Der Jens

Members
  • Content count

    123
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Der Jens last won the day on May 11

Der Jens had the most liked content!

Community Reputation

13 Good

About Der Jens

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Personal Information

  • Wohnort
    Laichingen
  • Moppeds
    aktuell keins, vielleicht demnächst eine 1098
  1. So, das ist er nun: Das Zugfahrzeug hatte zum Zeitpunkt der Aufnahme übrigens schon über 320.000 km gelaufen. Der Luftwiderstand ist höher als ich dachte. Ok, schon deutlich geringer als bei einem gleich großen Planen-Anhänger, aber doch eine ganz andere Hausnummer als ein offener Plattformanhänger mit einem frei stehenden Mopped drauf ...
  2. Naja - das ist halt alles relativ. Ohne Frage hat eine 1098 viel mehr Bumms als meine S2R 800 hatte. Andererseits ist das Leistungsgewicht einer 1098 mit mir oben drauf immer noch schlechter als das einer 600er mit einem professionellen Fahrer. Das spricht also schon für einen 600er Fahrstil und nicht für einen Superbike oder MotoGP Fahrstil. Aber abgesehen von solch theoretischen Überlegungen muß man sowieso mal sehen, was ich in der Realität umgesetzt bekomme ... Fakt ist aber, daß es mit 5,5" und 180er Reifen keine Platzprobleme in der Schwinge gibt. Aber vielleicht kann man das Thema ja auch anders lösen. Vielleicht kann man den Versteller oder die Schwinge so überarbeiten, daß man mit dem Rad 5 bis 10 mm weiter nach hinten kommt. Und dann eine 102er Kette oder so ...
  3. Ich hatte eigentlich eher an den 180er gedacht wegen rundem Fahrstil und so. Und ich überlege auch nach wie vor, eventuell hinten eine 5,5" Felge zu fahren. Schaun mer mal ... Wie schnell ich bin, das wird sich zeigen. Wenn ich 2018 wieder auf die Rennstrecke gehe, dann habe ich 5 Jahre mit dem Motorradfahren ausgesetzt. Meine früheren Bestzeiten in OSL lagen glaube ich so bei 1:46 mit einer S2R800 und sportlichen Straßenreifen. Mit einer 1098 und Rennreifen sollte die 1:40 früher oder später fallen - hoffe ich jedenfalls ...
  4. Habe von Pirelli jetzt die Aussage bekommen, daß der Hauptunterschied zwischen dem sogenannten 180/60 und dem 200/60 nicht die Baugröße ist, sondern die andere Kontur. Der 200er ist für die Moppeds mit richtig viel Leistung, die mit leicht reduzierter Schräglage und voller Leistung aus der Kurve heraus beschleunigen, während der 180er dem typischen, eher runden Fahrstil auf einer 600er entspricht, also viel Schräglage, aber keine Urgewalt beim rausbeschleunigen.
  5. Ich habe bei Pirelli mal die tatsächlichen Reifengrößen erfragt und im Handumdrehen eine erschöpfende Antwort bekommen. Damit ist die Frage eigentlich beantwortet, denn der 180/60 ist in Wirklichkeit ein 195/60 und somit nur minimal kleiner als der 200/60. Und er paßt auch auf eine 6" Felge !
  6. Das ist kein Problem. Ich hatte früher einen offenen Anhänger der nicht nur etwas schmaler war, sondern von der Ladefläche her auch etwas höher als dieser "tiefergelegte" Anhänger. Dort hatte ich meine Monster auch immer 30 cm nach rechts versetzt und zumindest auf nasser Straße ist der Anhänger eher gerutscht als gekippt. Auf trockener Straße wäre der alte vielleicht irgendwann umgekippt. Bei diesem Hänger, der ein Eigengewicht von 450 kg hat, wird vermutlich noch nicht mal das passieren Im Übrigen will ich die 1:40 in OSL ja mit dem Mopped schaffen, nicht mit dem Hänger ... ;-) Durch die Außermittigkeit hat man links halt einen großen gut nutzbaren Stauraum.
