Fridderich

Members
  • Content count

    407
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

13 Good

About Fridderich

  • Rank
    Erfahrener Benutzer
  • Birthday 12/06/1994

Personal Information

  • Name
    Friedrich
  • Wohnort
    bei Kiel
  • Moppeds
    996, CB 750, (DT 80 LC2, PW50)
  • Interessen
    Musik, Motorräder und Autos alt und neu, Reisen, Skifahren, Mountainbike
  • Beruf
    Student
  1. Achja stimmt, und die Aktion mit der 6 Zoll Carbonfelge. Du könntest auch versuchen, die Nieten der Endkappe aufzubohren, diese abzunehmen und dieses kleinere Rohr, diesen DB-eater Einsatz der da fest drin ist, rauszunehmen. Das sieht dann schonmal weniger scheisse aus. Vllt kannst du dann noch Prallbleche rausnehmen oder diesen innen drin durchbohren und am Ende die Endkappe wieder draufsetzen. musst dann natürlich schätzen was die Lautstärke angeht. Aber wenn du's nicht übertreibst sollte das klargehen, und außen steht ja auch alles drauf bei den Sereindämpfern.
  2. ist kein Problem mit dem Gefühl. Deswegen sprech ich die Admins nur an. Wenn die das stört können sie es verschieben. Also kaputt gehen sollte dabei eigentlich nichts. Und ich behaupte sogar, dass sie garnicht mal schlechter läuft, bin mir aber nicht sicher wie der ESD komplett innerlich aufgebaut ist. Theoretisch nimmst du der Anlage ja mit jedem Loch ein wenig Rückstaudruck. Wie es um andere Serienanlagen steht weiß ich nicht. Aber wenn deine BIPO 123Ps hat bist du doch schon sehr gut dabei normal hat die 112. Aber die besticht halt nicht durch Leistung sondern eher durch gleichmäßigeres Drehmoment, (ich finde) gutes Handling und eben super Design. Aber wenn du spürbar mehr Leistung willst wird das denk ich ne größere OP als nur die Auspuffanlage
  3. Ja also lauter wird sie vermutlich weil ja einfach weniger Schall reflektiert und somit auch durch Resonanz absorbiert wird bzw aufgehoben wird. Aber ob es auch wirklich in lohnenswertem Maße bassiger wird, dafür, dass eigentlich die BE der Anlage damit erlischt (weil ja modifiziert) ist fraglich . Ich fahr offene Termis, die haben Bass Ja die Boldor ist eine hübsche. Die hat jetzt grad seit einer Woche einen überarbeiteten Kopf. Aber das ist kein Thema für das 748, 916,... -Forum An die Admins: sonst vielleicht diesen Thread mal in die Werkbank oder so schieben, wenn er euch hier stört.
  4. @Ducbear: Also Abgase im Öl ist eigentlich fast das Häufigste und der Normalfall. Davon geht nämlich bei jeder Verbrennung ein Mü an den Kolbenringen vorbei in den Trieb (oder auch ein Mü mehr wenn selbige im Ar*** sind). Das ist natürlich nur bei Tauchkolbenmotoren so. Kreuzkopfmotoren haben zwischen Brennraum bzw under piston space und Kurbeltrieb eine Stopfbuchse. Das ist z.B. mit einer der Gründe weshalb grade Diesel nach recht kurzer Zeit mit frischem Öl, dies wieder sehr schwarz haben. Das sind Rußpartikel, nicht nur Abrieb aus dem Trieb. Wenn nach so kurzer Zeit das Öl rein durch Abrieb gefärbt wäre, wär nach 30.000km und ein paar Milliarden Umdrehungen nichts mehr von dem Motor übrig :D. Zum Thema Kühlflüssigkeit: ICH hab gehört, dass die Kühleigenschaften destillierten Wassers über Leistungswasser, über die verschiedenen Frostschutz- und Korrosionsschutzzusätze relativ nah beieinander liegen sollen. Es gibt minimale Differenzen, die sollen sich aber nicht in großen Gradausschlägen bemerkbar machen. Die Farbe gibt ja Auskunft über die chemische