Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 08/18/2018 in all areas

  1. 3 points
    Federbein ist leider noch in der Post ...
  2. 3 points
    IMG_0284_HEVC (1).mp4
  3. 2 points
    jetzt fehlt nur noch die Entschuldigung von Hans, siehe Speedweek..... Wasserkühlung ist beim Verbrennungsmotor die Lösung um höhere Effizienz zuverlässig abrufbar zu machen. Da sind die starken luftgekühlten 2V einfach benachteiligter. Das weiss man und damit muss man umgehen können wenn dann mal was ist. Uns geht es schon lange nicht mehr um die Meisterschaft, da fehlt die Zeit. Aber ein paar schöne Gespräche und Erlebnisse sind immer dabei. Wenn es die 2V Klasse nicht mehr gäbe würden wir auch nicht weinen, sondern irgendwo mitfahren und uns freuen wenn Panigales o.ä. hinter uns zu liegen kommen. Die ehemaligen starken 2V Piloten die öfters mal bei Art M fuhren und deren Namen ich nicht aufschreibe, die suchen sich doch Veranstalter wo sie ohne grosse Konkurrenz gewinnen können. Ist das denn lustig? War jetzt evtl. etwas provokativ, aber gewollt. "dafür entschuldige ich mich".... Konrad
  4. 2 points
    Hallo zusammen, heute möchte ich die Gelegenheit nochmals nutzen und mich bei euch vorstellen. Mein Name ist Marcel, 34 Jahre jung und wohnhaft im schönen Unterallgäu. Ducati infiziert wurde ich im Juli 2017 als ich mir eine 748 gekauft habe. Leider hat sich im Nachgang herausgestellt, dass es sich um eine Bastelbude gehandelt hat, die im Nachgang betrachtet sehr viele Ducaten verschlungen hat. Bei meiner zweiten Ausfahrt bin ich auf der Autobahn mit Pleuellagerschaden liegen geblieben. Nach einem verzweifelten Aufruf in diesem Forum hab ich Kontakt ins benachbarte Augsburg erhalten, wo eine ganze Truppe von Ducati verstrahlten lebt. Insbesondere Loudness ist es zu verdanken, dass ich jetzt wieder mit einem 996 Herz innerhalb meiner Diva fahren kann. Schön ist es, dass sich durch diese Art der Kontaktaufnahme mittlerweile eine sehr nette Freundschaft entwickelt hat. Mittlerweile bin ich in Sachen Ducati um einiges schlauer geworden und weiß worauf es zu achten gilt. Natürlich war hin und wieder mal einige nervige Kleinigkeiten mit der Diva, jedoch ist bei jedem km wo ich drauf sitze alles vergessen. Leidensfähigkeit, Emotionen, Design und Sound beschreibt das Gefühl eine Ducati zu besitzen ziemlich treffend. Steht doch mittlerweile gut da, was sagt ihr? Viele Grüße Marcel
  5. 2 points
    Der potentielle Käufer hat sich ja nicht wirklich dazu geäußert, was ihm wichtig ist und v.a., was er denn eigentlich konkret kaufen möchte. Insofern ist es schwer, ihm zielführend Ratschläge zu geben. Will er einen "Klassiker" mit Werterhalt bzw- zuwachs, ist das wahrscheinlich das falsche Motorrad. Das kann man vielleicht schon sagen. Will er ein Motorrad, das einfach fährt, entscheiden die Qualität des Aufbaus, der verwendeten Teile sowie natürlich allgemeiner Wartungs- u. Pflegezustand. Da hierzu keinerlei weitere Informationen vorliegen, kann dazu auch keine weitere Aussage getätigt werden. Diffuse Ängste kann man sicher diskutieren, bringt aber letztendlich nichts.
  6. 2 points
    Damit hier auch 'mal wieder 'was zu sehen ist ... Ich habe ja einen neuen Benzinpumpenflansch verbaut. In dem Kontext mussten natürlich auch die Kabel neu durchgeführt werden. Nach dem Ausbau selbiger fand ich allerdings, dass die entsprechende Dichtung nicht mehr wirklich toll ist. Schon ein wenig spröde halt. Dumm nur, dass es sowas nicht als Ersatzteil gibt. Bei Ducati müsste man einen kompletten Flansch kaufen, falls sowas 'mal undicht werden sollte. Also war Basteln angesagt: Versiegelung mit benzinfestem Epoxidharz! Mein Wahl fiel auf das hier verfügbare UHU Endfest. Muss ja auch nichts halten. Ob's dann dicht ist, werden wir sehen ...
