Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 07/23/2017 in all areas

  1. 9 likes
    Hallo Gemeinde, selbst nach dem Forum-Update kam das Thema Hobbysport etwas kurz, finde ich. Deshalb möchte ich die Initiative ergreifen und von meinen Aktivitäten berichten. Kurz zu mir, für diejenigen, die mich nicht kennen: Ich bin Sebastian, mittlerweile 32 Jahre alt, komme aus Dresden und war in den vergangenen vier Jahren 2-3 Mal pro Jahr mit meiner 999R in Most, Oschersleben und auf dem Lausitzring zu Gange. Nachdem ich meine Zeiten im letzten Jahr gut steigern konnte, habe ich mich dazu entschlossen, an der 999R noch ein paar Dinge zu ändern, um noch die eine oder andere Zehntelsekunde zu finden. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere an den Fahrwerks-Thread im 999-Subforum. Über den Winter bekam die 999R neue Gabelbrücken und das 749R-Federbein inkl. Umlenkung. Zudem spendierte ich ihr Magnesium-Räder in 5,75" und 6,00". Vergangene Woche ging es dann mit FR zum ersten Mal in diesem Jahr auf die Strecke. Bei extrem stürmischen und leider nicht allzu sommerlichen Bedingungen drehte ich in Oschersleben meine Runden. Im September 2016 war ich zum ersten Mal mit der 999R in der Börde unterwegs. Das war auch das letzte Mal, dass ich auf einem Motorrad saß. Die Zeit von damals, eine 1:38.1, sollte die Orientierung sein für den Auftakt. Diese Zeit sollte ich nicht erreichen. Der starke Wind war sicher ein Faktor. Aber dann war da noch das fehlende Gefühl fürs Vorderrad. Besonders beim Einbiegen vermittelte die Front kaum Rückmeldung. Das Ergebnis war eine extrem verkrampfte Fahrweise und ein 4-tägiger Muskelkater nach dem Rennen. Im Rennen fuhr ich dann noch eine 1:38.3, aber zufriedenstellend war weder die Zeit, noch das Gefühl für das Vorderrad. Rückblickend vermute ich, dass der verwendete Luftdruck im Vorderrad für das schwammige Fahrverhalten verantwortlich war. Da hatte ich eine falsche Orientierung. Zudem haben mir die Fahrwerks-Experten vor Ort nahe gelegt, die hintere Feder zu ändern. Mein Ausgangswert war die 15er-Feder, die laut Ducati für mein Gewicht empfohlen wird. Kommende Woche in Most rücke ich mit einer 16er-Feder aus, da das Federbein beim Herausbeschleunigen extrem pumpte. Mal sehen, wie das funktioniert. Eine weitere Empfehlung war, den Lenkungsdämpfer zu öffnen. Das wirkte sich richtig stark auf das Fahrgefühl aus. Die 999 wurde dadurch deutlich wendiger. Im Rennen konnte ich meinen sechsten Startplatz halten. Im 35 Fahrer starken Feld war das durchaus zufriedenstellend. Ducati-Ehre halbwegs gerettet Bei der Übersetzung habe ich dieses Mal eine deutlich bessere Variante gefunden. Von 15/38 ging es auf 15/37. Positiv war, dass der zweite Gang dadurch nicht mehr so aggressiv war und ich immer gut Anschluss hatte. Vielleicht probiere ich beim nächsten Mal sogar 15/36, was dann die Serienübersetzung wäre. In Most kam ich bisher mit 15/38 sehr gut zurecht. Da ich mit immer niedrigeren Rundenzeiten Gefahr laufe, an 2-3 Stellen in den Begrenzer zu kommen, werde ich kommende Woche 15/37 probieren. Ich hoffe, dass die 2 ausgangs Schikane nicht zu lang übersetzt ist. Eine weitere Änderung, die sich als positiv herausstellte, war die geänderte Sitzposition. Mit 1,86 fühlte ich mich bisher nie richtig wohl auf der Maschine. Enge Kniewinkel und anstoßende Ellbogen störten mich und machten das Fahren unangenehm. Deshalb ließ ich den Sitz um 30mm aufpolstern und drehte die Stummel einen Tick nach vorn. Dadurch habe ich auf den Geraden nun deutlich mehr Luft zwischen Knie und Ellbogen und in den Kurven mehr Platz, um mich auf der 999 zu bewegen. Schade, dass ich diesen Vorteil noch nicht in bessere Zeiten umwandeln konnte. Wenn es genug Interessierte gibt, dann halte ich euch gern auf dem Laufenden. Ich würde mich freuen, wenn wir hier einen Erfahrungsaustausch hinbekommen, denn es sind ja noch einige 999 auf den Strecken zu sehen. Und das soll auch so bleiben
  2. 7 likes
    @Hyp stef und an alle Nörgler (mich kotzt das hier bei machen langsam Mega an !!!!) 1. war als Idee gemeint n' kostengünstigen Ersatz zu bekommen 2. ist der Bruch wohl im 'nicht sichtbaren Bereich', ergo könnte man das "unsichtbar" mit GFK-Matten/Kleber etc. reparieren und gut ist 3. Kost max. 75 Öcken - ein Versuch wär's wert und vorheriges Tel. mit dem Verkäufer is ja auch möglich 4. noch Fragen ? ...besser mal selber kreativ nachdenken bevor man solche Kommentare postet ...aber hat vermutlich was mit der Einstellung zum Leben zu tun - Thema bei manchem is das Glas halt halb leer...