  7. Ich habe mich jetzt für einen anderen Anhänger entschieden, einen Cheval Liberte: Das Layout wird etwa so aussehen. Auf die Schiene verzichte ich, die Wippe wird aber verschraubt.
  8. Pirelli bietet als 200er einen 200/60 an. Paßt der in die Schwinge ? Rein rechnerisch ist der ja erheblich größer als der originale 190/55 ...
  9. Moin, ich trage mich mit dem Gedanken, mir eine 1098 für die Rennstrecke zuzulegen. Hauptgründe für die Wahl einer 1098 ist die gegenüber den Vorgänger-Modellen bessere Performance bei gleichzeitigem fehlen von Assistenz-Systemen. Ich habe also auch nicht vor, die 1098 mit einer Traktionskontrolle auszurüsten - ich will für meine Abflüge selber verantwortlich sein ! Nun aber zur Reifengröße (hinten): original hat die 1098 ja 190/55 auf 6 Zoll. In der Größe ist die Auswahl allerdings etwas eingeschränkt. Auch würde meines Erachtens ein 180/60 auf 5,5 Zoll technisch mehr Sinn ergeben. Wie sind da die Erfahrungen, lohnt sich die Umrüstung hinten ? Und wenn ja, welche Felge nimmt man da wenn man nicht viel Geld ausgeben will ?
  10. Wenn ich die Wippe nicht verschraube, dann ziehe ich das Mopped aber beim runterspannen an der Gabelbrücke nach vorne, bis die Wippe an der Vorderwand anschlägt. Also wenn ich das Mopped nicht ganz vorne, sondern etwas zurück versetzt haben will (um die Stützlast nicht zu hoch werden zu lassen und um ohne Tür vorne rechts an den vorderen rechten Gurt zu kommen), dann muß ich die Wippe schon verschrauben. Die Schiene müßte verzichtbar sein, das stimmt schon ...
  11. Habe gerade festgestellt, daß mein Link oben nicht richtig funktioniert (verlinkt nur auf die Koch Hauptseite statt auf den konkreten Anhänger). Es geht um diesen Anhänger: Ko1773So (siehe Bild im Anhang). Ist also mit so einer Hecktür als Auffahrrampe ausgerüstet.
  12. Moin, ich plane derzeit den Transport meines zukünftigen Renn-Moppeds. Es soll ein geschlossener und abschließbarer Koffer-Anhänger werden, der dann die meiste Zeit des Jahres als diebstahl-geschützte Garage für unsere Fahrräder in der Tiefgarage steht. (dort haben sie uns vor kurzem mein Mountainbike geklaut) Nach etwas Recherche bin ich auf diesen Anhänger von Koch gestoßen: www.kochanhaengerwerke.de/details-Koffer_Anhaenger_Koffer_130x264cm_H Der scheint mir für mein Vorhaben ganz geeignet zu sein und ist preislich auch attraktiv. Innen soll eine Wippe von Motowippe eingebaut werden, und zwar die "Einbauwippe VWE 002". Dahinter dann eine einfache Standschiene. Das Layout hatte ich mir gemäß der angehängten Skizze vorgestellt. Paßt das so, oder habe ich etwas vergessen / einen Denkfehler drin ?
  13. dB Werte sind nur aussagekräftig wenn auch die Meßmethode genannt wird. Halbe Nenndrehzahl am Auspuffendrohr wie bei der Standgeräuschmessung oder Vollast bei der Vorbeifahrt auf Start/Ziel aus X Meter Entfernung ? Ich war vor Jahren mal am HHR bei einer Veranstaltung bei der 98 dB galten. Einige Bikes konnte man von der Boxengasse aus noch hören, wenn sie die Parabolika befuhren. Welche Meßmethode war das ?
  14. Na klar. Bremsbeläge werden bei mir immer genau rechtzeitig gewechselt !
  15. Elektronik-Schnickschnack will ich nicht. Klar - auch ich wäre mit einer gut funktionerenden Traktionskontrolle am Kurvenausgang schneller, aber ich will das selber machen.