  7. 1 point
    Citroen hat was schnuckeliges auf Basis des Jumpy gebaut! https://newatlas.com/citroen-jumper-biker-camper-van/55892/
  8. 1 point
    So ähnlich hatte ich das ja seinerzeit bei meiner 749R. Starlane NRG. Allerdings habe ich für die Zündunterbrechung das Kabel für den Seitenständerschalter genutzt. Dadurch hatte ich natürlich einen kürzere Kabelbaum mit schicken AMP-Steckern. Aber nun zu den Erfahrungswerten ... Trotzdem ich die Sensibilität auf quasi "vollkommen unsensibel" gestellt hatte, hatte ich bei stärkeren Vibration (fahrbahnbedingt, durch Wheelie ...) ungewollte Zündunterbrechungen, was beim Durchladen nicht ganz ungefährlich ist, wenn jemand hinter einem fährt. Erst eine lange Schraube, die den Sensor wirklich leicht handfest in Position hält und von unten mit einer selbstsichernden Mutter gekontert wird, hat funktioniert.
  9. 1 point
    Naja, ein neuer Satz (v+h) M10 RS Kompe kostet derzeitig ca. 1.560,- €. Die hintere Felge ist zwar nominell wesentlich teurer. Allerdings ist die Nachfrage nach der vorderen meistens deutlich höher. Selbst ohne Kratzer und Lackmängel sind 700-800,- utopisch. Denn das ist - zumindest im Satz - effektiv der NP. 600,- könnten gehen, wenn sich jemand nicht auskennt. Und das tun ja, Gott sei Dank, die wenigsten ...
  10. 1 point
    @Ben: Ich überlege grad den Führerschein neu zu machen...in der Schweiz 😄 Ich hatte nur ne olle CB250 gestellt bekommen 😉 Es wird in der gleichen Plattform doch auch ne normale 999 mit 29.000 Km für wenig Geld angeboten. Wenn es denn unbedingt die 999 sein muss (mir unverständlich, aber egal) dann wäre diese der bessere Kauf. Die Preisdifferenz kannst du zu Öhlins tragen, hast dann auch fast ne "S", aber mit weniger Laufleistung. Oder du erweiterst deinen Horizont und holst etwas richtig schönes: Viel besser als die amerikanische Schüttelplatte und die Felgenfarbe passt zu den blonden Zöpfen 👍 PS: Mit sowas würdest du auch den "Heiligen Inquisitor" besänftigen, der dich immer noch wegen der 916-Gottestlästerung sucht....
  11. 1 point
  12. 1 point
    Achte bitte auf den Zusatz "C3" wegen der erhöhen Lagerluft. Steht auf den Lagern drauf, wird aber manchmal bei Bestellungen "vergessen". Lager mit normaler Luft werden dann u.U. zu heiß. Kennst Du Dich mit der Montage bzw. Demontage aus? Sonst fragen... Ralf
  13. 1 point
    Jako Motorsport könnte man noch erwähnen http://www.jako-motorsport.de/
  14. 1 point
    Tito Rabat konnte 24h nach seiner Operation schon wieder gehen, die Ärzte haben ganze Arbeit geleistet nach seinem offenen Oberschenkelbruch und gebrochenen Schien- und Wadenbein.
  15. 1 point
    Also Wartungsstau komplett: Riemen, Filter, Flüssigkeiten, Reifen, vermutlich auch Kettensatz und Kupplung und und und Dazu dann noch als Käufer das Risiko für weitere kostentreibende Sachen (Kipphebel ...) zu übernehmen. Denn 2k € für 'ne komplette Wartung (ohne Eigenleistung) ist tatsächlich schon eher ein wenig schöngerechnet. Überschlagsrechnung (jeweils inkl. Arbeitslohn)*: Riemen - 150,- Ventile - 500,- Ölwechsel (m. Filter, Sieb) - 125,- Luftfilter - 50,- Kühlflüssigkeit - 75,- Brems-/Kupplungsflüssigkeit - 50,- Kettensatz - 275,- Reifen - 250,- Kupplung - 550,- Batterie - 75,- Gabel - 200,- Federbein - 150,- SUMME 2450,- + Risiko Mit 3,5k € bist Du da also schon zu hoch dran, wenn man für rd. 6k eine 916 mit frischer großer Wartung findet - und eben OHNE Risiko. Ergo max. 3k €. * sind natürlich nur PI x Daumen-Schätzungen aus dem Stegreif.