  3. 6 likes
    Ja, nu hetzt mich doch nicht so! Ist doch gerade erst zwei Jahre her, der Thread. Gut Ding will Weile haben! Naja, eigentlich habe ich das Thema lange ruhen lassen, weil immer etwas anderes gerade wichtiger war. Letzte Woche habe ich dann in der Kleinanzeigen-Bucht ein Rundum-Glücklich Paket gesehen. Drehbank inklusive Werkbank, Hängeschrank und Zubehör. Das alles wenig gebraucht zu einem fairen Preis. Dummerweise jedoch über 500 km von mir entfernt in der Nähe von Flensburg. Ich schaue mir noch so die anderen Anzeigen des Verkäufers an. Ein Landrover Freelander. Den Link schicke ich mehr aus Spaß an meinen Kumpel weiter, der letztes Jahr seinen Jagdschein gemacht hat und nun etwas geländegängiges für den Wald sucht, mit den Worten:"Kauf Du gefälligst das Auto. Und wenn Du da hoch gurkst, um es abzuholen, bring mir die Drehbank mit!" Ihr ahnt, was kommt: Ihm gefällt der Wagen auf Anhieb! Hat lange gesucht und nix gefunden. Beim Landi passte alles. So wurde dann heute eine Männer-Shopping-Tour daraus, die das Zeug für eine D-Max Doku gehabt hätte! "Yeah, wir fahren jetzt 1000 km und kaufen Drehbank und Geländewagen - Ugh, ugh, ugh! Wuaaa!!" Tja, und da ist nun mein neues Baby. Frei nach James Bond: Eine Quantum, Prost! Hab mich wie ein kleiner Junge die ganze Woche darauf gefreut! Jetzt alles mal auseinander nehmen, schön sauber machen und kennenlernen. Gute Nacht!
  4. 6 likes
    War ein spannendes Rennen und die Verärgerung von Dovi war nachvollziehbar. Persönlich finde ich es äußerst unglücklich, dass die Moderatoren bei Dovi immer auf die Ducatipower hinweisen, während MM grundsätzlich als genialer Fahrer dargestellt wird. Das wird den Fahrern nicht ganz gerecht. Dovi ist nicht ausschließlich wegen der Ducatipower ganz vorne und MM ist weit von Genialität entfernt. Ein Genie hätte schon vor der letzten Kurve erkannt, dass heute kein Sieg drinn ist. Ein Holzkopf hält halt einfach drauf. Frei nach dem Moto: Pokal oder Spital
  5. 6 likes
  6. 6 likes
    Kommste Morgen (Sonntag) mal rum bei mir in BS. Bevor es richtig warm wird. Dann fahre ich die mal und gucke was Sache ist, wenn Du willst. Gegen 10.00Uhr würde mir passen. Wohne etwa 500m Luftlinie von Tante Louis weg. Wäre für Dich ja nur 15min Wegstrecke aus Lehre nach BS. AB Hansestraße runter... Wenn Interesse besteht, schick ich Dir meine Adresse. Wir haben hier auch einen großen Parkplatz in der Nähe, wo man einiges simulieren kann.