Zusammensetzung, z.B. ob die Flüssigkeit Silikatfrei ist oder sonstwas. Ich fahr z.B. Agip Eni Antifreeze Extra D, das ist dunkelgrün-bläulich und Amin-, Nitrit- und Phosphatfrei. Und diese Anteile, die nicht enthalten sind, sind relevant für die Verträglichkeit mit dem verwendeten Aluguss am Motor und dem Kühler. Damit der Zusatz eben auch seine Korrosionsschutzeigenschaften an der Oberfläche der Materialien entfalten kann und nicht im schlimmsten Fall entgegengesetzt wirkt. Ich meine vor längerer Zeit mal gelesen zu haben, dass für die älteren Ducs genau diese 3 von mir genannten gelten (also Amin-, Nitrit- und Phosphatfrei)
  5. Ich hab an meiner Boldor eine Marshall Deeptone 4-1 Anlage dran die genau DAS ab Werk hat. Zwar nur 2, aber genau die sorgen für einen etwas offeneren Bass. Ich hab die damals in jugendlichem Leichtsinn etwas größer gemacht um die Anlage LAUTER zu bekommen . Wenn man das nachträglich an einer Anlage macht die darauf nicht ausgelegt war ist die Schwingungslogik aber mit Sicherheit für die Katz
  6. Ich hab ihn auch wie Jogo beschrieben hat mit Loctite verklebt und mit 3 Körnungen das Material ins Gewinde der Kurbelwelle gedrückt. Hat bisher gehalten
  7. Ok bei Robert isses arg tief über den ESDs. Der Reflektor passt da nicht mehr hin aber sieht sonst vom engen Fitment auch porno aus
  8. http://www.ebay.de/itm/Ducati-Sitzbank-Monoposti-Halteplatte-748-916-996-S-SP-SPS/172828266831?hash=item283d5e114f%3Ag%3AnXQAAOSw~y9ZKt2q hier wär eine grade Halteplatte. Ich kenn mich mit Monoposto Sitzbänken aber nicht aus. Bin aber auch dran interessiert weil ich bei mir das gleiche vorhab. Monositzbank mit Stahlrahmen. Ich weiß aber nicht ob die Geometrie der Heckrahmen die gleiche ist. Also ob die Hohe des Schlosses bei Montiertem Rahmen die gleiche ist von Stahl zu Alu. Könnte sein, dass das gebogene Blech zwar für die Monositzbank ist aber nur in Verbindung mit dem Aluheckrahmen. Hatte bisher weder einen Alurahmen noch eine Monositzbank in den Händen Aber die Sitzbank ist auf jedenfall zu hoch würd ich sagen. der Abstand zu den ESDs ist viel zu groß So ist das bei mir mit Biposto. Aber ich meine, dass 996 normal und 998 normal die gleiche heckgeometrie hatten und nur die S,R und SPS modelle ein höheres heck. korrigiert mich wenn ich falsch liege. Mein Reflektor verdeckt die Endkappen der ESDs teilweise wenn man von hinten guckt. Sonst übrigens eine schöne gefplegte 998
  9. Sehr sehr sehr geil! Glückwunsch! vor allem, dass du scheinbar stufenlos die Drehzahl einstellen kannst und kein Getriebe hast. Bombe
  10. Dirk, sind die Felgen der 1098 die der ersten 1198S Version? die schwattn?
  11. Wenn du das Geräusch wirklich nur unter Last hast und nicht im Stand beim Hochdrehen, ist das ja schonmal Last- und nicht nur Drehzahlabhängig. Dann kann das aber vieles sein. Z.B. Pleuellager. Der Ventiltrieb wäre dann schonmal ausgeschlossen weil der Lastunabhängig arbeitet (außer Abgasstromgeschwindigkeit, aber die lässt nix klötern) Limadeckel würde ich aber auch einmal abnehmen und den Rotor kontrollieren.
