federbein dokumentiert und dort als PDF hochgeladen. War sehr anschaulich beschrieben und bebildert. Ich hab´s dann bis zu dem Punkt, wo man Stickstoff einfüllen muß, auch erfolgreich nachstellen können. Das Dokument findest Du hier: http://www.duc-forum.de/jgs_db.php?action=show&eintrags_id=22&sid=
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.