  16. 1 point
    Da Du im Ducatiforum fragst: Chris Pfeiffer ist damals, als er bei Ducati "unter Vertrag" stand, mit einer Monster gefahren. Da war aber, soweit ich das noch weiß, der Ölkreislauf modifiziert, damit bei den langen Wheelies der Öldruck nicht zusammen brach. Ralf
  17. 1 point
    Also meine ist hinten knüppelhart. Für die Straße eine Katastrophe aber auf der Renne passt es. Vorne ist sie sowohl als auch ... soll heißen sie ist soweit einstellbar. Hinten allerdings nicht
  18. 1 point
    Hey Lothar, tolles Bike! Sieht klasse aus deine 939 und laut deinen Berichten hast du anscheinend viel Freude mit ihr. Ich fahre die 821 SP und finde die Vorderradbremse auch nicht ideal von der Dosierbarkeit und dem Druckpunkt. Hier geht definitiv mehr, wie man an deinen Umbaumaßnahmen sieht. Dennoch kriegt man sie auch mit Serienbelägen easy via 2 Finger Bremsung zum gut dosierbaren Stoppie. Viel schlimmer finde ich den Leerweg für die Hinterradbremse. Der ist wirklich unangenehm aus meiner Sicht. Bei normaler Fahrt kein Thema, da ich eh nur mit der Vorderradbremse stoppe, aber es gibt Situationen, da braucht man sie einfach. Dies haben andere Hersteller / Modell out of the box - Zigfach besser gelöst. Ohne jetzt eine komplette Bike-Bewertung schreiben zu wollen, ist die Hypermotard einfach ein toller Allrounder. Sein bewältigt alle Disziplinen gut, aber es gibt überall kleine Abstriche. Sprich: - Hausstrecke / Angasen - Touren / Gepäck - Soziusfahrten - Rennstrecke - Alpenpässe - Hangig Off - Fuß Raus - Optik - Fahrleistungen - etc. etc. Genau wegen diesem weiten Einsatzspektrum, will ich dieses tolle Bike noch lange behalten. Vor kurzem hatte ich überlegt sie nahezu 1 : 1 gegen eine Yamaha Tracer 900 GT zu tauschen, um neben meiner aktuellen Aprilia auch noch eine vollwertige Tourigmaschine zu haben, jedoch konnte ich dies rein Gefühlsmäßig nicht übers Herz bringen. 15000 - Schnelle, Schräge und Spaßige Hyper Kilometer gehen also doch nicht ganz unberührt an einem vorbei. Wenn ich stand heute für ein Motorrad entscheiden müsste und diesbezüglich Budget-Technisch Beschränkungen hätte, würde ich eher zu einer neuen MT09SP, statt zu einer gebrauchten Hypermotard 821 SP, greifen.
  19. 1 point
    Ich bin mal gespannt, ob die wirklich stattfindet. Bei nicht mal 10 Teilnehmern, würde ich davon mal nicht ausgehen. War eh die dämlichste Idee einen Kleinkrieg anzufangen und sich dann zu wundern, dass als REaktion darauf, bei der eigenen etablierten Serie auch Starter abgeworben werden. Aber das ist ein eigenes Thema. ich würde mit nochmal wünschen, die Glanzzeiten der ProThunder von vor 10-12 Jahren nochmal erleben zu dürfen. bis zu 40 Starter beim Festival war schon geil.
  20. 1 point
    Do.... https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ducati-999-gabelbruecke-gefraest-streetfighter-superbike/928627835-306-7482
  21. 1 point
    Ciao Andi ! …: Stimmt. Bewegt wird die 999 S. Ich war mit der auf der WDW: Mit der macht sogar das Autobahnfahren Spaß ( aber wohl nur in Italien und/ oder Südfrankreich ) Wirklich ein sehr gutes Langstreckengerät - zwar mit 2,5 cm Lenkererhöhung und höherer Scheibe ( am Freitag 700 Kilometer hin und am Sonntag wieder zurück ) Nullo problemo! Und mit der 57er Anlage braucht sie sogar weniger als mit der originalen Anlage. ( Aber ich muß gestehen- weil oben von der Zuverlässigkeit der 999er die Rede war: Ich habe mich vor der Fahrt beim OEAMTC - dem österreichischen ADAC - angemeldet….hat sich aber als unbegründet herausgestellt. ) Off Topic: EINMAL muß man bei der WDW gewesen sein ! Und auch das Drumherum z.B. in Riccione erlebt haben. Nur als Hinweis. Grüße, Robert
  22. 1 point
  23. 1 point
    Es geht etwas voran an der Kleinen. Die Rahmenteile sind in Lechler DUC A17 lackiert. Die meisten Chromteile sollen in einer Woche auch fertig sein und am polieren habe ich mich auch versucht.
  24. 1 point
    Nach langem einwirken mit WD40 und Cola ist der Zylinder runter. Der Motor ist auch komplett zerlegt und grob gereinigt.
  25. 1 point
    3 Tage Assen,nur Freitag etwas Regen und die alte Dame brauchte nur Sprit. So muss das sein
×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.