  7. 6 likes
    Moin, bevor ich hier in diesem Forum gelandet bin, war ich eine gefühlte Ewigkeit Mitglied im xr600.de-Forum. Ich habe dort über die Jahre Leute kommen und gehen sehen, zahlreiche Freunde gefunden und leider auch zwei Freunde verloren (der Eine Motorradunfall, der Andere viel zu früh auf Grund eines Herzinfarkts). In diesem Forum war zwischen hochintelligent und vollkommen verblödet alles dabei. Ein repräsentativer Querschnitt durch die Gesellschaft also. Viele hatten ihre Geschichten zu erzählen und nicht alle handelten nur vom Motorradfahren. Manchmal hochinteressant, manchmal total langweilig und manchmal auch ein Stückweit erlogen. Hier ist das nicht wirklich anders. Nur das ich feststellen muss, dass ich mittlerweile mit der Situation anders umgehe als früher noch: Mittlerweile überlese ich Threads, weil sie mich nicht interessieren ober weil mir die Wortwahl, der Stil oder die von mir vermutete Intention am Arsch vorbei geht. Manchmal schreibe ich auch ein paar Zeilen, weil mir ein Thema wichtig ist oder ich eine Ahnung, ein Wissen oder eine Erfahrung habe. Das was ich schreibe, muss (!) niemand Ernst nehmen und muss letztlich auch niemand lesen. Dadurch werde ich weder zum besseren noch zum schlechteren Menschen. Meine Meinung: Man muss in dieser Eindimensionalität von Internet-Foren nicht alles so wichtig nehmen. Das echte Leben spielt sich nämlich außerhalb dessen ab. Greetz Dirk
  8. 6 likes
    So, Hockenheim war richtig geil! Technisch gab es eigentlich nichts bis wenig zu mäkeln. Ich habe mich in den letzten Tagen und Wochen erstmalig intensiver mit dem Thema Fahrwerk befasst. Hätte ich das mal ein paar Jahre eher gemacht Gelernt habe ich in erster Linie, daß man trotz Baukasten lieber alles einmal selbst nachmessen sollte und sich auch nicht unbedingt auf italienische Handbücher und Prospektangaben verlassen sollte. Eine amerikanische Internetseite hat mir sehr viel geholfen. Dort ist ganz gut beschrieben, warum eine 848/1098 aus der Kiste nicht so gut fährt wie eine 999. Da ich 848 Rahmen und 999 Schwinge fahre, war das genau das, was mir fehlte. Kurz zusammengefasst ist es so, daß die 848/1098 am Heck viel zu niedrig ausgeliefert werden und somit der Schwingenwinkel zu gering ist, als daß das vernünftig funktionieren könnte. Über die Serien-Gewindestange lässt sich das Heck gar nicht mal hoch genug drehen. Dreht man es nun mit einer längeren Stange hoch, ist erstens die Sitzposition tierisch hoch, zweitens der Nachlauf kurz. Auch die Front ist zu niedrig, was den Effekt dann natürlich noch weiter verschlimmert. Man kommt so auf unter 90 mm, was gefährlich kurz ist. Das war wohl auch bei mir so. Durch Anheben der Front hatte ich ja bereits etwas an Nachlauf gewonnen. Letztendlich habe ich jetzt meine 999-Gewindestange auf 280 mm gedreht. Meine Schwingenlänge beträgt ziemlich genau 500 mm (Schwingenachse - Radachse, jeweils Mittelpunkt.) Außerdem habe ich noch die Höhe der Radachse über dem Boden sowie die Höhe der Schwingenachse über dem Boden gemessen. Über dieses Dreieck lässt sich dann der Schwingenwinkel errechnen, welcher zwischen 10° und 12° liegen sollte. Bei mir waren es ursprünglich etwas über 8°, mit der 280 mm Gewindestange komme ich nun auf 10,4° Meine Gabel habe ich komplett durchgesteckt und somit eine Höhe von 715 mm vom Boden bis zur Unterkante des Rahmenrohrs (Lenkkopf). Damit ist der Nachlauf dann schon etwa im grünen Bereich bei > 90 mm. Die ST2 Gabelbrücke mit ihrem 30 mm Offset brachte dann das entscheidende Plus an Nachlauf. Manche behaupten, die 1098 Brücken hätten 36 mm. Ich messe da aber irgendwie nur 35 mm. Egal. Durch die ST2 Brücken habe ich nun also 5 oder 6 mm weniger Offset und somit auch ungefähr 5 oder 6 mm an Nachlauf gewonnen. Der müsste folglich im Bereich zwischen 95 und 97 mm liegen. Bei der 916 wird 97 mm angegeben. Passt also! Wer es genau nachlesen möchte, findet es hier: http://www.madducracing.com/suspension/1098 geometry guide.txt Darüber hinaus ist mir aufgefallen, daß die Stummellenker an der 1098 weiter nach vorne gedreht sind, als bei der 916. Die