Powerslide

Members
  • Content count

    1,123
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Powerslide last won the day on May 12

Powerslide had the most liked content!

Community Reputation

22 Excellent

About Powerslide

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Personal Information

  • Moppeds
    996R
  • Interessen
    Racing
  1. Schon! Pirelli muß da was unternehmen und zwar schleunigst. Es kann nicht sein dass es plötzlich die Reifen von der Felge zieht. Ich vermute ja immer noch, Pirelli will sich eine goldene Nase damit verdienen möglichst nah an die Zeiten der MotoGP heranzukommen. Denen hat es vor ein paar Jahren auch die Regenreifen in Monza zerlegt. Beide WSBK wurden daraufhin abgesagt.
  2. Chaz hat seine Ducati nicht "überfahren", sondern die Reifen gaben einfach auf, siehe van der Mark und Melandri. Chaz war in den Runden zuvor in den Rechtskurven schon ziemlich langsam weil er keinen Grip mehr am Vorderrad hatte. In der letzten Rechts, also da wo er gestürzt ist, war er einen Tick zu schnell, da er verständlicherweise Rea keine Möglichkeit mehr zum Angriff bieten wollte. Und richtig, das war genau das eine Prozent zuviel. Das blöde ist halt nach wie vor, dass die ohne Spiegel unterwegs sind und Chaz keine Ahnung davon hatte, wie weit Rea tatsächlich weg war. Es hätte evtl nicht mehr zu einem Angriff seitens Rea gereicht. Pete, der Vater von Chaz meinte dass es Chaz gr nicht so schlecht ginge, der beschädigte Wirbelfortsatz wäre jetzt nicht das Problem. Das Brustkorbtrauma ist wohl wesentlich schmerzhafter. Chaz muß bis zum 20.6. ein Stürzkorsett tragen, am 21. ist das Rennen in Laguna Seca.
  3. Mal abwarten, Yamaha war auch der Favorit für Jerez, Mugello und Barcelona. Und sollte es kühl sein, dann hatten sie letztes Jahr wie zb am Sachsenring oder Australien auch ihre Probleme. Sie bekamen die Reifen nicht auf Temperatur, das ist heuer vermutlich anders, dafür haben sie jetzt bei hohen Temperaturen ihre Probleme. In Barcelona wurde ein neuer Rahmen getestet, offenbar soll der einen Kompromiss bilden um beiden Bedingungen gerecht zu werden.
  4. Das waren jetzt zwei Rennen die anscheinend perfekt zur Charakteristik der Ducati gepasst haben. Beide Pisten haben wenig Grip und bei beiden Rennen war es richtig heiss. In Assen ist es oft kühl und nass/feucht, wir werden sehen wie sich Ducati dann schlägt.
  5. Rossi liegt zur Beobachtung im Krankenhaus von Rimini. Den hat es beim Motocross übel zerlegt mit einer Gehirnerschütterung, Bauch- und Thoraxtrauma. Ein Update gibts ab Mittag.
  6. Miller kann von Riesenglück reden, dass er nicht im KH liegt. Das hätte auch anders ausgehen können!
  7. Mal was anderes: Zarco hat bei Tech3 für 2018 fix unterschrieben und Morbidelli ist angeblich fix bei MarcVDS. Bin gespannt ob Folger auch noch eine Chance bekommt.
  8. Nochmal, ich hasse keine anderen Fahrer und davon ganz abgesehen, habe ich Rossi noch nicht mal erwähnt. Mir gehen nur seine Hardcorefans auf den Zeiger, die mit allen anderen Fahrern ihre Probleme haben und nicht akzeptieren können, dass niemand für seine versemmelte WM-Chance 2015 etwas kann, niemand ausser Rossi selbst. Aber dann reden sie ständig von "sie wollen fairen Rennsport sehen" und erfinden laufend irgendwelche dämliche Verschwörungstheorien weil ihr Hero Marquez in Sepang abgedrängt hat. Aber egal, es ist sinnlos. Davon abgesehen habe ich keinen Lorenzo-Hype und mache auch keinen Hype um Marquez. Ich bin von dem was Du mir vorwirfst soweit weg wie von einer Mondlandung. In erster Linie bin ich Ducatista, verdiene sogar mein Geld damit und in zweiter Linie Fan von Stoner und Bayliss. Trotzdem habe ich zum aktuellen Renngeschehen eine Meinung und die ist halt oft so, dass sie einem Rossifan nicht schmeckt weil kritisch. Es ist halt für manchen schwer zu akzeptieren das Rossi auch Fehler macht, keineswegs Perfekt ist und auf gar keinen Fall alleine die MotoGP darstellt. Er hat auch nicht die MotoGP zu dem gemacht was sie ist. Nicht mal im Ansatz. Die aktuelle MotoGP ist ein Produkt von allen Involvierten und Strippenziehern vor und hinter den Kulissen.