  12. Also Jogo. Nun eine späte Antwort. Ich war lange nicht aktiv hier im Forum, aber die Kupplung hatte ich schonmal laufen in zerlegtem Zustand. War immernoch da. Bisherige Erkenntnisse: Ich glaube, dass man häufig Gespenster hört bei Ducatis. Ich hatte allerdings zuletzt recht starke Vibrationen (auch in den Fußrasten!! alamierend). Hab daraufhin den Motor erneut ausgebaut und zerlegt. Dabei stellten sich zwei Sachen heraus: 1. ist der linke (Limaseite) Grundzapfen der Kurbelwelle, der ja in dem Kurbelwellenlager sitzt 4/100mm untermaßig, 2. konnte ich das Lager der selben Seite mit Fingerklopfen aus dem Gehäuse fallen lassen, sprich es ist nicht mehr vorgespannt. in dieser Hülse in der das Lager sitzt waren auch Laufspuren, der Lageraußenring hat also mitgedreht. Wenn sich nun diese beiden Spiele addieren und sich das Alugehäuse auch noch aufgrund des Alus Ausdehnunskoeffizienten etwas stärker ausdehnt als der Stahl des Lagers und der Welle, fängt das ganze Gemüse auf der linken Seite an zu Schwingen und das Lager selbst an zu Flattern. Das verursacht dann die Vibrationen in den Fußrasten. Wodurch dieses "ausgeschlagene" Motorgehäuse kommt ist unklar. Die Maschine hatte in den 3 Jahren in denen ich sie besitze weder einen Sturz noch einen lockeren Limarotor. Das wären z.B. Ursachen die zu so etwas führen könnten. Die flatternden Cockpitarmaturen sind eigentlich garkein Problem mehr, was ich Anfangs beschrieben hatte. Bin vor kurzem eine 1098 probegefahren (bin übrigens hellauf begeistert von dem Drehmoment und der Geräuschkulisse) die hatte dieses unruhige Cockpit gefühlt 20 mal stärker als meine aber eben sonst einen ruhigen Rahmen ohne zitternde Fußrasten oder Lenkerstummel. Ebenfalls für das flatternde Lager spricht, dass ich dieses Geklöter und Genagel nur in warmen (Motorgehäuse ausgedehntem) Zustand hatte. Nicht so wenn es kalt war. Erhoffte Lösung: Der Grundzapfen der Kurbelwelle wird nun an besagter Seite abgeschliffen, neu aufgechromt und anschließend auf 0,5/100mm Untermaß wieder abgeschliffen (anderenfalls wird es ein Gewese das Lager überhaupt noch draufzubekommen...). Ein heiden Aufwand mit nicht wenig Kosten, aber dafür eine gescheite Lösung. Die Alternative wäre, so lange nach gebrauchten Kurbelwellen zu suchen bis eine mit passenden Grund- UND Hubzapfen dabei ist. Bei der Gelegenheit jetzt wird die Welle auch direkt auf die Kolben und Pleuel feingewuchtet. Dieser Ring in dem das KW-Lager sitzt wird nun rausgenommen. Es gibt von Ducati seit kürzerem eine Lagerlösung die das Lager selbst mit diesem flanschigen Außenring in dem selbiges sitzt, vereint. Dabei ist also der Lagerausring stärker und mit Flansch versehen und dieses Lager passt wohl genau in die Bohrung des Gehäuses. Das waren jetzt aber alles eher die Gründe für die negative Vibes denke ich. Das Geklacker welches in den Videos zu hören ist kommt denke ich einfach von einem mittlerweile ausgewaschenen Zähnespiel zwischen Primär- und Sekundärzahnrad, was der Laufleistung geschuldet ist. Meinen Ventiltrieb fand ich für eine Desmodromik ehrlich gesagt recht leise. Also die sollte auf jedenfall nicht nageln. Die tickert nicht ganz so leise und sanft wie die Tassenstößel meiner Boldor aber nageln sollte da eigentlich nichts. Ich kenne dein Geräusch jetzt nicht aber ein Surren oder Singen kann auch von zu stark gespannten Zahnriemen kommen. hab mir mal sagen lassen, dass sie genau das nciht machen sollen wenn der Motor warm ist (Zylinder und Kopf dehnen sich stärker aus als die Riemen sich längen)
  13. Ich suche die weißen Marchesini Felgen-Aufkleber der 9**-Reihe mit grauen Felgen!
  14. Das speziell dafür designte Werkzeug ist immer die beste Lösung. Deswegen gibt es die Werkzeuge ja auch. mit deinem Abzieher mit seitlich verschiebbaren Zangen hätte ich mich das auch nicht getraut ;).