Klemmschrauben auf den Schellen liegen an meiner 916 ca. 5 mm weiter auseinander als an der 1098. Vorgegeben wird das ganze durch die Arretierung der Stifte an den Schellen in der oberen Gabelbrücke. Nachdem ich also die Stummel auch an Sleipnir weiter nach hinten gedreht hatte, kam das große Aha-Erlebnis. Unglaublich, wie viel so eine kleine Veränderung ausmacht! Plötzlich liegen meine Unterarme wieder am Tank an und ich weiß, wo mein Mopped ist. Kann mit den Unterarmen zusätzlich Kraft auf den Tank ausüben beim umlegen. Das war wirklich wie nach Hause kommen für mich. Sitzen wie auf der 916! Juhuuu! Die Fahrpraxis in Hockenheim hat es dann bestätigt: Die Sache mit dem 30 mm Offset hat deutlichen Gewinn an Stabilität gebracht. Die aufgespindelte obere Gabelbrücke hat übrigens gehalten und keinerlei Risse aufgewiesen. Zumindest, was man mit dem bloßen Auge sehen kann. Ist jetzt Parabolica-approved. Ich habe sie mit nur 8 NM geklemmt. IMA gibt für deren Brücken 7,5 NM vor (ist oben allerdings auch 2-Fach geklemmt). Ob ich jetzt nochmal Geld für verstellbare Brücken ausgebe, weiß ich noch nicht. Bezahlbar sind ja eigentlich nur die von IMA. Aber die finde ich optisch nicht so toll. Ich glaube, ich fahre da bald mal hin und schaue mir die vor Ort an Ach ja, durch die ST2 Gabelbrücke musste ich allerdings auf den Lenkungsdämpfer verzichten. Ich habe ihn in keiner einzigen Situation vermisst. Wieder Gewicht gespart durch weglassen Was gab´s noch in Hockenheim? Hmm, kein technisches Problem - endlich mal! Ok, beim Herausbeschleunigen aus engen Kehren hatte ich 2-3 Mal leichte Hinterradrutscher. Hier muß ich mich wohl jetzt mal schlau machen, was Zugstufe, Druckstufe und Dämpfung ist und daran justieren Soll ja auch wichtig sein. Außerdem fährt das Mopped jetzt etwas weitere Bögen, untersteuert also. Vielleicht kann man da auch noch etwas über die Dämpfung machen. Der Motor läuft prima, abgesehen von schlechtem Kaltstartverhalten. In der Parabolica hat sich gezeigt, daß die Übersetzung etwas länger hätte sein können. Der Motor drehte dort im 6. Gang immer mal kurz in den Begrenzer. Dieser ist auf 8900 eingestellt. Ich hoffe, das war nicht zu viel. Gefühlt hätte der Motor wohl gerne noch weiter gedreht. Träge wurde er mit den DP Nockenwellen da noch nicht. So, genug getextet. Ich bin so froh, nun auf dem richtigen Weg zu sein und den ersten Schritt in Sachen Vertrauensarbeit geschafft zu haben. Guten Abend, Armin
  9. 5 likes
    Wenn wir jetzt noch erfahren könnten, wo das war/ist? Und sorry: Dein erstes Video ist Mist, das zweite habe ich schon gar nicht mehr angeklickt. Dachte, da käme auch ein Pässe- oder Drivethrough-Video ... Du solltest das nicht ins Lächerliche ziehen, der Thread-Titel sagt eindeutig aus, was Dich erwartet. Daß immer eine der völlig überteuerten Maschinen aus Bologna im Bild sein muss oder auf einer der selbigen das Ziel erreicht worden sein musste war nirgends erwähnt. Man kann doch über Beiträge, die einem nicht zusagen, drüber lesen. Die Sorge, die Dich offenbar treibt (zumüllen des Threads) kam erst mit Deinen Beiträgen in Gang ... Gruß Wolfi Ach so, warum ich in diesen Thread so gerne reinschaue: Anregungen von anderen aufzunehmen war noch nie verkehrt, also her mit Euren Bildern/Videos ...
  10. 5 likes
  11. 5 likes
    Bilder von unsrer "letzten" Tour Beste Grüße micha&susanne und vielen herzlichen ❤️ DANK an alle die und so wundervoll unterstützt haben !!!!
  12. 5 likes
    Hallo Micha, noch ein Shell Aufkleber drauf dann passt's schon irgendwie. ... aber mal ganz ehrlich ... die Front sieht doch irgendwie zusammengebastelt aus. Grüsse, Rainer P.S. Petra, bitte komm du jetzt nicht mit einer BMW 1200GS. Da wäre dann doch eine rote Linie überschritten!
  13. 5 likes
    Dre83 nicht so verkrampft. Der Beitrag zaubert ein Lächeln aufs Gesicht. Und das löst zwar keine Probleme, aber es macht das Leben leichter.
  14. 5 likes
    Kette reinigen, neu schmieren dabei schwitzen wie Sau aber an Petra denken war mir doch sehr wichtig. Man(n) weis ja nie ob man sich nicht doch mal freut wenn das Forum an einen Denkt!
