Jump to content

nemo

Members
  • Content count

    38
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

nemo last won the day on March 23

nemo had the most liked content!

Community Reputation

20 Excellent

About nemo

  • Rank
    Neuer Benutzer
  • Birthday 01/01/1967

Personal Information

  • Wohnort
    Dresden
  • Moppeds
    S4RTesta,899 Racebike,Multi1100,Moto Guzzi

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Im Zweifelsfall immer Testastretta, eine unzerschraubte und gepflegte 998 ist auf dem Weg zur Rarität , auch die 749/999 gelten nicht mehr nur als Geheimtipp. Bei den Monstern die S4R(Testastretta) bzw. Rs, wobei erstere die schlaue Wahl ist. Richtig haltbar und gut, sogar im Renntrimm sind 848 der ersten Serie, die Evo mit Abstrichen. 1098 und 1198 ohne langjährige Rennstreckenkarriere sind nie verkehrt, natürlich teurer und gesuchter. Die Motoren sind im Grunde ausgereift und lassen sich auch recht gut beschrauben, der Zeit- und Teileaufwand ist nur höher als bei den 2V. Für die noch neueren Testastrettas gilt das im Grunde auch. 996, 916 etc. oder gar eine 851/888 sind natürlich Kult, aber spätestens bei der ersten Ventilwartung kommt oft das böse Erwachen. Da braucht man Spinnenhände, viel Geduld und ein wenig Glück. Werkstätten wollen da oft auch nicht ran bzw. es dauert ewig. Daher schieben es viele raus oder lassen es, mit bösen Folgen. Eingelaufene Kipphebel sind bei Desmoquattros eher die Regel als die Ausnahme. Wenn sich da der Vorbesitzer aber schon gekümmert hat oder man selber auf kompliziertes Zeug und Herausforderungen steht, kann man sich auch einen Desmoquattro ins Haus holen.
  2. nemo

    Schnittstelle 899

    Zu blöd, hab jetzt zu Forschungszwecken einen Originalkabelbaum besorgt. Am Heckkabelbaum bammelt das Ding, der fehlte bei mir schlicht, da ja schon das Racingheck drauf war. Also jetzt JP-Diag dran und alles wird gut!
  3. Hallo! An den IAW5AM war das immer sehr erfreulich, aber der japanische Fremdkörper will sich nicht in die Karten kucken lassen. Ich finde den Anschluss für meinen extra besorgten OBD2 Adapter (4-Pin Stecker) am Bike nicht! Das WHB schweigt dazu, zumindest das, was ich habe. ALSO, WO ist das Ding???
  4. Das kann man nicht vergleichen, aus meiner Erfahrung ölen Testastrettas selten bis nie. Allerdings habe ich auch schon von ähnlichen Problemen bei neueren Baujahren gehört, das lief dann über Garantie. Hier dürfte schlampige Wartung+ gnadenloses Kaltheizen des Vorbesitzers zusammentreffen, macht keinen guten Eindruck. Man kann versuchen, den Kopf nachzuziehen, also lockern und neu entsprechend Vorschrift wieder anziehen, zusätzlich Ventildeckel ab und mit neuer Dichtung und Dichtmasse an den vorgeschriebenen Stellen wieder montieren. Wer das selber machen kann, hat kaum Kosten, in der Werkstatt wird es natürlich teuer, da man einiges ab und wieder dran bauen muss. Wenn es einmal ordentlich gemacht wurde, dürfte es dann auch dicht bleiben. Die Motoren halten schon, aber für Italiener mit Wartungskosten nahe Null bis weit über 100000 km ist mir eher die Marke vom Comer See vertraut, auch wenn es damit weitaus beschaulicher voran geht.
  5. nemo

    Teil an der Nockenwelle

    Danke, ist eben ein cooles Forum hier. Im Film bestens zu verstehen und aus meiner Sicht eine geniale Lösung!
  6. Moin! Ich hab an der Nockenwelle der Pani 899 so etwas wie einen Fliehkraftversteller bemerkt, den ich von der Funktion her nicht so richtig zuordnen kann. Könnte das was mit Dekompression beim Starten zu tun haben? Macht mich mal schlau, danke!
  7. nemo

    959 Motor in 899 geht das?

    Habe gerade einen 899 Motor komplett getauscht, ist schon ziemlich viel Arbeit aber kein Hexenwerk. Der Tauschmotor war allerdings auch ein 899, einen 959 hat wahrscheinlich noch nirgendwo einer reingebaut, dafür gibt es die zu kurz und zu selten. Gebrauchte 959 Motoren aus Unfällen dürften erst nach dieser Saison auftauchen. Das mit der 959 könnte in einem Punkt Problem bereiten, denn wenn man sich mal die Änderungen durchliest, liegt die Schwingenachse bei der 959 tiefer als bei der 899 und die ist ja bekanntlich im Motorgehäuse. Das dürfte aber auch kein so großes Problem sein, wenn man die äußeren Gussteile für die 959 dazu besorgt.
  8. nemo

    Quo vadis, Ducati?

