Jump to content

humlik

Members
  • Content count

    689
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

humlik last won the day on June 15

humlik had the most liked content!

Community Reputation

82 Excellent

About humlik

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Bitte Google und Wikipedia für klopfende / klingelnde / detonierende Verbrennung besuchen. Das im Brennraum lokal vorherrschende Gemisch hat einen Einfluss auf die Klopfneigung. In diesem Falle war aber nebst dem inhomogenen Gemisch die Kompression zu hoch. Bei den unkontrollierten Zuständen im Brennraum steigen lokale Temperaturen stark an. Der Kolben und die Umgebung reagierten mit entsprechender Deformation und das Material wird weich. Das Resultat ersichtlich auf den Bildern. Ist uns auch schon passiert, letztens in Hockenheim im 2017 auf der langen Strecke unter Voll-Last. Man lernt nie aus! Auch anderen passieren solche Dinge, bist also in guter Gesellschaft Armin. ε=(Vc+Vh)/Vc. Wenn Vc konstant bleibt und sich Vh verändert, wie hier wo die Bohrung von 94mm auf 100mm erhöht wurde, dann steigt die Kompression von den 11.3:1 auf 12.:1 (11.3 findet man in den tech. Angaben von Ducati). 12.6:1 ist ein stolzer Wert für einen luftgekühlten Motor. Ich würde mit der std. Verdichtung beginnen, ergo muss Vc angepasst werden. Hier wurde vermutlich der Brennraum im Kopf original belassen, also muss die Korrektur am Kolben passieren. Gut sieht man das bei den Einzylinder Ducati Kolben. Der 350er hat einen hohen Dom, der 450er ist flach. In diesem Fall ist der Kolbendom dem originalen der 94er Kolben ähnlich. Der müsste flacher sein. Es sind ca. 4mm abzudrehen bei einem geschätzten Domdurchmesser von 40mm. Aber Achtung, dazu muss ein neuer Kolben her, der Boden würde zu schwach. Mit der Hubraumerhöhung steigt auch die Gasgeschwindigkeit in den Kanälen bei beibehaltenem Querschnitt und gleicher Drehzahl. Im schlechtesten Fall kommt es zu einer Veränderung des Gemisches im Brennraum. D.h. das schwerere Benzin folgt der Einlasskanal Krümmung auf der Kanalunterseite nicht mehr. Eine fettere Zone entsteht im Bereich des Auslassventiles und eine abgemagerte Seite beim Einlass. Ein ebenfalls hilfreicher Zustand um Schäden anzurichten. Es hat schon seinen Grund warum die heutigen Hochleistungstriebwerke kerzengerade Fallstromkanäle aufweisen mit Wasserkühlung…. Solche Kolben mit hohem Dom, wie auch von Pistal angeboten, würde ich nur probieren mit angepasstem Brennraum und Nockenwellen die einen ganz späten Einlassschluss aufweisen. Z.b. NCR mit Einlassschluss 80° nUT bei 1mm Hub. Aber auch so ist das mit Vorsicht zu geniessen. Sicher nicht ohne Prüfstandslauf um die Zündung und Gemsicheinstellung zu kontrollieren / justieren. Öl kommt aus der Kurbelgehäuse Entlüftung, wenn der Kurbelgehäusedruck ansteigt und eine Leckage vom Brennraum zum Kurbelgehäuse vorliegt. Diese Leckage kann von einem undichten Ringpacket oder einem Riss / Loch im Kolben stammen. In diesem Falle hat vermutlich der Top Ring in der Nut festgesessen. Genug um im Betrieb eine erhöhte blow by Rate zu produzieren aber den Motor noch am Laufen zu halten. Wann das passiert ist, ist schwer zu sagen. Der Schaden war aber so «gering», dass der Motor noch gelaufen ist. Gestartet hat er schlecht, weil evtl. zu viel Öl in den Brennraum gelangt ist und die Kerzen beeinflusst hat. Evtl. war auch die Kompression zu tief wegen dem nicht mehr perfekten Ringpacket. Auf unserer Startmaschine die schnell dreht ist er dann ja angesprungen. Bei solchen Tunings muss der Motor auf einen Prüfstand, am besten mit Bremse, um die Gemischbildung und Zündeinstellung zu optimieren und um sicherzustellen, dass er nicht abmagert unter Voll-Last. Alles andere artet früher oder später in Frust aus. Besser in den Prüfstand investieren als in Firlefanz. Armin, ich bringe dir bewährte Kolben zur Ansicht mit nach Oschersleben. Du hast sicher Glück im Unglück gehabt. Die Köpfe sind sicher noch weiterverwendbar, ich denke es ist nicht allzu viel Material abgeschmolzen. Ansonsten kann ich sie Laser aufschweissen lassen und / oder nur überdrehen. Gruss Konrad
  2. Beidseitig Sorry hab da ein Auge dafür aus diversen Gründen... Hab's auch öfters geschrieben hier seit vorsichtig mit der Kompression bei luftgekühlten großbohrigen Motoren. Wenn da kein sehr später Einlassschluss vorliegt dann wird das heikel. Die Std Werte sind in der Regel gute Startwerte Gruß Konrad
  3. Bereich hinter Einlassventil weiss grau und rauh
  4. Wie sehen die Quetschfläche aus? Grau, rauh?
  5. Was man hier sieht war das Resultat von "happy combustion". In anderen Worten Klopfen oder unkontrollierte Verbrennung mit sehr hohen Spitzendrücken. Lösung: Verdichtung reduzieren, Kühlung verbessern, Zündeinstellung überdenken, Lambda verändern. Jeder der sich dem 4T Tuning intensiv widmet läuft einmal in dieses schwer kontrollierbare Gebiet. Ansonsten hat er die Limits noch nicht gefunden. Mit der grossen Bohrung wird es nicht einfacher. Gruss Konrad
  6. humlik