  15. 5 likes
    Meine Hym schläft noch deswegen ohne Duc
  16. 5 likes
    Ich fahre keine Hyper, deswegen gibt es keinen "Daumen hoch", sonder einen "Ellenbogen runter"! Hoffe das hilft mindestens genauso gut wie der "Daumen hoch"! Wünsche Dir weiterhin eine schnelle Genesung! Wäre schön wenn du hin und wieder mal über deinen Gesundheitszustand berichtest! Beste Grüße Fop
  17. 5 likes
    Hallo Falko, zu deinem Problem möchte ich kurz mein Wochenende beschreiben. Ich fuhr ans Meer. Nachmittags hin, am Abend hoch auf meinen Berg, eine Übernachtung, früh um 7 nochmals auf den Berg und mittags wieder zurück. Dies mache ich immer, wenn ich genervt bin - von der Beziehung, der Arbeit oder den Rest der Welt. Eine Auszeit für 24 Stunden gemeinsam mit der Hypermotard. Und es hilft ... zumindest für ein paar Tage. Jetzt haben wir jedoch Regenzeit und meine Bergstrecke war feucht. Zuerst verirrte ich mich auf der Fahrt zum Meer, die polierte Hym war rot-braun eingesaut und jetzt war meine Hausstrecke auch noch nass. Egal, ich war dort und ich musste nach oben. Behutsam, denn Regen verunsichert mich nach all den Jahren noch immer. Mir kam dein Kippeln in den Sinn. Die erste Spitzkehre, 40 oder 50kmh und ... sie war schwammig. Ich hielt an, drückte den Hinterreifen, aber alles war wie immer. Nächste enge Kurve und bewusst langsames Fahren ... das gleiche Gefühl. Vielleicht die neuen Ruckdämpfer. Ich versuchte, die Hinterradfelge hin und her zu bewegen. Nichts. Weiter oben kam die Sonne heraus und die Strasse war trocken. Ich gab Gas und vergaß das Kippeln. Die Hym war wie immer. Kurven links, rechts, links, rechts und die Diva war in ihrem Element. Beim Runterfahren war das schwammige Gefühl verschwunden. Aber irgendwie klang sie anders. Jetzt kam mir der "rauhe Motorlauf" in den Sinn. Haben sie an der Tankstelle Normalbenzin anstelle von Super eingefüllt? Ich war mir nicht sicher. Der Motor klang rauh, anders! Fängt es jetzt bei mir auch an? Am Abend war mein Lieblingsrestaurant geschlossen. Der Besitzer ist krank. Hmm. Und eigentlich wartete ich auf die Nachricht von meinem Monsterfreund, den ich am Morgen treffen sollte. Trotz seiner Knieoperation musste er wieder aufs Bike. Nichts, keine SMS. Auch nicht am nächsten Morgen. Um 5 Uhr früh war von meinem Berg nichts zu sehen und es begann zu regnen. Ich war genervt und entschloss mich, vielleicht schwammig und vor allem rauh nach Hause zu fahren ... wenn der Regen nachlässt. Bei der Heimfahrt hatte ich wieder Sonnenschein und Rückenwind. Normalerweise bläst es von vorne, dieses Mal nicht. Kein Kippeln, kein rauher Motorlauf ... meine Hym, perfekt! Das Wochenende war gerettet. Ich hoffe, du verstehst was ich meine. Fahre exakt das gleiche Moped wie deins Probe. Hat es das gleiche Problem, wird es aus deinen Kopf schnell verschwinden, du lernst damit umzugehen und konzentrierst dich wieder auf den Spass beim Fahren. Hat es dein Kippeln nicht, nerve den Händler solange, bis es für dich passt! An die Reifen glaub' ich nicht. Der SuperCorsa ist meiner Meinung nach perfekt für die Hym. Leider nicht lange und nicht bei Regen, den ich nicht mag. Und ... super, wie alle dich hier unterstützen wollen. Allein dafür ist es wert, die Hypermotard zu fahren. Gruss, Rainer
  18. 5 likes
    Irgendwie blöd, dass wie diesen Satz nicht bei einem Bier klären können. Immer wenn du mich nervst, würde ich dann meines auf deinen Deckel schreiben!
  19. 5 likes
    Hallo werte Damen und Herren, es ist geschafft. Gestern TÜV, heute (Samstag) Jungfernfahrt unternommen. 