    Man merkt es bei Ducati-Stammtischen oder bei Treffen, dass die neue Kundschaft und die alten Kämpen außer dem Markennamen so gut wie nichts verbindet. Der neue Ducatikunde fährt mit seinem Premiumprodukt zum Kettenspannen in die Werkstatt, lässt sich noch ein paar teure DP-Carbonparts dranschrauben und postet diese Heldentat in den Netzwerken. Gekauft wird hauptsächlich nach Optik für das Prestige, Technik verstehen sie nicht und wollen es auch nicht. Genau so ist es bei den Händlern. Seitdem die bekannten Schrauber ihre Verträge weggenommen bekommen haben, gibt es fast nur noch in die Marke eingekaufte Fremdlinge,bei denen man als Ersatzteilkäufer für ältere Modelle weder freundlich behandelt wird, noch auf ein Mindestmaß an technischer Kompetenz trifft. Ausnahmen bestätigen die Regel, sie sind aber extrem selten. Aber für die Firma läuft es gut, mit Freaks kann man nun mal kein Geld verdienen, denn die haben meistens die falschen Berufe für das Preisgefüge der Marke.
  9. Moin! Den Radicalen kannst du eine Nachricht auf FB schreiben, am besten auf Französisch, auf Englisch reagieren sie aber auch. Den Heckrahmen aus VA-Rohr haben sie mir mal angeboten zusammen mit ihren 2 Typen von Höckern, ist aber schon ne Weile her. Sie posten zumindest ab und zu noch was, also gibt es sie auch noch. Ich werde da auf jeden Fall was anpassen bzw. selber laminieren, es gibt z.b. von Sebipoly massenhaft Höcker, die als Ausgangsbasis gut taugen, z.b. der von der Honda RS250. Sie bauen auch auf Kundenwunsch jede gewünschte Form, könnte man mal anfragen.
  10. Mir gefällt sie auch gut, wieder eine Motivation zum Weitermachen, wenn die Pani mal fertig werden sollte. Ist das die Kämna Anlage? Heckteil woher? Die Verkleidung vorn kommt garnicht übel, mal was anderes. Silber war früher auch immer mein Favorit, zeitlose Sache!
  11. nemo

    Sinn und Unsinn des Motorrad-Sammelns

    Sammeln geschieht bei mir eher unbewusst, es spült immer mal ein interessantes Bike an, zuletzt war das ein Dachdecker auf unserem Werkstatthof, der eine 998 loswerden wollte. Eine Multi 1100 kam eher gegen meinen Willen, nun bezeichne ich sie als eines der besten Bikes, die ich je hatte. Obwohl die 998 wunderschön und eine Designikone ist, habe ich sie nach einer Saison wieder verkauft, denn gefahren bin ich dann doch lieber mit der S4R Testa. Genauso ging es meinem alten Guzzi-Caferacer- sehr schade, aber der Donnerbolzen stand zum Schluss nur noch herum. Zahnriemen würde ich nicht so abtun, gerade bei Standbikes kann man die nach 2-3 Jahren quasi als Backform abnehmen (kaputt gehen sie dennoch nicht unbedingt, aber schön ist es nicht). Gabelsimmerringe bei Standbikes werden undicht, vor allem bei Öhlins, man kann es durch Entlasten der Vorderräder etwas verhindern. Wertverlust wird es immer geben, im besten Fall ist das Geld nicht ganz weg. Ich denke, dass es im nächsten Jahrzehnt viele Sammlungen auf den Markt spülen wird, da die Erben damit nichts anfangen können. Es ist aber sinnvoller, als sich irgendwelchen anderen Plunder zu kaufen, man tut es letztendlich nur für sich. Luxusprobleme sind es sowieso.
  12. nemo

    passt 749, 999 Felge hinten in 899

    Moin Frank! Ein gesundes Neues und hier endlich die Antwort: Ich habe einen Satz Magnesium-Schmiederäder für die 999 liegen, diese probeweise in die 899 gesteckt und mir einen ersten Überblick verschafft. Resultat: eindeutiges JEIN! Die Achsen passen Plug and Play, das war es dann aber auch schon. Links hinten: (A) nicht ohne neue Aufnahmen für die Bremsscheibe (anderer Lochkreis und Anzahl) bzw. (B) falls man die bestehende Aufnahme mit Bremsscheibe der 999 verwendet, müsste man den ABS Ring neu anfertigen und anpassen. Favorit ist (A). Rechts hinten: Spacer in Kettenradaufnahme muss geändert bzw. neu angefertigt werden, evtl. auch die Flucht Kettenrad mit Adapter korrigiert, muss ich noch exakt vermessen. Vorn: Bremsscheiben sind weiter draußen, also auch hier Adapterringe erforderlich Ich werde alle erforderlichen Teile konstruieren und anfertigen, allerdings kann das bis Ende Februar dauern. Erst wenn alles passend drin ist, kann ich die Teile zum Nachbau freigeben. Falls natürlich hier jemand schon diesen Umbau gemacht hat und entsprechende Adapter dazu, würde das die Sache natürlich abkürzen, aber bisher ist mir nichts bekannt. Die konkrete Gewichtseinsparung wäre natürlich auch interessant, hierzu kann ich demnächst Angaben machen. Die 999-Räder sehen aus meiner Sicht auf jeden Fall besser aus als die Originalräder der 899. OZ-Räder wären natürlich die schnelle Lösung, aber für den Preis werde ich lieber Trackdays buchen. Wir sind bei Art Motor zum Festival Italia, da kannst du es dir anschauen. Grüße Heiko
  13. nemo

    passt 749, 999 Felge hinten in 899

    In 14 Tagen kann ich dir sagen, was da geht, denn genau das habe ich vor. Die leichten Räder sind schon da, die 899 kommt demnächst.
  14. Bin stark am Grübeln wegen deinem Gerät, gefiel mir gut. Wir hatten uns am 1.Oktober in Most bei FR kurz unterhalten. Irgendwie hänge ich aber auch an meiner 848. Können wir mal quatschen?
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.