    Italian Bike Days in Schweden

    In Zürich war letztes WE die Formel E. Die hätten evtl. diese Vorschrift erfüllt. Aber ehrlich gesagt, da ist doch kein Fun mehr. Das beben des Zwerchfelles bei z.b. einem Dragrace mit Nitro vergisst man nie im Leben mehr. Die E-Fahrzeuge erzeugen diese Emotionen nicht mehr. Schade für Schweden, als Trost in der Schweiz ist es noch schlimmer.... Grüsse Konrad
  7. humlik

    Schrauben Kupplungskorb

    Die Bohrungen sind durchgehend Also keine Sacklöcher Gruß Konrad
  8. Die originalen Kolben empfinde ich als sehr wertig. Was ich in die Finger bekommen habe war immer in gutem Zustand. Haben in unserem Renner aber grössere Dinger drin. Für die Rennerei würde ich zumindest die Kolbenbolzen gegen solche von. z.b Wahl oder JE Tauschen. Ich habe zwei Motoren geschrotet nachdem uns die etwas leichteren original Bolzen gebrochen sind. Drehzahl und Kolbengewicht haben das Sicherheitslimit aufgefressen. Die nachfolgende Analyse hat durchgehärtetes Material zu Tage geführt. Die JE sind nicht durchgehärtet aber hochvergütet. Viel Spass Konrad
  9. humlik

    Art-Motor 2018

    Ja, aber Wolf hatte früher immer nette Kommentare veröffentlicht. Finde ich nirgends mehr
  10. humlik

    Schrauben Kupplungskorb

    Die Schrauben stellen den Formschluss Kupplung - Primärantrieb her. Die sollen einfach nicht rausfallen und kein Öl durchlassen.
  11. humlik

    Schrauben Kupplungskorb

    Loctite mittelfest 243
  12. humlik

    Art-Motor 2018

    findet man irgendwo eine Zeitenliste von Assen und einen Bericht dazu? Auf der Art Seite finde ich nichts. Gruss Konrad
  13. Hallo Armin Du kommst an der Demontage der Köpfe und Zylinder nicht vorbei. Geht ja schnell und die Dichtungen kannst du nochmals verwenden. U.u hast du einen Kolbenringfresser, dabei sinkt die Leistung noch nicht so sehr ab, die Blow By Menge steigt aber an. Wahl hat die negative Eigenart die Ringe schon auf dem Kolben zu montieren. Danach prüfen nicht mehr alle das Stossspiel. Sollte das etwas knapp sein, dann kannst du dir einen Ringfresser einfangen. Evtl. ist das Stossspiel auch zu gross, das wäre dann gut für die Zylinder aber nicht das Blow By. Alles andere ist nicht plausibel, es sei denn es hat ein Loch im Kolben. Gruss Konrad
  14. humlik

    999s im Rennbetrieb

    Mit unserem KR2V Supertwin fahren wir ohne AHK. Hatte mal eine drin, das Starten mit der Startmaschine war dann aber Horror, obschon das hätte gehen sollen. War das Teil das von First Attack gelobt wurde. Name ist mir entfallen. Nun fahren wir wieder ohne, ohne Probleme und die Resultate sind in den Zeitenlisten vorzufinden. Ich würde den Leerlauf etwas höher drehen, dann bremst es weniger. Gruss Konrad
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.