All Activity

This stream auto-updates   

  1. Past hour
  2. Hält seit 7.000 Km :-)
  3. Vielen Dank, Armin! Hilft mir um Einiges weiter. Hatte mir gedacht, dass einer der üblichen Verdächtigen antwortet. Gruß aus Österreich
  4. suche übrigens immer noch ...
  5. Und da sollten se sich ma gedanken machen wenn das einer sagt der in den 2 top teams arbeitet...
  6. Tom Sykes: "In der Vergangenheit konnten viele verschiedene Hersteller an der Spitze mitkämpfen. Es war eine tolle Zeit. Kawasaki war stark und kämpfte gegen Aprilia, Ducati, BMW und auch die Honda war in Schlagdistanz. Durch die neuen Regeln wurde die Meisterschaft zu dem, was sie jetzt ist. Es gibt eine deutliche Grenze zwischen der Superbike-WM und der MotoGP. Unsere Rundenzeiten waren für eine seriennahe Meisterschaft ziemlich gut. Ich kann die Beweggründe nicht nachvollziehen, warum man die Regeln ändern musste. Die einzige Folge, die es durch die Regeländerungen gab, war die Zerstörung der Meisterschaft. Nun gibt es zwei dominante Hersteller. Diese beiden Hersteller wären aber so oder so an der Spitze zu finden, weil sie nicht nur sehr viel Anstrengungen und Gelder in die Motorräder stecken sondern auch in die Fahrer. Ich denke, die Meisterschaft wäre spannender mit den Regeln von 2012 oder 2013, als die Teams besser mit ihren Maschinen arbeiten konnten." "Es ist die Superbike-WM, doch sie wollen daraus eine Superstock-Meisterschaft machen. Wenn sie so weitermachen, dann fehlt nicht mehr viel dazu. Warum müssen wir so nah an die Superstock-Serie heranrücken, wenn es in der Vergangenheit immer so war, dass die Superbikes stets ein Stück von den Serienmaschinen entfernt waren?" "Ich erinnere mich sehr gern an die Zeit, in der Troy Bayliss und Colin Edwards gegeneinander kämpften. Ich sah mir die Maschinen von damals an. Sie waren vermutlich fortschrittlicher als das, was wir jetzt verwenden. Es ist unglaublich. Ich verstehe nicht, warum wir 2017 von dieser Philosophie abrücken müssen." AMEN
  7. Hallo Markus, der Schaft der Gabelbrücken 998 und 1x98 ist identisch. Die Brücken kannst Du untereinander tauschen. Anders sind nur die unteren Brücken der Öhlins-Modelle (Klemmdurchmesser) sowie die Brücken der 749 Dark und 848. Diese haben die Brücken aus geschmiedetem Alu und ein längeres, eingepresstes Steuerkopfrohr und passen ohne Änderung nicht in die 998/1x98 Rahmen. Bei der Schwingenachse weiß ich es aus dem Kopf nicht 100% genau, ich meine jedoch, die seien bei 998 und 1x98 identisch. Grüße, Armin
  8. Hab 2 willste den lochabstand wissen? Lochabstand sind ca 35mm mittig
  9. @SMY war aufm harzring damit
  10. @pjoter Ist das der Kantenschutz, der auf an Verkehrszeichen eingesetzt wird (rot/weiße Tonnen). Hast du ihn verklebt?
  11. Die Lösung mit den Sekundenkleber hatte ich auch schon gestern Abend! Und wie lange hat das bei dir gehalten bzw hält es noch? Denke diese Variante werde ich später auch nehmen. Ein neuen Spiegel kann ich mir zur Not immer noch kaufen.