136,5 Km bis auf einen lockeren Fußrastenbolzen links kein Problem. Was soll ich sagen – mir fehlen fast die Worte (und das passiert mir selten). Es war, wie ich es mir vorgestellt habe, wie vor jetzt fast 25 Jahren bei meiner Probefahrt. Ich wusste damals, dass ich mir diesen Traum in Rot nicht leisten kann, aber das wusste ja der Händler nicht! Dieser Klang, dieses heiße, trockene Fauchen aus der Airbox, wenn sich die dicken Kolben die Frischluft gierig einsaugen – der Höllenhund höchst persönlich. Das Rasseln der Trockenkupplung, der mechanische Klang des Motors, dieser leicht fette Abgasgeruch (ja da waren die Maschinen noch nicht zu mager abgestimmt) – wie gesagt: ohne Worte! Wunderbar nutzbare Midrange-Power ohne Gemeinheiten. Schöne Leistungsentfaltung, ohne gleich mit einem Bein vor dem Kerkermeister zu stehen. Du surfst im 4, 5, 6 auf dieser schönen Drehmomentwelle von einem Kurvenabenteuer zum nächsten, völlig unaufgeregt, stabil und präzise. Ja, sie lenkt sich nicht ein wie ein Pani oder RSV aber mit ein wenig Körpereinsatz wird man dafür mit unerschütterlicher Kurvenstabilität belohnt – kein Satellit fliegt stabiler! Ja, du musst noch arbeiten, Runterhauen der Gänge und Kupplung raus, ist nicht stabilitätsförderlich! Ja, das solltest du wissen und beherzigen. Ja, die Kupplung macht dich im Stadtverkehr etwas „angespannt“, aber das ist es definitiv wert! Liebe MA von Ducati, bitte, bitte, baut uns doch auch ein Retro-Superbike. 120 PS am Rad, 95-100 Nm, schöne Mitte von 4000-8500 U/min. Ja, und auch eine Doppelrohrauspuffanlage kann sexy sein! Ein schöner Chrom- Molybdän- Rahmen und runde erotische Verkleidungsformen mit diesem unverschämt gei….Rot! Das wäre die Rückkehr einer Ikone – The return oft the true Superbike. Bis dahin bedanke ich mich bei euch für dieses Motorrad. Bedanken möchte ich mich auch bei allen, die mir geholfen und mit Rat und Tat zur Seite standen. Sicher wird es auch Tiefen mit meiner 888er geben, aber bis dahin frei nach dem 90er Hit von DJ Agostino: „I’ll fly with you“. Gruß und schönen Motorrad-Sommer, Fleisma 67
  20. 4 likes
  21. 4 likes
    PETRA, weiterhin beste Genesung!!!! ....und wir lassen uns nicht unterkriegen (das hatten wir auf unsrer "letzten" Tour noch für dich gemacht - sorry, ist iwie "untergegangen") Beste Grüße und alles alles Gute 🍀 micha&susanne
  22. 4 likes
    Das kann nicht sein...MM muß sich irren und verbreitet Fake-News. Powerslide erzählt doch etwas ganz Anderes! "Die Taktik von MM war perfekt, da die wussten dass die Piste vor allem wenn die Sonne rauskommt (wie in der Startaufstellung geschehen) ratzfatz auftrocknet. Deshalb fuhr er mit den weichen RR los, weil er eh bald zum Wechseln reinkommen wollte. So war der Plan. Und das er die anderen vorbei gelassen hat, manch einer redet davon MM wäre durchgereicht worden, war auch Taktik. Sie sollten nicht mitbekommen wann er zum Wechseln in die Boxengasse abbiegt. Das hat später Lorenzo auch gemacht, aber dessen Bike war noch nicht bereit. MM und seine Crew haben alle verarscht und die zwei Runden die Rossi wieder mal zu spät kam, haben gereicht um 21 Sekunden Vorsprung herauszufahren. MM hat längst gelernt wer als erstes wechselt, wird auch vermutlich das Rennen gewinnen. Rossi hats nach seinen Böcken die letzten Jahre bei Flag to Flag immer noch nicht kapiert."
  23. 4 likes
    Alles Gute und werd bald wieder fit 💪 😉
  24. 4 likes
  25. 4 likes
  26. 4 likes
    Keep on fighting Petra Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
  27. 4 likes
    @pia: Wir kennen uns zwar nicht, aber ich möchte dir dennoch alles Gute und eine baldige, vollständige Genesung wünschen. In solch eine Situation möchte niemand geraten und ich kann mir gut vorstellen, wie das Gefühl ist, wenn auf einmal ein Auto in deine Richtung rollt und du genau weißt, dass man nicht mehr dagegen tun kann. Ich selbst hatte auch mal einen Sturz, allerdings selbstverschuldet und auch ich war am überlegen, ob ich mich weiterhin das Risiko des Motorradfahrens aussetzen möchte. Letztendlich habe ich mich dazu entschieden, ein neues Motorrad zu kaufen, welches übrigens meine erste Ducati war. :-) Aber ich habe durch den Sturz auf was dazu gelernt! Ich bin jetzt wesentlich ruhiger unterwegs und wenn ich es mal richtig krachen lassen will, dann fahre ich zur Rennstrecke! Es tut mir sehr leid was dir passiert ist, bin aber dennoch froh, dass die Situation einigermaßen glimpflich ausgegangen ist! Wir wissen alle, dass ein solcher Unfall auch ganz anders ausgehen kann! Also, weine nicht deinen schönen Motorrad hinterher, ärgere dich nicht, dass deine Knie verletzt sind, sondern freue dich, dass du noch hier mit uns schreiben kannst. Wünsche dir alles Gute!