  9. Er hat sich ihn "erarbeitet"? Ich würde mal eher sagen er bekam den selten kindischen Namen aufgedrückt und zwar von Leuten, die Anhänger eines bestimmten Fahrers sind und nur diesen respektieren. Mich interessiert in erster Linie der Sport, nicht irgendwelche Fanattitüden, wie freundlich jemand in eine Kamera winkt und jede Strecke lobt wie gern er hier fährt. Mir sind Typen lieber, die sagen was nicht passt als korrekte Marketing-Aussagen um seine Fans bei Laune zu halten. Der ganze Fanhype um diverse Personen, die auf dem Lokus ihre Beine auch krumm machen müssen, ist und war mir schon immer suspekt. Lorenzo taugt mir als Fahrer und das ist gut so. Wer ein wenig was vom Rennsport, insbesondere der MotoGP versteht, der käme nie auf die Idee JL zu verunglimpfen, auch wenns letztes Jahr im Regen überhaupt nicht lief. Bis auf einen dritten Platz im Regen von Sepang hatte er Probleme mit den Michelin Regenreifen, aber auf der Ducati sollte dies Geschichte sein. In Jerez hat er es am Freitag ja schon durchblicken lassen. Die ganze, ich sag mal "mimimi" Geschichte, ist ziemlich übertrieben. Ich habe JL schon sehr oft schon zu 250er Zeiten live und ganz nah vom Streckenrand aus beobachtet, und es ist ein Genuss so einen Könner der nicht everyones Darling ist, bei seiner Arbeit zu beobachten. Am besten erinnere ich mich an einen GP in Phillip Island, als er 2007 schon mit 20 Sekunden führte und trotzdem jede Runde voll am Limit aus der letzten Kurve kam. Mit einer 250er die 110PS hatte im 4.Gang und durchdrehendem Hinterrad bei 100% am Limit zu fahren, das verlangt mir Respekt ab. Vor allem über die volle Renndistanz. Lorenzo ist jetzt kein Fahrer mit dem jeder Beobachter warm wird, aber das muß er auch gar nicht. Es wäre gähnend langweilig, wenn alle nur Publikumslieblinge wären. Ich erinnere nur wie sich die gleichen Leute, die jetzt über JL herziehen sich damals über Stoner das Maul zerrissen, er wäre auch ein Jammerlappen usw.... Und jetzt wollen alle wieder das er fährt. Genau deshalb ist mir so Fangehabe völlig schleierhaft. Ich freue mich über geilen Sport, und wenn ein Underdog namens Lorenzo mit der Ducati wie in Jerez endlich was reisst, freue ich mir ein zweites Loch in den Arsch.
  10. Klar, wer 14 Sekunden hinter dem Sieger auf Podest kommt wurde dahin gespült... Die Rundenzeiten von JL sprechen zum Glück eine andere Sprache. Blöd nur, dass JL das ganze We sehr konkurrenzfähig war. Zum Warmup funktionierte die Werks-Yamaha auch noch, wie Vinales gezeigt. Zeitgleich mit JL als 1. und 2.! Tja, leider wars zum Rennen hin 20° wärmer, was der Yamaha von 2017 nicht so geschmeckt hat. Trotzdem kann man nicht von "unfahrbarkeit" sprechen. Da passte halt das Setting nicht. Wieso muß man Lorenzo eigentlich mit einer komischen Namensschöpfung verunglimpfen?
  11. Ok, überredet!
  12. Was für ein geiles Rennen am vergngenen Sonntag, endlich hats bei JL Click gemacht. Die höhere Sitzposition und die Verwendung der HR-Bremse brachten den Durchburch. Wie schon von mir erwähnt, der kommt noch, es kommt in dieser Liga auf auch sehr auf kleine Details an. Und JL wirft nicht so leicht die Flinte ins Korn. Ich habe mich sehr für ihn gefreut, denn seine fahrt auf den 3. Platz sah aus als wäre er endlich mit seiner Ducati unterwegs. Das war wie aus einem Guss. In Texas noch mit viel Pech, in Austin mit Problemen. Soweit weg war aber JL nicht von Dovi, er verlor in Austin nur 4 Sekunden auf ihn. Und in Jerez endlich mal ein Topresultat, davon abgesehen, war JL auch im Regen schnell als es im ersten freien Training nass war. Es gibt eine alte Weisheit über Jerez, wenn ein Motorrad dort funktioniert, funktioniert es überall. Und Jerez war bisher nicht die Strecke von Ducati, der letzte Podestplatz stammte von Stoner 2009 in Jerez. Ich hoffe ja, dass es in LeMans regnet, damit Jorge auch seinen letzten Kritikern noch das Maul stopfen kann, die immer noch nicht kapiert haben, dass er es auch im Regen kann und es 2016 nur an der Kombination Yamaha/Michelin lag wenn er damit nix zustande brachte. Ach ja, für Dani Pedrosa hat es mich auch sehr gefreut, der war mal richtig stark in Jerez. Wenn ihm selbst Marquez weder Pole noch Sieg abluchsen kann, respekt! In den letzten Rennrunden hat MM alles, aber auch wirklich alles versucht noch an Dani ranzukommen, ich weiss nicht wie oft ihm das Vorderrad einklappte bis er es einsah, dass gegen Dani kein Kraut gewachsen war.