  12. Hat schon mal jemand von euch seine Hym auf einer Supermoto-Strecke bewegt? Natürlich ohne Offroad-Teil!
  13. Today
  14. Hallo zusammen, ich denke gerade darüber nach mir eine HYM zuzulegen. Aktuell fahre ich eine Panigale auf der Straße, sowie auf der Rennstrecke. Die HYM soll hauptsächlich für längere Touren herhalten, sofern ich mich zu einen Kauf entschließen sollte, aber auch auf den kleinen Rennstrecken soll sie bewegt werden. Ich bin gerade erst die 939 probegefahren und war ehrlich gesagt etwas enttäuscht! Sie lässt sich zwar schön fahren, die Sitzhaltung ist sehr angenehm, aber leistungstechnisch geht da ja nun echt nicht viel. Untenrum sehr schwach und Endgeschwindigkeit ist ebenfalls nicht beeindruckend. Da Ihr Eure HYM teilweise auf der Renne bewegt, wollte ich mal fragen, was Ihr an Eurer HYM verändert habt, damit sie ein gutes Bild auf der Renne macht. PS: Probegefahren bin ich die normale HYM ohne SP.
  15. Hallo! Weiß jemand ob die Schwingenachse der 1198 gleich ist mit der 998? Teilenummer sind 998 und 999 ident. Welches Maß ist anders? Wo ich schon dabei bin, ist der Schaft der Gabelbrücke bei den 998 bzw 1x98 verschieden, oder passt das ohne Probleme? Gruß Markus
  16. Hallo, habe mir neulich einen gebrauchten Bursig gekauft. Es ist die alte Version mit nur einer Rastenstellung. Hatt von euch jemand den mit zwei Stellungen? Möchte mir die 2. selbst bohren, bin mir aber noch unsicher wegen den Abstand der Bohrung, sodass sich die Hym knapp vom Boden abhebt. Gruß Benne
  17. Nein, wir haben bisher immer von Caldonazzo aus das Trentino unsicher gemacht ;-) CroceDomini, Brasa Schlucht, Idrosee, Pian delle Fugazze sind mir besonders in Erinnerung geblieben von den noch vielen, vielen weiteren geilen Pässen. Ein Traum, die Gegend. Wir sind nie auf die Idee der Übernachtung am Gardasee gekommen, da zu voll, aber wenn du o.g. Hotel empfehlen kannst, warum nicht auch mal von dort aus starten. Eigentlich wollten wir im September ja noch mal ins Trentino 😥😭
  18. man denke noch ein paar Jahre zurück....da gab es fast nur EINEN Hersteller der gewinnen konnte... war halt damals kein Problem für uns weil es für uns der richtige war
  19. Preisupdate: 5.999€
  20. es geht gar nicht mal um Kostensenkung für die Teams - was da für ein Budget drin steckt ist so lange irrelevant und utopisch, wie es keinen Bezug mehr zu den Möglichkeiten des Kunden hat und der Hersteller sich durch falsche Ambitionen nicht verhebt. Und ja... ich habe da durchaus idealistische Ansichten was Honda angeht... So lange sich Honda als Hersteller nicht für diese Serie interessiert, so lange hat Honda auch nichts zu melden. Man bedenke mal, was die SC28ff für ein Konzept war: Es war ein sehr sportlicher Reisetourer, der nie als Homologationsmodell für irgendwas gedacht war und durch Reglementänderungen irgendwann mal in die Serie passte. Die RC30, RC45 und SP1/2 waren als Rennmotoräder erdacht und erfolgreich. Die Fireblade ist noch immer ein reines Volumenmodell - vermutlich auch deshalb das Desinteresse von HRC. Man müsste halt erstmal die Kundenwünsche erfüllen und wieder einen V4 raus bringen der es würdig ist blablub.