  28. 4 likes
    Sehen dann an der Hym hinten am Kotflügel so aus. Danke Marc🍻👍
  29. 4 likes
    "Ohne mein Beauty Case geh ich nirgends hin"
  30. 4 likes
    Wo baut denn Tesla bessere Autos? Um ehrlich zu sein, muss man ihm zugute halten, dass er eine Technik puscht, die auf lange Sicht gesehen umweltfreundlich sein soll. Das ist es aber auch nur, wenn man Energie aus regenerativen Produktionsstätten nimmt. Das ist aber noch nicht überall der Fall. Weiterhin sehe ich auf lange Sicht gesehen ein Problem mit den Batterien. Die können im Falle nicht wirklich gut recycelt werden. Dafür muss eine Lösung her und zwar bevor wir überwiegend Elektroautos fahren. Tesla ansich schreibt aber auch keine schwarzen Zahlen sondern legt derzeit bei jedem Fahrzeig was oben drauf. Dazu muss man nur die Jahresbilanz anschauen. Was der gute Musk aber gut kann, ist die Zukunft einläuten und dass hat er immer wieder mit den verschieden Firmen wie paypal und Space X gezeigt. Meiner Meinung nach liegen die Baustellen ganz woanders. Einmal die Problematik mit dem recyceln der alten E-Fahrzeuge und dann muss die Infrastruktur dafür geschaffen werden. Stellt euch vor, ihr habt so ein Auto. Wo ladet ihr es? Ich habe das Glück in einer Stadt zu leben, die das schon lange ausgebaut haben. Dennoch empfinde ich es als nicht ausreichend. Mal so eben auf einem Parkplatz stehen lassen um dann einkaufen zu gehen, dafür gibt es zu wenige Ladesäulen. Ansonsten muss ganz dringend die Gesetzgebung für Elektrofahrzeuge angepasst werden. Wie in verschieden Beispielen gezeigt wird, sind wir hier noch gar nicht richtig bereit dafür. Bevor jemand fragt, Ja ich fahre bereits ein E-Auto.
  31. 4 likes
    mir fehlt zu manchen Beiträgen hier echt der "Kopfschüttelsmilie" Schön, daß du uns erhalten bleibst Rainer. Ich mag Menschen mit Ecken und Kanten sehr, bin ich doch selbst einer davon. Und jetzt vertragt euch ihr Seggl. Das ist ein Motorradforum, da haben Kleinkinder die ihrem Sandschäufelchen nachweinen nix zu suchen
  32. 4 likes
    Den eigenen Abschiedsbeitrag gleich 3! Mal selbst kommentieren ist ja so was von konsequent. In den ganzen Jahren habe ich schon soviel Durchlauferhitzer erlebt. Groß aufgeschlagen, zig Beiträge und genauso schnell wieder weg. Insofern mach es gut ....
  33. 3 likes
    Bilder sagen mehr als Worte, Sturz mit ca. 100 Km/h, Rahmen, Gabel und Brücken ohne Schaden: Sturz mit 130 Km/h, ebenfalls keine Schäden an Rahmen, Gabel und Brücken: Gruß Uli
  34. 3 likes
    Bei der ganzen Geschichte mit den Fremdmotorrädern geht es doch darum, Mitglieder wie Micha oder Pia nicht zu verlieren, die dem anonymen Internetforum etwas Persönliches geben und ihre Ducatis scheinbar verloren haben. Also nicht um mich . Ich kann's auch nicht ganz nachvollziehen. Wenn mich ein Bereich nicht interessiert, dann lese ich die Kommentare einfach nicht und geb' dazu auch keine ab. Mit souverän hat das eigentlich nichts zu tun, find's eher normal.
  35. 3 likes
    Hi, Danke für deinen Vorschlag. Möchte ich aber nicht umsetzen. Kannst dir gerne nen Fred dazu eröffnen, aber Ducati1 bleibt Ducati.
  36. 3 likes
    Ich hatte bei Daniel einmal eine Anfrage gemacht betr. einer S2R 800. Er hat mir Freundlich davon abgeraten und erklärt das ich nicht das erreichen werde was ich erhoffe. Würde es ihm nur ums Geld gehen, hätte er einfach gesagt ich solle vobei kommen. Aber er nimmt sich Zeit und Arbeitet gut. Der weiss um was es geht und was er tut. Gruss
  37. 3 likes
    Das ist meistens das Traurige an speziellen Foren. Bei Autos ist es ja das gleiche, darum bin ich hauptsächlich in einem Markenoffenem Auto Forum. Man kennt sich teilweise persönlich kann im sicheren Bereich auch mal privates reden. Und wenn einer mal wieder ein neues Auto kauft, bleibt er dem Forum erhalten und berichtet über sein beues Schätzchen. P.S. Wär vielleicht ganz interessant einen Bereich einzurichten mit "FREMDFABRIKATE" somit bleiben die Mitglieder dem Forum auch hier erhalten.
  38. 3 likes
    endlich wieder 2 Räder (Gott sei Dank diese nur leihweise)
  39. 3 likes
  40. 3 likes
    das läuft nun Live auf ES2 mit drölf Kameraperspektiven, Splitscreen, Blackjack und Nutten. Moderiert von Harry Weinford im Bikini. merke: WinWin-Situation für alle Beteiligten zum Thema PayTV noch.... Freue mich schon auf das Gezeter, wenn König Fußball nicht mehr übertragen wird und bin gespannt, ob sich das Konzept dieses mal im Mainstream behaupten kann, vor allem wenn sich Sky und Discovery die Rechte auch noch teilen.