  13. Wieso bezeichnest Du MM als Depp? Es gibt genug Fahrer die schon in Führung liegend gestürzt sind (z.b. Rossi 2016 in Assen), das kann immer mal passieren. Pedrosa stürzte an der gleichen Stelle auf genau die gleiche Weise. Somit drängt sich der Verdacht auf, es könnte evtl doch an der Honda gelegen haben. CC sagte hinterher, für die Hondafahrer wäre es ein leichtes übers Vorderrad zu stürzen, irgendwie hat er es aber geschafft sitzen zu bleiben. Lorenzos Sturz war ein klassischer Rennunfall, er war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Aber von "voll reingekracht" war diese Berührung weit entfernt. Ganz im Gegensatz zum Abräumer von Iannone in Barcelona 2016 als er Lorenzo runterfuhr. Es steht ja jedem frei seine Meinung zu haben was diverse Fahrer betrifft, aber ich denke, man sollte schon so objektiv sein und persönliche Abneigungen gegen die nicht favorisierten Fahrer ein wenig zurückhalten und sich vielleicht auch mal die Vergangenheit ins Gedächtnis rufen, was so manchem Favoriten selbst schon passiert ist. Lorenzo wird schon noch seinen Weg bei Ducati machen, dann was kann ein Dovi schon was ein Lorenzo nicht könnte? Logisch kommt Dovi mit der Ducati zurecht, er hat sie schließlich in 4 Jahren dahin entwickelt wo sie jetzt steht. Iannone war laut dall Igna nicht zum Entwickeln zu gebrauchen, seine Aussagen taugten nichts. Da wäre Lorenzo schon ein anderes Kaliber der herausfand, das die Sitzposition bisher zu niedrig war und eine höhere Sitzbank viel besser für das Fahrverhalten wäre. Es ist halt in dieser Liga so, das auch die kleinsten Details eine große Rolle spielen können. Deshalb finde ich es mehr als unfair ständig einem Lorenzo das Prädikat "Mimimi" aufzudrücken. Dafür gibts in meinen Augen keinen Grund, denn wer sich ernsthaft mit der Materie befasst, der wird das anders sehen. Zum Thema Folger: der wird in der Wahrnehmung der Deutschen wie Bradl enden, denn mehr wie einen 4. oder 5. Rang wird er aus eigener Kraft nicht herausfahren können. Der erste Shitstorm wird nicht allzu lange auf sich warten lassen. Eine unbedachte Äusserung oder ein weggeschmissenes Topresultat und fertig ist der Schlamassl.
  14. Zwei grandiose Rennen! Leider mit ein wenig Pech im ersten Rennen für Davies. Dafür hat er umso unwiderstehlicher im zweiten Rennen zugeschlagen, obwohl er in der letzten Runde wieder fast gestürzt wäre. Trotzdem völlig verdient nach dem verpatzten Freitag. Auch bemerkenswert die zwei TopTen Resultate von Bradl/Hayden im ersten Rennen. Leider hatten sie im zweiten Rennen weniger Glück, bei Bradl wurde der Lenkkopfwinkel geändert, was sich negativ auswirkte und Hayden ging die Kupplung ein.
  15. Richtig, Rennen gewinnt man nicht mal eben. Aber Cal war schon immer einer der glaubt auf der "anderen Seite des Zaunes, wäre das Gras grüner". Deshalb verzapft er auch solchen Unfug wie Bradl hätte nicht auf die Honda gehört, sondern er. Tja blöd nur, dass CC trotz zweier Siege in den letzten Zwei Jahren noch nie mehr Punkte als Bradl damals bei LCR hatte. CC hatte mehr Highlights als Bradl, das stimmt. Dafür war Bradl Meister darin, super Chancen auszulassen. Teils Selbstverschuldet (wie in Qatar als er das Rennen aus eigener Kraft fast die Hälfte lang anführte, dann aber stürzte) oder auch völlig Unverschuldet, wie am Sachsenring als ihm das Team die weichen Gabelfedern für Regen nicht mehr umbauen konnten für Slicks. Das Team hat aus solchen Situationen gelernt, davon profitiert nicht zuletzt CC. Ob Jonas hier anschliessen kann wird sich zeigen. Ich denke, er wird in der MotoGP konstanter sein, und das letztjährige Werksmaterial gibt es auch her. Aber Tests zeigen nur eine Tendenz. Im 14 tägigen Rennstress kommt es darauf an, möglichst konstant zu sein. Auch bleibt zu erwarten wie Jonas im Regen zurechtkommt, wenn er es mit der Moto2 im Regen konnte, heisst das noch lange nicht, dass es mit der MotoGP auch so gut klappt. Auf Deutsch: ihm fehlt schlichtweg die Erfahrung.