  21. Und wenn Hersteller wie Honda kein so hoch getuntes SBK im Programm haben wie Ducati mit der Panigale R oder Kawa mit der ZX-10RR werden sie in der WSBK nie die Leistungen vergangener Tage erreichen. Die Folge: Hersteller ziehen sich zurück, die Serie stirbt. Was Ezpeleta da von sich gegeben hat, kommt im WSBK-Paddock überhaupt nicht gut an. Hab am Wochenende mit vielen Leuten gesprochen. Weder im Kawa/Duc-Lager noch bei den momentan Hinterherfahrenden freut man sich über diese Entwicklung. Man muss ja nur mal 4-5 Jahre zurück schauen. Damals konnten mehr Hersteller Rennen gewinnen. Doch seitdem es bei den Motorinnereien weniger Freiheiten gibt, wurde es für einige Teams richtig schwierig. Das Argument, man würde dadurch Geld sparen, ist auch etwas naiv.
  22. ich sehe das wie Ezpelata: Für Prototypen gibt's die MotoGP, und das was die Motorräder ab Werk können sollte die Referenz für eine Seriennahe Meisterschaft sein, weil genau das sich auch aufs Endprodukt auswirken wird und der Kunde dann wesentlich mehr Rennflair für seine maximal 40k€ erhält. Immer zu behaupten, dass dann halt nur die Finanzstarken siegen könnten hängt ein bisschen, weil der einzige noch klein Hersteller mit einem SBK in der Modellpalette MV ist, und meine Meinung dazu ist eigentlich ganz einfach: Ich ♥ MV, ich mag diesen kleinen Haufen von Liebhabern die das Team betreiben, aber Castiglioni hat es als CEO halt nur bedingt drauf. Und den Rest sehe ich schon in der Lage sich dem Reglement anzupassen.
  23. Ja, da muss ich dir zustimmen!
  24. Besser machen geht immer, zumal das eine Reparatur durch einen Laien ist der zum ersten mal mit dem Zeugs arbeitet. Außerdem ist der Kunststoff an dieser Stelle nur 1mm dick, darum hat der mit dem Dremel ja auch keine V- Nut hinbekommen sondern nur den Riss verbreitert, auch nicht die feine englische Art. Dann ist mir aufgefallen das er keinen Primer nimmt, das würde ich bei Verkleidungsteilen immer machen. Trotz allem scheint die Klebestelle zu halten, was m.E. für das Produkt spricht, denn wer hier ist Profi bzw. hat Erfahrung mit so etwas. Beste Grüße Lutz P.S.: Das Material aus dem die HYM Verkleidung gemacht ist scheint nicht gut verklebar zu sein. Letztens bin ich (auch Laie) mit einigen Haushaltsklebern gescheitert, von innen Klettband (Befestigung Tank CLS-Öler) an so ein Teil zu kleben. Mit einem guten Industriekleber hätte es bestimmt geklappt, davon bin ich nach dem Video überzeugt.
  25. Sikaflex ist aber ein EIN-Komponentenkleber, und deshalb nicht sehr lange haltbar einmal aufgemacht, sollte er schnell verbraucht werden ich stehe mehr auf 2 Komponenten SIKAFLEX ist aber ELASTISCH und deshalb gar nichtmal schlecht wenn es dies auch in kleinen Mengen geben würde, wärs eh SUPER
  26. Also wenn es ums "KLEBEN" geht, nutze ich immer Sikaflex. Sikaflex wird zB im Bootsbau benutzt und ist absolut wetterfest.
  27. es ist überhaupt kein Problem diesen Mangel selbst zu reparieren. man beötigt nur das richtige "Werkzeug" dazu ich selbst habe schon etliche Verkleidungen von Motorrädern wieder hergetsellt, und das hält besser als das Original, ohne dass es sichtbar war, natürlich ist das dann neu zu lackieren. Aber die Gesamtkosten stehen in keinem Zusammenhang zu den Originalteilen wenn man sie nachkauft vom Händler. nur, was in dem o.a. Video gezeigt wird, ist trotzdem MIST, man sollte zwischen den einzelnen Verklebungen schon auch SCHLEIFEN, um Überschüssiges weg zu bekommen, dann hält das Ganze noch besser
  1. Load more activity