  41. 3 likes
    Oh nein! Was ist denn jetzt mit Curling?
  42. 3 likes
    Ich muss immer wieder lachen, das Moped ist noch nicht richtig auf den Hof und schon wird über einen neuen Kennzeichenhalter und auch Brüllrohr diskutiert. Das erinnert mich an das Nachwürzen von Speisen ohne überhaupt probiert zuhaben. Jetzt haben wir die Gnade so ein schönes Hobby ausüben zu können, dann muss man nicht zwingend auch noch die Mitbürger mit einem noch lauteren Brüllrohr beglücken, welches man selbst auf Dauer nur mit Ohropax erträgt.
  43. 3 likes
    Wollte Petra nur ein positives Beispiel für eine schnelle Genesung geben. Mehr nicht. Wie man's macht ...
  44. 3 likes
    Vielen Dank für die Genesungswünsche! Hier noch ein paar Bilder, als die 999R-Welt noch in Ordnung war Wurde heute Nachmittag entlassen. Jetzt heißt es wieder fit werden
  45. 3 likes
    'Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln.' Dalai Lama Never give up Micha&Susanne
  46. 3 likes
    Soll ich dirn burnout vor die tür zimmern? 🤔Habs ja nich so weit wenn man dir/euch was antun kann sag bescheid!
  47. 3 likes
    Am letzten Donnerstag war für mich der Zeitpunkt gekommen, das Forum zu verlassen. 365 aufregende und aufgeregte Tage, fast 1000 Beiträge - darunter auch einige sinnvolle - und viele neue Namen und Gesichter, die ich in Deutschland wirklich gerne persönlich kennengelernt hätte. Es war das erste Forum überhaupt für mich. Da ich weder Mechaniker noch versierter Hobbyschrauber bin, konnte ich mich nur mit persönlichen Erfahrungen, meist konträren Meinungen und Photoshop-Übertreibungen einbringen. Oftmals schoss ich über das Ziel hinaus, was mir zumeist erst auffiel, nachdem ich meine Kommentare bereits eingestellt hatte. Persönlich beleidigt habe ich jedoch niemanden dabei, zumindest habe ich nichts Entsprechendes beim erneuten Durchlesen gefunden. Es begann mit einem Beitrag über die Faszination des Motorradfahrens im Allgemeinen und endete mit eigener Meinung zum Ölthermometer und Navis. Und da zu viele Grenzen überschritten wurden, ist es auch gut so, wie es ist. Dass ich in Kambodscha lebe, ist nun einmal so. Die Erfahrungen dort sind andere. Deshalb verstand ich wahrscheinlich manche Themen anders und wurde selbst auch missverstanden. Für mich war das Forum eine Verbindung zur alten Heimat und es zeigte mir letztendlich, wie sehr ich mich davon bereits entfernt habe. Meinen Beruf erwähnte ich immer wieder, da er mir wichtig ist. Es ging dabei nicht um Angabe oder eine Bewertung von anderen, dies liegt mir fern. Ich wollte nicht als Aussteiger oder verantwortungsloser Glücksritter gesehen werden, der ich nicht bin. Dies wollte ich nur noch einmal klarstellen. Auch wenn es mich selbst wahnsinnig macht, von anderen Ratschläge zu bekommen, möchte ich euch auffordern, nicht mit den Abschweifungen aufzuhören. Es gibt dem Forum eine Lebendigkeit, die man an anderer Stelle einfach nicht findet. Mich interessieren diese Off Topics und ich werde sie lesend weiter mitverfolgen - zumindest so lange mich meine Hypermotard nicht verlässt. Rainer
  48. 3 likes
    Dirk, ich denke Du hasst eine sehr weise Einstellung zur diskutierten Materie, viel besser kann man das gar nicht ausdrücken! Beste Grüße Lutz
  49. 3 likes
    Moin Rainer, alles was Du schreibst ist nachvollziehbar. Wenn Du das so "durchziehst" mit dem "verlassen", dann fehlt mir hier was, trotz oder gerade wegen der vielen Abschweifungen! Ich hoffe Du schaust doch noch mal ab und an hier rein, und evtl., vielleicht, womöglich überlegst Du dir es doch noch mal, denn so ernst wie ich meine das Du glaubst ist die Lage nicht, es geht hier doch überwiegend "nur" um Moppedfahrn. Beste Grüße Lutz
  50. 3 likes
    Hi, wir waren gestern auf dem Prüfstand. Wollt euch das nicht vorenthalten. Nachmessung mit Remus folgt... Jeweils best of 3 runs. Wobei der Unterschied bei +-0,2 PS war Hypermotard 939 SP 2017; Serienzustand; Race Mode; 4100km; 1. Leistung an Kupplung und 2. Leistung am Hinterrad: